Wanderfalke: Bestimmung des Geschlechts

Diskutiere Wanderfalke: Bestimmung des Geschlechts im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen zusammen, seit einiger Zeit beobachte ich folgende Wanderfalkenfamilie: Wanderfalke Webcam | Vivara Naturschutzprodukte Als...

  1. #1 Aras, 30.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2020
    Aras

    Aras Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin 12203
    Guten Morgen zusammen,

    seit einiger Zeit beobachte ich folgende Wanderfalkenfamilie:
    Wanderfalke Webcam | Vivara Naturschutzprodukte

    Als Unterscheidungsmerkmal habe ich bisher nur die unterschiedliche Größe festgestellt. Das Männchen ist viel kleiner :)

    Woran kann ich sie sonst erkennen, vor allem im Nest?

    Danke und viele Grüße aus Berlin
    Aras
     
  2. #2 Birderswiss, 30.04.2020
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    209
    Ort:
    Dürnten, Schweiz
    Hallo Aras

    Meines Wissens nach gibt es neben dem Grössenunterschied kein wirklich gutes Merkmal zwischen Männchen und Weibchen.

    Vielleicht antwortet noch einer unserer Falkner hier, die können hoffentlich genaueres sagen.

    VG Birderswiss
     
    Aras gefällt das.
  3. #3 harpyja, 30.04.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    762
    Ort:
    Norddeutschland
    Färbungs- oder Zeichnungsunterschiede gibt es zwischen den Geschlechtern nicht, es ist wirklich nur die Größe. Aber mit der Größe gehen ja auch die Proportionen einher, sodass bei Terzeln der Kopf meist etwas größer wirkt als bei Weibern. Terzel sind oft auch etwas intensiver gefärbt, also sehr blaugrau. Aber all diese Unterschiede sind sehr individuell und manchmal nicht vorhanden.

    Bei genau diesem Paar hier hat der rechte Vogel (Weib?) noch ein paar braune Federn vom Jugendkleid auf der Oberseite und die Musterung unterseits sieht klarer aus als beim anderen. Wenn ich jetzt so spontan einschalte, kann ich dir aber auch nicht sagen, wer gerade sitzt. Grundsätzlich erledigt das aber eher das Weib, der Terzel löst nur gelegentlich ab.
     
    Birderswiss gefällt das.
  4. Aras

    Aras Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin 12203
    Danke euch!
     
  5. #5 Peregrinus, 30.04.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.276
    Zustimmungen:
    564
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Für mich steht außer Frage, dass es das Weib ist, das gerade füttert.

    Die Färbung der Geschlechter ist zwar dem Grunde nach gleich, aber die Terzel sind meist (um nicht zu sagen praktisch immer) klarer gezeichnet. Das weiß im Hals-/Brust-/Kopfbereich ist meist weißer und nahezu oder gänzlich zeichnungsfrei, bei den Weibchen eher cremefarben und meist mit feinen dunklen Zeichnungselementen. Das gilt zumindest für die süddeutschen Vögel. Weiter im Norden mag das anders aussehen.

    VG
    Pere ;)
     
  6. Eric

    Eric Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    8735 St. Gallenkappel
    Ja, Terzel meist kontrastreicher mit weiserer Kehle. Also links Terzel, rechts Weib. Was die Jungenbetreuung und Brut angeht. Bei meinen Sakern, wo es nach Literatur auch so sein sollte, brütet der Sakret intensivst und auch bei der Fütterung der Jungen bringt ihm das Weib Futter, zerteilt es in kleine Häppchen, übergibt es ihm in den Schnabel und er verfüttert es den Jungen. Aber er war schon immer sehr dominant.

    Den Anhang 010.JPG betrachten
     
    RosaRosa und KikiBaWü gefällt das.
  7. #7 KikiBaWü, 01.05.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    19
    Sehr interessant Eric!
     
  8. Aras

    Aras Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin 12203

    Anhänge:

  9. #9 Birderswiss, 03.06.2020
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    209
    Ort:
    Dürnten, Schweiz
    Ich kenne diese Webcam schon seit mehreren Jahren. Das sind Irgendwelche Tauben, da diese Ringe tragen, wohl solche aus umliegenden Taubenschlägen.

    VG Birderswiss
     
  10. Aras

    Aras Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin 12203
    Danke Birderswiss!

    Dann kann ich mich ja beruhigt von der Vermutung trennen, dass die große Mama zunächst den Papa und dann die Kinder aufgefressen hat ;-)
     
    Birderswiss gefällt das.
  11. masaa

    masaa Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Luzern
    das ist ja interessant, ob die Taubenbesitzer informiert werden, wo ihre Tauben gelandet sind..
     
  12. #12 Coelophysis, 03.06.2020
    Coelophysis

    Coelophysis Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Kreis Tübingen (BW)
    Das könnte man im Zuge der Nistkastenreinigung im Herbst ja machen, aber dann riskiert man den Gegenwind der Taubenzüchter. Denen werden die Wanderfalken zwar bekannt sein, aber es fühlt sich für sie natürlich nochmal anders an, wenn sie die Nachricht erhalten, dass ihre Tauben tatsächlich als Falkenfutter geendet sind.
     
    Birderswiss gefällt das.
  13. #13 Birderswiss, 03.06.2020
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    209
    Ort:
    Dürnten, Schweiz
    Ganz ehrlich; ich hoffe nicht, dass die Taubenbesitzer darüber informiert werden...
    Soweit ich mich erinnern kann, gab es bei uns in Zürich mal eine Wanderfalken-Vergiftung durch einen Taubenbesitzer. Wenn die benachrichtigt werden, dann würde wohl das Gleiche passieren.

    Edit: hier ist der Artikel von damals:
    Giftanschlag auf Wanderfalken: Taubenzüchter kommt vor Gericht

    VG Birderswiss
     
    Coelophysis gefällt das.
Thema:

Wanderfalke: Bestimmung des Geschlechts

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden