Wann hört es endlich auf

Diskutiere Wann hört es endlich auf im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Greifvogelverfolgung in Deutschland Gift-Alarm in Wegberg – Vier tote Greifvögel im Tüschenbroicher Wald gefunden / Komitee gegen den Vogelmord...

  1. #1 esth3009, 18.03.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
  2. #2 DanielG, 18.03.2021
    DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    17
    Letzten Juli habe ich hier Strafantrag gestellt gegen einen Landwirt, weil er Giftweizen flächig ausgebracht hat. Der Betriebsleiter fuhr den PickUp, der rumänische Arbeiter schaufelte das Zeug entlang des asphaltierten Geh- und Radwegs am Rande eines Gurkenfeldes vom fahrenden PickUp herunter.
    Die Verarbeitungsvorschriften dieses Mittels sehen vor, dass die Giftweizenkörner mittels einer sog. Legeflinte in kleinen Mengen direkt in die Mauselöcher geschossen werden. Breitwürfiges Streuen ist jedenfalls keine fachgerechte Ausbringung.

    Ich habe Beweise gesichert per Foto, Datum, Uhrzeit und Aussagen weiterer Zeugen, die auf diesem Radweg unterwegs waren. Eine Handvoll dieser Giftweizenkörner habe ich in einem Schraubglas in meinem Kühlschrank als Beweismittel aufbewahrt.

    Einen Tag nach Anzeige-Erstattung meldet sich bei mir telefonisch ein Polizeibeamter und fragt nach genauer Lage des Gurkenfeldes. Mein Angebot, Fotos und Probe des Giftweizens bei mir abzuholen (ich wohne nur 300 Meter vom Tatort) nimmt er nicht an.

    Zwei Wochen später bekomme ich von der Staatsanwaltschaft ein Schreiben, wonach das Ermittlungverfahren eingestellt wurde. Der Betriebsleiter dieses landwirtschaftlichen Betriebs habe glaubhaft versichert, den Giftweizen ordnungsgemäß ausgebracht zu haben

    Wenn selbst die Staatsanwaltschaft kein Strafverfolgungsinteresse mehr zeigt, obschon man ihr Beweise und Ermittlungsergebnisse liefert und sie selber schon fast nichts mehr machen müssen - ja dann......

    Giftweizen im Juli, der offen zugänglich herumliegt, wird aufgenommen von Singvögeln, Wild- und Haustauben, Enten und anderen Tieren. Und wenn nun der Mäusebussard vergiftete, halbtote und deswegen schon langsamere Mäuse erbeutet - gesund wird das für den auch nicht sein. Beim Fuchs dasselbe.
     
  3. #3 esth3009, 18.03.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
  4. #4 harpyja, 18.03.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.075
    Zustimmungen:
    1.433
    Ort:
    Norddeutschland
    Es wird leider wohl nie aufhören! Alleine was an Giftködern an Feldrändern liegt - es weiß auch echt kein vernünftig denkender Mensch, was das bezwecken soll, schadet ja nämlich am Ende auch den Landwirten. Bei der älteren Jäger-Fraktion gilt noch immer bei einem (ich fürchte größeren) Teil: Schnabel krumm, Finger krumm. Und Tauben- und Geflügelhalter sind auch eine recht "aktive" Gruppe in der Greifvogelverfolgung, was sich auch mit Aufklärung kaum ändern lässt - denn hier richten sie ja tatsächlich Schäden an. Auch hier im Forum fragt ja hin und wieder ein Außenvolieren-Besitzer, was man gegen Sperber und Habicht "tun" könne - da klären wir nett auf, aber was macht der Teil, der hier nicht fragt?

    Es ist für alle wichtig zu wissen, dass Greifvögel und Falken in Deutschland immer noch stetig verfolgt werden, wenn auch nicht mehr so stark wie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das einzige, was hilft, ist Aufklärung und Beratung.
    Und dass die Polizei bei sowas kaum eingreift, ist traurig! Da kommt es wohl auch drauf an, wen man erwischt - ein naturbegeisterter Polizist/Staatsanwalt wird da sicher interessierter ermitteln...
     
    wandterz gefällt das.
  5. #5 raptor49, 19.03.2021
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    276
    Ort:
    Raum München
    harpyja gefällt das.
  6. #6 Peregrinus, 19.03.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Alternativ könnte man auch auf der Schiene der Rechtstaatlichkeit bleiben und Einstellungsbeschwerde bei der Generalstaatsanwaltschaft einlegen.

    VG
    Pere ;)
     
    Draußen nur Kännchen und wandterz gefällt das.
  7. #7 DanielG, 23.03.2021
    DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    17
    Ich glaube nicht, dass das gegen unmotivierte Polizisten und Staatsanwälte hilft. Die finden dann überhaupt gar keine Beweismittel mehr und stellen schnellstmöglich ein nach §153 StPO. Das Einzige, was die Straftäter davon haben - Name und Adresse des Anzeigenerstatters stehen in der Akte und werden dem Beschuldigten mitgeteilt.

    Ein paar Wochen, nachdem ich die oben erwähnte Anzeige erstattet hatte, ist mein Hund jämmerlich verreckt. Über eine Zeit von fünf Wochen hat er sich zu Tode gekotzt. Todesursache bis heute unbekannt, obwohl ich über 3.000.- € an Tierarztkosten ausgegeben habe. Möglicherweise hat mir jemand was über den Zaun geworfen.....

    Ich habe meine Lektion daraus gelernt.
     
  8. #8 Peregrinus, 23.03.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist natürlich äußerst bedauerlich! Ob ein Zusammenhang besteht, weiß aber wohl niemand. Muss ein jeder selber wissen, ob er das so stehen lässt. In dem Fall wäre vielleicht tatsächlich der Weg über einen Verein mit etwas mehr politischem Gewicht sinnvoll.

    Problem: Die Staatsanwaltschaften sind gut ausgelastet (überlastet), nicht zuletzt deshalb, weil heutzutage jeder Depp wegen jedem Firlefanz klagt (Rechtsschutzversicherungen sei Dank). Das Verbandsklagerecht gegen alles und jeden macht es auch nicht besser. Also wird alles eingestellt, was keinen großen Aufschrei verursacht. Wir hatten mal einen Fall von gewerblicher Fischwilderei, die Kameraden wurden per Polizeieinsatz umzingelt und in flagranti dingfest gemacht. Die Staatsanwaltschaft hat dann aus Mangel an öffentlichem Interesse eingestellt. So weit sind wir inzwischen in Deutschland!

    VG
    Pere ;)
     
    Dirk71 gefällt das.
  9. #9 DanielG, 24.03.2021
    DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    17
    Der örtliche NABU war von der ersten Minute an involviert - eine Kopie der Strafanzeige ging direkt an den örtlichen NABU-Vorsitzenden.
     
  10. #10 Peregrinus, 24.03.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Und, was hat der Nabu dann gemacht und erreicht?

    VG
    Pere ;)
     
  11. #11 DanielG, 25.03.2021
    DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    17
    Der NABU-Vorsitzende hat dem Betriebsleiter dieses Gemüse-Anbaubetriebs mitgeteilt, dass man von nun an ein Auge auf ihn haben wird.
     
  12. #12 Peregrinus, 25.03.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Boah, das ist mal echt ein starkes Signal!

