Warum nicht bestrafen?

Diskutiere Warum nicht bestrafen? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen! Habe in die FAQs eine Kommentierung, warum nicht bestraft werden soll geschrieben. Wenn es dazu Fragen oder Diskussionbedarf...

  1. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Guten Morgen!

    Habe in die FAQs eine Kommentierung, warum nicht bestraft werden soll geschrieben.

    Wenn es dazu Fragen oder Diskussionbedarf gibt, können wir das gerne hier machen.

    LG,

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi liebe Ann
    Warum soll man Vögel überhaupt bestrafen? 0l Hab ich noch nie gemacht. Jo ich schimpfe sie manchmal. Dat Ergebnis : Ich werde zurückgeschimpft, und bin dann selbst der Bestrafte.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Guido!

    Eben, man sollte m.E. nicht.

    Aber es gibt viele, die es machen und es für richtig halten - brauchst Dich nur mal durch die verschiedenen Foren zu lesen.

    Schimpfen kann Bestrafung aber auch Belohnung sein (da Beachtung).

    LG,

    Ann.
     
  5. Guido

    Guido Guest

    Hi Ann
    Dat verstehe ich zwar nicht, aber Du wirst wohl recht haben. Ich lese ausserdem fast alle Foren, nur zu Deiner Beruhigung, liebe Zankerin, aber genau so mag ich Dich, bleib so wie Du bist.
    Liebe Grüsse
    Guido:0-
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    <lach>

    Gut's Nächtle.

    ps. Wenn Du die FAQs zum Clickertraining liest, wirst Du eine Definition von Bestrafung aus Sicht der Verhaltensforschung finden.

    Bussi,

    Ann.
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi Ann
    Jetzt verstehe ich dummer Sauerländer wat Du meinst. Du meinst Bestrafung fördert Aufmerksamkeit für die Racker. 0l 0l 0l
    Jetzt weis ich wat Du meinst. Aber mit schimpfen wecke ich keine Aufmerksamkeit, eher wenn ich vom Einkauf komme " Wat hat uns der Kerl denn wieder Leckeres mitgebracht" . Da ich ja erst die Küchentür aufschliessen muss , wegen Tiger, zerfetzen die Kleinen schon mal die Tüten und suchen wat Lecker ist, sind eben Agas
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Ann
    Ich brauche keine Verhaltensforscher. Ich kenne und erforsche meine Agas selber. Und dat mit LIEBE. Ich habe mich im FAQ durchgelesen, dat weisste ja. Und Du kennst meine Meinung.
    Trotzdem
    Gutenachtbussi
    Guido :0-
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich wüßte gar nicht,wie ich einen Vogel bestrafen könnte.

    Keine Sorge,ich wills auch gar nicht wissen.

    Erziehung (etwas antrainieren) ja ,aber bestrafen nein.
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Nach der Definition ist Bestrafung alles nach dessen hinzufügen das Tier aufhört etwas zu tun (eine Hinzugefügte Bestrafung, also P+, + fürs Hinzufügen, P steht für punishment).

    Stell Dir vor er beisst und Du hältst den Schnabel fest - dass ist z.B. eine Bestrafung. Aus Sicht des Menschen vielleicht harmlos und angebracht - aus Sicht des Tieres eine Bestrafung, sonst hätte es nicht mit Beissen aufgehört. Es gibt unzählige weitere Arten der Bestrafung ncht so schlimme, bis solche, die dem Tier das Leben kosten.

    Die zweite Art der Bestrafung ist der Entzug von etwas erwünschten (dies muss natürlich vorher schon present gewesen sein, damit man es entfernen kann, R-. - Steht fürs wegnehmen, R für Reward also eine Belohnung).

    LG,

    Ann.
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Uppsss....

    .....das hab ich so nicht gesehen.

    Dann habe ich unwissentlich doch schon "bestraft".

    Ich habe eine Handaufzucht (Nymphensitich), die manchmal einfach so ziemlich feste ins Gesicht zwickt.

    Dann hab ich ihr schon mal den Schnabel ein wenig festgehalten,damit sie das nicht weiter macht.

    Nach drei Tagen hatte sie keinen Spaß mehr daran uns zu zwicken,sondern nur noch ganz zärtlich an der Wange zu knabbern.
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Ja das ist eben. Man ist sich oft dessen gar nicht bewusst, dass man bestraft, und es funktioniert ja.

    Aber das Problem ist, dass man eben unerwünschte Nebenwirkung bekommen kann.

    In diesem Fall wäre es z.B. möglich, dass der Vogel Angst vor Händen bekommt, weil er das Schnabel festhalten als etwas Unangenehmes empfindet.

    LG,

    Ann.
     
  13. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Lily,

    nun hätte ich auch noch eine Frage zum Thema "bestrafen".

    Wenn der Vogel beißt, soll man gar nicht reagieren, oder aber die Hand in seine Richtung schieben?

    Mein Nymphensittich beißt zwar nicht, aber er hackt (tut aber nicht weh), oder fliegt mit aufgerissenem Schnabel seine Attacke direkt auf das Gesicht.
    Ich bin also dazu übergegangen, auf das Hacken (Hand oder Ohr) gar nicht mehr zu reagieren.

    Nun ist aber ein Nymphensittich alles andere als dumm. Da das Hacken keine Wirkung mehr hat, fliegt er nun verstärkt seine Angriffe direkt auf das Gesicht.
    Sorry, aber einen Nymphensittich an der Nase hängen zu haben, ist glaube ich nicht so schön. So daß ich dann schon lieber den Kopf einziehe.

    Wie kann ich ihm das jetzt bloß wieder abgewöhnen?
    Wie gesagt: Nicht reagieren stelle ich mir doch etwas schwierig vor.

    Viele Grüße

    Janette
     
  14. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Liebe Janette!

    Du beschreibst ein ganz wunderbares Beispiel für Ausmerzungsverhalten!

    Ein Tier bekommt auf ein bestimmtes Verhalten ein "Belohnung", Fällt diese Belohnung weg, so wird das Tier das Verhalten in Häufigkeit und Intensität erhöht zeigen. Wird es dann immer noch nicht belohnt, wird es aufhören das Verhalten zu zeigen. Belohnt man es jedoch, hat das Tier gelernt das Verhalten verstärkt und häufiger anzubieten.

    Was heisst das also für Dich:

    Zunächst einmal, sollte er Dich doch einmal erwischen, darfst Du auf gar keinen Fall irgendeine Reaktion zeigen. Sogar das Verändern der Pupillen (und versuch das mal zu kontrollieren!) kann als Belohnung interpretiert werden.

    Ausserdem ist Beissen selbstverstärkendes Verhalten. Es macht an sich Spass und beinhaltet somit eine eigene Belohnung.

    Bei beissen ist der Trick jede Situation zu vermeiden, in der Du gebissen werden kannst.

    Damit Du das hinkriegst, kannst Du (ganz primitiv und nur in ganz extremen Situationen empfohlen) den Vogel einsperren und nur im Käfig mit ihm üben, bis er Verhalötensweisen gelernt hat, die sich für ihn mehr lohnen als das beissen. Denn lohnende verhaltensweisen werden gezeigt, andere fallen mit der Zeit weg.

    Oder Du kannst das Tier ganz genau beobachten:

    - in welchen Situationen beisst es? (Ort, Tageszeit, Fressen, etc.)

    - was passiert unmittelbar vorher?

    - was passiert unmittelbar danach?

    Das gibt Dir die Information das Problem zu lösen.

    Wenn Du dies weiter diskutieren möchtest (was ich sehr gut und interessant fände), dann mach doch bitte einen neuen Thread nur für dieses, Dein Thema auf.

    LG,

    Ann.
     
  15. D@niel

    D@niel Guest

    Darum soll man auch nicht schreien, wenn ein Papagei oder Sittich zubeißt. Die lieben ja das Drama.
    Wenn ich Lucky rauslasse fliegt er immer meinen Vater an, beisst ihn, der schreit AUA und dann hat Lucky Spaß gehabt.:D
    Meistens wird er dann immer weggejagt. Armer Lucky der geht dann zu Max und schmust mit ihm.:D
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ganz genau Daniel!!!! Das ist es! Aber wie bringst Du das jetzt Deinem Dad bei??? :D :D :D

    LG,

    Ann.
     
  17. D@niel

    D@niel Guest

    Was denn? Das er nicht schreien soll wenn Lucky kommt? Hab ich schon zig mal gesagt.:D
    Ich hab schon mal gedacht das das eventl. Liebeserkundungen sein könnten? Sicher bin ich mir da nicht. Aber Lucky beißt mich und meine Schwester nie. Nur meine Eltern und Max in die Zehen.:~ :D :D
     
  18. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo Ann,

    was mache ich denn wenn meine Kakadus mich beissen würden? Ich bezweifle ganz stark das ich das ignorieren könnte. Ist mir dann doch ne Stufe zu heftig.
    Würdest Du ruhig bleiben wenn deine Aras mal herzhaft zubeissen?
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @ Daniel

    Liebesbekundungen? Dann wären die Tiere in der freien Wildbahn schon längst ausgestorben...LOL

    Es lohnt sich schicht und ergreifend für sie, wenn sie Deine Eltern beissen, aber nicht wenn sie Dich beissen.

    Kleiner Tip, auch Menschen kann man "clickern". Etwas subtiler sollte man dabei vorgehen. Statt click z.B. "ja", "toll" oder etwas ähnlich unverfängliches sagen und statt SB-Kernen zu belohnung, Lächeln, Hilfe anbieten, über den Arm streichen oder was auch immer sie freut. Versuchs mal - es sit wirklich verblüffend....;)

    @Dirk

    Deswegen ist die Devise ja vermeiden, vermeiden, vermeiden.

    Wenn man das Tier ganz genau beobachtet, bekommt man bei Papageien meist lange bevor gebissen wird genügend Hinweise aus der Körpersprache. Mit Kakadus habe ich nicht genug Umgang, aber bei einem Ara wäre es z.B. unter anderem je nach Situation und auch nicht alle gleichzeitig: eng angelegtes Gefieder, starrer gerader Kopf, Fixierung mit den Augen, blitzende Augen, Weglehnen mit dem Körper, Federn zum Großmachen Aufplustern. Beissen ist oft die letzte Notlösung, wenn nichts anderes funktioniert hat (vorrausgesetzt natürlich er hat es nicht als lohnendes Verhalten gelernt)

    Wenn er dann doch mal am Finger hängt, änderst Du nichts dadurch dass Du schreist, Du motivierst ihn dadurch nur dazu noch öfter zu beissen. Also verkneif Dir das Schreien auf jeden Fall, egal wie schwer es Dir fällt.

    Je nachdem wo er Dich beisst, kannst Du seien Sitzgelegenheit vorsichtig bewegen, z.B. Arm rollen, dann lässt er meist los, um sein Gleichgewicht besser ausbalancieren zu können. Hierbei musst Du darauf achten, dass Du ihn nicht zu stark aus dem Gleichgewicht bringst, da er sich sonst aus Angst vor einem Sturz noch mehr an Dir festbeissen könnte. Ausserdem willst Du nicht, dass er lernt, dass Dein Arm eine ganz schlechte Sitzgelegenheit ist.

    Hängt er am Finger, kannst Du diesen sanft zu ihm hin und hoch schieben. Dann muss er anatomisch gesehen loslassen.

    Wenn Du weisst, dass er beissen wird, kannst Du auch die Hand ganz schnell zur Faust ballen, und ihm den gespannten HAndrücken zudrehen. Da kann er nicht reinbeissen. So etwas soltle aber nicht missbraucht werden. unser Ziel ist es schlussendlich eine positive Beziehung zu unserem Tier aufzubauen und nicht es so lange zu bedrängen, dass es aufgibt.

    Uff, das ist jetzt furchtbar lange geworden - über Beissen könnte ich studenlang dozieren.


    Ich hoffe es ist halbwegs verständlich geblieben.

    LG,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Das mit dem Liebesbekundungen ist wirklich so. Nur Wellis können das besser ab als wir. Hab ich mal gelesen.
    Aber was verursacht beissen? Mit clickern kann man das sicher in den Griff bekommen?!
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja. Denn ein Lebewesen wird Verhalten zeigen, die sich lohnen. Beim Clickern lernt er Verhalten, die er anbieten kann, die sich merh lohnen als Beissen. Also wird er diese Verhalten immer öfter ezigen und das Beissen immer weniger.

    LG,

    Ann.
     
Thema: Warum nicht bestrafen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nympfensittiche bestrafen

    ,
  2. nymphensittiche wie bestrafen

Die Seite wird geladen...

Warum nicht bestrafen? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  3. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  4. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das
  5. Geflügelpest - warum die Aufregung?

    Geflügelpest - warum die Aufregung?: ....eine kleine Geschichte zum Jahresausklang: Geflügelpest - warum die Aufregung? Lieber Leser, Sie fragen sich vielleicht auch: Warum...