Warnung bei Überdosierung von Chevicol( Gegen Trichomonaden)

Diskutiere Warnung bei Überdosierung von Chevicol( Gegen Trichomonaden) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo im Forum! Habe vor ein paar Tagen schon mal hier ein Thema reingesetzt wo es um die Trichomonaden bei meinen Wellis ging.Leider haben sich...

  1. #1 sittichbande, 22. April 2009
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Hallo im Forum!
    Habe vor ein paar Tagen schon mal hier ein Thema reingesetzt wo es um die Trichomonaden bei meinen Wellis ging.Leider haben sich unter der Gabe von dem Medik.Chevicol erhebliche Nebenwirkungen bei 3 von meinen 12 Wellis in der AV ergeben.Diese Störungen betreffen das Zentrale Nervensystem und sind damit ganz übel.8o
    Leider war keine große Resonanz auf mein letztes Thema hier im Forum., deshalb möchte ich die Überdosierung nochmals ansprechen.Denn jeder der Chevicol ,das Mittel der Wahl bei Trochomonaden anwendet kann leider leicht überdosieren.Weil anscheinend auch zum Teil Yogelkundige TÄ mit der Dosierung überfordert sind.
    Der Beutel Chevicol enthält 2,5 g( diese Menge ist für Tauben) des Medikamentes(Wirkstoff Dimetridazol) laut Hersteller 1 g Wirkstoff. Ich sollte 1/2 Beutel auf 1 L Wasser verdünnen und über 1 Woche geben. ( 500 mg Wirkstoff),laut Hersteller soll die Verdünnung bei Wellis aber nur 150 mg Wirkstoff enthalten.Also weniger als 1/4 Beutel anstatt eines 1/2 Beutels..Das wußte ich leider vor der Gabe nicht, habe mich auf die TÄ verlassen.
    Da Wellis nicht viel trinken und das Medikament auch wirken soll, kann man es ruhig so dosieren(1/2 Beutel) sagt die TÄ. Gefährlich wirds wenn es warm ist und die Wellis viel trinken, oder bei Durchfall mehr Flüssigkeit aufnehmen,dann kommtes leicht zur Überdosierung.das hat sie mir leider nicht gesagt.
    Meine 3 Wellis von 12 zeigten bei dem 2 Zyklus mit chevicol erhebliche Warnehmungsstörungen(bis zur zeitweiligen Blindheit), massive Gleichgewichtsstörungen und teilweise Probleme Nahrung aufzunehmen.Diese Symptome treten in Interwallen von mehreren Std. auf, dazwischen scheint wieder alles in Ordnung zu sein.
    1 Vogel ist beim TA zur Überwachung, die anderen beiden habe ich separat in einen Käfig gesetzt. man gibt zur Kräftigung des Zentralen Nervensystems Vitamin B(auch bei Menschen). Dies gebe ich den Beiden verdünnt mittels Spritze und Knopfkanüle jetzt in den Schnabel. Fressen, wenn sie es den zeitweise sehen tun sie gut. laut TA und Hersteller sollen die Symptome nach 3 Tagen zurückgehen-na ich bin mal gespannt.
    Irgendwie bin ich ganz schön bedient, von 12 ehemals gesunden Vögeln (Trichos zeigten nur bei einem Vogel leichte Symptome) habe ich jetzt 3 wirklich kranke Tiere durch das Medikament Chevicol.
    Deshalb möchte ich nochmals alle warnen sich mit der Dosierung dieses Medikamentes genau auseinander zu setzen. Die Trichos sind übrigens weg-na wenigsten etwas.
    Danken möcht ich nochmals Andreadie mir als einzige hier im Forum die geeigneten Infos zukommen ließ.--Danke!
    Sabine aus Berlin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Danke für die Dosierungswarnung Sabine.

    Andrea hat dir 20min nach deinem post geantwortet mit dem Hinweis das sie dir eine PN geschickt hat. Darauf hin kam von dir die Antwort in dem Thread, das du ab da dann so dosierst wie Andrea.
    Ich und viellt auch andere, haben dieses post so interpretiert, das du deine benötigten Infos hast, da auch kein Zeichen in deinem letztem post mir den Eindruck gab, das du noch Hilfe benötigst.


    Ich drücke dir weiterhin die Daumen für eine unkomplizierte Genesung deiner Tiere.
     
  4. #3 sittichbande, 22. April 2009
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Hallo Michael!
    Ist schon o.k., im Moment bin ich bloß recht frustriet, die TÄ hätte auf eine Gefahr einer Überdosierung hinweisen müssen.Eigentlich habe ich zu der TÄ ja vertrauen. Da aber hier im Forum anscheinend auch keiner negative Erfahrungen mit Chevicol gemacht hat, gehe ich davon aus, das es selten zu zu großen Aufnahmen des Medikamentes übers Trinkwasser kommt.
    Vielleicht liegts ja auch daran, das die Vögel in der AV sehr mobil sind(viel fliegen) und deshalb einem Stubenvogel gegenüber auch mehr Durst haben. Wenn ich frisches Wasser( mit Essig) reiche kommen meist 4-5 Vögel an und trinken erst mal richtig viel.Auch war es die letzten Tage recht warm, im Schutzhaus hinter Plexiglas hatte sie 25 Grad,im Außenbereich natürlich weniger.
    Sabine
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Deine Frustration kann ich sehr sehr gut verstehen und gerade gegenüber der Tä.

