Warum ich Stadttauben liebe.

Diskutiere Warum ich Stadttauben liebe. im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Taubenfreunde. Ich bin neu in diesem Forum und möchte mal erzählen wie die Liebe zu den Stadttauben und zu Tauben überhaupt entstand....

  1. #1 Taubenfreund, 12.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Taubenfreunde.
    Ich bin neu in diesem Forum und möchte mal erzählen wie die Liebe zu den Stadttauben und zu Tauben überhaupt entstand.
    Schon als Kind zog ich elterlose Jungtauben auf und hielt mein ganzes Leben lang Tauben. Zu letzt fing ich in Wien besonders schöne Stadttauben ein und züchtete seltene und interessante Mutationen herraus. Einige Farbmutationen zogen sogar in die Rasse- und Brieftauben ein.
    Nun habe ich eine Muskelkrankheit und kann keine Tauben mehr halten. Ein Trost sind die Stadttauben die ich fast jeden Tag besuche und Kranke und Verletzte ans Tierheim vermittele, wo sie wieder aufgepäppelt werden.
    Seltene Farben und Mutationen fotograpfiere ich immer noch gern.
    Wer hat das gleiche Interesse an Stadttauben?
    Gruß Wolfgang
     
  2. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Hallo

    Ich bin zwar Brieftaubenzüchter kann aber auch keine verletzte Stadttaube einfach ihrem Schicksal überlassen. Desweiteren pflegen wir das gemeinsame Interesse Taubengenetik. Ich züchte meine Briefer auf Farbe. Ich hab lieber was fürs Auge als Spitzensportler:D

    LG
     
  3. #3 Taubenfreund, 14.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Cherli.
    Das hört sich ja interessant an. Welche Farben und Zeichnungen haben den deine Tauben? Hast du Fotos?
    Gruß Wolfgang
     
  4. bayram

    bayram Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51491 overath
    ich finde alle tauben interresant nua stadttauben hatten noch nie wirklich meine interesse geweckt. mich freut es sehr das die stadttauben dich aufmuntern und ich muss wirklich gestehen das es paar stadttauben gibt mit einzigartigen frabmustern
    lg bayram
     
  5. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Hallo Wolfgang

    Ich hab so einiges an Faktoren im Schlag.
    Auf meiner HP unter "Tauben" sind alle Alttauben zu sehen, die Jungtauben stell ich dann auch noch rein.
    (Ich hoffe, ich darf meine HP hier reinstellen?, sonst den Link einfach löschen)
    www.buntebrieftauben.ch.vu

    Gruss Linda
     
  6. #6 Taubenfreund, 14.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Linda.
    Ich war in deiner Hompage und habe auch geschrieben, aber irgendwie war der Text dann weg. Du hast wunderschöne Tauben mit tollen Farben.
    Gruß Wolfgang
    Guck mal hier.
     

    Anhänge:

  7. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Gugus Wolfgang

    bei sowas könnt ich schwach werden...

    LG
     
  8. #8 Taubenfreund, 15.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Linda.
    Ich habe im laufe der Jahre tausende von Fotos gemacht. Leider sind viele schon älter und natürlich nicht mit einer Digitalkamara gemacht.
    Ich werde im laufe der Zeit einige Computerfähig machen und hier ins Forum setzen. Kann man hier mit Tinypic arbeiten dann würden sie größer?
    Gruß Wolfgang
     
  9. #9 Taubenfreund, 15.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Nun mal gucken ob ich die Bilder nicht größer kriege.
    [​IMG]
    Mosaiktaube beim Balzen.
    Gruß Wolfgang
     
  10. #10 Taubenfreund, 15.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Dann werde ich die anderen Fotos auch vergrößern dann sieht man sie besser.

    [​IMG]
    beide pencilled vorn Vater blau Jungtier blaufahl

    [​IMG]
    rotfahl & gimpeltaubenbroze & glanzfacktor

    [​IMG]
    rez. rot & pale & gimpeltaubenbronze & whitegrizzle

    [​IMG]
    Mondtaube in rot

    [​IMG]
    Almond

    Gruß Wolfgang
     
  11. #11 Kanadagans, 15.07.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Oh, das ist schön, noch "so einer" =)...
    Ich bin auch ein großer Fan von Stadttauben, deren Mutationen und teils einzigartigen und interessanten Farben, und fotografiere auch sehr gern herausstechende Exemplare.
    Auch ich habe mir schon manches Mal gewünscht, bei der mir innewohnenden Züchterpassion, besonders schöne Tiere zu fangen und vielleicht neue Farben zu erzüchten, also so richtig kunterbunte Sachen =).
    Ehrlich gesagt, wenn ich einen Stadttaubenschlag hätte, würde ich sogar da selektieren, und manche schönen Paare dann und wann brüten lassen, oder besondere Tiere verpaaren, doch das wäre wohl nicht mehr ganz der Sinn der Sache *lach*!

    Ein paar Jahre lang (um 2001 herum) hatten wir in einer Taupenkolonie in der Nähe Tiere, die komplett eisblau im Gefieder waren. Das war zunächst ein Täuber, der mit einer blau gehämmerten Täubin brütete, und aus denen fielen auch wieder zwei eisblaue Tiere, bis das Nest dann verräumt wurde. Leider ist diese seltene und bildschöne Farbe nun seit 4 Jahren nicht mehr aufgetreten. Da hätte ich zB auch sehr gerne ein/ zwei Tiere gehabt, um die tolle Farbe (wirklich blau wie Gletschereis ohne Binden) möglichst zu erhalten, aber naja...
    Oder eine andere Taube, die ich seit 6 Jahren kenne... Die ist, will ich sagen aschig blaugrau mit Binden, und hat einen beinahe komplett weißen Schwanz. Einzigartig, dieses Tier, und auch da hätte ich die Genetik irgendwie gern gesichert... Man sieht, ich bin da auch ganz begeistert, und finde es schön, daß es da noch "so welche" gibt =)!

    Schöne Grüße, Andreas
     
  12. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Zwischenfrage

    Hallo,

    eine Frage an die Zeichnungs-Experten:

    Heißt eine weiße Passage über der Nase eigentlich auch bei Tauben "Blässe", so, wie z.B bei Katzen?

    Also in etwa sowas, wie bei diesem Täuber hier:

    [​IMG]

    Ich kenne auch eine Taube, bei der es noch mehr nach einer Blässe aussieht, weil die Kappe darüber kleiner bzw unregelmäßiger ist.
     
  13. DOJO2

    DOJO2 Guest

    Stadttauben

    Mir gefallen auch die Stadttauben . Obwohl ich ja sagen müßte , diese Tiere sind zu bewundern . Der Überlebenskampf den sie Tag aus - Tag ein haben , ist ja nicht ohne .
    Ein " GUT " haben sie allerdings . Die absolute Freiheit . !

    LG . Josef
     
  14. #14 Kanadagans, 15.07.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Oh, das mit der Freiheit wird oft doch arg idealisiert, finde ich...
    Wo ist denn eine Stadttaube absolut frei? Erstmal bewegt sie sich von Hause aus nur im Gebiet ihres Schwarmes, womit die Freiheit aber schon aufhört. In allen anderen Belangen müssen sie Kompromisse machen, sich also anpassen, und sind damit alles andere als frei. Sei es in der Wahl der Nistplätze, der Übernachtungsplätze oder schon bei so simplen Dingen wie einem normalen Sitz- oder Landeplatz irgendwo am Gesims. Hier müssen sie sich den Vergrämungsmaßnahmen beugen, also mit aus ihrer Sicht minderwertigen Lande-, Sitz-, Brutplätzen vorlieb nehmen.
    Nein, Freiheit ist das nicht, erst recht keine absolute ^^...
    Da sind Ringeltauben bei weitem freier...

    Grüße, Andreas
     
  15. #15 Kanadagans, 15.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Edit, falscher Thread
     
  16. #16 Taubenfreund, 15.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Andreas.
    Toll, du scheinst die gleichen Interessen zu haben wie ich. Auch ich beobachte die Taubenpopulationen in meiner Umgebung und registriere Zu-und Abwanderungen von Auffälligen Tauben. Wir haben bei uns in Braunschweig z.B. 5 Tauben mit Spitzkappe und zwei Blaufahlgehämmerte. Eine Blaufahle war mal sehr krank und ich rieft die Tierrettung, die sie auch abholte. Nach 3 Wochen war sie wieder gesund da.
    Auch mit der Freiheit bin ich deiner Meinung, Freiheit ist was anderes. Die Stadttaube ist ja schon allein in ihrem eigenem Verhalten gefangen. So könnte sie ja abwandern wenn ein Platz nicht schön ist, aber nein, sie bleibt und leidet. Nächsten Monat fahre ich 2 Wochen nach Wien. Dort gibt es meiner Meinung nach die schönsten und interessantesten Stadttauben überhaupt. Dort fliegen Stadttauben umher mit sehr seltenen Erbfaktoren wie Dom. und Rez. Opal; Platin; Rusty; Weißschildfaktoren; Pencilled; Whitegrizzel und Rubella und viele noch unerforschte Mutationen.
    @Hi Elgrin. So weit ich weiß heißt es bei Rassetauben, Schnippe.

    Gruß Wolfgang
     
  17. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Okay, danke für die Auskunft! :)
     
  18. DOJO2

    DOJO2 Guest

     
  19. #19 Kanadagans, 16.07.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo Josef!

