Wann Goldfische nicht mehr füttern???

Diskutiere Wann Goldfische nicht mehr füttern??? im Aquaristik/Terraristik Forum im Bereich Tierforen; Hallöchen :0- Ich wollte nur mal was fragen, wir haben unsere Goldfische jetzt in den Keller verlegt (in so einem großen Maurerfass), und...

  1. Senta

    Senta Guest

    Hallöchen :0-

    Ich wollte nur mal was fragen, wir haben unsere Goldfische jetzt in den Keller verlegt (in so einem großen Maurerfass), und meine Mutter wollte wissen ab wann man sie nicht mehr Füttern braucht, oder ist es zu warm im Keller und man muss sie durchfüttern??

    Danke schon mal im voraus. :)

    MfG Senta
     
  2. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Als Faustregel gilt, dass Goldfische unter einer Wasserertemperatur von 10°C kein Futter mehr aufnehmen und dementsprechend nicht mehr gefüttert werden sollten.
    Wenn das Wasser bei dir im Keller wärmer sein sollte wirst du wohl durchfüttern müssen, und zwar je wärmer umso mehr. Der Stoffwechsel der Fische und nicht gefressenes Futter belastet dann allerdings auch das Wasser, weshalb Wasserwechsel notwendig werden (Ideal wäre dann wohl ein entsprechend dimensionierter Aquarienfilter).

    Ganz ohne Wasserwechsel kommst du aber auch unter 10° nicht aus. Wichtig dabei ist immer nur einen Teil des Wassers auszutauschen, und du mußt darauf achten, dass das frische Wasser die selbe Temperatur hat.

    Achja, wenn du keine (Filter-)Pumpe in der Wanne hast, dann wirst du aufgrund der fehlenden Oberflächenbewegung eine Belüftung benötigen.

    lg, Othmar
     
  3. Senta

    Senta Guest

    Ich danke dir dann werde ich mal Temperatur messen. :zustimm:

    Ich danke dir :0-
     
  4. #4 SWEETLADY, 12.01.2005
    SWEETLADY

    SWEETLADY Guest

    Ich habe auch Goldfische, aber im Aqarium!!!
     
  5. #5 Heiko + Irmgard, 13.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    wann fängt man bei Fischen die draußen überwintert haben eigentlich wieder mit dem füttern an?

    Ist es in Ordnung einfach ein wenig futter reinzuschmeißen und zu gucken ob sies nehmen? Oder können sie "zu früh" anfangen zu fressen?
     
  6. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ein zu früh mit dem Fresse beginnen gibt es meines Wissens nicht. Aber auch hier gilt was ich hier in meinem vorigen Beitrag bereits geschrieben habe. Es ist eine Frage der Wassertemperatur (siehe oben).

    Du kannst ruhig versuchsweise ein wenig füttern, aber nicht zu viel, da nicht gefressenes Futter das Wasser belastet (Abbauprozesse).

    lg, Othmar
     
  7. #7 Heiko + Irmgard, 13.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Hallo Othmar,

    dann ist ja gut.

    Ich habe gefragt, da ich mal gelesen habe das es den Goldies schaden kann wenn sie zu früh fressen und es danach womöglich nochmal friert...

    ... weil die dann wieder in Starre fallen und das aufgenommene Futter zu gären/faulen anfangen kann?!

    Hab´s heute mal mit ein paar pellets ausprobiert... träge haben sie sich darüber hergemacht und anscheinend Gefallen daran gefunden da sie schneller wurden. Habe allerdings nicht mehr gefüttert da ich mir : A- nicht sicher war obs nicht doch zu früh ist und B- sie ja alles auffressen sollen
     
  8. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    hm, die Sache mit dem Futter im Darm könnte allerdings stimmen...
    Mach dir aber deshalb keine Sorgen.

    Im übrigen halte ich es allerdings nicht für nötig die Teich-Fische im Winter zu füttern.

    lg, Othmar
     
  9. #9 Wolf_gang_x62, 14.01.2005
    Wolf_gang_x62

    Wolf_gang_x62 Guest

    Servus,

    ich unterhalte selber einen Teich mit Koi und Goldfischen, die auch im Winter draussen bleiben. Eine weitere Rolle spielt auch die Größe und Tiefe des Teiches. Da in der Bodenregion das Wasser in jedem Fall wärmer ist als an der Oberfläche. Meine Fische sind ob der milden Temperaturen erst garnicht in die Winterstarre gegangen. Darüber hinaus gibt es auch noch spezielles Winterfutter das allerdings auch nur in Maßen gegeben werden sollte. Erfahrungsgemäß beginne ich mit dem Füttern wenn meine Fische eine erhöhte Aktivität an den Tag legen und Futter an der Oberfläche suchen. Muß man einfach austesten, denn jeder Teich hat eine andere Struktur. Wichtig in jedem Fall nach 10 bis 15 Min. das nicht gefressene Futter wieder abschöpfen. Lieber mit etwas weniger beginnen und schauen ob die Fische noch Bedarf haben.

    Und zu den Fischen im Keller. Das mindeste ist ein Luftsprudler, aber nicht zu tief ins Fass einbringen. Eine Ruhezone muß den Fischen erhalten bleiben.

    Grüße
    Wolfgang
     
  10. #10 Heiko + Irmgard, 14.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Dann hab ich´s ja richtig gemacht...

    Ich guck morgens immer in den Teich, ob und wie sich die Fische bewegen (ein paar Kois sind auch darin...)

    Wenn sie einigermaßen Aktivität zeigen streue ich versuchsweise ein paar Pellets Futter auf´s Wasser. Wenn sie sich das holen gibts ein wenig mehr. ansonsten eben nicht. Rausgefischt bekomme ich die Pellets nicht, so einen feinen Kescher habe ich nicht.

    Die Pellets sind so Spirulina Pellets... und viel kleiner als die, die ich im Sommer sonst verfüttert habe. Der Koi-händler hat gesagt, dass das Futter sehr gut verdaulich wäre und ich es auch gut zum Jahresanfang nehmen könnte.
     
  11. #11 Wolf_gang_x62, 14.01.2005
    Wolf_gang_x62

    Wolf_gang_x62 Guest

    Hallo nochmal,

    Also einen feinen Kescher solltet Ihr euch vielleicht noch besorgen. Auch aus dem Grund heraus das man die Fische mal einfangen und umsetzen muß. Und ein grobmaschiger Kescher verursacht allzuleicht Verletzung. Und wichtig noch, Grundfutter erst füttern wenn die Fische wirklich aktiv sind. Also nicht nur Oberflächenfutter verwenden. Koi´s sind auch "nur" Karpfen die gerne mal am Boden wühlen.

    Mit freundlichem Gruß
    Wolfgang
     
  12. #12 Heiko + Irmgard, 15.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Das mit den Verletzungen wusste ich nicht....

    Habe mich leider auch noch nicht ausreichend um Wissen über Teiche bemüht.
    Den haben wir nämlich nicht selbst angelegt sondern mit dem Grundstück zusammen erworben...

    Gibt es denn in der Größe das ein 35-40cm Koi reinpasst so engmaschige Kescher das ich damit 1-2mm große Futterkügelchen rausfischen kann?

    P.S.: Das Kois auch nur Karpfen sind habe ich schon bei meinen ersten Bemühungen um den Teich lernen müssen.

    Ich dachte: "Da sind ja gar keine Planzen drin..." Als ich welche gekauft und eingesetzt habe (waren so Wassersalatköpfe), hatte ich eine tolle Wasserballmanschaft und nach 2 Tagen keine einzige Pflanze mehr im Teich 8(
     
  13. #13 Wolf_gang_x62, 15.01.2005
    Wolf_gang_x62

    Wolf_gang_x62 Guest

    @Heiko + Irmgard

    Ja es gibt auch solch große Kescher mit feinmaschiger Struktur, man bedenke ein Koi kann eine Länge von bis zu 90-100cm erreichen. Nur für´s Futterabschöpfen würde ich dann eher einen kleineren 2.Kescher benutzen.
    Auch solltet Ihr darauf achten das kein Laub im Teich verbleibt und verwest. Die dadurch entstehenden Faulgase können den Fischen schweren Schaden zufügen. Da Eure Koi´s ja schon eine stattliche Größe erreicht haben wäre das sehr Schade.

    a Grüßle von
    Wolfgang
     
  14. #14 Heiko + Irmgard, 15.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Das wäre wirklich sehr schade!
    Habe letztes Jahr 5 kleine Sarasa Goldfische gekauft und durch eine eingeschleppte Krankheit (weißpünktchen) sind uns die 5 neuen + 2alte Goldies und 2 Kois weggestorben 8( .

    Hier mal ein Foto:
     

    Anhänge:

  15. #15 Heiko + Irmgard, 15.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Wie man sieht eine schöne Auswahl an sog. "Baumarkt-Kois".

    Wenn man bedebkt wie alt die schon sind müssten die wohl eigentlich schon riesig sein...wachsen aber nicht... aber das könnte auch am verhältnismäßig kleinen Teich liegen!
     
  16. #16 Wolf_gang_x62, 15.01.2005
    Wolf_gang_x62

    Wolf_gang_x62 Guest

    Hallo,

    na da habt Ihr ja ein paar schöne Exemplare dabei, vielleicht aber solltet ihr Euch von ein paar trennen. Möchte jetzt nicht den Moralapostel oder Besserwisser spielen, aber der Teich erscheint mir ob der Menge an Fischen ein wenig zu klein. Eine Faustregel sagt pro 1 Koi ca. 1000 Liter Wasser. Und Ihr habt ja nicht nur Koi´s im Becken. Aber schaut mal auf den Seiten die ich per PN an Euch geschickt habe. Da gibts sicher noch den einen oder anderen guten Tipp.

    Grüßle
    Wolfgang
     
  17. #17 Heiko + Irmgard, 15.01.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2005
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Guest

    Der Teich dürfte ca. 9m³ haben...

    Die Fische die da jetzt drin leben sind so seid ca. 10 Jahren zusammen... (ok , bei den Goldies weiß ich nicht wann die angeschafft wurden).

    Wo sollte ich mit den Fischen denn hin? Sind die was wert?
    (was jetzt nicht heißen soll, dass ich damit unbedingt Geld machen will!!)

    Wie ist die Faustregel denn eigentlich für Goldies?

    Zu den anderen Fischen:

    - zwei Goldorphen (so richtig?) 1. ca 35cm 2. ca 10cm
    - eine Rotfeder (hat man mir gesagt ca 20cm (was sucht sowas im Teich, ist das nicht was zum essen?
    - ein Fisch der aussieht wie die Rotfeder aber keine roten Flossen hat (muss zugeben ich dachte anfangs das seien Männchen und Weibchen, aber das stimmt wohl nicht)
    - 2 kl. Graskarpfen ca 15cm
    - 4-5 Schleier-Sarasa-Goldies (wenn die denn so heißen) ohne Schleier ca.15cm (die wachsen doch wohl auch nicht mehr?)
    - ca 6 Kois von 15-30cm
     
  18. #18 Vogelnarr1977, 02.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2005
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wenn man zum Thema Futter und Haltungsbedingungen 10 Fachleute fragt, bekommt man 20 unterschiedliche Antworten. Richtig ist auf alle Fälle, dass Fische bei einer Wassertemperatur unter 10 Grad nicht mehr mit normalem Futter füttern sollte. Das Futter enthält zuviel Nährstoffe, die die Fische mit ihrem Stoffwechsel bei dieser Temperatur nicht mehr aufnehmen und vor allem verwerten können. Es muss demnach auf "Kaltwasserfutter" (im Zoohandel erhältlich) umgestiegen werden. Dieses Lowcost Futter können die Fische noch verwerten. Generell kann dieses Futter auch unter 10 Grad gegeben werden. Die Fische stellen die Nahrungsaufnahme bei zu geringer Temperatur eh ein. Wie schon gesagt wurde, muss nicht gefressenes Futter abgeschöpft werden. Ob die Filteranlage das ganze Jahr durchläuft oder nicht, naja, das ist eher Ansichtssache. Auch in anderen Foren wird da heftig diskutiert. Unter 12 Grad arbeitet eine Filteranlage eh nur noch mit einer mechanischen Reinigung. Eine biologische Reinigung durch den Filter findet nicht mehr statt.
    Eins ist jedoch sicher. Der Teich darf nicht komplett zufrieren. Mit einem Eisfreihalter (z.B. Schego) kann dies realisiert werden.

