Wann erkennt man, ob eine Henne Eier in sich hat? Und was tun, wenn ja?/ Gesetzeslage

Diskutiere Wann erkennt man, ob eine Henne Eier in sich hat? Und was tun, wenn ja?/ Gesetzeslage im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi! Und zwar geht es darum, dass ich Xena und Strolchi in einer eindeutigen Geste zusammen auf der Stange gesehen habe. Jetzt meine Frage:...

  1. #1 Federflausch, 24. August 2008
    Federflausch

    Federflausch Wellimama

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pupshausen
    Hi!

    Und zwar geht es darum, dass ich Xena und Strolchi in einer eindeutigen Geste zusammen auf der Stange gesehen habe.
    Jetzt meine Frage: kann Xena schon trächtig (oder wie man auch immer bei Vögeln sagt :s ) sein und wie und wann erkenne ich, ob sie trächtig ist? Passiert war das Ganze letzten Donnerstag.

    Und angenommen, sie legt dann Eier. Können - und dürfen vor allem! - wir es zulassen, dass sie brütet? Oder dürften wir die auch selbst ausbrüten? Oder müssten wir die Eier vernichten, wenn es welche gäbe?
    Wie ist die rechtliche Lage, wenn so ein "Unfall" passiert?

    LG Kathrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federflausch, 24. August 2008
    Federflausch

    Federflausch Wellimama

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pupshausen
    edit: (ging nicht mehr im anderen Beitrag) Ein Nistkasten ist nicht vorhanden, da wir nicht vorhaben zu züchten. Nisten die dann überhaupt, auch wenn nichts da ist?
    LG
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Kathrin,

    nur, weil du ein Pärchen bei der Paarung erwischt hast, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass die Tiere zur Brut schreiten. Viele andere Faktoren wie beispielsweise die Tageslichtlänge, das Futterangebot, der Partner und eventuelle Nistgelegenheiten (d.h. Nistkästen oder dunkle Höhlen; Wellensittiche sind nämlich Höhlenbrüter, sie bauen keine Nester), die du nicht anbieten solltest, spielen eine große Rolle.

    In Deutschland brauchst du eine Zuchtgenehmigung (ZG), um die Tiere brüten zu lassen. Alles andere ist illegal. Nehmen wir als Beispiel die Schweiz oder Österreich - dort brauchst du keine ZG. Sollte die Henne dennoch Eier legen und du möchtest keinen Nachwuchs, so koch diese einfach ab oder schieb ihr Plastikeier unter.
    Für eventuelle ''Unfälle'' gibt es beim Amtstierarzt eine Ausnahmegenehmigung. Deswegen müsstest du dich bei dem zuständigen Veterinäramt erkunden.

    Mal so angemerkt ... ich habe einen Hahn, der sich mehrmals täglich mit seiner Henne paart und wenn er Lust hat, sogar noch die zweite Henne in Beschlag nimmt und sich mit dieser paart. Passiert ist bei mir noch nie etwas. ;-)
     
  5. #4 Lovie3, 24. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2008
    Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    nur weil sie puscheln wird die Henne nicht legen.
    Ohne Nistkasten ist die Wahrscheinlichkeit relativ gering
    Meine haben ständig gespuschelt und nur dann gelegt, wenn die NK gehangen haben.
    Und selbst wenn sie legt, selbst wenn du ihr nen NK aufhängst, hast du damit noch nix verbrochen.
    Erst, wenn die Küken schlüpfen hast du gesetzeswidrig gehandelt, solang du keine gültige ZG in Deutschland hast.
    Das kannst du ganz einfach verhindern, indem du die gelegten Eier abkochst, einfrierst oder durch Plastikeier austauschst und die Henne dann bis zur Brutaufgabe abbrüten lässt.
    "Trächtigkeit" in dem Sinn kann man bei Vögeln nicht erkennen, aber ich hab irgendwo ein Foto
    (hier noch eins) von einer Henne kurz vor der Eiablage. DAS wiederrum kann man nämlich schon sehen, wenn sie kurz davor sind.
    Wenn deine mal so einen Popo hat, dann solltest du einen NK aufhängen damit sie nicht in Legenot gerät und mit den Eiern wie oben beschrieben, verfahren. Allerdings musst du dann auch dafür sorgen, dass sie nicht ständig wieder nachlegt, wenn nix schlüpft, indem du die Brutstimmung runterfährst über verringerte Tageslichtlänge, weniger bzw. kein Grünfutter und weniger Körnerfutter (hungern sollen sie natürlich nicht).

    Aber erst mal - mach dir keinen Kopf.
    Puscheln ist ein ganz natürliches Verhalten bei gut harmonisierenden Paaren und sorgt noch lange nicht für Nachwuchs.

    LG
     
  6. #5 Federflausch, 25. August 2008
    Federflausch

    Federflausch Wellimama

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pupshausen
    Hi!

    Ok, also es muss noch nichts passiert sein, das ist schön!

    Also, erst, wenn die Küken da sind, ab da wird es dann illegal? Und nicht, wenn man der Henne einen NK gibt gegen Legenot? Hab ich das richtig verstanden?

    Wobei die Eier umzubringen ist auch nicht so mein Ding... Könnte man die Henne dann nicht legen lassen und die Eier einem Züchter geben, der sie dann ausbrüten lassen kann? Denn das würde mir halt schon leid tun... :( :traurig:

    LG Kathrin
     
  7. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Die Chance, dass etwas "Passiert" ist, ist sogar sehr gering ;)


    Ja, wobei eine Henne nicht zwangsläufig in Legenot gerät, wenn sie mal gepuschelt hat. Erst wenn sie einen Legepo hat und partout nix findet, um die Eier abzulegen und sich weigert, sie fallen zu lassen, dann wirds kritisch.
    Du musst also jetzt nicht rein vorsorglich einen NK aufhängen.

    Übrigens - selbst wenn sie puscheln und die NK hängen, führt das noch nicht zwangsläufig zur Brut. Ich hatte beispielsweise ganz schöne Anfangsschwierigkeiten, meine zum Nisten zu bewegen. Die haben gepuschelt was das Zeug hält, NK haben gehangen, ZG war da, Haltung war mE optimal, Futter, Licht, alles hat gestimmt, aber gebrütet haben sie trotzdem einige Wochen lang nicht. ;)


    Da gibts net viel zum umbringen. Wenn du sie am ersten Tag nach dem Legen abkochst oder einfrierst oder einfach austauschst, ist da noch kein Leben in dem Sinne drin. Das bisschen Zellmischmasch spürt glaub ich noch nix. ;)
    Um dir aber sicher zu sein, dass du nix töten musst, häng am besten einfach keinen NK auf. ;)
    Man KANN die Eier schon zu einem Züchter bringen, der sie dann ausbrüten lässt, aber die Schwierigkeit dabei liegt wohl eher daran, einen zu finden, der in deiner unmittelbaren Nähe wohnt (lange Transportzeiten gehen halt in dem Fall nicht) und der das auch noch macht.
    Isst du Hühnereier?
    Denn so gesehen bringst du jedes Mal ein Huhn um. ;) Denn in irgendeinem Test haben sie vor kurzem sogar festgestellt, dass Eier, die du im Supermarkt kaufst und die im Kühlregal standen, unter Umständen trotzdem noch schlüpfen. ;) Fragt mich aber jetz bitte nicht, wo ich das gehört, bzw. gesehen hab, ich weiß es nicht mehr, sonst hätt ich den Link mit rein gepackt.
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Also mein Ata sagt das schon das anbieten eines NK den Tatbestand einer Straftat beinhaltet.
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Unserer hält das genauso. Zucht ist ohne Genehmigung verboten und die Zucht beginnt mit den Einhängen eines Nistkastens.

    @Federflausch: Über sowas brauchst du dir bei Wellis gar keine Gedanken zu machen. Das Wellis ohne NK überhaupt Eier legen, ist ausgesprochen selten. Und selbst wenn sie welche legen werden sie in den wenigsten Fällen tatsächlich bebrütet.
    Auch wird deine Henne bestimmt keine Legenot bekommen, nur weil sie ab und zu Spaß mir ihrem Hahn hat. ;) In den 12 Jahren, die ich jetzt Wellis habe, habe ich nie auch nur ein einziges Welliei gesehen.

