Warum so unwürdig?

Diskutiere Warum so unwürdig? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, kurz zur Vorgeschichte! Letztes Jahr im Mai waren wir für 3 Wochen im Urlaub und habe unsere beiden Wellis Tweety und Spike in...

  1. #1 DidiSilvi, 6. April 2008
    DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kurz zur Vorgeschichte! Letztes Jahr im Mai waren wir für 3 Wochen im Urlaub und habe unsere beiden Wellis Tweety und Spike in Urlaubsbetreuung zu der Arbeitskollegin meiner Freundin gegeben. Dort waren sie schon öffters, um so erstaunter, bzw. besorgter war ich über den Zustand von Spike, als wir sie nach 3 Wochen Urlaub wieder zurückholten. Spike hatte stark abgenommen! Wir sind natürlich gleich zum TA, haben dort einige Untersuchungen gemacht, haben aber nix ergeben. Einige Tage später ist plötzlich Tweety verstorben. Nach seinem Tod hat Spike sich wieder gefangen (er ist immer ein bißchen von Tweety unterdrückt worden, da er behindert war), einen neuen Partner haben wir ihm nicht besorgt, da im gleichen Raum, aber in einem anderen Käfig noch der Pitti war. Jedenfalls ging es Spike offensichtlich wieder gut, bis er plötzlich nicht mehr auf der Stange sitzen konnte und nur noch auf dem Boden saß!

    Da sich alle unsere Wellis, ehe sie starben, so verhielten fuhren wir zum nächsten TA. Dieser war nicht Vogelkundig, das war mir bewußt, da ich aber noch irgendetwas für Spike tun wollte, fuhren wir da hin!
    Wir kamen in den Warteraum, eine Anmeldung gab es nicht! Dementsprechend war auch niemand da, den wir ansprechen konnten, Schwester und Ärztin waren im Behandlungsraum. Es saß noch jemand anderes im Raum, die gestatteten uns aber den Vortritt, da es ja sehr eilig war. Dann öffnete sich endlich eine Tür und die Schwester kam heraus. Ich sprach sie sofort an, ob sie mal schauen könnte, ich sagte ihr, daß ich glaube, es geht bald mit meinem Spike zuende. Und nun, bekam ich eine Antwort wo mir echt alles aus dem Gesicht fiel! Die fragte mich: "ja, soll ich den einschläfern, oder was soll ich machen?"
    Könnt Ihr Euch das vorstellen, da fahrt ihr mit Eurem kleinen Liebling zum TA, mit einem kleinen bißchen Hoffnung, ihn lebend wieder mit nach Hause zu nehmen und dann so was?
    Letzendlich bekam Spike dann auch die erlösende Spritze, aber wie wir dort behandelt wurden werde ich nie vergessen!

    Auch jetzt noch wo ich diese Zeilen schreibe geht mir das sehr nahe, weil man nie und nimmer damit rechnent, daß man so unwürdig behandelt wird (bzw. daß man sich so unwürdig gegenüber einen so kleinem Wesen verhält).

    Gruß, Silvi!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Mir fehlen die Worte

    :traurig::trost::traurig:
     
  4. ramgad

    ramgad Happy Birds

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lahstedt
    :traurig::traurig::traurig::traurig:

    oh das ist ja mehr als traurig

    ich drück dich mal ganz lieb
     
  5. #4 maroc-oase, 6. April 2008
    maroc-oase

    maroc-oase Total Welli süchtig!!

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Oh nein, das tut mir ja doppelt leid!
    Armer Schatz und dann so ne blöde Bemerkung!:nene:
    Ich drück Dich auch fest!:trost:
     
  6. #5 Claudia36, 6. April 2008
    Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Da fehlen mir die Worte , echt.
    Die Schwester hat ihren Beruf verfehlt.
    Schau mal in die Tierarztdatenbank...vielleicht findest du ihn da, da kannst du mal paar "nette" Worte als Bemerkung schreiben.

    Fühl dich:trost::trost::trost:
    Claudia
     
  7. #6 Stubenhockerin, 6. April 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    ja solch dummen bemerkungen sind schlimm
    such dir fürs nächste Mal schon mal einen vk TA
    (siehe oben in d er Adressenleioste )
     
  8. welli<3

    welli<3 Guest

    so ähnlich is es mir auch gegangen, da gings meinem welli richtig schlecht und die ärtztin nur "mei is halt so, das is ganz normal, der hat nix"
     
  9. karleh

    karleh Guest

    Hallo DidiSilvi,

    das ist ohne Worte! Das tut mir unheimlich leid. Auch wenn man nichts mehr tun kann, so wünscht man sich doch wenigstens einen würdevollen Abschied. Ich kann Dir sehr gut nachfühlen, da wir vor 2 Wochen auch Abschied nehmen mussten von einem kleinen Racker. Es ging so schnell... Mit TAs habe ich, was Wellis betrifft, NUR schlechte Erfahrungen machen müssen. Wenigstens konnten wir unserem Herrn Lehmann ein würdiges Begräbnis bereiten und zünden jeden Abend eine Kerze auf seinem Grab an. Das gibt ein bisschen Trost, wenn auch nicht viel...


    LG
    karleh
     
  10. #9 DidiSilvi, 7. April 2008
    DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stubenhockerin!
    wie gesagt, es war mir bewußt, daß der Tierazrt nicht vk ist, aber so hätten wir mit Spike vom einen ans andere Ende der Stadt fahren müssen. Das wollte ich ihm nicht antun, außerdem wollte ich ja so schnell wie möglich Hilfe für ihn bekommen! Unser "Stammtierarzt" ist diese Praxis nicht und wird sie auch nie werden und wenn das irgendwann mal die einzigste hier in Celle sein sollte, dann auch nicht!
    Vielen Dank für Eure Umarmungen! Gruß, Silvi!
     
  11. #10 Hansi+Adele, 7. April 2008
    Hansi+Adele

    Hansi+Adele Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Das schärfste was ich mal von einem TA erlebt habe war "Wellensittich? Soll ich gleich den Hals umdrehen oder für 50DM die Spritze setzen? Für 10 Mark bekommst doch einen neuen." Eine Tierärztin in der selben Praxis gab mir ein Vitamin/Medikamentencocktail mit, da Kicki eine Erkältung hatte. Kicki hat noch 4 Jahre gelebt (War schon alt)! Jetzt ist Hansi seit 2 Jahren leider ohne Partner, da er einen anderen ermordet hat. Hansi ist ja nur eh zugeflogen und ein echter Einzelgänger.

    Ich trauere auch um jeden Federball, zumal jeder Handzahm ist und beerdige ihn im Garten.
     
  12. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Sowas kenn ich *schnüff*
    Ich hab während meiner Schulzeit mal einen Mauersegler vom Boden aufgesammelt. In der Ecke gibts viele Katzen und Hunde und es war direkt an der Straße. Er war auch voll befedert und sah soweit gut aus, nur ein Nest konnte man nicht entdecken.
    Ich in meinem grenzenlosen Mitleid den kleinen Vogel in meinen Pulli eingewickelt und ab zu F*******apf um dort irgendwas an Futter zu besorgen.
    Nun ist so ein Mauersegler nunmal kein Krumschnabel und ich (dämlich und ungebildet in der Materie wie ich damals so war) hab mir die lustig bunte Tüte für Wellis andrehen lassen. Wenn unsereins nun darüber nachdenkt, dann sollte jedem Idioten einfallen, dass man Körner nicht mit Schale verfüttern kann.... ich wußte es damals nicht und hab mir erstmal auch keine Gedanken darüber gemacht....
    Aber der Kleine racker wollte nicht. Immerhin nahm er wasser, so vertrocknete er mir nicht gleich...

    Aaaaber nun, da ich mit ihm zuhause war und der Kleine in meinem Schuhkarton jämmerlich um Futter bettelte, hab ich meinen PC bemüht und einen Mauerseglerschutzverein gefunden, den ich gleich via Mail kontaktierte. Zum glück saß da grad auch jemand vorm PC und ich bekam binnen einer Stunde die erste Mail ich solle das Futter bloß wegwerfen.... Heimchen.... wo kriege ich nu Heimchen her??? Panik....
    Tierheim! Die müssten doch für sowas spezialisiert sein und auch Küken füttern können!
    Mein Vater und ich ab ins Auto und ins Örtliche Tierheim. Wenn man wissen will, wie man Vögel quält, so war man dort gut aufgehoben...
    wurde mir schnell klar. Sie zwang den kleinen den Schnabel zu öffnen und stopfte eine dicke Ladung von der bunten Mischung für Wellensittiche (die ich eigentlich dem Tierheim spenden wollte) in den Kleinen rein. "Das ist eine Schwalbe, der muss man ein wenig nachhelfen und das ist auch das richtige Futter für die" Aahaaa.....
    Vogel wieder mitgenommen, später Abend, Vogel noch immer Hunger und am Piepsen.... keinen blassen schimmer...
    Mauerseglerschutzverein: "Versuchs morgen ganz früh beim Tierarzt"

    Warum bin ich denn da nicht gleich drauf gekommen?! Der muss doch...
    Tierarzt 1 angerufen: "Ja bringen sie ihn vorbei, dann schläfern wir ihn ein"
    WAAAAAAAAAAAAAS? (sorry für Caps aber das waren wirklich meine Gedanken!)
    "Nein danke verzichten, schönen Tag noch"
    Tierarzt 2 angrufen, schon deutlich an Hoffnung eingebüßt:
    "Ja bring vorbei, wär doch gelacht, wenn wir den Kleinen nicht auf die Beine bringen würden"

    Hoffnung, ein kleiner Hoffnungsfunken...
    Am Empfang schon den Kleinen abgegeben "Och der ist ja niedlich und gut aussehen tut er auch, Spätestens nächste Woche können wir ihn fliegen lassen" Damals war ich sicher, dass er geflogen ist.... Heute weiß ich, dass die mich dort verarscht haben.... mehr als 24 Stunden war der Kleine ohne Futter als ich ihn brachte... die haben mich wie ein kleines Kind veralbert und kaum das ich aus der Tür war, haben sie ihm vermutlich den Kopf rumgedreht. Mein Vater hats mir damals nicht gesagt und wir kannten uns beide nicht mit Vögeln wirklich aus....
    Aber ich denke heute irgendwie... der Kleine Kerl war eigentlich schon totgeweiht.... sie haben es nur beschleunigt....

    Er hats nett und Schmerzfrei für mich gemacht, aber heute wünschte ich, ich hätte ihn behalten und irgendwie Heimchen oder etwas in der Art beschafft.... Dann hätte wenigstens einer um ihn gekämpft...

    Es ist echt schwer einen Tierarzt zu finden, der Fähig ist und dem man vertrauen kann...
    Ich bin heute froh einen in der Umgebung zu haben
     
  13. #12 purzelflatterer, 7. April 2008
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Christo, ich habe auch schon einen Mauersegler aufgezogen. Habe ihn beim TA untersuchen lassen, Diagnose war: zu spät geschlüpft, entkräftet und daher abgestürzt, ich soll ihn zurückbringen wo ich ihn gefunden hätte, die Natur regelt das schon. Einschläfern war nicht möglich, da Mauersegler geschützte Tiere sind.

    Habe den kleinen dann mitgenommen und bin in eine Reptilienfachhandlung und habe dort zum glück einen guten Mitarbeiter erwischt, der mich mit genau den richtigen Heimchen und Maden etc. versorgte. 10 Tage später isser dann losgeflogen der Paul.

    Tipp fürs nächste mal: alle Vogelkücken (auch die die später Körnerfresser werden) brauchen zunächst einmal tierisches Eiweiss. Im Notfall kommt man mit Magerquark und Schmelzflocken schon mal über einen Tag, bis man das passende besorgen kann. Oder man geht mal in seinen Keller: dort sollten sich immer ein paar Spinnen auftreiben lassen.

    Viel Glück beim nächsten mal!
     
  14. Kathi

    Kathi Guest

    Zuerst möchte ich auch mein tiefes Bedauern sagen.:trost::trost: Ja bei meinem Bibo war das am 28.03.08 ähnlich, er saß plötzlich nur noch auf dem Boden und ist auch beim Fressen eingeschlafen. Ich habe sofort gemerkt, dass es wenn ich nicht handle in kurzer Zeit zu Ende geht. Bibo war aber erst zwei Jahre alt! Bis endlich die für mich ewig vorkommende Mittagspause beim Tierarzt zu Ende war und man mir am Telefon sagte, dass die Sprechstunde doppelt und dreifach an Patietenten besetzt war, meinte ich, sie solle mir bitte sagen, wenn sie meinen Bibo nicht behandeln wolle ich gehe dann zum Notdienst oder in die Tierklinik. Sie meinte, ich sollte halt vorbeikommen. Ich bin dann sofort hin und als die gesehen haben, wie schlecht es Bibo ging durfte ich gleich ins Behandlungszimmer. Die Tierärztin hat wirklich alles versucht aber Bibo war schon sehr mager und hat nichts mehr in sich behalten. Sie hat ihn über das Wochende auf Station genommen um alles für ihn tun zu können. Leider kam dann am 29.03.08 der Anruf, dass er es nicht geschafft habe. Am 31.03.08 konnte ich meinen Bibo dann abholen und ich habe gemerkt, dass es der Tierärztin auch sehr leid tat, sie hat sich noch einmal sehr lange mit mir unterhalten. Das fand ich toll. Leider ist mir in den letzten Tagen immer wieder gesagt worden, dass eine Behandlung beim Tierarzt bei den Kosten in keinem Verhältnis stehe, da man ja beim Züchter schon für 10 € einen neuen bekäme. Das tut weh!! :(

    Gruß Kathi
     
  15. #14 DidiSilvi, 8. April 2008
    DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathi,
    die können das eben nicht verstehen, daß egal, wieviel das Tier gekostet hat, man sehr daran hängt! Ich hatte früher, bevor meine Allergien angefangen haben, Ratten gehabt. Bekannt ist ja, daß sie nach ca. 2 Lebensjahren Krebs bekommen! Wir haben immer alles mögliche getan, was möglich war! Von meinem Vater kam dann immer so ein blöder Spruch wie: die kriegen eins drüber, dann brauchen die keinen Arzt!
    Für meine Wellis tue ich auch alles, egal wie teuer sie waren und was die Behandlung kostet!
    Gruß Silvi!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Felix/Jasmin, 8. April 2008
    Felix/Jasmin

    Felix/Jasmin Wellis sind mein Leben

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ovelgönne
    Wie schrecklich, da fehlen mir die Worte. Tut mir sehr leid um deine Wellis. :traurig:
     
  18. Schnabel

    Schnabel Werwellensittich

    Dabei seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es so unmenschlich wie manche menschen mit tieren umgehen. stellt euch mal vor: ein welli kostet so 17€ und ein playstationSPIEL im durchschnitt 50€.
    ein datenträger von dem täglich zich hergestellt werden ist für viele leute mehr wert als das leben eines kleinen tierchens was auch gerne leben möchte:(:(:(
     
Thema:

Warum so unwürdig?

Die Seite wird geladen...

Warum so unwürdig? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  3. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  4. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das
  5. Geflügelpest - warum die Aufregung?

    Geflügelpest - warum die Aufregung?: ....eine kleine Geschichte zum Jahresausklang: Geflügelpest - warum die Aufregung? Lieber Leser, Sie fragen sich vielleicht auch: Warum...