Warum wird Kakaduhaltung immer als was besonderes dargestellt?

Diskutiere Warum wird Kakaduhaltung immer als was besonderes dargestellt? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, da es mir um etwas Grundlegendes geht, stelle ich dieses Thema ins allgemeine Vogelforen und nicht ausschließlich ins Kakaduforum....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo,

    da es mir um etwas Grundlegendes geht, stelle ich dieses Thema ins allgemeine Vogelforen und nicht ausschließlich ins Kakaduforum.

    Wenn ich die Berichte im Kakaduforum lese, fällt mir immer wieder auf, das Kakadus in ihrem ganzen Verhalten und Wesen von vielen Schreiberlingen als der "besondere" Vogel dargestellt wird.

    Ob es um das Schreien geht, die Art Dinge zu Kleinholz zu verarbeiten, Blödsinn anzustellen, sich zu verletzen (egal ob gegenseitig oder alleine).

    Ich besitze auch 2 dieser "Wundertiere" einen Orangehauben-Kakadu und einen Weißhauben-Kakadu.
    Beide sind extrem verhaltensgestört. Der eine vom Menschen (in dem Fall eine Frau) mißhandelt, der andere aus Einsamkeit gerupft, mit Zerstörung der noch durchbluteten Federkielen.

    Beide Kakadus verhalten sich in keinster Weise anders als die anderen Papageien die ich habe.
    Und ich habe keinerlei Probleme mit dem OH, trotzdem ich eine Frau bin. Er läßt sich zwar nicht von mir so ausgiebig kraulen, wie von meinem Mann, aber wir kommen gut miteinander aus.


    Im Gegenteil. Meine Amazonen schreien teilweise lauter als die Kakadus. Ein paar Graue sind der Meinung vieles zu Kleinholz zu verarbeiten, was eigentlich nicht für Papageien als Beschäftigung dienen sollte.
    Und auch Graue verletzen sich böse. Ob es das Ausziehen einer kompletten Kralle ist oder die Verletzung des Schnabelhorns ist, weil der Eine dem Anderen ein Leckerli klauen wollte.

    Was ich damit sagen will, das Kakaduhaltung und die damit verbundenen Erlebnisse, egal welcher Art, nichts Außergewöhnliches ist.

    Das Einzige wo ich auch teilweise der Meinung bin (das aber auch nicht grundsätzlich) das Kakadus nicht unbedingt etwas für "Neulinge" in der Papageienhaltung ist.
    Obwohl ich letztendlich denke, wenn sich ein Mensch von vornerein demtentsprechend über diese Vögel informiert und dann auch dementsprechend handelt kann er auch als "Anfänger" damit gut klarkommen.
    Es kommt immer darauf an, wie ich auf eine Sache drauf zugehe.

    Ich kann auch zu einem Führerscheinneuling sagen: "Ein Mercedes oder BMW ist nichts für Dich, das ist nur ein Auto für Leute mit Erfahrung."

    Und der Kakadu ist mit Sicherheit nicht der Mercedes unter den Papageien.

    Zum Schluß möchte ich noch anmerken, das beide Kakadus von Anfang an mit einem Paar Edelpapageien in einer großen Voliere leben. Und das Zusammenleben funktioniert prächtig. Keinerlei Anzeichen von unterdrückten Verhaltensausbrüchen.
    Und ich habe genauso wenig Bedenken was diese Art der gemeinsamen Vogelhaltung betrifft, wie bei meinen Amazonen oder Grauen.
    Und bei meinen Amazonen wird öfter "gezankt".