    VG
    Pere ;)
     
    wandterz gefällt das.
  13. #13 esth3009, 01.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
    Zwar keine Greifvögel
    Wilderer tappt in Fotofalle. Wie dumm muss man sein
     
  14. #14 esth3009, 01.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
  15. #15 esth3009, 01.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
  16. #16 Tiffani, 02.05.2021
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.306
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    KLICK
     
  17. #17 Peregrinus, 02.05.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau das ist das Problem, das ich mit dem Komitee habe: Da wird jemand illegal (gegen seinen Willen) gefilmt und das Ganze dann ins Netz gestellt. Sowas ist durch nichts zu rechtfertigen, das ist ein schwerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und damit ein massiver Gesetzesverstoß! Ungeachtet der mutmaßlichen Tat des Berufsjägers geht sowas halt einfach nicht. Und da hoffe ich schwer, dass der Berufsjäger Anzeige erstattet und die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufnimmt.

    VG
    Pere ;)
     
    Dirk71 gefällt das.
  18. #18 esth3009, 02.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    1.876
    Ort:
    Piratenland
    Das glaube ich kaum. Es war eine genehmigte Fotofalle.
     
  19. #19 Peregrinus, 02.05.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.903
    Zustimmungen:
    994
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nix Fotofalle! Der Mensch wird gefilmt, und zwar so, dass er für diejenigen erkennbar ist, die ihn kennen. Das ins Netz zu stellen ist nicht nur in höchstem Maße unseriös, sondern m. E. ein strafbarer Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz.

    VG
    Pere ;)
     
    Dirk71 gefällt das.
  20. #20 Princess Fluffy, 02.05.2021
    Princess Fluffy

    Princess Fluffy Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Raum Köln
    Hallöchen,

    muss ich auch ganz ehrlich sagen - das ist so nicht in Ordnung. Es wäre kein Problem gewesen, wenn das Komitee dieses Video als Beweis den Behörden aushändigt hätte, dass dieser Jäger vorsätzlich illegale Fallen nutzt. Obwohl er weiß, dass das nicht erlaubt ist und noch versucht, das Ganze zu verschleiern.

    Aber so etwas ins Netz und den Mann damit öffentlich an den Pranger zu stellen, ist etwas völlig anderes und hinterlässt einen ziemlich miesen Beigeschmack... Denn wenn Naturschützer sich solcher Methoden bedienen, bekommen sie insgesamt ein schlechtes Image, dass mehr Bemühungen zunichte machen dürfte, als diese Methoden im Endeffekt bringen....

    Liebe Grüße,
    Caro
     
Thema:

Wann hört es endlich auf

Die Seite wird geladen...

Wann hört es endlich auf - Ähnliche Themen

  1. Wann hört unsere Höckergans auf zu legen ?

    Wann hört unsere Höckergans auf zu legen ?: Hallo, kann mir bitte jemand sagen, wieviel Eier `normal` sind ? Frieda hat nun schon das 39. Ei gelegt.... Die könnte sie ja sowieso nicht...
  2. Wann kann ich baby pfirsichköpfchen von den Eltern trennen?

    Wann kann ich baby pfirsichköpfchen von den Eltern trennen?: Hallo meine pfirsichköpfchen haben Babys ungewollt gemacht. Nun meine Frage, ab wann kann ich sie von den Eltern trennen? Das erste Ei ist am 22....
  3. Wann die Eier abkochen?

    Wann die Eier abkochen?: Hallo Meine Erika hat heute oder gestern Abend ihr erstes Ei auf dem Voliere Boden gelegt. Ich habe ihr eine Art Nistkasten reingelegt...
  4. Ab wann einen Partner für Zebrafinken holen?

    Ab wann einen Partner für Zebrafinken holen?: Ich wollte fragen ab welchem Monat ich meinem Zebrafinkennachwuchs ihre Partner holen soll. Wenn jemand sich damit auskennt würde ich mich über...
  5. Ab wann sollte man Bruttrieb bei Henne stoppen?

    Ab wann sollte man Bruttrieb bei Henne stoppen?: Liebe Kanarienfreunde, Ich bräuchte mal wieder Rat. Unser Kanarienpaar hat dieses Jahr (Ende März) gebrütet, es war für uns alle das erste Mal....