warnung vor vogelsand

Diskutiere warnung vor vogelsand im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Der Link von Krabbi ist sehr interessant! Da sieht man mal, wie weit die Auffassungen zur Notwendigkeit von Grit auseinander gehen! Aber, wie in...

  1. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Der Link von Krabbi ist sehr interessant! Da sieht man mal, wie weit die Auffassungen zur Notwendigkeit von Grit auseinander gehen!
    Aber, wie in diesem Thread schon erwähnt, die meißten, die keinen Grit anbieten, füttern Pellets! Da ist kein Grit notwendig, oder nur wenig, um das Futter zu mahlen!

    Das ein bis zwei Körner Grit pro Monat reichen, halte ich für absoluten Unsinn (bei normalem Körnerfutter)! Der Grit wird nämlich nach dem Mahlvorgang mit ausgeschieden und verbleibt nicht im Muskelmagen (wie sollte das auch funktionieren?). Desshalb muß bei jeder Malzeit Grit mit aufgenommen werden!

    Wenn ich meine beiden Nymphen so beobachte, dann hängt die Aufnahme von Grit stark mit der Futtermenge zusammen, die sie zu sich nehmen und, er wird auch wieder ausgeschieden, wenn man den Kot ansieht, dann sieht man immer wieder kleine Gritkörner drin. Recht schön zu sehen ist auch, dass sich diese Gritkörner abgenutzt haben, denn sie sind wesentlich kleiner im Kot als vorher in der Schale!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rappy

    Rappy Guest

    ..und was ist, wenn sich Grit im Käfig befindet (egal in welcher Form) und die Vögel es nicht aufnehmen??? Habt Ihr den grit genau neben dem Körnerfutter stehen oder ist das egal???

    Meine interessiert das Zeugs jedenfalls nicht! Vielleicht entwenden sie ja die Spelzen der Körner als Grit??
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Versuch doch mal unsere Methode und misch den Grit mit unter das Körnerfutter.

    Die Spelzen werden nicht mitgefressen und könnten schon gar nicht als Gritersatz dienen, da sie ja butterweich sind und somit im Muskelmagen nicht dazu dienen können die Körner zu zerreiben. Ganz nebenbei führen Speltzen im Kropf meist zu Hustenanfälllen und Würgen.
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Rappy,

    bei uns hängt links und rechts vom Futterdrehtisch je eine Schale mit Grit. Da gehen sie auch regelmäßig ran.

    Allerdings konnte ich früher beobachten, dass sie nicht an jeden Grit gingen, vielleicht war da die Größe ungeeigent.

    Momentan haben wir Grit von Witte Molen, da ist auch Muschelgrit mit drin und verschiedener richtiger Grit, den mögen sie!
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Noch ein Nachtrag zu diesem Einstreu:

    Dies wird hier und da als gefährlich eingestuft, da Katzenstreu und wohl auch Porilan bei Feuchtigkeitsaufnahme aufquillt.
    Wenn die Vögel auf die Idee kommen das zu fressen, kann das ihren Wasserhaushalt in gefährlicher Weise beeinflussen und zudem zu Verstopfungen führen. Ähnliches wird ja auch immer über Brotkrumen berichtet.

    Da bleibe ich doch lieber bei BHG.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Sache hat aber einen Haken ... hab' ich ganz vergessen ... die meisten Blumenerden sind ja vorgedüngt, was für die Vögel alles andere als gut ist ... Gefahr von Vergiftungen.

    Die Erde muß also unbedingt düngerfrei sein!
     
  8. Rappy

    Rappy Guest

    Also Grit direkt aufs Körnerfutter zu streuen, davon halte ich gar nix! Schließlich sollten sie die Wahl haben, ob sie es nehmen oder nicht...
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Ich hab den Sand aus dem Käfig genommen.
    Erstens weil die eh nicht da unten rumkrakseln und zweitens weil das nur Geld kostst.
    Jetzt bekommen sie im Käfig diese ''Wisch-und-Weg''-Tücher rein und sind zufrieden.