    Und von deinen ganzen "Notfallpläne", wie selber ausbrüten oder zum Züchter bringen, solltest du dich schon im Vorfeld verabschieden.
    Selbst wenn es dir gelänge, Eier auszubrüten (geht ohne spezielle Brutschränke sowiso in die Hose), wie wolltest du die Jungtiere füttern? So ein frisch geschlüpftes Welliküken ist verdammt klein.
    Auch wenn du einen Züchter finden würdest, der sich zum unterlegen der Eier bereiterklärt würde das Vorraussetzen, dass er selbst grade Hennen hat deren Eier genau so alt sind, wie die deiner Vögel. Und wie hoch ist diese Wahrscheinlichkeit?

    Wenn du gelegte Eier direkt nach dem legen abkochst, anstichst oder sonstwie "undschädlich" machst, hast du mit Sicherheit noch kein Leben abgetötet. ;)
     
  10. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Grauzone in der Gesetzeslage.
    Grundsätzlich hängt man ja NK auf, um zu züchten, somit könnte man sagen, ja, du machst dich strafbar, weil du´s ja versuchst. Und in D ist ja schon allein der Versuch, eine Straftat zu begehen, strafbar. Grundsätzlich auch richtig.
    Aber nur weil ich mir ein Messer kaufe, will ich ja noch keinen umbringen ;)

    Also von daher, liegt es im Ermessen des zuständigen ATA.
    Meiner hatte damals noch nicht mal was dagegen, dass ich meine NK direkt nach der Besichtigung der Zuchträume und dem Fachlichen Gespräch aufgehängt hab, denn bis die Jungtiere schlüpfen, wäre die ZG (das Formular an sich) ja auch da, und bestanden hatte ich schon.

    Aber - stellt sich die Frage - wo beginnt die Zucht?
    mE züchte ich dann, wenn ich meine Vögel vorsätzlich brüten lasse, um Jungtiere zu ziehen, und die Zucht (also ohne ZG der Straftatbestand) ist erst dann erfolgreich (Und der Straftatbestand damit erfüllt) wenn das erste Jungtier da ist, oder nicht?

    EDIT:
    Ich weiß, diese Diskussion wurde hier schon oft geführt, aber ich find, es gehört hier noch irgendwie dazu...

    Wenn ich mich strafbar mache, indem ich einen Nistkasten aufhänge, dann würde der Händler, der mir einen verkauft hat ohne mich nach ZG zu fragen, sich der Mithilfe schuldig machen, oder derjenige, der ihn mir gebaut hat. oder, wenn ich mir selber einen baue, mach ich mich damit schon der versuchten Straftat schuldig?
    Endlosschleife.
    Wie gesagt, wenn ich mir ein Messer kaufe... ;)
     
  11. #10 Zeitungsente, 25. August 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Das sehe ich auch so.
     
  12. #11 nata, 25. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2008
    nata

    nata Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48653 Coesfeld
    Ich habe mal eine Frage die hier auch wohl hinpasst.
    Ab wann zerstört man eigentlich Leben im Ei? Erst wenn die Henne brütet? Oder 1-2 Tage nach dem Ablegen?
    Mich würde das nur aus rein aus Interesse interessiere und nicht weil ich damit irgendwas zu tun habe.:nene: ;)

    LG, und vielen Dank schonmal im Vorraus,

    Natascha
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ab dem zweiten bis dritten Tag bilden sich die ersten Äderchen und um den fünften Tag beginnt das Herz zu schlagen.
    Aber bis dahin sollte man wohl gemerkt haben, dass seine Henne auf Eiern sitzt. ;)
     
  14. nata

    nata Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48653 Coesfeld
    Danke für die Antwort! :blume:

    LG, Natascha
     
  15. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein

    Alles was du da geschrieben hast kann ich sehr gut nachvollziehen und sehe es ähnlich.

    Grauzone hin oder her in meinem Kreisgebiet sieht es der Ata so, wie ich es schon beschrieben habe. Andere Atä sehen das viellt anders, aber ohne ZG einen NK anbieten bestätigt doch schon den Vorsatz einer gewollten Zucht oder nicht?
    Jeder der das möchte, kann es natürlich machen, nur muss er/sie dann auch mit den evtl. Konsequenzen dann leben müssen, die daraus entstehen könnten.
     
  16. #15 Lovie3, 26. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2008
    Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nicht unbedingt. Wie viele Postings hatten wir hier schon gerade von Neulingen, die sich einen NK aufgehängt haben, weil sie ihren Vögeln was gutes tun wollten und dachten, die brauchen das vielleicht?
    Ohne gleich damit züchten zu wollen?
    Gut, das Teil heißt ja nicht umsonst "NIST"Kasten... Man könnte sich also schon was dabei denken, wenn man es kauft und aufhängt.

    Das ist auch schon wieder so eine Sache. Wie viele Leute hierzulande (Bayern) gibts, die einfach ohne ZG züchten (und nicht nur Welli´s, da werden Aga´s vermehrt, tatsächlich standen auch schon junge Graupapageien in der hiesigen Tageszeitung, natürlich ohne Ring ect.)
    Und wird das verfolgt? Meiner Erfahrung nach eher nicht. Da brauchts schon jemanden, der denjenigen "hinhängt".

    Andererseits weiß auch kaum jemand, der sich nicht gerade in diversen Foren rumtreibt, oder entsprechende Bücher gelesen hat, dass man eine ZG überhaupt braucht.

    Die meißten kaufen sich doch ihre Welli´s im Zoo"fach"geschäft, und gleich einen GU-Ratgeber dazu. Ich hab so ein Teil hier und grad mal spaßes halber nachgeschaut, da steht nix von ZG (ist aber auch schon einige Jahre alt, weiß nicht, wie das in den aktuellen ist).
    Und geh doch mal zum örtlichen D**** und frag, warum die Vögel einen Ring haben. Von ZG wird dir da keiner was verklickern, nur, dass man sie halt eindeutig indentifizieren können muss. Wieso und weshalb wird nur ausweichend oder unzureichend beantwortet, und das nicht zuletzt weil das dortige Personal es selber nicht so genau weiß.

    Deswegen zählt natürlich noch lange nicht, dass Unwissenheit vor Strafe schützt. Schließlich kann ich auch nicht in der Ortschaft mit 80 rumdüsen und dann einfach sagen, ich hätt net gewusst, dass man da 50 fahren muss. ;) Könnt ja jeder daher kommen und behaupten er hätt es einfachnicht gewusst, dass man ZG braucht, und sich so fein ausm Schneider machen.

    ABER: Hinsichtlich der von mir beschriebenen Zustände sollte sich jeder vielleicht zweimal überlegen, ob man gerade Forenneulinge, die "versehentlich" gezüchtet haben und jetzt Probleme mit ihren Jung und oder Elterntieren haben, zu aller erst nach ZG fragt (Mist, da fällt mir ein, das hab ich vor nicht allzu langer Zeit gerade hier gemacht :D ) und diejenigen gleich erst mal zurechtweißt und verteufelt, weil sie sich nicht ausreichend informiert haben. Ich selbst wusste vor meinem Beitritt hier auch nix von ZG und habe schon zig Wellis gehalten und dachte eigentlich gut informiert zu sein.

    Wie gesagt, zieht doch mal los, und versucht, ohne Internet und ohne Unsummen in Fachliteratur zu stecken, was über die ZG bei Sittichen und Papageien herauszufinden. OttoNormalVerbraucher tut sich da nämlich mitunter ganz schön hart, das wird euch erschrecken zu sehen.
    Zu allererst sollte es auch hier um das Wohl der Vögel gehen, denn die können nix dafür dass sie sozusagen illegal eingewandert sind.
    Danach kann man immer noch auf die Problematik mit der ZG hinweisen.
     
  17. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das bedeutet also Unwissenheit schützt vor Strafe!

    Wellensittich = Höhlenbrüter = Nistkasten anbieten bei 1,1 = ?

    Ich verstehe was du meinst und das meine ich nicht ironisch :D

    Dieses Thema wird immer wieder aufkommen.
     
  18. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hab grad noch was geändert, während du geantwortet hast. Ich seh schon, dass wir uns verstehen. Ist glaub ich mal was neues, so ein Thema ein bisschen zu diskutieren, ohne dass gleich die Hölle losbricht. :+klugsche:prima:

    Stellt sich gleich eine neue Frage...
    Wie viele "Normalos" wissen hundertsprozentig das Geschlecht ihrer Welli´s?
    Und weiß auch Otto Müller dass ein Welli in Höhlen brütet?
    Und wer weiß überhaupt etwas über Psittakose?
    Papageienkrankheit können die meißten noch mit Fieber ect. in Verbindung bringen, aber geht mal zum D*** und sagt Psittakose. Die gucken (jedenfalls hier) nur doof...
     
  19. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Als ich mit 9 Jahren meine ersten Wellis bekamm, ein Pärchen, hatte ich dann Jahre einen Brutkasten zu hängen. Es hat niemand was gesagt. Es ist auch nie was passiert. Irgendwann hab ich dann im Netz gelesen, dass man das nicht darf. Und ein Tierarzt (!) meinte zu mir (ich kleines Kind) "die Ringe sind nicht so wichtig, das ist eigentlich egal". Soviel dazu. 8(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    off topic
    Gute Idee, lasst uns hier Beispiele aufzählen, wo niemand überprüfen kann ob sie die Wahrheit sind.

    Mein Bekannter erzählte mir das seine Frau ein 2tes Kind haben wollte, da sie schon ein 8 wöchiges Kind hatten, war es ihm dafür noch zu früh. Sie WOLLTE aber ein 2tes sofort. Er nicht. Sie erzählte ihm stocksteif, das sie nicht verhüten müsste, da sie in der Stillzeit nicht fruchtbar sei. Nunja, sie bekam ihren Willen weil er naiv war.


    Was will ich damit sagen?
    Mir persönlich ist es egal, was ein Ta, ein Polizist, eine Frau die ein 2tes Kind haben will oder sonst wer alles erzählt oder erzählt haben soll.

    Es ist für mich sehr schwer nachvollziehbar das so etwas ein Ta einem kleinem Kind gesagt haben soll, aber ich sage nicht das es unmöglich ist.
    Auch hier noch einmal deutlich:
    Das ist kein Angriff!


    In Anbetracht der Tatsache, das Wellensittiche Höhlenbrüter sind, sollte man nach meinem Verständnis keinen Nistkasten aufhängen wenn man in D wohnt und nicht Inhaber einer ZG ist [Punkt]
     
  22. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Sind wir das nicht schon irgendwie seit einiger Zeit? ;) Vielleicht sollte man den Thread teilen, wenn wir weiter drüber reden wollen? Wobei eigentlich jeder seine Argumente deutlich gemacht hat und es erst mal ausdiskutiert wäre ;)

    Genau.
    Nur sollte die Aufklärungsarbeit nicht nur den Internetforen und der Fachliteratur überlassen sein, sondern schon beim Kauf beginnen (wo ich persönlich zumindest viel Wert drauf gelegt habe, wenn ich meine Jungtiere abgegeben habe.)
     
Thema: Wann erkennt man, ob eine Henne Eier in sich hat? Und was tun, wenn ja?/ Gesetzeslage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich schwanger

    ,
  2. schwangerer wellensittich

    ,
  3. schwangere wellensittiche

    ,
  4. Schwangere Wellensittich,
  5. wellensittich ei im bauch,
  6. wellensittich schwangerschaft,
  7. woran erkennt man einen trächtigen wellensittich,
  8. Wie erkenne ich das mein Wellensittich Eier in sich hat,
  9. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein174291-erkennt-man-ob-henne-eier-hat-tun-gesetzeslage.html,
  10. wellensittiche schwanger,
  11. schwangeres wellensittich weibchen,
  12. wellensittich trächtig,
  13. wellensittich henne vor eiablage,
  14. wellensittich henne vor der eiablage,
  15. woran erkennt man das ein wellensittich schwanger ist,
  16. wellensittich tragend,
  17. woran erkennt man das wellensittich schwanger ist,
  18. wie merke ich ob mein wellensittich schwanger ist,
  19. wellensittich kurz vor eiablage,
  20. foto schwangere wellensittiche,
  21. fotos von schwangeren wellensittichen weibchen,
  22. trächtiger wellensittich,
  23. woran erkennt man das mein wellensittich bald ein ei legt,
  24. welli weibchen,
  25. graupapageihenne vor eiablage
Die Seite wird geladen...

Wann erkennt man, ob eine Henne Eier in sich hat? Und was tun, wenn ja?/ Gesetzeslage - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...