Waldvögel für Zuhause?

Diskutiere Waldvögel für Zuhause? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe heute eine Anzeige gesehen, worin jemand einen Gimpel, auch bekannt als Dompfaff für 20 € verkauft oder ihn gegen andere Waldvögel...

  1. #1 Kallemero, 20.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.02.2008
    Kallemero

    Kallemero Guest

    Hallo!
    Ich habe heute eine Anzeige gesehen, worin jemand einen Gimpel, auch bekannt als Dompfaff für 20 € verkauft oder ihn gegen andere Waldvögel tauscht. Ist das erlaubt? Darf man Waldvögel fangen und in einen Käfig sperren? Also mir kommt das nicht legal vor. Vielleicht täusche ich mich? Ich hoffe nicht. Und nun?

    Ich weiß nicht, ob ich die Seite hierher verlinken darf, wenn ja, gebt mir kurz Bescheid, dann tu ich es.

    [Edit: Ich habe bei Wikipedia gelesen, dass man Gimpel sehr wohl züchten darf, aber nicht wildfangen. Hm. Hätte ich nicht vermutet.
     
  2. #2 Geierhirte, 20.02.2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Wildvögel fangen darf man selbstverständlich nicht. Aber es gibt Waldvogelhalter...auch hier im Forum. Diese "handeln" natürlich auch mit ihren Nachzuchten.
    Das ist legal, so lange man entsprechende Genehmigungen zur Haltung (und zum Verkauf ???) hat.
    Um Waldvögel zu halten bedarf es einer Haltegenehmigung. Die Vögel müssen auch beringt sein.

    Sollte ich falsch liegen oder etwas wichtiges vergessen haben, so möge man mich bitte korrigieren.

    LG, Olli

    PS: Hab mir die Anzeige angesehen. Der Gimpel ist beringt und ich gehe mal von einer legalen Nachzucht aus.
     
  3. #3 Kallemero, 20.02.2008
    Kallemero

    Kallemero Guest

    Danke für die schnelle Antwort!
    Ich habe bis eben noch nie davon gehört und das Foto mit dem Dompfaff im kleinen Käfig sah einfach befremdlich aus für mich, ich kenne die dicken Vögelchen nur ausm Garten....Aber man lernt ja stets dazu...:idee:
     
  4. Flug

    Flug Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Bonn
    Ja, die Waldvögel in Züchterhand, könnten sich in der Natur auch garnichtmehr zurecht finden.
    Du kannst im Cardueliden Forum mal schauen, da siehst du, dass die meisten Züchter sie in Flugvolieren halten.
    Außerdem kannst du sie dir in vielen verschiedenen Farbschlägen anschauen.
    Für Waldvögel braucht man keine Zuchtgenehmigung. Man muss aber jeden Vogel melden,beringen.
     
  5. #5 Kallemero, 22.02.2008
    Kallemero

    Kallemero Guest

    Ja Super!
    Das ist ja wirklich hochinteressant! Ich bin immer noch erstaunt, sogar die kleinen Blaumeisen werden gezüchtet. Unglaublich. :p

    Ich habe mir, als ich die Anzeige mit dem Gimpel gelesen habe, vorgestellt, dass der Kerl bei Nacht und Nebel durch die Wälder streift und die Pieper mitm Kescher fängt... :zwinker:

    Ich danke Euch wirklich für die Schließung meiner Wissenslücke!:zustimm:
     
  6. Moni

    Moni Guest

    Ich denke, viele der in Privathand gehaltenen einheimischen Vögel haben es besser als so mancher Sittich/Papagei/Prachtfink... diese sind ja auch irgendwo einheimisch ;)
     
  7. #7 klumpki, 23.02.2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wenn man eine Haltegenehmigung erhalten will muss man natürlich auch die Passende (Garten-) Voliere haben mit der nötigen, der Art entsprechenden Bepflanzung und Einrichtung. In einem Käfig hält man Waldvögel nicht!
     
  8. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    es gibt keine Haltegenehmigung mehr für "Waldvögel". Sie unterliegen aber, je nach Schutzstatus, einer Melde.- bzw. Kennzeichnungspflicht. Das heißt im Klartext das jeder sich einen geschützten Vogel (ausgenommen Greife) kaufen kann. Er muss geschlossen beringt sein und man muss darauf achten, das man einen Herkunftsnachweiss vom Züchter erhält. Mit diesem wird bestätigt das der Vogel aus einer gemeldeten Zucht stammt. Man muss diesen dann unverzüglich bei der Naturschutzbehörde anmelden. Sollte der Vogel sterben muss er auch wieder abgemeldet werden.
     
  9. Köbes

    Köbes Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Also der Dompfaff wird nur zu Ausstellungszwecken in einem kleinen Käfig gesessen haben, oder der Besitzer hat ihn dort hinein gesetzt um ihn besser fotografieren zu können (im Gegensatz zu Kanarien sind Waldvögel nämlich verflixt schnell).

    @Moni: Damit liegst Du völlig richtig, zumindest bei meinen ist das so. Außerdem vertrete ich schon immer die Meinung, daß die Waldvogelhalter sich bewußt für diese Vögel entscheiden und somit auch entsprechend sachkundig sind. Waldvögel kauft man im Gegensatz zu vielen Sittichen, Exoten etc. eben nicht nebenbei.

    @Klumki: Eine Gartenvoliere ist nicht nötig. Eine entsprechende Zimmervoliere (meist Eigenbau, da die geforderten Maße so nur schwer kommerziell erhältlich sind) tut es auch. Wenn man nicht züchtet sowieso. Zeisige kann man sogar gut in ausreichend großen Käfigen (Kistenkäfig mit mind. 80*40*40 cm, größer ist natürlich immer besser!) halten. Allerdings sollte man auf viel Freiflug, ungeheiztes Zimmer und die entsprechende Ernährung achten.

    Generell bin ich ein Befürworter der Waldvogelhaltung. Dadurch daß es eben diese gestzlichen Auflagen gibt, ist ihre artgerechte Haltung viel eher gewährleistet, als die von Sittichen und Kanarien, zu denen es keine Auflagen gibt.
     
Thema: Waldvögel für Zuhause?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. waldvögel kaufen

    ,
  2. wildvögel fangen

    ,
  3. waldvogelforum

    ,
  4. waldvögel fangen in deutschland,
  5. darf ich einheimische vögel fangen,
  6. wildvögel halten,
  7. darf man wildvögel verkaufen ,
  8. dompfaff farbschlag,
  9. darf man vögel fangen,
  10. darf ich einen vogel fangen und beringen,
  11. waldvögel züchter ,
  12. donpfaff fangen,
  13. gimpel fangen,
  14. waldvögel zuhause,
  15. waldvögel zu kaufen,
  16. Darf man gimpel verkaufen ,
  17. waldvogel vogelforum,
  18. waldvogelhaltung,
  19. waldvögel züchten,
  20. Fangen von wildvögeln anzeige
Die Seite wird geladen...

Waldvögel für Zuhause? - Ähnliche Themen

  1. [Region Braunschweig] Bourkesittich Hahn 8. Monate sucht neues Zuhause

    [Region Braunschweig] Bourkesittich Hahn 8. Monate sucht neues Zuhause: Mein lieber Bourke Hahn Chicken sucht ein neues Zuhause, er und seine Henne Nugget verstehen sich nicht. Er ist recht zutraulich, frisst...
  2. 86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen)

    86356 Neusäß (bei Augsburg), 2 Aymarasittiche (Pärchen): Guten Abend beisammen, mein Aymarasittich-Pärchen sucht ein neues, liebevolles Zuhause. Leider hat sich meine Wohn- und Arbeitssituation so...
  3. Suche neues Zuhause für Diamantauber/ bzw. suche Henne

    Suche neues Zuhause für Diamantauber/ bzw. suche Henne: Hallo!! Ich suche für meinen Tauber ein neues Zuhause. Oder eine Henne zum Aufnehmen!![ATTACH] Ich habe momentan 3 Tauber bei mir leben. Noler...
  4. 12437 Berlin: 2 Nymphensittiche, m, 2 Jahre, auch getrennt, suchen Zuhause

    12437 Berlin: 2 Nymphensittiche, m, 2 Jahre, auch getrennt, suchen Zuhause: Hallo, die Nymphensittichbrüder Paul und Friedrich suchen einen neuen Wirkungskreis und ihre Herzensdamen. Sie haben bisher nur zu zweit in nicht...
  5. Hamburg: Kanarienvögel suchen Zuhause in Voliere

    Hamburg: Kanarienvögel suchen Zuhause in Voliere: Hallo zusammen, für meine zwei gelben Kanarien suche ich ein neues, liebevolles Zuhause in einer Voliere in Hamburg oder Umgebung. Sie sollen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden