Wann ausgewachsen

Diskutiere Wann ausgewachsen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wann ist ein Lori eigentlich "ausgewachsen"? Gelesen habe ich, dass sie mit ungefähr 3 Jahren geschlechtsreif sind. Unser Leo ist...

  1. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wann ist ein Lori eigentlich "ausgewachsen"?

    Gelesen habe ich, dass sie mit ungefähr 3 Jahren
    geschlechtsreif sind. Unser Leo ist jetzt knapp
    6 Monate und balzt ziemlich herum. Außerdem
    hat er im Gegensatz zu Louise kräftig zugelegt.
    Er ist größer und kräftiger geworden.

    Gruß Leuschi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PaulTiskens, 19. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Ausgewachsen ?

    Hallöchen,

    das kann man nicht verallgemeinern. Die größeren Arten benötigen auch schon mal länger, kleinere Sortenkönnen bereits im Alter von 1,5 Jahren Gelege tätigen

    :0-

    Link gelöscht... (Thomas)
     
  4. #3 ElkeBietigh, 19. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hi Leuschi :0-

    sehe es als "Pubertät" in denen die Loris - im jetztigen Alter - sich wie Teenager entwickeln und auch so benehmen ... ;)
     
  5. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Größe

    Hallo,

    das mit der Vermehrung ist mir klar, Danke für die Hinweise.

    Ich wollte aber auch wissen, wann ein Gebirgslori von der Größe her ausgewachsen ist.

    Und wann merkt man ob der Volgel wächst oder aber ob er fett geworden ist?

    Leuschi
     
  6. #5 ElkeBietigh, 19. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Berechtigte Frage, da Du die Piepser so gut "ins Futter stellst" mit allerlei Leckerbissen :D

    Bei ShelleBelle (dem Hahn) und Frankie (der Henne) gibt es fast keine Größenunterschiede (wenngleich Frankie doch etwas "kräftiger" war am Anfang). Knuddel ist und bleibt - als Spätchen - ein zierliches Mädel, auch gegenüber den anderen.
    Ergo: unter den Loris gibt es nur minimale Größenunterschiede, wobei es egal ist ob es der Hahn bzw. die Henne ist.
    Dabei kommt es - so vermute ich - auch darauf an wie gut deren allgemeiner Metabolismus etc. seit der Geburt ist. Man vergleiche es mit den Babys der Menschen wo sich auch nicht alle gleich entwickeln.

    Eine Frage noch: hast Du schon auf Loribrei umgestellt?
    Wenn "ja", dann gib' diesen eine Weile vom konventionellen Brei und etwas seltener die Leckereien und viel Bewegung ...

    "Fett" und damit träge (bis hin zu ernsthaften Leberschäden bzw. anderen Organschäden) können die Loris leicht werden, da diese ewig hungrig sind.

    In der Regel sind Loris im Alter von 1 - 1,5 Jahren ausgewachsen und Geschlechtsreif wie Paul schon geschrieben hat - oder, Thomas bzw. Paul?
     
  7. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,

    vielen Dank für deine Antwort. Bei unseren beiden bestand von Anfang an ein deutlicher Größenunterschied. Leo war größer und kräftiger, Louise ist kleiner und auch zierlicher. Leo wird bestimmt einmal ein richtiger "Kleiderschrank", ein ganzer Kerl eben *grins*. Er sieht auch nicht fett aus, ist sehr lebendig, turnt überall herum. Mit dem Fliegen klappt es bei beiden noch nicht so gut, wird aber besser.

    Loribrei bekommen beide schon von Beginn an. Sie bekommen drei Mal am Tag Loribrei (120 ml pro Mahlzeit für beide zusammen). Von der dritten Mahlzeit wird allerdings nur noch ein bisschen genommen. Morgens gibt es Nekton-Loribrei, mittags einen Brei mit der Zusammensetzung, die der Züchter gegeben hat, abends dann noch mal Nekton.

    Leo sieht auch nicht fett aus, sondern eben nur kräftig. Und sein Imponiergehabe lässt in dann noch mächtiger werden, weil er sich ja immer so "aufpumpt". Ein kleiner "Halbstarker" eben.

    Gruß Leuschi
     
  8. #7 ElkeBietigh, 19. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    na also :D kopiert Louise mal das mit dem Imponiergehabe? Ab und zu machen die das, auch bei Ulrike.


    Also das mit den 3x120ml ist ein bisschen viel. Schon als ich meine kaufte hat man mir gesagt nur 150ml am Tag für drei und Obst. Dann müssten 150ml auf den Tag verteilt eigentlich auch reichen.

    Haben diese früher nicht so viel geflogen?

    ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** **

    Knuddel fliegt mir, sobald die anderen im Bett sind, in der ganzen Wohnung hinterher. Früher war es nur bis zum Sofa wo die Spieledecke auf der Lehne im Ruhezustand ist bis diese kommt.
    Inzwischen fliegt diese sogar voraus, dreht eine Runde, zu mir zurück und zum Sofa. Gehe ich in die Küche brauche ich nur zu sagen: "Schnuckel komm ..." und diese kommt hinterher oder sucht schon automatisch nach mir, dort wo das Licht brennt (nicht einmal vor dem WC macht die halt :D ) und würde ich es erlauben auch ins Schlafzimmer.
    Langsam aber sicher fühlt sich diese echt wohl dabei - als Spätchen und mit einem Hinkebeinchen tut ihr die extra Zuneigung ganz gut und macht diese richtig selbstbewußt.

    ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** ** **

    Das kannten meine auch nicht, bis diese mitbekamen wie schön es doch ist ;) vor allem hält das Fliegen die Piepser gesund und munter (und vor allem schlank :D )
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Futtermenge

    Hallo Elke,

    fütterst du nur 1x am Tag die 150ml für alle 3? Der Züchter hat noch mehr gefüttert (300 bis 350 ml) und von Nekton haben wir die Auskunft, 250 ml am Tag für beide. Nimmst du als Brei Orlux?. Bei Nekton ist das Mischungsverhältnis 1:5.

    Die beiden waren ja beim Züchter in einer Voliere. Diese war zwar recht groß, so dass sie etwas Fliegen konnten. Ich habe den Eindruck im Zimmer haben sie noch ein wenig Orientierungsprobleme. Außerdem haben wir festgestellt, dass wir zu wenig Lademöglichkeiten haben (Regal, Voliere). Wir werden jetzt noch einen großen, kräftigen verzweigten Ast ins Zimmer stellen, so dass sie dann darauf landen können.

    Unsere sind noch nicht so zahm. Sie kommen noch nicht auf den Finger oder die Hand. Aber wir machen Fortschritte. Und vielleicht können wir die beiden dann auch mal auf der Schulter in andere Räume mitnehmen, so wie du deine. Im Moment sind wir ausschließlich Futter- und Leckerli-Geber, Publikum für ihre Balgereien und Bademeister. Sie lieben es mittlerweile mit der Blumenspritze abgespritzt zu werden.

    Louise kopiert das mit dem Imponiergehabe auch manchmal, allerdings in abgeschwächter Form.

    Gruß Leuschi
     
  11. #9 ElkeBietigh, 20. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo Leuschi,

    gebe den Brei von ORLUX in zwei Schüsseln von wo sich alle bedienen - auch die PRS zuweilen :D - wie diese wollen. Einteilen lernen mussten diese selbst lernen

    Nekton brauchte ich noch nicht auszuprobieren, da diese schon immer den von ORLUX hatten und mochten ... dann gibt es ja noch die verschiedenen Zerralien die ich extra reinmische, Müsli (für die ganz RSB) und bei den PRS bedienen sich diese an Pellets, Kräuter, Blüten und so weiter.

    Wegen den zutraulich werden: in Australien werden die wilden Loris auch, durch das zufüttern, handzahm.

    Habe nur Geduld; wenn es aber soweit ist dann kann es passieren, dass willst Du ein Foto machen, diese auf Dich losgehen und auf dem Bild siehst Du nur einen großen schwarzen Schatten :D
     
Thema:

Wann ausgewachsen

Die Seite wird geladen...

Wann ausgewachsen - Ähnliche Themen

  1. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker:
  2. wann gab es Cites?

    wann gab es Cites?: Hallo! Ich habe hier gelesen,dass es ein paar Jahre gab,in denen Mohrenkopfpapageien keine Cites brauchten. Kann mir einer sagen,von wann bis wann...
  3. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...
  4. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...
  5. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...