Warum ein Mohrenkopf....

Diskutiere Warum ein Mohrenkopf.... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, ich habe mich schon vor einiger Zeit in die Mohrenköpfe verliebt. Ich finde sie hübsch, die Grösse passt auch für die Wohnungshaltung, wir...

  1. #1 Peppels1010, 16. November 2010
    Peppels1010

    Peppels1010 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich habe mich schon vor einiger Zeit in die Mohrenköpfe verliebt. Ich finde sie hübsch, die Grösse passt auch für die Wohnungshaltung, wir haben ein Haus, mein Traum ist eine Innenvoilere mit Aussenzugang (TRaum! Irgendwann), ich habe Zeit (morgends) drei Kinder die sich auch freuen. Nun habe ich ein Angebot für einen 4-monate alten Mohrenkopf (Naturbrut) aber echt schon ziemlich zahm und verspielt mit grossem Käfig für 400 Euro!

    Ich wäge nun den Preis ab ist der OK, das Tier denke ich kann ja noch nicht viel erlebt haben, es ist erst 6 Wochen bei der Besitzerin die sich wohl getrennt hat und nun vollzeit arbeiten gehen muss.

    Könnt Ihr mir sagen warum ihr einen Mohrenkopf genommen habt? Warum keinen Grauen oder ne Amazone?

    Gibt es besondere Eigenschaften die ihr hervorheben könnt und liebt, was macht diesen Papagei aus? Können Mohren eigentlich auch das Reden erlernen?

    Ich hatte vor 14 Jahren schoneinmal eine Amazone, bin also Papgeienerfahren!

    Peppels
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 16. November 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Peppels,

    Mir gefallen die Mohren weil sie einfach total verspielt sind, sich gegenseitig kraulen,da könnte ich stundenlang zuschauen:D
    Und..sie haben ein Charakter wie ein großer Papagei...sie haben einen sehr eigenen Charakter..ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.
    Sie sind einfach etwas ganz besonderes.
    Große Sprecher sind es nicht unbedingt,ein paar Worte vielleicht und evtl.eine Melodie...ist unterschiedlich und wie ich jetzt finde nicht so wichtig.
    Wenn Du schon Papagei Erfahrung hast,weißt Du sicher dass Du einen zweiten dazu kaufen solltest.Wenn der Vogel noch nicht Geschlechtsbestimmt ist,solltest Du ihm eine Feder zupfen und in ein DNA Institut einschicken.
    Z.B.www.geschlechtsbestimmung.de dann weißt Du was Du zu Hause hast und kannst das Gegengeschlecht suchen.
    Die 400 Euro mit Käfig ( wenns ein guter und großer ist)sind ok.
    Wenn Du Fragen hast einfach her damit:zwinker:
    LG Bettina
     
  4. #3 Peppels1010, 17. November 2010
    Peppels1010

    Peppels1010 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ja, ich finde sie einfach toll weil sie alle Eigenschaften eines Grossen haben und trotzdem ziemlich kompakt sind. Ich möchte auch einen Zweiten, aber dem ersten die Zeit zum Eingewöhnen lassen, und DNA muss ich dann auch noch machen.

    Erst habe ich abgelehnt den Papagei zu nehmen, aber wo die Liebe hinfällt. Ich finde es toll das er ne Naturbrut ist und trotzdem schon so zutraulich. Er kommt an die Käfiggitter, knabbert am Finger, fliegt auf den Arm und Schulter. Nur die Hand, die findet er wohl noch etwas befremdlich....


    Sind die Mohren eigentlich laut? Von meiner Amazone kannte ich, dass sie Abends immer ne Stunde rumgekreischt hat und dann war gut, so ein Abendlichker austicker! Kann man die Mohren Abends abdecken, unserer steht zwar so das er das Fernsehen kaum sieht, aber ich möchte nicht das er das Flimmern abbekommt, doch einen anderen Platz haben wir nicht.

    Peppels
     
  5. #4 Tierfreak, 17. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Peppels,

    wenn der Käfig im Wohnzimmer steht, ist es wirklich besser, ihn abends gegen das Licht abzuschotten und den Fernseher so leise wie möglich zustellen, damit die Vögel ausreichende Nachtruhe bekommen.

    Die meisten Papageien können auch sehr laut sein, wobei gerade Amazonen, Aras und Kakadus schon deutlich lauter sind, wie Mohrenkopfpapageien.
    Vor allen in den Morgen und Abendstunden drehen fast alle Papageien so richtig schön auf, ist ihnen quasi mit in die Wiege gelegt worden und muss man akzeptieren. In der Natur rufen sie sich auch zusammen, um z.B. morgends zur Futtersuche aufzubrechen oder um gegen abend die gemeinsamen Schlafplätze/Bäume aufzusuchen.
    Wenn deine Ohren schon Amazonengeschrei überstanden haben, werden die Mopas dich sicher kaum mit ihren Geschrei aus der Fassung bringen, da sie vergleichsweise mit Amazonen diesbezüglich nicht wirklich mithalten können :zwinker:.

    Zu meinen Mopas bin ich eigentlich durch unser Tochter gekommen, die sie so süß fand und gern so einen haben wollte.

    Ich hab die Anschaffung auch bisher nie bereut. Es sind wirklich verspielte, lustige Draufgänger, die aber auch sehr selbstbewußt und durchsetzungstark sind und sich auch gegen größere Arten oft entsprechend durchsetzen wissen.
    Ich halte z.B. meine beiden Mopas zusammen mit meinen beiden Graupapgeien auf 12 qm, was bei uns gut funktioniert. Die Mopas wissen sich trotz ihrer geringeren Größe zu behaupten.
    Kleinere Arten hätten wohl aber schlechtere Karten und dürften auf Dauer unter Mopasherrschaft leiden.

    Wie Bettina schon sagte, hält sich die Sprachbegabung ziemlich in Grenzen und ist mit der anderer Großpapageien wirklich nicht zu vergleichen. Von meinen Mohren spricht nur die Henne, wobei sie auch nur ihren Namen sagt und sonst nix weiter :D.

    Tolle finde ich auch ihre Fluggewandheit, Mopas sind wirklich schnelle und gute Flieger. Meine laufen auch gern am Boden spazieren, meist im Trupp mit den Grauen.

    Im Gegensatz zu den Grauen sind Mopas allgemein bei neuen Dingen sehr aufgeschlossen und neugierig, probieren alles sofort aus, während die Grauen erst alles zunächts misstrauisch begutachten, bevor sie sich drantrauen.

    Neben der angenehmen Größe finde ich persönlich auch Färbung der Mopas einfach wunderschön, ist aber sicher auch Geschmacksache :zwinker:.

    Ich möchte meine beiden frechen Kobolde in Gelb-Grün-Grau auf jeden Fall nicht mehr missen ;).
     
  6. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Warum ein Mohrenkopf war deine Frage....

    ...vor der `Anschaffung`habe ich viel gelesen über Mohrenkopfpapageien...weil auch ich mich in sie `verliebt`hatte...nachdem ich sie in Vogelparks kenengelernt hatte!:freude:

    ...natürlich war in er Realtität dann `alles`anders...ja auch schwieriger...

    ...aber als ich Ida und Michel heute morgen beobachtete...wie sie spielten...sich kraulten und fütterten...herumkletterten...alles mit ihren Schnäbeln untersuchten...Lebensfreude ausstrahlten...ich ihnen erzählte...wie lieb ich sie hätte...sich dabei ihre Pupillen verengten...sie sich `gross`machten...und begannen zu schnalzen...da wusste ich wieder einmal...

    ...warum ich mich in diese so `kleinen und doch so grossen`Kobolde verliebt hatte!:freude:

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Langflügelfan, 18. November 2010
    Langflügelfan

    Langflügelfan Mitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peppels,

    auf Grund ihrer "kleinen Größe" finde ich Mopas für die Haltung in Wohnungen mit durchschnittlicher Quadratmeteranzahl bestens geeignet: sie können dort problemlos ihre Runden drehen! Grundsätzlich liebe ich alle Papageien, aber die Mopas haben es mir angetan: vorne orange mit lustigem dreieckigen "Letzchen", saftiges grün auf dem Rücken, graue große Köpfchen mit unwiderstehlichen gelben Augen! Süüüß! Sie sind sehr verspielt und machen einen Riesenspaß! Lautstärkemäßig, sofern man da überhaupt von Lautstärke reden kann, eignen sie sich bestens in meiner Mietwohnung. Meine beiden harmonieren sehr gut, und es ist einfach super toll!

    Viele Grüße,
    Eberhard
     
  9. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    also ich halte schon seit vielen Jahren verschiedene Papageien und Sittiche und seit 4 Jahren Langflügelpapageien,Goldbug und nun Mopas.Mir persönlich gefällt besonders gut ,dass es total selbstbewußte,zumeist freche und sehr lebhafte Kerlchen sind.Die machen ihr Ding,lassen sich so schnell nicht einschüchtern und sind weitaus agiler als es z.B. meine Amazonen oder Graue waren.Zudem haben sie eine angenehme Größe und wenn sie mal beißen sind die Verletzungen auch nicht so groß wie bei den Grauen.:D
     
Thema:

Warum ein Mohrenkopf....

Die Seite wird geladen...

Warum ein Mohrenkopf.... - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  3. Mohrenkopf vergesellschaften

    Mohrenkopf vergesellschaften: Hallo zusammen, ich bin zum ersten Mal hier und weiss nicht, ob ich alles richtig gemacht habe. Ich lese schon seit einiger Zeit Eure Beiträge und...
  4. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  5. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...