Wann geht es mit dem Sprechen los

Diskutiere Wann geht es mit dem Sprechen los im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo fiete willkommen bei den grünen du hast ja schon einige meinungen zur papageienhaltung erhalten :zwinker: und bevor du sagst ... nein...

  1. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo fiete

    willkommen bei den grünen
    du hast ja schon einige meinungen zur papageienhaltung erhalten :zwinker:
    und bevor du sagst ... nein ... sie bleibt alleine ... lass dir einfach was zeit
    lese hier im forum ... da gibt es viele berichte wieso paarhaltung ... oder gar schwarmhaltung bei papas so wichtig ist ...
    und dann bilde dir dein urteil ... und ich glaube und hoffe ... dass es dann richtig ausfällt
    ich habe grade heute mein paar amas bekommen und es ist einfach nur schön sie zu beobachten .. wie sie zusammen spielen ... schlafen fressen .. auch mal zanken ... etc
    vorher hatte ich eine amazone alleine 3 jahre ... hatte immer ein schlechtes gewissen wenn die arbeit mal länger dauerte ... oder man eingeladen war ...denn rico war dann alleine und hat gewartet und gewartet ... ich habe hier viel gelesen und gelernt ... und wollte rico einen partner suchen obwohl er schon älter war ... leider ist er dann gestorben :(

    aber mir ... oder uns war von vorneherein klar..... wenn was neues .... dann nur ein paar!!!!!!

    und nun lass dir was zeit mit deiner entscheidung ... durchforste hier die foren ... auch nach dem richtigen futter für amas ... und frage wenn du was wissen willst

    jeder lernt dazu :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Fiete,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier unter den Grünenfans!:zwinker:
    Das mit deinem Grauen tut mir Leid...
    Dann hast du dich schlecht informiert oder zumindest auf den falschen Seiten gelesen... :zwinker:
    Wie Susanne schon schrieb, neigen Amazonen eher als Graue zur Verfettung und demzufolge sollten sie ein anderes Futter erhalten. Futter, das nur wenige bis gar keine Sonnenblumenkerne und andere sehr fetthaltige Körner enthält. Du kannst mal hier schauen, da gibt es spezielles Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] .
    Auch kann ich mir vorstellen, dass eine alleine gehaltene Amazone lange nicht ein so großes Bewegungspotential hat wie eine Amazone in Gruppenhaltung. Durch einen Partnervogel wird sie z.B. immer wieder in Bewegung gehalten (fliegen, klettern, ausreißen...) und verbraucht so mehr Energie als eine Amazone, die z.B. immer nur beim Menschen auf der Schulter sitzt.
    Auch hier hast du schon Meinungen erhalten... Hund und Papagei sind zwei völlig unterschiedliche Welten... Der Hund ist domestiziert, ein Papagei nicht.
    Der Hund ist zwar ein Rudeltier, muss (meiner Meinung nach) aber nicht zwingend im Hunderudel leben, denn er kann mit einem Menschen ganz anders aggieren wie z.B. ein Papagei... Mir fällt hierzu z.B. ein, dass ein Hund bei seinem menschl. Freund mit im Bett schlafen und kuscheln kann (ist zwar nicht ideal, aber als Beispiel hierfür passend)... Ein Papagei muss zum Schlafen auf der Stange sitzen...
    Ein Hund kann mit dem Menschen draußen an der Luft Sport treiben, ein Papagei kann den Menschen nicht zum gemeinsamen Fliegen bewegen, so gerne er dies sicherlich täte...
    Ein Papagei ist ein Schwarmtier. Schwarmvögel aggieren miteinander so, wie es ein Mensch nie ansatzweise hinbekommen könnte...
    Ich hoffe, diese Beispiele bringen rüber, was ich aufzeigen möchte.
    Lies dir mal bitte auf dieser Seite den letzten längeren Text aus der Sicht eines Einzelvogels durch.:zwinker:
    Hier findest du auch noch Infos, die dich event. überzeugen könnten.

    Ich habe übrigens einen ganzen Schwarm Papageien, 3 Graue und 2 Amazonen. Und ich kann dir sagen, dass meine 2. Amazone, Benji, z.B. nur das spricht, was sie von der 1., Balu, hört. Benji hat noch nie mich nachgeahmt... Auch die Grauen lernen viele Wörter und Sätze voneinander...
     
  4. fiete

    fiete Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Antwort von Fiete

    Hallo,ich bin begeistert von den 2 Wissenden Antwortern,aber auf meine Frage habe ich noch keine passende Antwort erhalten.Fetthaltiges Futter hat mein Graupapagei nicht erhalten und meine Amazone bekommt es auch nicht.Wenn es meiner Tiffi nicht gefallen würde,ließe sie sich mein Getue sicher nicht gefallen.Zwingen tue ich sie zu gar nichts.
    Ich möchte bitten,nur noch auf meine gestellte Frage zu antworten.
    Danke
     
  5. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Liebe Fiete
    Damit wurde Deine Frage vollumfänglich beantwortet.
     