    Hoffentlich endet der Winter bald. Zum Wohle unserer Fische.

    Gruß Vogelnarr1977

    PS:
    Das Problem mit zuviel Fischen kenn ich. LEIDER.
    Wie ist die Wasserqualität? Welche Filteranlage benutzt ihr? Bei solch einem Fischbesatz muss auf alle Fälle auf eine gutdimensionierte Filteranlage geachtet werden.
     
Thema: Wann Goldfische nicht mehr füttern???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldfische im winter füttern

    ,
  2. goldfische füttern oder nicht

    ,
  3. ab wann goldfische nicht mehr füttern

    ,
  4. goldfische im winter füttern oder nicht,
  5. wann goldfische nicht mehr füttern,
  6. goldfische überwintern füttern,
  7. warum goldfische im winter nicht füttern,
  8. goldfische im winter nicht füttern,
  9. goldfische nicht mehr füttern,
  10. ab wann teichfische nicht mehr füttern,
  11. fische jetzt noch füttern,
  12. füttern der goldfische im winter ,
  13. warum werden Fische im Winter nicht gefüttert,
  14. warum soll man goldfische in winter nicht fuettern,
  15. warum goldfische nicht im winter füttern,
  16. ab welcher wassertemperatur werden fische nicht mehr gefüttert,
  17. wann hört man auf die Fische zu füttern,
  18. Wann soll ich meine Teichfische nicht mehr füttern,
  19. arum fisch nicht mehr füttern bei kälte,
  20. wann sollen goldfische in den keller,
  21. goldfisch nicht mehr füttern,
  22. fische im fass überwintern,
  23. goldfische nicht füttern,
  24. goldfische einen Tag nicht füttern,
  25. ab welcher temperatur fressen Goldfische nicht mehr?
Die Seite wird geladen...

Wann Goldfische nicht mehr füttern??? - Ähnliche Themen

  1. "Badewanne" für Außenvoliere

    "Badewanne" für Außenvoliere: Da unsere Edels leider nicht gerne baden, gebe ich diese nun ab. Die Wanne ist komplett aus Edelstahl (neu/unbenutzt), mit Halterung zum...
  2. Wann kann ich baby pfirsichköpfchen von den Eltern trennen?

    Wann kann ich baby pfirsichköpfchen von den Eltern trennen?: Hallo meine pfirsichköpfchen haben Babys ungewollt gemacht. Nun meine Frage, ab wann kann ich sie von den Eltern trennen? Das erste Ei ist am 22....
  3. Wann die Eier abkochen?

    Wann die Eier abkochen?: Hallo Meine Erika hat heute oder gestern Abend ihr erstes Ei auf dem Voliere Boden gelegt. Ich habe ihr eine Art Nistkasten reingelegt...
  4. Ab wann einen Partner für Zebrafinken holen?

    Ab wann einen Partner für Zebrafinken holen?: Ich wollte fragen ab welchem Monat ich meinem Zebrafinkennachwuchs ihre Partner holen soll. Wenn jemand sich damit auskennt würde ich mich über...
  5. Ab wann sollte man Bruttrieb bei Henne stoppen?

    Ab wann sollte man Bruttrieb bei Henne stoppen?: Liebe Kanarienfreunde, Ich bräuchte mal wieder Rat. Unser Kanarienpaar hat dieses Jahr (Ende März) gebrütet, es war für uns alle das erste Mal....