war das die richtige Entscheidung damals?

Diskutiere war das die richtige Entscheidung damals? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Die meisten von euch wissen ja, daß ich vier Wellis habe. Eigentlich ist das auch ne´tolle Sache. Obwohl ich immer mehr der Meinung bin, daß ich...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Die meisten von euch wissen ja, daß ich vier Wellis habe.
    Eigentlich ist das auch ne´tolle Sache. Obwohl ich immer mehr der Meinung bin,
    daß ich mit zwei Wellis glücklicher und sorgenfreier war.

    Als ich noch mit zwei Wellis "hauste", gab es keinerlei Probleme mit Krankheiten.
    Alle waren putzmunter und zufrieden.
    Igendwann entschloß ich mich, mir noch ein Pärchen zuzulegen. Gesagt, getan.
    Ich war überglücklich, daß sie nun zu viert waren und meine beiden Geier
    freuten sich über die neue Gesellschaft. Die Freude hielt damals allerdings
    nur für ein paar Monate an.

    Dann fingen die Krankheiten an: gramnegative Bakterien, d.h. ich war
    monatelang Stammgast beim TA. Dann hatte Tami über ein Jahr lang Beschwerden, die nach langer Zeit als Allgerie diagnostiziert wurden.
    Dann verstarben mir zwei Wellis innerhalb kurzer Zeit. Kurz danach später
    hatte ich Wurmbefall in meinem Bestand. Dann kamen Enterobakter,
    Milbenbefall und eine herzkranke Henne.
    Im Moment ist Lara beim TA und kämpft um ihr Leben.
    Diagnose: Trichomonaden:(

    Ich hab´die Schnautze so was von voll und könnte nur noch:+kotz:

    Wer weiß, was noch für Überraschungen auf mich warten:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo auch!

    Oh weia, mein Beileid :trost: . Ne Krankheit kommt mal vor, aber wie bei dir so viele ...is wirklich schlimm. Ich wünsche dir und vor allem den Piepsern viel Glück und gute Besserung. Noch schlimmer kanns doch nicht werden, gibs nicht auf ;) !
     
  4. #3 purzelflatterer, 30. Oktober 2006
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Oh weiha, fühl dich mal ganz dolle gedrückt und getröstet.

    Ich habe auch von 2 auf 5 aufgestockt und bin aber glücklicherweise von Krankheiten komplett verschont worden.

    Ich hoffe, bei dir zieht auch bald wieder Frieden ein.
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Sagen wir mal so: Ich war mit zwei Wellis Dauergast beim TA und jetzt auch mit vier - da hat sich leider wirklich nichts verändert. ^^
     
  6. Monik

    Monik Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73730 Esslingen
    Hi, wir haben bisher nur leichte nieser gehabt, die auch wieder weg gingen. Flöckchen hatte 1 Mal Körner gewürgt(wer weiß wie schnell die gefuttert hat), aber ansonsten strotzt die 6er Bande vor Gesundheit. Auch wenn wir VW´s hier haben(diese lassen wir auch vom TA kontrollieren), gabs bisher nix kränkliches!
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Petra... zuerst lassdich :trost:

    Es ist halt denke ich so ne art Glück/Pech spiel.
    Ich hatte auch ne zeitlang das gefühl nichts richtig zu machen, und war wie du auch am verzweifeln.
    Aber irgendwann gehts wieder bergauf ;) und dann sagts du selbst, ja... ich habe doch das richtige getan ;)
    kopf hoch :trost:
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Rappe,

    auch ich hatte mal eine unglückliche Phase, wo ständig Wellensittiche bei mir krank wurden. Das hätte dir mit 2 Wellensittichen auch passieren können. Wo Dunkelheit ist, folgt auch wieder Licht. Das wird schon wieder. :trost:
     
  9. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ja, aber leider immer nur für kurze Zeit:traurig:
    Seit fast zwei Jahren habe ich nun noch Pech mit meinen Wellis.
     
  10. -Speedy-

    -Speedy- Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    70 Stuttgart
    Och das tut mir sehr leid, ich weiß, wie es dir geht.

    Du musst es mal so sehen, bei dir bekommen sie die notwendige Behandlung u. vielleicht hätten sie diese woanders nicht bekommen.
    Ich meiner schlimmsten Zeit war ich auch alle 3 bis 4 Wochen beim TA, da meine auch eine Viruserkrankung haben, gehört das mit der Zeit einfach dazu.
    Aber ich bereue es auch nicht, ich sage mir immer, das ich wohl nicht für gesunde Tiere bestimmt war.

    Dann wünsch ich deinen Kleinen eine gute Besserung u. Kopf hoch, nach soviel Pech gehts auch wieder bergaufwärts :trost:

    PS: Es war die richtige Entscheidung damals aufzustocken, die Kleinen danken dir das sicherlich und 4 und mehr Wellis sind doch wirklich was schönes.
     
  11. vroni20

    vroni20 Guest

    Hi
    ich weiß wie du dich fühlst, denn so was haben wir auch schon mal mitgemacht. Wir hatten erst zwei wellis, schnell wurden es vier :) von den neuzugängen starb aber leider einer nach schon zwei monaten. voer tage später starb der nächste während er geflogen ist. Es stellte sich heraus das eine lungenentzündung hatte. bei beiden wellis gab es keine anzeichen für eine krankheit. nach denen kauften wir zwei dazu und hatten somit wieder vier. Nun bekammen sie eine große voliere und wir stockten auf insgesamt sechs wellis auf. nach wenigen tagen kam vom landratsamt ein brief das bei einem unserer wellis der virus der papageienkrankheit in sich trägt. darauf hin verschrieb uns der TA antibiotika für unsere wellis.
    so wie es aussieht scheint es unserern wellis wieder gutzugehen.
    deshalb denke ich das es deinen wellis bald wieder besser geht. und gint nicht auf.
    viel grüße vroni
     
  12. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Leider ist Lara heute morgen verstorben. Und jetzt beam ich mich auf einen
    anderen Planeten:heul:
     
  13. maybeeve

    maybeeve Sittichmama

    Dabei seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Rappe,

    oje... Fühl dich erstmal ganz fest :trost:!! Auch wenn es momentan sehr schwarz aussieht es kommen auch wieder bessere Wellizeiten für dich und deine Kleinen!!!

    Ganz liebe Grüße

    Evi
     
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Och man, bei dir kommts ja ganz dicke... :( :trost:
    Denke ich auch! Nur nicht den Kopf hängen lassen! :)
     
  15. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Rappe,
    das ist ja eine traurige Geschichte. Aber es geht Dir nicht alleine so, diese Rumkränkeln kenne ich auch. Ich bin der Meinung, dass die WS heutzutage einfach sehr anfällige Vögel geworden sind. Früher wurde so ein Vogel noch alt, heute gibts nur häufig nur Probleme und viele sterben mit 4-6 Jahren, wenn sie das überhaupt noch schaffen.
    Ich bin auch immer am Überlegen, ob ich für verstorbene Vögel neue WS anschaffen soll oder in Zukuft doch mal nach robusteren Arten Ausschau halten sollte, die noch nicht so überzüchtet sind.
    Ich find es einfach schade um diese lustigen, normalerweise pflegeleichten Gesellen :(.
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Petra,
    Traurig das die kleine es nicht geschafft hat :(
    lass dich ganz fest :trost: :trost: :trost:
     
  17. Mary Well

    Mary Well Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moers die schöne Stadt am Niederrhein
    Hallo Rappe,

    fühl dich :trost:

    bei uns ists auch garnicht so lange (knapp en Monat) her, dass unser Caruso gestorben ist. Und er war nicht der einzige.

    Aber trotzdem. Für uns steht fest es werden wieder mind. 6 Pieper. Es tut jedes Mal weh. Und doch: Ich möchte unseren kleinen Minischwarm nicht missen.

    Bestimmt scheint auch in deinem Herz wieder irgendwann die Sonne und dann freust du dich auch über die Pieper um so mehr.
     
  18. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Ihr Lieben,
    auch in diesem Thread möchte ich mich noch mal bei euch für die tröstenden
    Worte bedanken. Es tut gut, zu wissen, daß man mit seinem Welli-Kummer
    nicht alleine ist:traurig:
     
  19. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Petra,
    ja es stimmt, du bist nicht allein mit deinem Kummer. :trost: :trost: :trost:

    Ich kann dich 100%ig verstehen, denn ich hatte schon die gleichen Gedanken.
    Ich habe (wie du vielleicht noch weißt) GLS in meinem Schwarm und es ist zum verrückt werden, denn kaum ist einer daran gestorben, bricht bei dem nächsten die Krankheit aus. Immer nur einer. Schön einer nach dem anderen... 8( :k Egal was man tut (mit Kräutern, Bird bene etc) es nützt irgendwie nichts.
    Mein Peterle ist gerade der nächste der dagegen kämpft, zuletzt dachte ich er verliert. Aber nun geht es ihm wieder besser. Vorerst. Ich beobachte jedes Anzeichen der anderen, aufgeplustert sein, ein Schütteln etc.

    Meine ersten Vögel (von einem Züchter) hatten GLS und seitdem kämpfen wir.
    Ich dachte schon oft, wie schön und sorgenfrei könnte unser Zusammenleben sein, wenn ich mit den ersten Vögeln nicht diese blöde Krankheit eingeschleppt hätte (damals wusste ich nicht viel über Wellikrankheiten).
    Was soll ich machen? Den Schwarm "aussterben" lassen? Das wäre doch nicht fair. Aber mit jedem neuen Vogel nehme ich in Kauf, dass auch er angesteckt wird.:traurig:

    Also du siehst - ganz ähnliche Gedanken. Aber ich lasse es einfach auf mich zukommen und entscheide dann wie ich es für richtig halte in dem Moment.
    Ich kann eh nichts daran ändern. Ich denke auch, dass die Tiere es spüren, wenn man besorgt und traurig ist, deswegen versuche ich positiv mit meinen Kleinen zu sprechen und umzugehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Chemsi,
    du scheinst es ja auch nicht einfach zu haben. Und dann auch noch GLS:traurig:
    Das tut mir sehr leid:trost:

    Aber du hast vollkommen recht. In den letzten 1 1/2 Jahren ist so viel passiert.
    Durch diese ständigen Sorgen war ich immer nur im Dauerstress. Und jetzt
    habe ich das Gefühl, in kann und will nicht mehr.
    Natürlich hole ich mir eine "neue" Henne und dann werde ich den Winter abwarten. Wenn sich mit den Krankheiten nichts ändert, werde ich ernsthaft
    darüber nachdenken, ob die meine Vögel im Frühjahr weggebe, möglichst
    in eine AV mit anderen Vögeln.
    Das sind im Moment meine jetzigen Gedanken, aber vielleicht denke ich
    nächste Woche schon wieder anders.
     
  22. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Heute sieht die Welt schon wieder anders aus:zustimm: Gott sei Dank!
    Ich hab´echt schon selber gedacht "das war´s mit meinen Vögeln"
    Puh, noch gut gegangen;)
    Na ja, die negativen Gedanken sind verflogen und ich habe hier ein "neues"
    Welli-Mädchen (HB) sitzen. Sie ist ein GG-Mauvefarben. Der Bauch und die Flügel sind gelb durchzogen. Fragt mich bloß nicht nach dem Farbschlag:+keinplan
    ICh habe sie LUCIE genannt:zwinker:
     
Thema:

war das die richtige Entscheidung damals?

Die Seite wird geladen...

war das die richtige Entscheidung damals? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Beleuchtung - habe ich es richtig verstanden?

    Beleuchtung - habe ich es richtig verstanden?: Der kleine 23 W Sonnenspot von Arcadia ist nun hin. Grund genug meinem schlechten Gewissen ein Ende zu bereiten. Da ich aber nicht die Geldshize...
  5. Junge Taube auf Balkon, fliegt nicht mehr richtig

    Junge Taube auf Balkon, fliegt nicht mehr richtig: Hallo zusammen, seit heute morgen sitzt bei uns auf dem Balkon eine aus meiner Sicht junge Taube. Selbst wenn man einigermaßen nah rangeht bleibt...