    Naja, selbst entscheiden und nicht auf Futter warten ist eine zweigleisige Sache... Stadttauben, die in der Nähe größerer Freiflächen leben, können feldern gehen, und sind von daher ohne Zweifel recht frei.
    Tauben in urbaneren Gegenden hingegen haben diese Freiheit nicht, sie müssen das nehmen, was abfällt, und/ oder auf Fütterungen wohlmeinender Omis etc. warten...

    Was ich mit den Ringeltauben meine, die haben die absolut freie Wahl ihrer Nistplätze, ihrer Lande- und Sitzplätze zum Beispiel, was Stadttauben heutzutage nur mehr in den seltensten Fällen haben, durch die allgegenwärtigen Vergrämungsmaßnahmen... Der Vergrämungs- Irrwitz geht soweit, daß hier in Berlin sogar S- Bahnstationen oder überirdische U- Bahnstationen mit Vergrämungen bewehrt werden, an denen niemals eine Stadttaube lebt, gelebt hat oder leben wird, aufgrund unpassenden Umfeldes... Nach dem Motto "Prävention ist alles" wird überall verspiket, vernetzt, verseilt und verplastikrabt auf Teufel komm raus, und so sind in meinen Augen die Stadttauben so ziemlich alles andere als frei... Sie müssen nehmen was sie kriegen, wirklich "freie" hingegen können sich nehmen, was ihnen am angenehmsten ist... Das ist für mich der Unterschied =).

    Mit Deinem letzten, dem Brieftaubensatz, gebe ich Dir recht.
    Ich habe schon oft Briefer gesehen, die sich vorübergehend Stadttaubenschwärmen angeschlossen haben, und durch deren Vorbild gut überlebten. Wieder andere konnte ich beobachten, die ständig über einem Kanal hin- und her rüttelten, zum Wasser niedergingen, aber wieder aufflogen, dann auf der Ufermauer landeten und zum Wasser gierten, aber nicht im Traum darauf kamen, wie sie ans Wasser herankommen.
    Letztes Jahr hatte ich eine sehr schöne getigerte Brieftaube in dieser verfahrenen Situation beobachtet, und sie war zehn Minuten lang nicht in der Lage, ans Wasser zu kommen, wollte immer wieder drauf landen, was aber natürlich nicht klappte... So ging ich hin, nahezu auf Tuchfühlung, und dirigierte sie langsam in Richtung einer Treppe, die zum Wasser hinunterführt. Das hat sie dann auch begriffen, ist runter, und wollte gar nicht mehr aufhören zu saufen...

    Da könnte man den Brieftaubenzüchtern nun eigentlich den milden Vorwurf machen, an sich völlig lebensuntüchtige Vögel in die, wenn auch nur vorübergehende, Freiheit zu entlassen, auf die sie nicht die Bohne vorbereitet sind. Ich meine, wenn die Vögel nicht mal so elementare Dinge wie Wasser- und Futteraufnahme beherrschen, wie sollen sie dann erst den bösen Greifvögeln entkommen, von denen sie ja auch keinen blassen Schimmer haben, zumindest im Falle von Tauben auf dem ersten Reiseflug?
    Hier sollte man eventuell die Züchter in die Pflicht nehmen, ihre Tiere nicht nur aufs Hoch-, Weit-, und Ausdauernd- Fliegen zu trainieren, sondern auch darauf, daß sie imstande sind, gestreutes Futter von einer Wiese o.ä. aufzunehmen, und Wasser auch zu nutzen wissen, wenn es nicht aus einem Spender kommt...

    Grüße, Andreas
     
  20. #20 Taubenfreund, 16.07.2009
    Taubenfreund

    Taubenfreund Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Josef.
    Du hast natürlich recht, eigentlich sind die meisten Tiere in ihrem Verhalten gefangen und auch die Ringeltauben. Die hier in Braunschweig von der Bevölkerung übrigens genauso schlecht behandelt werden wie Stadttauben, ebenso die Amseln; Spatzen und Wacholderdrosseln.
    Die Reisetauben sind wirklich arm dran. Vorallem werden sie viel zu jung fliegen gelassen. Viele die ich sah hatten noch gelbe Daunen auf dem Kopf. Die Jüngste die ich sah piepte noch und bettelte andere an. Sie hatte einen Brieftaubenring und eine Reisering. Wer soetwas macht ist grob verantwortungslos und gibt dem Tier nicht die geringste Überlebenchance.
    Ich glaube in der Brieftaubenzucht geht es zu wie bei Pferderennen oder Hunderennen. Ich will nun nicht sagen das alle so sind, aber die schwarzen Schafe (es gibt leider nicht wenige) reißen den Ruf der Brieftaubenzüchter sehr nach unten.
    Gruß Wolfgang
     
Thema: Warum ich Stadttauben liebe.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stadttauben mutationen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden