Warum schlüpft nichts?

Diskutiere Warum schlüpft nichts? im Ziertauben (Exotische Wildtauben) Forum im Bereich Tauben; Hallo Vogelfreunde, ich habe folgendes Problem mit meinen Diamanttauben. Ich habe 1 Täuber mit 2 Täubchen zusammen in einer Voliere (2m lang...

  1. #1 sternfeldi, 12.04.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    ich habe folgendes Problem mit meinen Diamanttauben.

    Ich habe 1 Täuber mit 2 Täubchen zusammen in einer Voliere (2m lang x 1m hoch x 0,6 m tief). Täber von 2005 und die Täubchen von 2006.

    Beim ersten Brutversuch legte ein Täubchen 2 Eier, alle 3 Dias wechselten sich beim brüten ab, alles soweit super, nur dann waren 14 Tage um und noch nichts war geschlüpft, nach dem 18 Tag verließen die Tauben das Gelege.

    Ich machte darauf mal die Eier auf und entdeckte 2 vollentwickelte Kücken, aber leider waren sie schon tot, der Dotter war auch noch nicht eingezogen.


    Ca. 2 Wochen später legten beide Täubchen in ein neues Nest zusammen 4 Eier, wieder wechselten sich alle 3 ab, oder es saßen mal 2 Tauben drin. Nach 1 Woche Kontrolle - 2 Eier unbefruchtet, wurden darauf entfernt.

    Jetzt war gestern der 14 Tag und bis jetzt tut sich nichts, keine angepickte Schale. Die 14 Tage bzw. die Tage vom letzten Gelege sind immer ab dem letzten Ei gezählt.

    Ich habe so streng die Vermutung das wieder nichts draus wird.

    Was läuft da falsch? :traurig:

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß
    sternfeldi
     
  2. #2 Sirius123, 12.04.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo,

    ich vermute sark, dass es mit der Belüftung zu tun hat. Welche Nisthilfe hast Du?
    Zum anderen muss ich sagen, dass eine Haltung 1,2 meist keinen Bruterfolg bringt, weil es, auch wenn es Dir nicht so vorkommt immer eine Stressituation bedeutet. Diamanttäaubchen leben in Einehe, ein dritter stört da nur. Setz an die zweite Taube einen neuen Täuber und du wirst sehn es klappt mit dem Nachwuchs.
     
  3. #3 sternfeldi, 13.04.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Hallo Sirius123,

    ich verwende kleine Weidenkörbchen in die die Tauben ein flaches Nest aus Kokosfaser bauen.

    Ich hatte ja erst noch einen zweiten Täuber mit in der Voliere, aber der balzte lieber mit dem anderen Täuber, darum habe ich ihn zu einer anderen einzelnen Taube gesetzt, die hatten zwar gebalzt und Parrungen konnte ich auch beobachten, aber es kammen keine richtigen Eier, trotz Grittgabe und abwechslungreichem Körnerfutter ( Grünzeug rühren meine Tauben nicht an) legte sie in 3 Monaten nur 2 Windeier, und jetzt vor kurzen pickte der Täuber der Taube den ganzen Kopf kahl, da mußte ich ihn zu zwei andere Täuber setzen.

    Ich werde wohl noch einen der 3 Täuber mit in die Voliere setzen und mal schauen obs dann funktioniert.

    Ist es schlimm, wenn der Täuber dann noch recht jung ist? ich schätze mal erst so ca. 4-6 Monate.

    Gruß
    sternfeldi
     
  4. #4 Sirius123, 13.04.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo sternfeldi,

    beim Täuber spielt das Alter nicht so eine große Rolle wie bei der Taube, die ja die Eier bringen soll. Bei der Aufzucht sollte auch der Täuber mindestens sechs Monate besser ein Jahr alt sein. Wenn Diamanttäubchen freie Partnerwahl haben, dann hast Du immer auch die Garantie auf harmonierende Paare.

    Das "Anbalzen", das Du bei den Täuber beobachtest hat nichts mit der eigentlichen Balz zu tun. Vielmehr ist es eine Konkurrentenschau, was soviel bedeutet wie, man schaut wer der Herr im Taubenheim ist. Auch das laute Gurren ist ein Zeichen dafür.