    Hast du die Tä mal um rede und Antwort gebeten warum sie die Dosierung so hoch angegeben hat?
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hallo sabine,
    Hattest du keins der Threads zum thema Chevicol gelesen. :?
    Hier zb wird vor eine überdosierung gewarnt.

    hier Alfreds antwort in dem Thread
     
  7. #6 sittichbande, 22. April 2009
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Bevor ich das Medikament gegeben habe, habe ich mich nicht belesen weil ich gar nicht darauf gekommen bin das es solche nebenwirkungen haben kann.Von der dosierung habe ich mich auf die TÄ verlassen.Wie schon gesagt, wenn die Wellis nicht mehr wie normal trinken wird auch nichts passieren,das problem werden eher Leute haben die eine Av haben, sich die Vögel mehr bewegen und draußen in der Sonne höhere Temperaturen herschen unddadurch die Vögel mehr trinken.
    Dem Vogel der bei der TÄ ist gehts nicht besonders,meine beiden zuhause kann ich noch garnicht so einschätzen, sitzen zwar auf der Stange aber der eine schaut so als wenn er nicht richtig sehen kann.
    Sabine
     
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ach mist,solche nebenwirkung sind heftig :k

    berichte bitte weiter wie es deine kleinen geht ja?? :trost:
     
  9. #8 sittichbande, 24. April 2009
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Heute war ich wieder
    bei der TÄ und trotz aller Bemühungen ging es der kleinen Henne die ich von Anfang an beim TA gelassen hatte, weil sie garnicht wußte wo oben und unten ist weiterhin schlecht.Ich habe dann entschieden das man sie einschläfert, ist immer eine schwere Entscheidung,auch die TÄ sagt das dies das richtige ist.:(:(:(:(:(:(:(
    Unterm Strich

    ein Vogel tot
    ein Vogel dems noch recht schlecht geht
    ein Vogel der sich von den Nebenwirkungen wieder richtig erholt hat( ich bin so froh)
    die restlichen 10 Wellis hatten ein Segen keine Nebenwirkungen von Chevicol.

    ist ebend schwierig richtig wirksame Medikamente übers Trinkwasser zu geben, da nimmt leicht einer mal zuviel des Guten auf und da keine Wirkung ohne Nebenwirkung ist muß man anscheinend damit rechnen.
    Ach man, sagt Sabine aus Berlin:traurig::traurig::traurig:
     
  10. #9 Andrea 62, 24. April 2009
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Sabine,
    das ist wirklich eine schlimme Bilanz - ich hatte gehofft, dass es alle schaffen :( :trost:.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 sittichbande, 27. April 2009
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Heute etwas erfreuliches:freude:!
    Meinem Welli den es tagelang sehr schlecht ging (wie beschrieben, Gleichgewichtsstörungen und teilweise blind),geht es seit gestern besser.gestern haben wir ihn wieder in die AV mit seinen 10 anderen Kumpeln gelassen und er macht sich recht gut.
    Dann sind bei ihm die schweren Nebenwirkungen nach 5 tagen langsam verschwunden,ich bin wirklich froh,denn es sah nicht sehr gut aus.
    Wie schon geschrieben ist der eine Vogel an den Nebenwirkungen verstorben b.z.w. ich mußte ihn einschläfern lassen.
    Micky scheint mir die ganze Angelegenheit mit greifen und Vitamine in den Schnabel eingeben und zum TA fahren(was ihn total gestresst hat in seinem Zustand)nicht übel zu nehmen-ich finde er ist sogar noch zutraulicher als vorher.OB er wohl ahnt das die Federlose ihm mit dem ganzen Theater geholfen hat:idee:
    Sabine
     
  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Schön das die Nebenwirkungen weg gehen, viellt ahnt er ja wirklich etwas? :)
     
Thema: Warnung bei Überdosierung von Chevicol( Gegen Trichomonaden)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chevicol

    ,
  2. chevicol kaufen

    ,
  3. chevicol wellensittich

    ,
  4. chevicol wellensittiche,
  5. chevi-col wellensittich nebenwirkungen,
  6. Wellensittich Trichomonaden viel trinken,
  7. chevicol dosierung,
  8. chevicol wirkstoff,
  9. dosierung chevicol wellensittich,
  10. chevicol kaufen beutel,
  11. chevi col wellensittiche ,
  12. gleichgewichtsstörungen nach dimetridazol,
  13. chevi col,
  14. chevicol überdosis,
  15. chevi-col
Die Seite wird geladen...

Warnung bei Überdosierung von Chevicol( Gegen Trichomonaden) - Ähnliche Themen

  1. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  2. Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?

    Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?: Hallo zusammen, nach nun knapp einem Jahr folgt mein zweiter Eintrag, weil ich dringend eure Hilfe bzw. euren Rat brauche. Ich selber weiß...
  3. Trichomonaden

    Trichomonaden: Hallo! Wollte Euch an meiner Erfahrung, die ich machen mußte, teilhaben lassen: Wir bekamen einen Zuzug eines Kanarienvogels, ca.1 Jahr, von...
  4. Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?

    Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?: Hallo zusammen, ich habe gerade gesehen, dass bei meiner Mimi das rechte Schnabelloch größer ist, als das andere. Habe sowas schonmal bei einem...
  5. Stieglitz gestorben/Trichomonaden

    Stieglitz gestorben/Trichomonaden: Hallo Leute, heute ist mein Stieglitz-Hahn "Sultan" gestorben :-( . Ich vermute "Trichomonaden". Welches Mittel soll ich jetzt nehmen, um meine...