    In diesem Sinne....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pico,

    es ist immer problematisch ganze Vogelgruppen ganz pauschal in eine bestimmte Ecke zu stellen . Was letztendlich immer zählt, ist natürlich nur die persönliche Erfahrung mit den konkreten Individuen.
    Du schreibst, dass Du zwei verschiedene Kakaduarten zusammenhältst Das ist meistens viel unproblematischer wie die Haltung eines in Brutstimmung kommenden Paares Das gilt aber auch nicht für Paare alle Kakaduarten, sondern wieder für Individuen bestimmter Paare.
    Zum Normalverhalten vieler Vogelmänner gehört natürlich eine gesteigerte Aggressivität, insbesondere natürlich zur Paarungs-und Brutzeit In dieser Phase beginnen eigentlich auch alle Probleme in einem Papagei-Menschverhältnis. Nicht nur bei den Kakadus.

    Aber auch die Erfahrung und Einfühlsamkeit der Halterin (des Halters) spielen eine entscheidende Rolle. Natürlich sollte sich jeder vor dem Erwerb eines Tieres über die Ansprüche genau informieren. Nur so ist es möglich eine halbwegs artgerechte Haltung zu praktizieren. Kakadus gehören sicher zu den schönsten und auch manchmal anschmiegsamsten Papageien. So gelangen sie wohl auch nicht selten in die falschen Hände.
    Die Folgen sind ja mittlerweile bekannt.

    Wenn aber die alle Vorraussetzungen stimmen, sind Kakadus sicher nicht schwieriger oder einfacher als andere Papageien
    Oft sind es ja die Halter selber, die sich für etwas besonders halten. Das hat aber wohl eher etwas mit Sozialprestige, als mit der Haltung selber zu tun.

    Schöne Grüße Fritz
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Pico!
    Ich denke das kommt wahrscheinlich daher,das Kakadus im Vergtleich zu Amazonen und Graue doch erheblich mehr an Schaden anrichten können.
    Klar, andere Papageien haben auch ein Nagebedürfnis,doch unter den Kakadus gibts richtige Holzhacker und so ein Holzsessel wird in windeseile von diesen Tieren zerlegt ,nicht aber von den kleineren Arten,da ist dan halt "nur" die Lehene etwas angeknabbert.
    Auch liegt es wahrscheinlich daran alleine an ihrem Verhalten,sie reagieren doch manchmal etwas extremer als andere Papageienarten.
    So wurde z.B. der Gattenmord fast ausschließlich bei Kakadus beobachtet,manchmal bei Amazonen aber so gut wie nie bei Graue.
    Auch reagieren sie teilweise viel extremer auf Einflüße ,so sind bei den Verhaltenstörungen meistens immer die Kakadus die dan zu eigenem Kanibalismus neigen,sicherlich können auch andere Arten betroffen sein,aber Kakadus neigen halt doch mehr als andere Arten dazu.
    Auch meistens durch ihre Größe im Vergleich zu anderen Arten brauchen sie auch dementsprechen ein größeres Arial in denen sie untergebracht werden und gelten im vergleich zu anderen Arten doch als sehr laute Tiere.
    Neben Amazonen ,können auch die Kakadus zu erheblichen Agressionen neigen und den Halter wahrlich tyranisieren.
    Natürlich hängt das alles letz endlich vom Tier und seinem Karakter ab und der Umgang des Halters mit ihnen.
    Unter anderem glaube ich jedoch ,das speziell Kakadus doch eher schwiriger zu halten sind als manch andere Papageienart und sie sicherlich nicht für Anfänger sind.
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    warum???

    :) hi,pico

    ich würde es mal so sehen:
    1.hundefan die keine katzen mögen.
    2.katzenfan die keine hunde mögen.
    3.kakadufan die weniger beziehungen zu papageien haben.

    mein erster geier war ein kakadu.für mich etwas ganz besonderes.warum weiß ich heute nicht mehr.meine bekannte hatte eine amazone,die sehr lieb sein konnte,die man kraulen konnte und trotzdem konnte sie eine sekunde auf die andere zu beissen.fand ich nicht toll.....

    ich sehe es so..kakadus sind einfach weniger agressiv,dafür verschmuster.

    heute leben bei mir,ein grauer und eine amazone.in ihrer art aber anders.
    wenn man das akzeptiert und versteht,sind sie genauso etwas besonderes,wie kakadus.
    liebe grüße rena:)
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    0l
    aha Rena wo ist dann dein erster Kakadu ?
    warum hältst du einen Grauen und eine Amazone also zwei Einzeltiere ?


    Klar Pico, da deine Papageien erst seit 1999 bei dir leben, die Kakadu seit ein paar Monaten kannst du sicher am besten beurteilen, daß Kakadu gar nicht so schlimm sind.

    Was wir Kakaduhalter immer haben :?

    Warte mal ab, wenn sich die Kakadu eingewöhnt haben,
    das kann auch ein Jahr dauern.

    Drei Jahre sind doch in einem Papageienleben gar nichts.

    (:~ 1999 - 2002 sind doch drei Jahre oder :? )
     
  7. #6 Jens-Manfred, 27. September 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Kakaduforum halt

    ich denke, dass das fuer jeden Vogel gilt. Ich meine, dass es das besondere Tier ist. Nur, die Kakaduhalter "produzieren" sich intensiver. Haetten die Aras eine groessere Lobby, vielleicht speziell die der Hyazinthen, koennte man dort bestimmt aehnliches lesen. Oder, bei Kolibris ...

    Fehler in der Haltung und im Umgang mit welcher Papageienart auch immer, fuehren immer zu den allgemein bekannten Problemen. Und insofern ist es eigentlich doch nur gut, wenn "Fachleute" oder besser vielleicht "alte Hasen" immer wieder Vorteile und Nachteile der speziellen Erfodernissen anschaulich darstellen.
     
  8. Rena1

    Rena1 Guest

  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    0l warum nicht den, wenn ich mich gerade so fühle :?

    1 Graupapagei und 1 Amazone - vorher 1 Kakadu

    hab gerade die Anzeige gefunden, das hat aber mit artgerechter Haltung wenig zu tun (Fahrradfahren usw.).
    Wir sind eh nicht in der Lage unsere Papageien artgerecht zu halten, sollten aber bemüht sein diese artgerechter zu halten.

    23 Jahre Einzelhaltung - kann es sein, daß ihn dir jemand aus diesem Grund "unterschlagen" hat ?
     
  10. Rena1

    Rena1 Guest

    warum nicht...

    hi,ursula,
    wenn du nach gelesen hast,versteh´ich deine gefühle,oki???
    mein grauer und amazoner haben sich zusammen getan und sind dicke freunde.......warum dann verpaarung anstreben...
    liebe grüße rena:)
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Kakaduhaltung


    Hallo Ursula,

    es hätte mich ehrlich gesagt gewundert, wenn Du Dich mir gegenüber anders geäußert hättest.8(

    Ich habe auch nicht behauptet, das Kakadus einfach sind. Es geht um die grundlegende Einstellung die manche Kakaduhalter haben, zu denen Du offensichtlich auch gehörst.

    Ja ich habe erst(!!) seit 3 Jahren Papageien und die Kakadus seit ein paar Monaten. Aber ich denke, von mir behaupten zu können mehr Erfahrung mit Papageien, insbesondere den Problemvögeln zu haben, als mancher Halter der vielleicht 20 Jahre ein "problemloses" Papageienpaar gehalten hat.

    Und Du greifst gleich andere Menschen wieder an, weil sie es wagen einen Kakadu abzugeben und nun 2 Vögel verschiedener Arten zu halten.

    Du weißt nicht ob Rena nur "übergangsweise" diese 2 Arten hält. Also was soll die Frage in dieser Form?
    Man könnte dies auch etwas anders formulieren.

    Übrigens hast Du auch einen Kakadu abgegeben, aus welchen Gründen auch immer. Wirft Dir das irgend jemand vor?
    Mitnichten!!
    Ich habe das Gefühl Du bildest Dir über Menschen ganz schnell eine Meinung und schiebst sie dann in eine Schublade, aus der sie nicht mehr "herausdürfen".

    @Hallo Jens-Manfred,

    es spricht auch nichts dagegen, das erfahrende Halter ihre Erfahrungen weitergeben. Das praktiziere ich auch. Ich bin halt nur der Meinung das die Kakadus nicht unbedingt ein "Elitevogel" ist und auch nur von solchen gehalten werden können. Schließlich haben auch diese mal angefangen.
    Du hast ein paar sehr schöne Beispiele angebracht, die zeigen das dies auch bei anderen Vogelarten aufgrund ihrer besonderen Verhaltensweisen möglich ist.

    Und ich bin halt der Meinung wenn man sich dementsprechend auf die jeweilige Vogelart einstellt und sie versucht so gut es möglich ist zu halten und individuell behandelt, dann ist dies auch einem Anfänger möglich.

    @Hallo Sandra,

    sicher ist das Nagebedürfnis der Kakadus wesentlich größer. Das eines Aras ist aber auch nicht ohne.
    Der Volierenboden bei meiner Ara-Dame sind nach getaner Arbeit nicht minder bestückt aus, als bei den Kakadus.

    Wie ich schon sagte, wenn jemand aber von vornerein mit diesen Gedanken an eine Kakaduhaltung herangeht auch was das Schreien betrifft, und in dem Kakadu nicht als das weiße Schmusetier sieht, dann dürfte auch ein Anfänger letztendlich damit klarkommen.
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Papageienhaltung ist was besonderes ..

    ... Kakadus und Papageien ...

    seit einigen Wochen, sollte hinzugefügt werden.

    Und was Besonderes sind für mich alle Papageien, meine 2 Grauen und meine 4 Kakadus (auch nicht verpaart).

    Zu Pico:
    Vielleicht ist es für Dich nichts Besonderes, Du hast ja Graue, Amazonen, Edelpapageien (wohl auch relativ neu?) und Kakadus, jeweils auch verschiedene Arten - also Erfahrung Erdball quer durch. :s

    Zu Rena:
    Afrikaner und Amazone? Sie verstehen sich sicherlich gut, kommen ja aus total unterschiedlichen Zonen, "sprechen" verschiedene Sprachen. :(

    In ihrer Art unterschiedlich können alle, auch Gleichartige, sein. Dazu muss ich nicht unterschiedliche Arten, je 1 Stück, vergesellschaften.

    Aber verallgemeinern kann man sicherlich kein Tier, Papagei, Kakadu, jedes einzelne - wie Sandra sagt - hat seinen Charakter und seinen Halter bzw. sein Vorleben.

    Ich muss einfach auch sagen, meine Grauen sind wesentlich unkomplizierter als die Kakadus - sicherlich kann dies auch am Vorleben, der Vergangenheit, liegen - und nichts mit der Art zu tun haben.
    Auch meine Kakadus leben noch nicht sooo lange bei mir, ich weiss nicht was noch auf mich zukommt, das weiss keiner.

    Aber warum gibt es so viele Kakadus mit "Vergangenheit" ?
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    :0- Pico bleib ruhig in "meiner" Schublade.

    Bin gespannt wie lange alle deine Papageien bei dir bleiben.
    Es hat sich schon so mancher überschätzt.

    Meinen Kakadu hab ich nicht grundlos abgegeben.
    Bei mir sitzt kein Papagei in einer kleinen Zimmer"voliere",
    lieber hab ich mich getrennt.

    Auch hab ich kein schlechtes Gewissen wegen Bobby und jeder Tierfreund der nicht egoistisch ist, wird mir Recht geben.
    Schließlich bin ich Tierliebhaber und kein Sammler.

    Sonst würde mein Wohnzimmer mit Gitter zertrennt und dort würden die Papageien leben die ich schon vermittelt habe.
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Kakadus

    Hallo,

    >>>23 Jahre Einzelhaltung - kann es sein, daß ihn dir jemand aus diesem Grund "unterschlagen" hat ?<<<<

    Sind zwar ein Argument, aber kein Grund.


    @Hallo Inge,

    >>> Vielleicht ist es für Dich nichts Besonderes, Du hast ja Graue, Amazonen, Edelpapageien (wohl auch relativ neu?) und Kakadus, jeweils auch verschiedene Arten - also Erfahrung Erdball quer durch.<<<

    Hoffe, das ist positiv gemeint.:0-
    Mag wohl sein das ich aufgrund der verschiedene Vogelarten es nicht als etwas "Besonderes" ansehe.
    Aber ehrlich gesagt, habe ich es auch nie so empfunden.
    Ich habe zwar am Anfang der Papageienhaltung gesagt, mit Kakadus würde ich nicht anfangen wollen, was aber nicht voraussetzt das ich es nicht gepackt hätte.
    Und genauso sehe ich das auch für andere Anfänger oder Neulinge.

    Letztendlich kommt es immer auf die Einstellung des Menschen auf die Tiere an.

    >>>Aber warum gibt es so viele Kakadus mit "Vergangenheit" ?<<<

    Gibt es nicht auch genügend Graue mit Vergangenheit (z.B. Rupfer) oder Amazonen (Aggressivität).

    Aras erwähne ich nicht, da doch in dieser Kathegorie die Halter deutlich in der Minderzahl sind.

    Wird nicht in das Verhalten eines Kakadus mehr reininterpretiert als bei anderen Arten?

    Egal ob es ums Beißen, Schreien oder zerkleinern von Gegenständen geht?
     
  15. Rena1

    Rena1 Guest

    warum nicht....

    8( hi,liebe ursula
    das war damals und ich wußte es nicht besser,oki?
    könntest du dir vorstellen,daß es vielleicht aus anderen gründen geschah? mein molukkenkakadu war eine henne und natürlich ideal zum züchten.(unter händler mittlerweile gehandelt bis zu 20.ooo euro)
    ich hab´nicht aufgegeben ihn zu finden,das kannst du mir glauben.
    bin traurig über solche angriffe...dennich leide heute noch darunter..
    rena8(
     
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Ursula,

    >>>Bin gespannt wie lange alle deine Papageien bei dir bleiben.
    Es hat sich schon so mancher überschätzt. <<<

    Meinst Du, das Du Dich nicht etwas zu weit aus dem Fenster lehnst??
    Ich gebe mit Sicherheit keinen dieser Vögel wieder ab.

    >>>Meinen Kakadu hab ich nicht grundlos abgegeben.
    Bei mir sitzt kein Papagei in einer kleinen Zimmer"voliere",
    lieber hab ich mich getrennt. <<<

    Habe ich auch nicht behauptet!
    Und bei mir sitzt kein Vogel in einer kleinen Zimmervoliere!!
    Oder bezeichnest Du Volieren worin die Vögel fliegen können, als "klein".


    >>>Schließlich bin ich Tierliebhaber und kein Sammler. <<<

    Ich bin auch kein Sammler, sondern Tierliebhaber, insbesondere was die Problemvögel betrifft.

    Ich verfüge aber über den Platz und finanziellen Mittel. Also was daran dann verkehrt!!??
     
  17. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Besser - Schlechter - Schmusiger - Beisswütiger - Lauter - Leiser...
    Was soll das?

    Jeder trifft irgendwann seine "Liebesentscheidung" Die Vorbereitung oder Bewältigung der Geschlechtsreife sind ja wohl, egal bei welcher Rasse /Art der Knackpunkt.

    Was mich allerdings in Punkto Schreddergeschwindigkeit beeindruckt hat war der Rosakakadu beim Alb Papagei. Ich hätte nie gedacht, dass ein Papagei in einem solchen Affenzahn Holz in solch feinen Späne schreddern kann.

    Wir sollten unsere Kraft und Aufmerksamkeit eher in Richtung Aufklärung Tipps und Hilfestellung leiten als in "Besser - Schlechter - Schmusiger - Beisswütiger - Lauter - Leiser...........
    sonst landen wir irgendwann bei Mein Auto, mein Haus, mein Boot, mein Papagei.................................................................
    meine Gesinnung / deine Gesinnung.......................................
    Wäre doch schade!"8(
     
  18. Rena1

    Rena1 Guest

    warum wird.....

    :) hi,liebe ursula,

    da du die wirklichen zusammenhänge nicht kennst,versteh´ich deine reaktion,das ist in ordnung für mich.
    hi,pico
    nicht du warst damit gemeint,eher ich.;)
    vorurteile gibt es immer wieder,bin ich gewöhnt:)
    liebe grüße rena
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Pe,

    es geht mir in diesem Thema nicht darum, welche Vogelart besser und leichter zu handhaben ist, sondern um die Einstellung zum Kakadu gegenüber den anderen Papageienarten im Allgemeinen.

    Ich will mich hier mit keinem messen, sondern nur die Hintergründe erfragen.
    Denke, das ist OK. ;)
    Denn bisher kann ich es nicht verstehen.:?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich denke auch, daß im Grunde jeder Vogelhalter seine Tiere für was ganz besonderes hält. Das ist doch ganz normal und stimmt auch. Jeder einzelne Vogel ist was besonderes und hat seinen eigenen Charakter. Und jede Vogelart hat ihre Eigenheiten. Es kann schon sein, daß Kakadus zu einigen auffälligen Verhaltensweisen tendieren im Vergleich zu anderen Papageien. Das muß aber natürlich nicht auf jeden Kakadu zutreffen! Weil jeder Vogel ist ein Individuum. Bei den Menschen ist es ja genauso. Bei eineiigen Zwillingen erwartet man zum Beispiel auch, daß sie sich in identischen Situationen gleich oder zumindest ähnlich verhalten, daß ihre Charakter ähnlich sind. Das muß aber ganz und gar nicht sein. So ist es wohl auch bei den Kakadus :)

    Ich wollte auch noch was hierzu sagen:
    Ich will mich da ja eigentlich nicht einmischen, aber ich finde auch, daß man das anders sagen kann, Ursula :~! Auch wenn jemand ein/zwei Einzeltier/e halten will, heißt das doch noch lange nicht, daß derjenige sich nicht auch vom Gegenteil überzeugen läßt. Aber das sollte man erstmal freundlich versuchen, bevor man den hier 0l benutzt, weil das kommt schon hart, finde ich!!
    Ich habe übrigens vor kurzem einen Kakadu und einen Ara kennengelernt, die schon Ewigkeiten ein Paar sind 8o. Mit Kraulen und allem drum und dran. Das ist zwar verhaltensgestört, aber wenn sie damit glücklich sind, ist es doch nicht so schlimm! (Es wurde versucht mit gleichartigen zu verpaaren, da war's aber schon zu spät.) Natürlich sollte man das nicht vorsätzlich machen, weil es höchstwahrscheinlich schief geht. Aber wenn nunmal manche Zoofachhändler behaupten, daß das funktioniert und es funktioniert zum Glück wirklich zufälligerweise, dann würde ich dem Besitzer kaum einen Vorwurf machen. Außerdem macht jeder mal Fehler oder hat möglicherweise eine andere Meinung als Du. Und nicht jeder reagiert so gelassen wie Rena, viele Leute schreckst Du damit nur ab, wenn Du so reagierst und dann kannst Du sie überhaupt nicht mehr überzeugen. Und das wär doch schade ;)
     
  22. Rena1

    Rena1 Guest

    warum wird....

    :)hi,pe
    kommt mir sehr bekannt vor (rosenkakadu).mein kakadu hatte eine vorliebe für zimmertüren...sie mußten alle ersetzt werden.
    mit vorliebe an schrauben,hat es meine amazone.
    man könnte sagen...alles was nicht niet und nagelfest ist,wird in einzelteile zerlegt:D
    liebe grüße rena
     
Thema:

Warum wird Kakaduhaltung immer als was besonderes dargestellt?

Die Seite wird geladen...

Warum wird Kakaduhaltung immer als was besonderes dargestellt? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  3. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  4. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  5. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.