    Lass deine Tauben ihre Täuber selbst aussuchen, wie ich lese hast Du die Möglichkeit dazu. Dann klappt es sicher auch mit dem Nachwuchs. Noch eine kleine Anmerkung, bitte achte darauf das Du keine Geschwister zur Zucht verwendest. Es ist nicht auszuschießen, dass es bei nachfolgenden Generationen zu Defekten wie verkrüppelte Füße, verkrümmte Schwingen oder Zwergenwüchsigkeit usw. kommt. Auch ein frühes Absterben der Embryonen kann ein Zeichen dafür sein, aber auch, dass die Erbmasse nicht zueinander passt.

    Thema Windeier: Zum einen ist Grit nicht wirklich ein Kalklieferant, da solltest Du auf Sepiaschale oder zerstoßenen Taubenstein oder einen anderen Kalkstein zurück greifen.

    Was fütterst Du?
     
  5. #5 sternfeldi, 13.04.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Nagut dann versuch ich es mal mit der freien Partnerwahl.

    Ich füttere ein fertig gemischtes Ziertaubenfutter, wo ich noch Wellensittich- oder Exotenfutter reinmische.

    Ich bitte auch immer wieder Gurke oder Apfel an, aber das läßt meine Tauben kalt.

    Ich suche eigentlich immer Blutsfremde Tauben heraus zum zusammensetzen, die 3 Gruppe da sind auch alle Blutsfremd zueinander.
     
  6. #6 Sirius123, 13.04.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Das Hört sich doch schon recht gut an. Versuch doch mal Banane, Eisbergsalat, Himbeere, Erdbeere usw. alles klein gehackt und immer wieder anbieten.

    Was für ein Fertigfutter ist das? Von welcher Firma, würde mich ganz persönlich interessieren, vielleicht kannst Du mir mal ne PN schicken?
     
  7. #7 sternfeldi, 10.05.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Kleines Update

    Ich hatte ja zu meiner 3er-Gruppe noch einen Täuber gesetzt, aber leider legten die 2 Hennen wieder ins selbe Nest, nach ca. 7 Tagen war sichtbar, das alle 4 Eier befruchtet waren, leider passierte das gleiche Schauspiel wieder, nach diesmal 18 Tagen verließen die Tauben wieder das Nest. Diesmal hab ich dann aber die Eier samt aller Nester entfernt.

    Ich habe jetzt stark den Verdacht, das sie nicht richtig fest gebrütet haben, die Tauben sind beim füttern immer vom Nest gegangen und erst etwas später wieder drauf.

    Trotz dieses nicht so erfreulichen Themas, gibt es auch gute Nachrichten. :freude:

    Mein einzelnes Dia-Pärchen, welches mit Prachtfinken in einer Voliere haust, hatte 1 Woche nach dem 4er-Gespann auch Eier gelegt ( Erstes richtiges Gelege, nach 2 Windeiern!) und daraus sind jetzt nach 2 Wochen tatsächlich Kücken geschlüpft :beifall: . Ich habe sie erst gestern entdeckt, als das Nest mal kurz unbesetzt war, die kleinen kommen mir aber schon recht groß vor, so ca. das 3 fache von einem Dia-Ei, ist das normal? Oder sind sie schon ein paar Tage alt? Dieses Täubchenpaar hatte super gebrütet, hat das Netzt kein einziges Mal unbesetzt gelassen und es auch nicht verlassen, wenn ich an die Voliere kam um nachzuschauen!

    Und meine Senegaltauben haben auch vor ca. 1 Woche wieder Eier gelegt, dieses Mal ins sehr gut ausgebaute Nest und sie brüten fleißig, vielleicht wirds da auch mal was, nachdem beim ersten mal das Ei nicht bebrütet wurde und das zweite mal die Eier nach 2 Tagen kaputt auf dem Boden lagen. Diese beiden Versuche lagen jetzt ca. 2,5 Monate zurück.

    Sorry das es so ein langer Beitrag geworden ist, aber ich freue mich tierisch und hoffe nun sehr, das die kleinen sich gut entwickeln. Und ich hoffe natürlich auch, das bei meinen Senegaltauben auch mal was schlüpft.