    Gritstein haben sie auch, nur sie gehen nicht ran. Vogelsand hab ich dann auf dem Spielplatz an der Fensterbank. Da laufen sie gerne drin rum und wenn noch Futter drin ist, sieht man sie für Stunden nicht.:D
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Karin :0-

    Hier mal ein Bild vom Naturstreu. Erfahrungen habe ich nocht nicht da ich jetzt ertmal das BhG und den Maisschrot aufbrauche.
     

    Anhänge:

  11. Karinetti

    Karinetti Guest

    Danke Federmaus, dass du mir das Bild gesendet hast.
    Sieht eigentlich nicht sonderlich "toll" aus, einfach ein paar Holzstückchen. Aber eines kann ich da schon sagen: BHG, Maisschrot und dieses Naturstreu - alle kann man nicht durchsieben und da bleibt bei mir leider immer noch die Frage offen wie man es hygienisch hält und ob es reicht es 1 x im Monat auszuwechseln?! Meinen Sand siebe ich täglich durch, da reicht es meiner Ansicht nach wenn ich ihn einmal pro Monat auswechsle.
    Das Thema Einstreu bereitet mir nun wirklich schon Kopfschmerzen.:k
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich wechsle es 1x in der Woche.

    Unten kommt erst Zeitung dann Küchenrolle und dann eine Schicht Einstreu die ja nicht so dick sein muß.

    Durch die Zeitung ist auch in den Kotschubladen nichts mit Kacke verklebt, und schnell gewechselt.
     
  13. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    ich wechsel das einstreu einmal die woche.

    hier einmal ein pic von mir:


    dieses einstreu liegt seit mittwoch in der voli.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      18,2 KB
      Aufrufe:
      109
  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi!

    Einmal die Woche?! 8o
    Oh Mann das ist ja putzen pur. Bitte denkt nicht ich sei ein Ferkel oder so (ganz im Gegenteil) aber einmal die Woche die Voliere komplett ausräumen finde ich doch recht heftig.
    Es ist schon 1x pro Monat mit dem Sand ein ziemlicher Aufwand finde ich. Naja vielleicht tu ich zu viel rein. Ich denke nicht, dass ihr wesentlich kleinere Volieren habt als ich. Meine ist 2x1x2.

    Habe mal von jemandem den Vorschlag gehört, dass man ja auch eine dünne Fleecedecke hineinlegen könnte, aber ich glaube nicht, dass die Vögeln daran Spass haben. Oder was meint ihr?
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Also mit der Zeitung finde ich das nicht für viel Aufwand . Ich brauche zum herräumen + ausleeren + entsorgen (Abfall -Küchenrolle, Papiertonne - Zeitung und unter Sträucher - Einstreu) + Staubsaugen keine Stunde.
     
  16. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi,

    einmal die woche ist bei mir putzen angesagt.

    neues hugro rein, äste abwaschen, zumindest die stark beschmutzen stelen, rückwände abwaschen, badewannen penibel reinigen und desinfizieren, futtertöpfe reinigen.

    dafür brauche ich je nach arbeitstempo und ablenkung ( vogelforen) zwischen 1 und 1,5 std.

    (meine voli ist 3 meter lang, 1,80 hoch und 0,06 m tief)
     
  17. Karinetti

    Karinetti Guest

    Echt Federmaus? Wenn ich die Voliere reinige brauche ich ewig. Allein bis der ganze Sand verteilt in vielen kleinen tragbaren Säcken ist und dann alles auskehren und saugen und dann den neuen reingeben, naja das dauert schon seine Zeit. Dann hab ich zwar die Voliere sauber, aber dafür muss ich dann das Wohnzimmer nochmals putzen, weil überall der Dreck hinfliegt (Staub und so). Meist reißt dann zur Krönung noch ein Sack am Weg zur Mülltonne und das Chaos ist perfekt.

    Ich habe mal solche Pelletsartigen (gleichmäßig geformten) Dinger gesehen als Einstreu. Weiß leider nicht mehr was das war bzw. hab ich ehrlich gesagt gar keine Ahnung was das ist. Kennt das jemand und könnte man es geben?
    Ich finde ein Einstreu sollte schwer genug sein, damit es nicht immer wegfliegt wenn die Vögel drinnen herumtoben.
    Auch wenn ich es mir nicht eingestehen will, so praktisch ich den Sand teilweise finde, so viel Dreck macht er aber auch und schwer ist er obendrein. Hätte ich nicht einen Lebensgefährten der mir beim Tragen hilft, hätte ich wohl schon längst ein leichteres Einstreu.:~
     
  18. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Sebastian!

    Na allerhand. *hehe*
    Also ich wechsle täglich alle Futternäpfe, Badewanne und siebe den Sand durch, also damit der ganze Kot weg ist und die alten Futterreste weg sind. Äste hab ich "relativ geschickt" angebracht, sodass sie nur selten angekackt sind.
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich denke mal Du meinst Maisschrot, das schaut aus wie so kleine Kugerln.

    Ich habe 2 Kotschubladen in meiner Volie. Da kommt eine raus - das Papier vorsichtig weg heben und das Einstreu in einen eimer rein - Schublade ausputzen (es reicht nur abwischen da keine Kacke irgendwo festklebt). In der Zwischenzeit das selbe mit der 2. . Dann kann ich die erste wieder mit Zeitung Küchenrolle und Einstreu belegen und rein.

    Dann alles entsorgen und das Wohnzimmer Staubsaugen - fertig :p .


    Die Sandsäcke sind mir auch zu schwer zu schleppen, aber BHG ist viel leichter.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Federmaus!
    Danke für deine ausführlichen Putzanleitungen!:D
    Also vielleicht gestaltet sich bei mir das Putzen schwieriger weil ich keine Schubladen habe.

    Bei mir ist jetzt wieder ein Monat vorbei und der Voliereneinstreu putzt steht an und ich werde das gleich nutzen um was Neues zu besorgen. Was ich nehmen soll weiß ich leider immer noch nicht.
    Maisschrot staubt ja, oder? Möchte etwas nehmen, was nicht staubt.

    Mir würde Rindenmulch gut gefallen, aber a) weiß ich nicht wo man es bekommt und b) kann man es tatsächlich für die Voliere nehmen? Ach ich geh mir schon selbst auf die Nerven mit dieser Fragerei. *heul*
     
  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Über Rindenmulch habe ich hier zwar schon gelesen bin aber skeptisch. Ich verwende es für den Garten und da sind schon auch Viecherl (z.B. Käfer) drinnen.

    Also bis jetzt ist den Geiern das Buchenholzgranulat am liebsten. Staub und unangenehmer Geruch ist mir noch nicht aufgefallen. Das Naturstreu schaut mir sehr leicht aus, so das es überal rumfliegt.
     
Thema:

warnung vor vogelsand

Die Seite wird geladen...

warnung vor vogelsand - Ähnliche Themen

  1. Vogelsand ja oder nein ?

    Vogelsand ja oder nein ?: Hallo, ich habe zwar einiges zu diesem Thema gefunden, bin aber noch unsicher. Ich habe 2 Kanarienvögel und wechsle den Vogelsand 2 mal die Woche,...
  2. Vogelsand

    Vogelsand: Guten Abend, ich wollte Euch gerne befragen zum Thema Sand. Ich war drei Wochen beruflich unterwegs und mein Nachbar hat sich um meine Vögel...
  3. Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!

    Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!: Ihr Lieben, nachdem zu meinem Entsetzen folgendes am Morgen geschehen ist, möchte ich Euch alle warnen, während der Mauser die Krallen Eurer...
  4. Warnung vor Itrafungol bei afrikanischen Papageien

    Warnung vor Itrafungol bei afrikanischen Papageien: Bella und Fago sind dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen... wir haben 3 Tage gebangt, gehofft und viele Tränen vergossen :nene:...
  5. Warnung vor lebensgefährlichem Wellensittich/Vogel Zubehör

    Warnung vor lebensgefährlichem Wellensittich/Vogel Zubehör: Hallo Wellensittich/Vogel Freunde, da einer meiner zwei Wellensittiche auf qualvolle Weise gestorben ist, möchte ich vor folgendem Zubehör...