  6. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    was bleibt denn deiner tiffi übrig als sich das alles von dir gefallen zu lassen ???
    hat sie eine wahl ?? 0l
     
  7. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Oh Gott!! Ich bin erschüttert!! 8( Ich habe fiete hier anfangs etwas "verteidigt", aber die Antworten der anderen am Anfang waren nicht rabiat genug, bei Weitem nicht!! 8(
    Ich kann ja verstehen, wenn man keine Ahnung hat, dass man so denkt...aber wenn man sich dann in einem Forum anmeldet, warum nimmt man dann keine Lehre an?????? 8(
    Die arme Ama!! Bin echt sauer...8(
    Ich fahre derzeit im Dunkeln morgens zur Arbeit und komme im Dunkeln heim. Wenn ich meine Vögel da nicht wecke, würde ich sie gar nicht sehen. Wann will man sich mit denen beschäftigen, wenn man arbeitet? Das reicht nicht hinten und nicht vorne!! Und mit wem sollen sie sich denn in der Zwischenzeit mal in ihrer Sprache unterhalten??? 8(

    Noch ein Versuch, zum Nachdenken anzuregen...auch wenn es wohl sinnlos sein wird:

    Ich sitze in einem kleinen Haus. Ich weiß längst nicht mehr, wie ich hierher gekommen bin. Hier sind viele Menschen; ich kenne nicht einen von ihnen, dennoch tröstet mich ihre Anwesenheit. Ich weiß nicht, wie viele Tage vergangen sind, seit ich meine Mutter oder meine Geschwister das letzte mal gesehen habe. Es scheint eine Ewigkeit her zu sein, aber die Sehnsucht plagt mich um so mehr. Ich beschließe, optimistisch zu sein und der Dinge zu harren, die kommen mögen.
    Ich habe schon ein paar Freunde hier gefunden. Gemeinsam reden wir viel, halten uns in den Armen und streicheln uns den Kopf. Aber etwas stimmt ganz und gar nicht. Alle sind so....so, ja so angespannt.

    Heute erfahre ich, was meine Freunde so in Angst versetzt. Ein großes, ja gerade zu riesenhaftes Wesen tritt an unser Fenster. Ein solches Wesen habe ich noch nie gesehen. Ein zweiter dieser Riesen tritt hinzu. Sie reden....glaube ich. Ihre Stimmen sind tief und schleppend. Es macht mir Angst! Ich kann sie nicht verstehen, sie riechen auch so seltsam. Mein Herz beginnt zu rasen. Während die anderen Menschen längst panisch in der Hütte umherrennen, kann ich mich vor Angst nicht rühren. Man packt mich und dann wird es dunkel um mich her. Erst jetzt merke ich, dass ich in einer dunklen Kiste sitze. Ich blicke durch eines der winzigen Fenster, die sich in der Kiste befinden. Ich kann nichts sehen, da die Kiste schwankt. Da! Das Schwanken hat aufgehört. Ich höre einen dumpfen Knall. Es muss eine Autotür gewesen sein. Dieser Geruch, der von diesen Wesen ausgeht, ist nun übermächtig und lähmt mich. Nach einer Fahrt, die mir wie eine Ewigkeit erscheint, finde ich mich plötzlich in einem winzigen Häuschen wieder. Es ist gerade so groß, dass ich ein paar Schritte gehen kann. An jeder Wand steht ein Stuhl, sonst nichts. Am Boden befindet sich eine Kanne mit Wasser und ein Teller mit Brot.

    Einige Wesen haben sich um mein Haus versammelt und starren mich an. Warum bin ich ganz allein!? Was passiert nun mit mir?
    Ich wünschte ein Mensch wäre bei mir aber die Angst schnürt mir die Kehle zu. Ich kann nicht rufen. Die riesenhaften Gesichter kommen näher. Dabei sprechen sie in dieser unsäglichen schleppenden Sprache mit mir. Ich werde nun panisch und beginne in meiner winzigen Hütte umherzurennen. Was ist das für ein Geräusch? Ich glaube, sie lachen. Kann es ein Lachen sein. Gut, wenn sie Spaß daran haben, tun sie mir vielleicht nichts.

    Einige Tage sind vergangen. Meine Panik hat sich gelegt, keimt aber immer wieder in mir auf. Warum bin ich allein.? Wie lange werde ich in dieser winzigen Hütte bleiben müssen? Die großen Wesen scheinen mir nicht wehtun zu wollen. Heute gab es wieder nur Brot und etwas Wasser.

    Ich weiß nicht, wie viel Zeit vergangen ist. Ich habe die Hoffnung hier heraus zu kommen, schon fast aufgegeben. Ich glaube auch bald nicht mehr daran, einen Menschen zu sehen. Immer wenn ich daran denke, verfalle ich wieder in Panik und kann mich nur dadurch wieder auffangen, indem ich singe. Ich singe laut um die Angst zu bekämpfen, um meine eigene Stimme zu hören, um eine menschliche Stimme zu hören. Manchmal rufe ich. Keine Antwort. Ich rufe lauter, keine Antwort. Ich rufe immer weiter, jetzt bloß keine Panik!

    So vergehen die Tage und ich habe mich an die großen Wesen gewöhnt. Sie lassen mich manchmal raus! Aber ich komme dann aus meinem Gefängnis und bin noch immer allein. Die großen Wesen streicheln mich sanft und sprechen ihre eigenartige Sprache. Natürlich verstehe ich sie nicht, aber ohne ihren Zuspruch würde ich sterben. Ich sitze oft in ihren Armbeugen oder auf ihren Schultern und lausche ihren Gesprächen. Sie sind alle so nett zu mir. Wenn ich dann aber wieder in meiner kleinen Hütte bin, überfällt mich die Einsamkeit. Ich beginne wieder herumzulaufen. Immer im Kreis. Dabei erzähle ich mir leise Geschichten. Vor dem Einschlafen wünsche ich mir einen Freund. Jemanden, dem ich meine Gedanken mitteilen kann, der mir Geschichten erzählt, oder einfach nur meine Hand hält.

    So viel Zeit ist nun verstrichen. Es bleibt wie es ist. Wasser und Brot, gelegentlich Freigang. Die Zuwendung der großen Wesen. Aber ich verstehe es nicht: sie scheinen mich zu mögen, aber warum quälen sie mich dann so? Ich fiebere nun jeden Tag dem Moment entgegen, an dem sich die Tür öffnet und sie mich auf die Hand nehmen. Ich bin unter ihnen und doch so allein. Aber sie sind die Einzigen, die ich habe.

    Mein Herz wird immer kälter. Die Panik habe ich längst überwunden. Da ist nur noch die verzehrende Sehnsucht nach einem anderen Menschen. Was passiert hier bloß?! Ich beginne zu schreien. Wo sind all die anderen? Sie sind vielleicht ganz in der Nähe? Sie hören mich sicher, wenn ich nur laut genug rufe. Meine eigenen Schreie hallen mir in den Ohren wieder. Ein großes Wesen tritt an meine Hütte. Nein! ich kann nicht mehr! Lass mich!! Eine riesige Hand greift nach mir. Aber ich bin völlig außer mir und werde hektisch. Nein, lass mich! Ich werde wütend und beginne auf die Hand einzuschlagen. Verärgert schubst man mich weg. Dann wird es dunkel. Man hat meine Hütte zugedeckt!
    Ich weine und schlafe ein. Die nächsten Tage wiederholt sich diese Elend. Die großen Wesen wollen mich nicht mehr. Sie sind wütend. Ihre Hände sind voller blauer Flecke und Kratzer, die ich ihnen zugefügt habe. Nun bin ich ganz allein.

    Ich bin nun längst jenseits von Wut, Trauer und Sehnsucht. Ich kann nicht mehr denken. Manchmal muss ich noch schreien. Mein Herz ist schwarz und kalt wie ein Stein. Ich habe nun tausendmal jeden Ritz an den Holzbrettern gezählt. Ich beginne mir mein Haar auszureißen. Ich kratze mir die Haut vom Leib. Keine Schmerzen. Keine Trauer. Nur leere und manchmal brennender Hass.

    Ich bin kein geistloses Wesen. Ich habe ein Seele. Seht ihr das nicht!?
     
  8. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    :traurig: eine sehr traurige geschichte......aber es wird nicht helfen.
     
  9. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Na ja man erkennt wohl erst den Unterschied zwischen Einzelhaltung und Pärchen wenn man diese bei ihrem gemeinsamen Spiel beobachten kann.

    Vor allem ist es toll wenn sie sich unterhalten auch wenn ich kein papageiisch kann 8)
     
  10. #29 Cheyenne0403, 24. November 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Deine handaufgezogene Tiffi kennt es doch gar nicht anders... sie sieht in DIR den Partner. Den DU nie ersetzen kannst. Was machst Du denn, wenn Deine Tiffi geschlechtsreif nd aggressiv Dir gegenüber wird? Glaub mir, es gibt Amazonen, die von ihrem Halter dann ca. 2 Monate "weggesperrt" werden müssen, weil sie einfach zu aggressiv sind. Was machst Du dann? Du wirst ein Riesenproblem haben! Und einen Vogel, der selbst nicht weiß, was mit ihm los ist. Weil er sich ja eigentlich für nen Menschen hält.

    Bitte nimm die Ratschläge und Infos hier Deinem Tier zuliebe an!
     
  11. fiete

    fiete Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Sie läßt sich nur das gwfallen,was sie selber will.
     
  12. #31 Angie-Allgäu, 24. November 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Ach??? Sagt sie dann "nein, das will ich nicht "?

    Sie muß versuchen Dir zu gefallen um nicht ganz zu vereinsamen.
    Das heisst noch lange nicht das ihr das Leben so gefällt.

    Dein Desinteresse an den Bedürfnissen Deines "Lieblings", gepaart mit gnadenlosem Egoismus ist einfach zum :+kotz:

    Sorry, das musste nun raus :~
     
  13. fiete

    fiete Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Auf so eine Antwort habe ich nicht gewartet,denn ich hoffe auf eine Antwort vonvon Leuten ,die eine Amazone alleine als HAUSVOGEL HALTEN.
     
  14. Meli

    Meli Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40764
    Ich bin mal wieder echt erschüttert. :( Wie kann man einen Papageien alleine halten? Es kommt mittlerweile oft im Fernsehen, es gibt Bücher und es gibt Foren wie dieses wo man sich informieren kann. Und immer noch werden Papageien gehalten weil sie zahm werden sollen, sprechen lernen und kunststücke machen. Das ist echt sch....8(8(. Wenn man mehrere Papageien beobachten kann, wie sie mit einander umgehen, wie sie spielen, klettern und gemeinsam ihren Freiflug genießen, ist jede arbeit und Anstrengung ihnen gerecht zu werden belohnt. Und natürlich ist es dann nicht ausgeschlossen das sie sprechen lernen und auch zahm werden.

    Bitte hol einen Partner

    Meli
     
  15. #34 Angie-Allgäu, 24. November 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Bildest Du Dir tatsächlich ein das eine Amazone allein schneller sprechen lernt?
    Evtl solltest Du mal drüber nachdenken das das ein lebendiges Tier ist ... und jede Amazone ist einfach anderst.

    Wenn Du Scheme und Antwort F erwartest, hol Dir den neuen Ara von Hasbro... der spricht auf Komando... macht keinen Dreck... und lsst sich abschalten.
     
  16. fiete

    fiete Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ja sie muß sich nichts von mir gefallen lassen,ich zwinge sie zu gar nichts,wenn ihr irgendetwas nicht gefällt,bringt sie das auch zum Ausdruck,sie kann auf ihren Freisitz flüchten.vor Angst vor mir,die sie nicht hat,sie ist immer auf meiner Schulter und begleitet mich,ja und wie gesagt,enn ihr was nicht gefällt fliegt sie auf ihren Freisitz.
     
  17. Meli

    Meli Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40764
    Trotzdem lebt sie in Einzelhaft 8(8(
     
  18. fiete

    fiete Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    HALLO, bei dieser Antwort,hätte ich gar nicht im Forum nachfragen sollen,.aber es gibt dicher noch andere Antworten auf meine Nachfrage
     
  19. #38 Angie-Allgäu, 24. November 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Also gut.. Deine Amazone spricht mit 7 Monaten, 3 Tagen, 12 Stunden und 57 Minuten .... Himmel du kapierst es einfach nicht.

    Troll? Denn so intelligent kann ein Mensch allein nicht sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Cheyenne0403, 24. November 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Angie, lass gut sein... hier hilft net mal ne ganze Schachtel :(
     
  22. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    @fiete
    Bei uns in Österreich ist die Einzelhaltung von Papageien per Gesetz verboten, da eindeutig als Tierquälerei eingestuft, denk mal darüber nach !!!


    Ausserdem wenn du schon den Leuten aus dem Forum nicht glaubst so solltest du eventuell mal in den Fachbüchern nachlesen.
     
Thema: Wann geht es mit dem Sprechen los
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone sprechen

    ,
  2. amazonen papagei sprechen

    ,
  3. ab wann sprechen blaustirnamazonen das

    ,
  4. ab wann können blaustirnamazonen sprechen,
  5. amazonen sprechen beibringen,
  6. Ich habe seit 3Monaten einen Venezuelaamazonen papagei ich spreche jeden tag mit im aber wenn ich zum käfig gfh verschwindet er,
  7. ab wann beginnen blaustirnamazonen das imitieren,
  8. blaustirnamazonen sprechen,
  9. ab wann beginnen blaustirnamazonen zu reden,
  10. in welchem alter fangen blaustirnamazonen an zu sprechen
Die Seite wird geladen...

Wann geht es mit dem Sprechen los - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker:
  3. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  4. wann gab es Cites?

    wann gab es Cites?: Hallo! Ich habe hier gelesen,dass es ein paar Jahre gab,in denen Mohrenkopfpapageien keine Cites brauchten. Kann mir einer sagen,von wann bis wann...
  5. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...