    Liebe Grüße
    sternfeldi
     
  8. #8 Sirius123, 10.05.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo,

    das hört sich doch gut an.
    Die jungen Diamanttäubchen wachsen sehr schnell und waren sicher schon zwei Tage alt als Du sie entdekt hast. Ein frischgeschlüpftes Küken ist kaum größer als das Ei.
    Mit deiner dreier WG, sagte ich ja schon, lass die Paare mal getrennt (jedes Paar für sich alleine) brüten, dann klapps auch mit dem Nachwuchs. Es kommt häufig vor dass die Tauben die selbe Nisthilfe bevorzugen. Das Brutwechseln bezieht sich ja immer auf das Paar und so kommen selbst die Tauben beim wechsel aus dem Takt. Die Brutzeit bei Diamanttäubchen beträgt 12-14 Tage, wenn nach dem 14. Tag nichts schlüpft ist das Gelege abgestorben.
    Die Tauben sitzen meist dann noch bis zum 23. Tag (durchschnitt 20 Tage)bevor sie das Gelege verlassen.
     
  9. #9 Sirius123, 10.05.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
  10. #10 sternfeldi, 11.05.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    hallo Sirius123,

    sehr schöne Bilder. Meine Kücken waren wirklich eher so wie das 2 Tage alte Kücken aud einem Bild. Ich bin mal gespannt, was für Farben kommen. Das Eine Kücken hat so goldigen Flaum und das andere so gräulich, aber nicht so dunkel, wie dein frischgeschlüpftes Wildfarbendes.

    Mutter ist Silber und Vater ein sehr heller Roter.

    Ich halt euch auf dem laufenden.

    Gruß
    sternfeldi
     
  11. #11 sternfeldi, 11.05.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Ach so, ein Pärchen vom 4er Gespann kommt, wenn das Wetter besser ist, raus in den Garten in eine Voliere. Dann kommt noch 1 Versuch, mal schauen, obs dann klappt.
     
  12. #12 Geierwilli, 11.05.2007
    Geierwilli

    Geierwilli Guest

    Na vielleicht kriegst du ein Goldenes. Dann gibst du mir aber ein paar ab, okay? :D
     
  13. #13 sternfeldi, 22.05.2007
    sternfeldi

    sternfeldi Guest

    Kücken sind ausgeflogen!

    Am 19.05. haben beide Kücken das elterliche Nest verlassen.

    Sind doch sehr hübsche Diamanttäubchen geworden. Ein Wildfarbenes und ein helles Rotes ( wie der Vater).

    [​IMG]

    :freude:
     
  14. #14 Sirius123, 22.05.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Na dann mal herzlichen Glückwunsch!
    Sehr hübsch die beiden, die Farben werden sich ja noch ein bisschen verändern.
     
Thema: Warum schlüpft nichts?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wildtauben schlüpfen

Die Seite wird geladen...

Warum schlüpft nichts? - Ähnliche Themen

  1. Weiß einer warum Wespen Styropor klauen?

    Weiß einer warum Wespen Styropor klauen?: [ATTACH] [ATTACH]
  2. Warum man....

    Warum man....: Wäsche und Sonnenschirme sowie Markisen und Hollywoodschaukeln nicht zu lange draußen stehen lassen sollte :D Nicht immer sind die Motten schuld,...
  3. Sie kommen klar, aber warum werden die ausgeflogenen Kohlmeisen nicht gefüttert?

    Sie kommen klar, aber warum werden die ausgeflogenen Kohlmeisen nicht gefüttert?: Hallo, letzten Freitag, also vor 1 Woche, sind die ersten kleinen Kohlmeisen eines „meiner“ 3 Futtergäste-Kohlmeisenpärchen ausgeflogen, ich...
  4. Gössel gestorben - warum?

    Gössel gestorben - warum?: Ein Hallo von der neuen... Wie die Jungfrau zum Kind bin ich statt an Enten an Gänse Eier gekommen, die ich ausgebrütet habe. Während der Brut ist...
  5. Wohin sind die Spatzen verschwunden? Und warum?

    Wohin sind die Spatzen verschwunden? Und warum?: Hallo, in meinem Garten waren bis vor kurzem ganze Horden von Spatzen zu beobachten.Sie saßen in Büschen und Bäumen, haben in meinem kleinen Teich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden