warum tut der Tierschutz nichts für Stadttauben???

Diskutiere warum tut der Tierschutz nichts für Stadttauben??? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo. ich würde gerne mal wissen warum der tierschutz nichts für die armen stadttauben tut. ich meine verkrümmte, angeschwollene,...

  1. #1 webgirl87, 27.07.2004
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo.

    ich würde gerne mal wissen warum der tierschutz nichts für die armen stadttauben tut.
    ich meine verkrümmte, angeschwollene, verstümmelte, abgebundene füsse.. und keiner tut was.

    auserdem müssen die tiere vom dreck leben, bekommen kein richtiges essen auser menschliche apfälle und werden auch noch ständig von irgentwelchen spastis weggetreten.

    warum wird immer nur was wie für wahle, und tieger getahn?
    nur weil die so ''toll'' und gross sind und jeder die mag...
    solche tiere werden geschützt und man tut jeden aufwand für die.. und was ist mit stadttauben???
     
  2. Dottie

    Dottie Guest

    Hi Webgirl,

    hm, das ist nicht ganz richtig. Ich bin in nem Tierschutzverein und wir versuchen etwas für Stadttauben zu tun. Wie auch die BAG Stadttauben (www.stadttauben.de).

    Wir versuchen die Einrichtung betreuter Schläge durchzusetzen, wo den Tieren artgerechtes Futter angeboten wird und auch eine medizinische Betreuung stattfindet. Leider sehen aber a. extrem viele Leute (ob nun Passanten oder Personen in den entscheidenden Gremien) als Ungeziefer an ---> da versuchen wir entsprechend aufzuklären und b. oft scheitert man an den politischen Gegebenheiten. Nach vielen vielen Gesprächen (auch zu Zeiten als ich noch kein Mitglied war) zeichnet sich bei uns erst jetzt ab, dass es allmählich voran geht und wir zusammen mit der Stadt den ersten Schlag errichten können. Und das war ein Stück Arbeit und Aufklärung. Aber noch ist es nicht so weit.

    Die Zusammenarbeit mit Stadt und Gemeinde ist wichtig, da zum einen kleine Vereine nicht das Geld haben, einfach einen Schlag irgendwo hin zu packen und Tauben zu pflegen, zum anderen Fütterungsverbote existieren, versicherungsrechtliche Sachen zu beachten sind und und und.
    Ist leider alles ziemlich kompliziert, aber ich bin guter Hoffnung, dass ich bald aus dem ersten Taubenschalg hier die erste Schaufel Scheisse schippen darf ;)

    Wir haben uns nun auch überlegt, regelmäßige Rundgänge zu machen und verletzten Tauben zu helfen, aber auch da brauchste Kapazität und Leute um die Tauben evtl. vorübergehend aufzunehmen und zu pflegen. Und die haben wir leider (noch) nicht.

    Liebe Grüße
    Silke

    PS: Du hattest doch mal geschrieben, dass Du oft in hannover bist. Vielleicht ist dieser Link interessant für Dich, ich hoffe, er ist noch aktuell:

    http://members.aol.com/Stadttaubenseite/
     
  3. #3 Vogelklappe, 27.07.2004
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Berlin
    Nicht klagen, handeln. Der "Tierschutz" sind wir alle.

    Ich möchte an dieser Stelle die

    "Tierärztliche Begleitung bei der Umsetzung der tierschutzgerechten Bestandskontrolle von Stadttaubenpopulationen nach der Loseblattsammlung des Landes Niedersachsen" (Doktorarbeit von Michael Müller an der Tierärztliche Hochschule Hannover von 2002) empfehlen.

    Es stimmt demnach nicht, daß nichts gemacht wurde, auch in Hannover nicht. Vielleicht sollte 'mal jemand dort weitermachen ??
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    Der Grund warum Wal und co. größereren Schutzaufwand zugesichtert bekommen liegt aber darin dass diese Arten vom aussterben bedroht sind und es fast keine mehr gibt,würde man diesen Aufwand nicht betreiben gäbe es schon längst keine Wale usw. mehr.
    Stadttauben hingegen gibt es "zu viele" :( und daher bekommen sie eher geringen Schutz von den Tierfreunden.
    Stadttauben sind verwilderte Haustauben,viele sind aber auch mit Felsentauben verkreutzt,ihrer Urform.
    Ihr natürlicher und artgerechter Lebensraum ist die Stadt,da gehören sie hin,natürlich soll es nicht so sein dass sie gequält werden,Müll fressen müssen,abgewehrt werden mit diesen Stacheln usw.
    Dagegen kann man aber etwas tun,aber es stimmt schon,bei uns in der Stadt gab es mal seeehr viele Tauben,jetzt hat man glück mal eine zu sehen und die ist dann meist noch krank und verstümmelt...
    Stadttauben sind eine Sache für sich,so wie auch zB. die Strassenhunde in Athen usw.,sie brauchen unseren Schutz,aber in einer anderen Form,das kann man nicht mit Wal,Tiger usw. vergleichen,es geht hierbei nicht darum das eine Art ausstirbt,sondern darum dass Tiere sich quälen... :heul:
    Am schlimmsten find ich folgendes:
    Viele Leute hassen Tauben,s wird immer Hetze gegen sie gemacht,daher kommt es öfters vor dass bei uns die Leute Böller nach den Tauben werfen,nach ihnen treten usw. die zahmen Tauben,das ist das schlimme,flüchten dann oft nicht rechtzeitig...und dann ists eine tote oder eine verstümmelte Taube mehr... 8(
    Ich habe solchen Hass gegen solche Idioten,leider gibts viele solcher Leute,zu viele...... 0l
     
  5. #5 D@niel, 27.07.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.2004
    D@niel

    D@niel Guest

    Tauben gelten hier in den meisten Städten als Plage. Ich persönlich habe nichts gegen Tauben, solange sie mich in Ruhe lassen (tun sie auch) und nicht unbedingt Kaka auf die Fensterbank machen (was noch nie passiert ist, wohne nicht in der Innenstadt). Ich könnte die Leute auch in den Hintern treten, wenn ich sehe, dass sie nach Tauben treten oder sogar Dinge auf sie werfen.

    Warum mehr für Wale und Tiger was getan wird, als für Tauben? Mal aus der Sicht anderer Leute: Tiger und Wale haben es nötig, da sie vom aussterben bedroht sind und es immer weniger werden. Und Tauben? Tja...da denken die meisten eben, dass Tauben eine Plage sind und die Tierchen auch großzählig hier vertreten sind. Wie Sagany schon schrieb, geht es bei Walen und Tigern ums Aussterben und bei Tauben eben darum, dass sie sich quälen.

    Man sollte die Tauben dazu kriegen, in Schläge umzuziehen, wo sie ihr Futter bekommen, brüten können, man auch mal die Eiers klauen kann, um den Bestand unter Kontrolle zu haben und wo man dann auch gucken kann, wie die Tiere aussehen bzw. ob die irgendwie verstümmelt sind oder so oder auch krank sind.
     
  6. Dottie

    Dottie Guest

    Hi Daniel,

    man muss aber auch Städte und Kommunen dazu bekommen, solche Schläge einzurichten, wo den Tauben diese Betreuung zuteil wird. Genug Tierschützer gibt es allenthalben, die da freudig mitmischen würden. Gerade erst wurde in der Stadt Frechen ein wohl erfolgreich anlaufender Taubenschlag von der Verantwortlichen der Stadt geschlossen. Es ist also leider nicht so einfach. Die Tauben zumindest hatte man dazu bekommen sich am Schlag aufzuhalten.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  7. #7 Johnnylino, 02.08.2004
    Johnnylino

    Johnnylino Guest

    Hallo!
    Ich denke auch, dass es in vielen Städten "politisch" nicht gewollt ist, z.B. das sog. "Aachener Konzept" für eine tierschutzgerechte Regulierung der Stadttaubenpopulation umzusetzen. Und von wegen es gibt genug Tierschützer, die sich mit einbringen würden etwas im Sinne solch eines Konzepts zu tun. Bei 1,8 Mio. Einwohnern in Hamburg gibt es nicht einmal eine Hand voll Leuten, geschweige denn, dass andere Tierschutzvereine oder der NABU sich dafür interessieren würden. Das ist m.M. nach sehr traurig, aber leider auch die Realität.
     
  8. #8 webgirl87, 02.08.2004
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    ist doch egal wie viele es sind.
    Tierschutz bedeutet doch schutz für tiere oder nicht?
    klar wahle sind vom aussterben bedroht, aber es ist mir wichtig das man die tauben nicht im stichlässt nur weil sie viele junge machen, die geborenen jungtauben können nichts dafür das ihre eltern sie gezeugt haben.
    und eine taube kann nicht denken ''sind wir zu viele?'' manche menschen haben ja auch 10 kinder.. und mehr.. das find ich wiederum wiederlich.. in anderen ländern verhungern kinder und manche leute machen kinder wie die hasen..

    ich meine nur wie viele leute mit den armen tauben umgehn, und die meisten scheren sich einen dreck um das leid der tiere.. ich hab schon tauben gesehn die statt füsse nur noch zwei stumpfe hatten.. und auf sowas müssen die dann herrumlaufen und sich mühe voll krümelchen zusammen suchen. und die meisten leute verjagen die tauben immernoch. obwol tier ist tier. und tauben tuen keinem was. die wollen auch nur leben, wenn irgentwo verkrüppelte katzen mit abgebundenen füssen und so wären, dann wäre das ein skandal. auch wen diese katzen verwildert wären. aber tauben sind irgentwie bei vielen so ein thema bei dem es einfach heisst.. ''es sind ja nur tauben''
     
  9. Dottie

    Dottie Guest

    Klar, ist auch wahr. Bei uns (mit wesentlich weniger Einwohnern) gibt es zwar einige, die da mitmischen würden, wir hatten sogar schon Interessenten, die zu Treffen kamen (und kommen), weil sie ausschliesslich an Stadttauben interessiert sind. Ich finde das sehr positiv, aber es kann auch sein, dass meine Begeisterung bei der Formulierung dieses Satzes zu sehr mit mir durchging. Hinter einem Männ-/ Weiblein, das auftaucht, weil es will, das es den Tauben gut geht, stehen sicher dann gleich 50, die mit Freuden Tauben vernichtet sehen würden, munter nach ihnen treten oder absichtlich Fahrzeuge über sie lenken.
     
  10. #10 lottakind, 03.08.2004
    lottakind

    lottakind Guest

    Hallo Ihe alle,



    ich möchte gerne mal was hier bezüglich zur Vermehrung posten.
    Wenn ich mir so im Züchterforum die Beiträge durchlese,scheint es nicht leicht zu sein erfolgreich zum Nachwuchs zu kommen (vielleicht habe ich es ja auch falsch verstanden und nur guter Nachwuchs war damit gemeint),aber wenn es so wäre,kann ich mir gut vorstellen das die Brut auch bei den Stadttauben nicht gut vorankommt.
    Zumal Stadttauben nicht unter den optimalen Bedingungen leben können wie die Tauben die gehalten werden.
    Bei uns beobachte ich nun seit über einem halben Jahr die Anzahl der Tauben bei uns in Braunschweig,und ich kann sagen das es definitiv nicht mehr geworden sind.Haben ja auch überall Vergrämungen etc.
    Dadurch sehe ich immer nur mehr Tauben die solche Verletzungen aufweisen das diese qualvoll sterben müssen.
    Versuche die meisten einzufangen,da ich aber alleine bin,geht es immmer sehr schwierig.
    Leider gibt es niemanden in der Braunschweiger Umgebung der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann?! :heul:
    Na,ja musste ich mal loswerden. :(


    VG claudia
     
  11. #11 Johnnylino, 03.08.2004
    Johnnylino

    Johnnylino Guest

    Hallo Lottakind,

    habe mal nachgelesen, das 80% bis 90% der Jungtauben in der Stadt nicht mal das erste Lebensjahr erreichen. Im allgemeinen sollen die Stadttauben eine Lebenserwartung von 2-3 Jahren haben. Hängt natürlich auch mit den schlechten Lebensbedingungen zusammen. Wirklich schade, wenn man sieht, das Stadttauben, die in Taubenschlägen versorgt werden gut 12-15 Jahre alt werden können.
     
Thema: warum tut der Tierschutz nichts für Stadttauben???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stadttauben nicht unter tierschutz

    ,
  2. hannover stadttauben www.vogelforen.de

Die Seite wird geladen...

warum tut der Tierschutz nichts für Stadttauben??? - Ähnliche Themen

  1. Junge Stadttaube mit Handicap

    Junge Stadttaube mit Handicap: Hallo Ihr Lieben Ich habe eine einseitig Blinde und eine kleine Stadttaube mit abgerissenem Flügel hier Zuhause. Ich möchte der Kleinen mit dem...
  2. Balkon-Vogelfütterung und die rechtliche Situation

    Balkon-Vogelfütterung und die rechtliche Situation: Liebe Forumsmitglieder, es geht um das Thema Stadttauben und die rechtliche Lage dazu. Ich habe einen sehr tierfreudlichen Balkon und eine...
  3. Wohin sind die Spatzen verschwunden? Und warum?

    Wohin sind die Spatzen verschwunden? Und warum?: Hallo, in meinem Garten waren bis vor kurzem ganze Horden von Spatzen zu beobachten.Sie saßen in Büschen und Bäumen, haben in meinem kleinen Teich...
  4. Hilfe! Taube auf dem Balkon!

    Hilfe! Taube auf dem Balkon!: Hallo, ich bin heute morgen aufgewacht und hatte diese Taube auf dem Balkon. Gestern war sie noch nicht da. Ich habe ein bisschen im Internet...
  5. stadttauben füttern und aufnehmen/pflegen

    stadttauben füttern und aufnehmen/pflegen: Hi Leute ich füttere seit 2 Monaten regelmäßig Tauben. Ich fange auch verletzete und pflege sie gesund. Dann lasse ich sie wieder frei. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden