War ein schlechter Wellipapa

Diskutiere War ein schlechter Wellipapa im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; das stimmt nicht... 8( als ich echt nicht mehr weiter wusste, da haben mir meine wellis wirklich extrem geholfen...ich habe mich an ihren...

  1. Baumbart

    Baumbart Guest


    Und wieder mal:
    Eigentlich wollte ich nichts mehr zu dem Thema sagen,
    aber dieser Post ist genau der Punkt, über den schon die ganze Zeit gesprochen wurde.
    Wo beginnt eine richtige Depression?
    Ich denke, daß dies hier keiner in diesem Forum richtig diagnostizieren kann.
    Und sicherlich ist ein jeder anders gestrickt, sodaß einen schon Kleinigkeiten aus der Bahn werfen, und der andere nimmt ein Schicksal (wie Scotty; an dieser Stelle nochmal meinen Respekt, daß Du immer noch für andere da bist :blume:) hin und steht trotzdem wieder seinen Mann/seine Frau.

    Aber wenn ich eine Frau, die 1986 geboren wurde, Worte wie Selbstmord benutzen höre, gehen mir die Nackenhaare hoch. Ich will mit Sicherheit niemandem absprechen, daß man in jedem Alter Probleme haben kann. Aber genau die Probleme diesen Alters relativieren sich gewaltig mit der Zunahme des Alters. Und wenn ein so junger Mensch über eine endgültige Lösung für ein temporäres Problem nachdenkt, ist ihm irgendwo in seiner Jugend nicht der Wert des Lebens vermittelt worden.

    Sorry, Chiana, so gern wie ich auch sonst Deine Beiträge lese, aber ein richtige Depression bekommt man auch nicht durch mit Wellis sprechen oder den Piepern zuschauen wieder weg.
    Mach Dich mal im Web schlau, was eine richtige Depression ausmacht.

    Nichts für ungut!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. andrea1

    andrea1 Guest

    Tja, so sieht es aus. Nach meiner Erfahrung kann noch nicht mal jeder Seelenklempner eine Depression diagnostizieren!!

    Ich kann nur von mir sagen, dass es erstmal 1 Jahr gedauert hat, bis ich es selber gemerkt habe, dann folgte eine stationäre Therapie, danach eine teilstationäre und eine ambulante. Die ambulante Therapie mache ich immer noch, aus der Depri bin ich mittlerweile wieder raus, bis auf einige Phasen, mein Hauptproblem ist zur Zeit noch meine Angststörung.

    Was mir aber auffällt: entweder lieben depressive Menschen Wellis mehr als andere oder hier im Forum sind viele Depressive oder einige bezeichnen sich selber als depressiv, obwohl sie es nicht sind.
    Wie schon öfters geschrieben wurde, eine richtige Depression ist nur sehr schwer zu "heilen", wenn überhaupt. Da braucht man schon Medikamente (die ich auch immer noch nehme) und eine gute, meist stationäre Therapie. Wenn ich Menschen höre, die sagen "ich bin richtig depressiv im Moment", dann denke ich immer "wenn Ihr wüsstet, was Depression eigentlich bedeutet"! Es bedeutet, lebendig tot zu sein!!!!!!!!!!!! Und mit so einem Begriff sollte nicht so leichtfertig umgegangen werden.
     
Thema:

War ein schlechter Wellipapa