WARNUNG!!! Kranke Vögel aus Rudolstadt !!

Diskutiere WARNUNG!!! Kranke Vögel aus Rudolstadt !! im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hiermit möchte ich vor dem Kauf von Vögeln des Züchters aus Rudolstadt warnen. Ich habe ein Pärchen Dompfaffe gekauft. Beide Vögel waren...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 blauerturm, 08.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2010
    blauerturm

    blauerturm Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hiermit möchte ich vor dem Kauf von Vögeln des Züchters aus Rudolstadt warnen.

    Ich habe ein Pärchen Dompfaffe gekauft. Beide Vögel waren massiv an Kokzidiose erkrankt. Ausserderm besteht beim Männchen Verdacht auf Pocken.
    Das Weibchen ist am ersten Tag gestorben. Das Männchen wurde eine Woche tierärztlich STATIONÄR behandelt. Dies hat mich zusätzlich knapp 100 Euro gekostet. Der Züchter war nicht bereit, sich an den Kosten zu beteiligen, da (Zitat) "die Kosten den Wert des Vogels übersteigen".

    ICh habe für das gestorbene Weibchen ein zweites Weibchen bekommen. auch dieses massiv an Kokzidiose erkrankt und trotz Baycocsbehandlung gestorben.

    Alles ist tierärztlich dokumentiert und kann von mir belegt werden.

    Zur Zeit ist wieder eine Anzeige unter "Europäische Vögel" geschaltet.


    Beste Grüsse M.
     
  2. #2 iskete, 08.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2010
    iskete

    iskete Guest

    Hallo M.

    Danke für Deine Warnung! Kauf keine Vögel mehr bei diesem Züchter! Es gibt schlimm nicht nur Kokzidiosenbefall, sondern auch andere Krankheiten wie Salmonelle und Vogeltuberkulose. Dies letzte Krankheit ist noch schlimmer, weil es noch keine Medikament gegen TBC gibt, auf Menschen, vor allem Kinder und Schwäche, übertragen werden können ->Zoonose und ganzes Vogelbestand nach 2. Befund eingeschläfert werden müssen. :k

    Kauf lieber bei anderen Züchter, bevor mit ihn zu beraten! Viel Glück!
     
  3. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Danny!
    Ist ja alles schön und gut das auf Unregelmäßigkeiten hingewiesen wird, aber in einem öffentlichen Forum Namen zu nennen ist sehr gefährlich! Das solltest Du als Modi eigentlich wissen, stattdessen haust Du noch mit die Trommel, ohne Beweis, nur weil irgendwer hier irgenwas schreibt wird es als Tatsache weitergetragen!
    Es ist erschreckend wie schnell gerade hier Urteile gefällt werden, ohne Beweise, ohne die Vögel gesehen zu haben, ohne zu wissen ob der TA vogelkundig ist (oder ob es ihm so geht wie dem Verfasser des Eröffnungsthreads) und vor allem ohne die "Gegenseite" gehört zu haben!
    Nur um es vorwegzunehmen, ich kenne angeschuldigte Familie nicht, noch nicht mal vom hören/sagen, ich versuch nur mal daran zu denken das ich jemandem nen Vogel verkaufen könnte der aus was für Gründen auch immer sterben könnte und dann hier Boycottaufrufe die an Rufmord grenzen lesen müßte! Erschreckend! Ich bitte darum das Thema zu löschen!
     
  4. #4 Joerg, 09.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2010
    Joerg

    Joerg Guest

    Moin allerseits,

    abgesehen davon, dass hier mit dem Dampfhammer auf nicht Anwesende geschlagen wird, stelle ich mir noch die Frage, wie M. an die Vögel gekommen ist, als Selbstabholer oder wurden die Vögel verschickt?

    Aber eigentlich hat Tommi recht, zu verlangen, dass dieses Thema gelöscht wird...
    Jörg
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Da haben Tommi und Joerg recht, Danny.
    Du begibst dich hier auf ein gefährliches Pflaster.
    So etwas könnt ihr per PN austauschen, aber nicht öffentlich und mit Namensangabe und Wohnort!
    Gruß
    Siggi
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    06.05.2000
    Beiträge:
    8.629
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo ihr drei aus den letzten Beiträgen,

    wie war das noch gleich, eine Krähe hackt der anderen... :D
    Ich würde den Namen des Züchters aus dem Beitrag rausnehmen, den Beitrag an sich aber stehen lassen. Der Name kann ja bei Bedarf per pn erfragt werden.
    Ihr drei seid eigentlich gefordert, Tipps zu geben, was man gegen solche Züchter, die nachweislich (TA-Berichte liegen ja vor) kranke Vögel abgeben, tun kann. Es dürfte doch kaum in eurem Interesse liegen, dass solche Leute dem Ruf der Züchter schaden, oder?
     
  7. Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    also wenn er die vögel bei dieser familie abgeholt hat wird er ja sicher die haltungsbedigungen gesehen haben und evtl. andere vögel die vielleicht krank waren,wenn die anlage schmutzig oder krank aussah dann sollte man die tiere nicht nehmen,wenn man es doch macht ist man selbst schuld!

    wenn er sie sich hat schicken lassen,noch schlimmer,so etwas ist gar nicht zu verwantworten,erstens mal da ja jeder wissen dürfte wie es den tieren im Transportlager ergeht und zweitens mal kann man so doch garnicht sehen wo die tiere herkommen,wie sie gehalten wurden und dass man auch den richtigen vogel bekommt und nicht irgent einen anderen oder gar einen kranken,wer sich vögel per versand schicken lässt von leuten die er nicht kennt hat es eigentlich nicht anders verdient.tut mir leid aber das sehe ich so.
     
  8. #8 blauerturm, 09.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2010
    blauerturm

    blauerturm Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Verteidigung

    Hallo an alle. ich weiss um die Problematik, einen solchen Inhalt mit Namennennung öffentlich zu machen.

    Zur Verteidigung möchte ich folgendes sagen:

    1. Ich habe niemanden beschimpft oder beleidigt.

    2. Alle Aussagen sind Aussagen über Tatsachen (also keine Vermutungen) und sind tierärztlich dokumentiert und können von mir vorgelegt werden. (Eine Ausnahme bildet das Telefonat, in dem Züchter eine Kostenbeteiligung abgelehnt hat. Dies hab ich natürlich nicht aufgenommen)

    3. Bei der Tierarztpraxis handelt es sich um eine Spezialpraxis für Vögel. Die behandeln vom Zaunkönig bis zum Huhn den ganzen Tag ausschließlich Vögel. Und ich denk mal , die kennen sich aus und wissen was sie tun. (Falls es jemanden interessiert: Dr. Sonja Kling, Mierendorffstrasse . Berlin)

    Da es aktuell eine Verkaufsanzeige vom Züchter gibt, finde ich es legitim, andere Forumsteilnehmer aus das Problem hinzuweisen.

    Beste Grüsse aus Berlin
    Martin
     
  9. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Dagmar!
    Natürlich nicht! Nur, solange ich den Sachverhalt nicht kenne und nicht auch die Gegenseite dazu gehört habe sind es einfach nur Anschuldigungen die in diesem Forum nix zu suchen haben!
     
  10. #10 --dirk--, 09.09.2005
    --dirk--

    --dirk-- Guest

    Hallo,
    ich kann nur sagen,diese Frau hat Ahnung. Ich kenne Sie persönlich genau wie Ihren ehemaligen anderen Praxisbesitzer . Ich meine Jan Wolter einen absolut perfekter Fischtierarzt. Er hat mich schon oft geholfen.Hat meinen 90 cm grossen Koi geholfen. Der hatte an der Bauchunterseite ein Loch von 5 cm. Nach 8 Wochen war alles wieder ok.
    Und nun mal zu den Aussagen.
    Ich finde es richtig,wenn man Beweise hat einen Namen zu nennen. Diese "schwarze Schafe" sollte das Handwerk gelegt werden. Ich kenne auch diese Person nur vom sehen (Neugattersleben) . Vom hören weiss ich,das dort jede Menge Vögel vorhanden sind.
    Leider bin ich auch schon an schwarze Schafe geraten. Habe voriges Jahr enorm viele Verluste gehabt.Hatte auch Vögel gekauft die nicht älter als 2 Tage bei mir geworden sind. Und später haben sich diese Verkäufer als schwarze Schafe entpuppt.



    MfG Dirk
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Dagmar, nun mal langsam: eine Krähe..........!
    Bitte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Ich möchte mir schon immer selbst ein genaues Bild machen und werde nur auf eine Aussage hin keine Hatz eröfnnen, bezwecks mich ihr anschließen.
    Ich kenne die Haltungsbedingungen des Threaderöffners nicht, weiß nicht, ob er die Vögel selbst ausgesucht hat, usw., usw.?
    Ich habe hier im Forum schon zu viel erlebt, als das ich nur einer schriftlichen Beschwerde sofort meine uneingeschränkte Zustimmung zuteil werden lasse.
    Du weißt doch: "Vor deutschen Gerichten und im Vogelforum......."!
    Gruß
    Siggi
     
  12. #12 Kenneth, 09.09.2005
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    @ Blauturm:

    weshalb antwortets Du nicht auf die Frage, ob Du Dir die Vögel hast zusenden lassen?

    Ich kann Dich zwar sehr gut verstehen, da ich im März ein ähnliches Problem
    hatte - ich war so bescheuert und habe mir ein Paar nordische Gimpel bei einem Grosshändler zugekauft - beide hatten Megabakterien, obwohl sie anfänglich gesund aussahen und sich auch so verhielten - aber ich persönlich würde nicht soweit gehen, diesen hier namentlich zu nenne. Zumal ich die Vögel gesehen hatte und mit nahm!

    Mag sein das Du ziemlich verärgert bist - war ich auch - hätte ich die zugekauften Vögel womöglich gleich zu den anderen gesetzt - hätte ich jetzt
    wahrscheinlich ein riesen Problem in meinem Bestand!

    Also mein Vorschlag wäre, dass Du Dich ggf. an P. Enger wendest - und er nach Prüfung Deiner Angaben, die Anzeige im Tierflohmarkt vielleicht löscht.

    Wenn dem so ist wie Du schreibst - wäre damit sicherlich allen geholfen.
     
  13. #13 Waldvogel, 10.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.09.2005
    Waldvogel

    Waldvogel Guest

    Blauerturm

    Hallo liebe Waldvogelfreunde,

    ich hatte letzten Herbst 1,1 Dompfaffen von besagten (Züchtern?) auf einer Vogelbörse gekauft. Diese Vögel waren mit 3,5 mm Artenschutzringen beringt, höchst Sonderbar!? Leider habe ich nach 3 Tagen Quarantäne das 1,0 verloren, es waren, nach Tierärztlicher Untersuchung, hochgradig Kokzidien vorhanden. Nach langen Telefonaten habe ich dann Ersatz bekommen. Kurz darauf ging das 0,1 auch noch ein, wiederum Kokzidien. Das gleiche wiederholte sich wenig später mit dem Ersatz 1,0!

    Ich kann nur dringend davon abraten, von diesen dubiosen Züchtern irgendwelche Waldvögel zu kaufen. Die Sauberkeit der Käfige auf den Vogelbörsen lässt zudem auch sehr zu wünschen übrig. Leider habe ich mich damals aus der Not heraus, zu einem Kauf hinreissen lassen.

    Ausserdem begrüße ich es, wenn man in solchen Fällen "Ross und Reiter" nennt, damit andere seriöse Waldvogelzüchter vor einer Enttäuschung verschont bleiben!


    Viele Grüße,

    Waldvogel
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Da ich jeden Vogel aus einiger Entfernung begutachte, wenn ich ihn denn kaufen will, weiterhin ihn persönlich in die Hand nehme, falls ich Zweifel habe, bleibe ich eigentlich immer auf der sicheren Seite.
    Jeder Vogel, der wie in diesem Fall, schon hochgradig erkrankt ist, läßt sich so erkennen.
    Ich habe 2 Neulinge in diesem Jahr beim Vogelkauf begleitet.
    Jeder Vogel, unter anderem auch Cardueliden, wurde von mir persönlich in die Hand genommen und der Gesundheitzustand überprüft.
    5 wurden wieder in die Verkaufsboxen zurück gesetzt, da der Zustand nicht akzeptabel war.
    Alle Tiere, es waren 20 waren und sind noch immer im guten Zustand.
    Man kauft eben keine Tiere auf Treu und Glauben.
    Andererseits sind viele der sogenannten Züchter garkeine, sondern in Wirklichkeit Wiederverkäufer.
    Hier ist immer Vorsicht geboten.
    Gruß
    Siggi
     
  15. #15 Kenneth, 10.09.2005
    Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hallo Sigg,

    du hast schon recht - eigentlich war ich von den Gimpeln die ich Ende
    März zugekauft habe nicht ganz 100% ig überzeugt.

    Da ging es mir wohl wie Waldvogel schreibt - ein Entschluss, den ich aber inzwischen sehr bereut habe. Nicht nur des Verlustes wegen (Kosten für TA, Untersuchung und Medikamente...) - allein die Angst um meinen restlichen Bestand bescherte mir schlaflose Nächte :k - wusste ja nicht welche Krankheit es genau war.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Da bist du nicht der einzige, Kenny!
    Wer einmal eine Seuche in seinen Bestand eingeschleppt hat, wird es spätestens dann gelernt haben, bis auf wenige, die es eh nie lernen.
    Man MUß nicht kaufen!!
    Es gibt keinen Notkauf, höchstens Leichtsinn.
    Im Zweifel lasse ich immer die Finger davon, dann habe ich nicht 100.- Euro, sondern vielleicht 3000.- "gespart".
    Gruß
    Siggi
     
  17. #17 bakerjoke, 10.09.2005
    bakerjoke

    bakerjoke Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leichlingen / Rheinland
    Hallo Zusammen,
    ich denke auch daß mannn bei Neukauf nicht vorsichtig genug sein kann. Lezetes Jahr habe ich bei einem Vogelzüchter für mich und einem Nachbarn Vögel gekauft ( ca. 12 Stück) Diese habemn zu 50% nicht einmal die erste Nacht überlebt. Von diesen starben dann noch welche innerhalb von 2 Tagen. Überlebt haben 3 Vögel. Beim ersten übersehen des Bestandes habe ich nicht genug aufgepasst.
    LG 8o
    Johannes
     
  18. #18 ole olesson, 10.09.2005
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.03.2001
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1
    Das haben wir jetzt durch - es bleibt also nur das Problem, dass ...

    Hi all

    ... sich Danny zukünftig nicht die Blöße geben sollte, einen Züchter namentlich zu nennen (auch nicht per Lobeshymne), ...

    ... weil er eben hier der Modi ist!

    So wie die anderen User mit ihren Erfahrungen umgehen (die Öffentlichkeit suchen), ist mir das sehr recht, denn Eure Warnung würde von mir sehr ernst genommen!

    PS:

    Ich habe den Thread nur aufgerufen, weil ich mal ganz in der Nähe von Rudolstadt in Thüringen gewohnt habe und damals auch Vögel suchte..
     
  19. iskete

    iskete Guest

    Hallo zusammen!

    Ich habe entschieden, daß ich die Name von diesen Züchter gelöscht habe. Diese Thread bleibt hier, was Ihr über Eure Meinung zu diskussieren könnet. :zwinker:

    Schöne Sonntag!

    Ps. Dies heutige Bild von Ekrem und Nuran ist von meinen neue Handy mit Video! Ich habe auch sie gefilmt! :freude:
     

    Anhänge:

  20. #20 blauerturm, 12.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.09.2005
    blauerturm

    blauerturm Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kenneth ,

    ich hab mir die Vögel schicken lassen. Frau ******* sagte, dass würde wunderbar funktionieren. Es haben noch niiiiiie Probleme gegeben. Nun, nicht zu meiner Verteidigung - nur als Erklärung, ich bin gewissermassen Anfänger und habe es geglaubt.

    Hallo Waldvogel, Deine Bemerkung mit den 3,5 mm-Ringen , mit denen die Vögel von ******* beringt wurden, verstehe ich nicht. Was is daran sonderbar?

    Grüsse Martin
     
Thema: WARNUNG!!! Kranke Vögel aus Rudolstadt !!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. henning Duporn

    ,
  2. henning Duphorn

    ,
  3. vogelzüchter duphorn rudolstadt

    ,
  4. vogelzuechter rudolstadt,
  5. henning duphorn facebook,
  6. vogelbörse Rudolstadt 2018,
  7. Züchter nur überzüchtete kranke vögel,
  8. siggi vogelzüchter,
  9. wellensittich zucht volkstedt rudolstadt,
  10. duphorn in rudolstadt,
  11. vogelzucht duphorn,
  12. vogelzucht rudolstadt
Die Seite wird geladen...

WARNUNG!!! Kranke Vögel aus Rudolstadt !! - Ähnliche Themen

  1. Bio Schutz Parasitenspray für Vögel

    Bio Schutz Parasitenspray für Vögel: Hi, hat jemand Erfahrung mit diesem Mittel bzw. diesem Wirkstoff? BIO SCHUTZ Parasitenspray für Vögel Art.Nr. 270 Hier die Antwort der Firma zum...
  2. Wellensittich hat Blase am Flügel.

    Wellensittich hat Blase am Flügel.: Hi. Habe meinen Wellensittich seit 13 Jahren. Seit 2 Jahre fliegt er auch nicht mehr so gut. Heute morgen ist er abgestürzt, jetzt habe ich...
  3. Welcher Vogel singt hier?

    Welcher Vogel singt hier?: Dieser Vogel saß laut singend im Ufergebüsch des Senftenberger Sees, Nähe Buchwalde. Bisherige Meldungen interessierter Vogelfreunde ergaben aber...
  4. Vogel im Garten

    Vogel im Garten: Hallo Habe den Vogel gerade in meinem Garten auf dem Schlehen Strauch gesehen kann mir jemand mit der Bestimmung helfen ?
  5. Welcher Vogel ist das? (= Rotschenkel)

    Welcher Vogel ist das? (= Rotschenkel): Gestern gesehen in der Nähe von Wremen/Niedersachsen [ATTACH] [ATTACH] Könnt ihr mir bei der Bestimmung helfen? Danke und liebe Grüße Brigitte
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden