Waldrebhühner - mit Chin. Zwergwachteln

Diskutiere Waldrebhühner - mit Chin. Zwergwachteln im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallole bei uns sind in letzter Zeit soooooooo viele Chin. Zwergwachteln geschlupft und nun weiß ich nicht wohin...:? War nicht ganz so...

  1. #1 Norwichtel, 01.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    Hallole

    bei uns sind in letzter Zeit soooooooo viele Chin. Zwergwachteln geschlupft und nun weiß ich nicht wohin...:?
    War nicht ganz so geplant, aber mit der "Pille" hats nicht geklappt :D
    Klar im Moment sind sie noch bei den Eltern und laufen dort brav mit, aber später?

    Kann ich eigentlich die Wachteln auch bei den Waldrebhühner mitlaufen lassen, oder werden diese dann gekillt? ;)

    Danke für eure Antworten

    Liebe Grüße
    Norwichtel
     
  2. -AH-

    -AH- Guest

    Junge Zwergwachteln, die gerade abgesetzt wurden, während der Sommermonate in der Balz- und Brutzeit? Nein, das würde garantiert Probleme geben.
     
  3. #3 Norwichtel, 01.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    Danke AH für deine Antwort.
    Da wir die Rebhühner gerade neu haben, muss ich eben vieles erst nachfragen, damit wir keine gravierende Fehler machen........
     
  4. #4 stiedom, 01.07.2015
    stiedom

    stiedom Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    NDH Thüringen
    Mal ne Frage was ist der Unterschied zwischen Wald-und "normalen"Rebhuhn überlege da auch schon länger also Rebhuhn
     
  5. -AH-

    -AH- Guest

    Das Rebhuhn (Perdix perdix) bewohnt Steppen und Heidelandschaften in Europa und Asien.
    Das Waldrebhuhn (Arborophila) bewohnt die Wälder der südostasiatischen Tropen und Subtropen.

    Ich gehe davon aus, das der User die Frage nach der Zusammenführung damit begründet, da die Waldrebhühner vom Verhalten eher den Buschwachteln gleichzusetzen sind.
    Rebhühner sind meldepflichtig. Das gleiche gilt m. W. nicht für die Waldrebhühner.
     
  6. #6 sittichmac, 01.07.2015
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi norwichtel,
    die fukiens solltest du nicht mit wachteln zusammenhalten. wärend der balz wird der hahn sehr revierbezogen und das kann in deiner volierengröße schnell gefährlich werden.
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Göttingen
    Da kann ich mich den anderen nur anschließen, Zwerge sind sehr klein und recht wehrlos.
    Ich hatte schon Probleme sie überhaupt mit Kanarien zu vergesellschaften, weil diese ihnen die Federn klauen wolten...
     
  8. #8 Norwichtel, 02.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    Ich danke euch für eure Antworten. Denn so kann ich lernen, unsere Waldrebhühner besser zu verstehen ;)

    @ Nils - das kenn´ich, unsere Kanarien haben sogar den Diamanttäubchen die Federn am Leib geklaut. Das ging mir dann doch zu weit - und sie mussten die Voliere verlassen.
    Aber meine Chin. Zwergwachteln vertragen sich ganz gut mit den Täubchen..........

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht
    Norwichtel
     
  9. #9 Zeratul, 02.07.2015
    Zeratul

    Zeratul Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Verhalten von euren Kanarien finde ich nach meiner Erfahrung aber recht ungewönlich agresiv.
    Ich halte auch Kanarien mit Diamanttauben und habe keine Probleme.
    Hatte auch schon in der selben Voliere (3*7 Meter) Kanarien, Diamanttauben, Schönsittiche und auf dem Boden Chin. Zwergwachteln und dazu auch noch Goldfasane. Das einzige war das die Goldfasane die Chin. Wachtel Gelege kaput gemacht haben (es gab also kein Chin. Nachwuchs mehr).
    Aber das Kanarien von anderen Vöglen Federn rupfen habe ich noch nicht beobachten können.

    Fileicht liegt es an meiner Volieren größe das sich meine Vögel aus dem weg gehen können, ich weis ja nicht wie groß die Volieren/Käfige sind ihn denen ihr dieses Verhalten beobachten konntet.
     
  10. Nils

    Nils Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Göttingen
    Jedes Tier ist anders wenn mal einer von den Kanarien auf die dumme Idee kommt, machen das nur leider schnell einige nach. Bei mir hats definitiv nicht geklappt und auch Dias hatte ich mal dabei, da waren die Kanarien die Leidtragenden unter dem Diatäuber, der irgendwann sogar die kalifornischen Schopfwachteln attakierte sobald die aufgebaumt sind...

    Meine Voliere war 9qm groß, natürlich kleiner als 3*7m aber ich denke dennoch recht geräumig :)
    Naja einer der Gründe warum ich mitlerweile sehr vorsichtig bin mit Vergesellschaftungen und das meiste Paarweise oder in der arteigenen Gruppe lebt :)

    Auch unter Wachteln hatte ich schon Probleme während meine Gambelwachteln bisher zu allem friedlichen waren (Lege und Zwergen) haben die Baumwachteln alles was in reichweite war angegriffen sogar als halbstarke wärend der Aufzucht schon was einer anderen Baumwachtel und einer Zwergwachtel das leben kostete... Man steckt leider nie drin daher besser vorsicht walten lassen bevor später das nachsehen habe :)
     
  11. #11 Norwichtel, 04.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    Hallo Nils,
    Danke für deine Aufführungen. Auch wir probieren erstmal "langsam" aus, wer mit wem zusammenpasst. Ist nicht immer einfach. Mir hat es um die Kanarien schon leid getan, aber wir haben leider nicht so viel Platz, dass jeder eine eigene Voliere bekommen kann.

    Jezt nochmal zu den Funkien, heute morgen ist mir das erste Mal aufgefallen, dass die Henne den Tauben das Futter streitig machen will....
    Zum Übernachten sitzen sie ja auf den Sitzstangen der Grünflügeltauben und den Weinroten Halsringtauben. Bis jetzt ja kein Problem, nur wenn die Funkien den Weinroten zu nahe kommen, wehren sich die Tauben. Sollen sie auch ruhig. Jeder hat sein Platz und sein Revier..
    Bloß wenn jetzt die Funkien auch noch bei den Tauben mitmachen, weiß ich nicht, was ich machen soll.. Die Tauben waren sehr verstört, ein Fremder an ihrem Fressnapf.:schimpf:

    Liebe Grüße
    Norwichtel
     
  12. #12 sittichmac, 04.07.2015
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi norwichtel,
    genau das habe ich schon vorher beschrieben: für tauben und die fukiens ist die voliere zuklein. die tauben sind nicht aggressiv genung um sich durchzusetzen und wenn sich deine beiden fukiens verpaart haben kann das noch problemmatischer werden. du solltest doch mal über eine erweitetrung der voliere nachdenken mindestens um 2m².
     
  13. #13 Norwichtel, 04.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    tcha sittichmac, dann haben wir ein Problem:roll:
    wir können nicht mehr vergrößern...bleibt nur die Tauben dann raus ....... und wohin dann damit?
    Wir müssen uns nun wohl was einfallen lassen. Schade, dann muss wohl irgendeiner weichen.

    Liebe Grüße
    Norwichtel
     
  14. -AH-

    -AH- Guest

    Wichtig ist sie zu beobachten, um schnell genug einschreiten zu können, aber Du kannst es noch über's Wochenende mit mehreren Fressnäpfen in unterschiedlichen Höhen ausprobieren.
    Vielleicht ist das für sie schon OK!?
     
  15. #15 Norwichtel, 04.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    Ja, dass werde ich versuchen. Im Moment habe ich einen Fressnapf für die Funkien auf dem Boden und für die Tauben weiter oben.
    Tränken habe ich auch in verschiedenen Höhen....
    Soll ich die Funkien denn einfach vom Napf der Tauben verjagen? :schimpf: Bin ein bissl verunsichert. Denke, wenn ich immer "mit der hand" komme, dass die dann nicht mehr so zahm sind..
     
  16. -AH-

    -AH- Guest

    Hallo!
    Es verhungert keiner, wenn sie mehrere Möglichkeiten zur Futteraufnahme haben. Bestimmt regeln sie das unter sich. Nicht verjagen, bei den Temperaturen schon mal gar nicht.
     
  17. #17 sittichmac, 04.07.2015
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ja und genau das ist das problem! wenn sie das regeln werden immer welche den kürzeren ziehen. zwar sind die fukiens nicht besonders aggressiv und die tauben körperlich nicht fähig ihnen was zutun aber stress in der voliere ist genau so schlimm wie schwer verletzungen.
    also du könntest noch eine dichte bepflanzung in betracht ziehen - so das sie sich nicht permanent sehen können. dünne bewachsene äste für die tauben und weniger dicke die zum auffliegen einladen. aber harmonie oder irgendwelche zuchterfolge sind so auf dauer ncht möglich. jagen und scheuchen sind keine gute idee und d bist ja auch nicht immer da. besser ist das fütter so zu platzieren das es nicht zu probleme kommt.
     
  18. #18 Norwichtel, 04.07.2015
    Norwichtel

    Norwichtel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    74243
    ich habe mal versucht die Voliere zu fotografieren. Das Einzige, was ich denke, ist wahrscheinlich noch eine Pflanze reinzusetzen.

    Den Anhang P1090721.jpg betrachten

    weiter oben sind dann noch dünne Äste für die Tauben. Links auf dem Boden haben wir eine Art Tonne stehen mit "Einschlupflöchern".
    Den Rest kann man sehen?...
     
  19. #19 -AH-, 05.07.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.07.2015
    -AH-

    -AH- Guest

    Hallo!
    Oh. Die Voliere ist ohne Versteckmöglichkeiten, um diese Arten zusammen zu halten, ungeeignet. Aus Platz- und Hygienegründen empfehle ich Außenfütterung mit Drehklappe.
     
  20. #20 sittichmac, 05.07.2015
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    bei der voliere ist dringend bepflanzung nötig.
    meine empfehlung wäre 4stk 1,8m hohe thujas hinten vor die wand - 1-2 kriechwacholder vor die thujas und vieleicht noch einen großen bambus in die vordere ecke. auch wäre noch ein farn oder lorbeerstrauch am futterplatz machbar. für die tauben kannst du zwischen die thujas die stangen hängen und den fukiens kannst du noch einen stamm oder wurzel etwa 0,5m über dem boden anbringen. dieser sollte aber auch schön im grünen liegen.
    die vögel sind waldbewohner und so muss auch die voliere eingerichtet werden.



    -ah- du hast doch auch so schöne bepflanzte volieren für deine bambushühner. vieleicht kannst du ja mal ein paar inspirierene bilder dazu stellen?
     
Thema: Waldrebhühner - mit Chin. Zwergwachteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. suche Waldrebhühner

    ,
  2. außenvoliere für fasane

    ,
  3. bepflanzung voliere kanarien

Die Seite wird geladen...

Waldrebhühner - mit Chin. Zwergwachteln - Ähnliche Themen

  1. Waldrebhühner - Fütterung

    Waldrebhühner - Fütterung: Hallole - ich bins schon wieder :zwinker: Ich habe noch nee Frage zu der Fütterung meiner neuen Lieblinge den Waldrebhühnern. Kann ich denen...
  2. Waldrebhühner - wann brüten sie?

    Waldrebhühner - wann brüten sie?: Hallo und Guten Tag, ihr müßt entschuldigen, falls ich hier falsch bin.....:D Wir haben seit kurzem die Fkien Waldrebhühner. Sie scheinen sich...
  3. Chinesische Waldrebhühner

    Chinesische Waldrebhühner: Hallo Züchter! Habt ihr auch Probleme eure frisch geschlüpften Kücken zum fressen zu animieren? Meine fressen einfach nicht selbständig, sowohl...
  4. Problem mit dem Vogelhaus

    Problem mit dem Vogelhaus: Hallo zusammen, Nun habe ich auch ein Vogelhaus, wo ich das Futter rein tuhen kann, ohne das es nass wird. Jedoch scheint es so als ob die Vögel...
  5. Welches Leuchtmittel für diese Fassung?

    Welches Leuchtmittel für diese Fassung?: Hallo in die Runde! Ich habe eine Frage bezüglich eines Leuchtmittels für die 2g11 Fassung. Ich habe noch diese Arcadia - Parrot Pro UV Flood,...