Warzenenten - Haltung?

Diskutiere Warzenenten - Haltung? im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum, lese zwar schon einige Zeit mit, aber jetzt hab ich doch mal ne Frage. Ich halte zwei...

  1. #1 mfbusch, 15.01.2010
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier im Forum, lese zwar schon einige Zeit mit, aber jetzt hab ich doch mal ne Frage.

    Ich halte zwei Laufenten und überlege mir Warzenenten anzuschaffen. Ein bischen was hab ich schon darüber erfahren, aber einfach nicht ausreichend und ich kann im I-Net einfach keine Info´s finden.

    Kann mir jemand "ALLES" über diese Entenart erzählen? Also über die Haltung usw.

    Ich hab ja schon gelesen dass die fliegen können. Unser Grundstück ist ringsrum eingezäunt mit einer Höhe von 1,80 m, bzw. Hecken. Fliegen die einfach davon oder wie muß ich mir das vorstellen?

    Sie sind ja größer als Laufenten, haben demnach wahrscheinlich auch größere "Hinterlassenschaften" oder?
    Wie ist der Futterbedarf, was für Anforderungen werden an den Stall gestellt?

    Muß man auch ein Pärchen, also Männlein/ Weiblein halten oder gehen z.B. auch zwei Damen?
    Sind sie auch gute Schneckenfresser? Gehen sie an Blumen oder sonstiges Gewächs?

    Was haben sie für einen Platzbedarf? Bei Laufis sagt man ja für ein Pärchen ca 500 m². Ist das ähnlich für Warzis?

    Sie sollen ja auch sehr zutraulich werden hab ich gelesen. Stimmt das?

    Sorry, daß ich euch hier mit Fragen zuschütte... aber wie gesagt, ich finde einfach keine Info´s :~

    Liebe Grüße,
    Maria
     
  2. #2 scotty_Stmk, 15.01.2010
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    hallöchen!

    ich habe selbst 1,3 warzenenten und werd mal versuchen deine fragen zu beantworten


    stimmt warzis sind ausgezeichnete flieger,wenn notwendig schaffen die 1,8o mit links,allerdings sind sie auch sehr standorttreue tiere,deswegen sind sie mir noch nie über meinen 1 meter hohen zaun geflogen!
    wenn sie alles haben was sie zum leben brauchen,bleiben die auch brav da.
    einer bekannten von mir sind alle davongeflogen,obwohl die flügel sogar gstutzt waren:nene:ich hatte da noch nie probleme,denke mal irgendwie haben sie sich nicht wohl gefühlt :traurig:
    stall sollte zugluftfreu,aber vor allem raubzeugsicher sein,einstreu am besten stroh.
    über den winter mußt du anständig getreide-mischfutter für enten zufüttern.
    meine haben freien zugriff zum futter.sobald gras da ist,so gut wie gar nicht,oder nur wenig zufüttern,sie finden alles was sie brauchen auf der wiese.zu viel zusätzliches futter im frühjahr ist ganz schlecht für den bruterfolg!
    ein paar ist ganz schlecht,auf einen erpel sollte man mind.3 damen rechnen,da die erpel ziemlich liebeshungrig sind und eine allein sehr stark darunter leiden würde!2 weibliche oder 2 erpel wären eine lösung finde ich aber nicht artgerecht(ist halt meine meinug)
    seit ich meine enten habe war die schneckenplage schon im frühjahr erledingt,da sie fleißig die schneckeneier ausgebuttelt habe hab keine mehr in meinem gemüsegarten gesehen!
    am liebsten fressen sie löwenzahn und junge gräser,blumen kann ich nicht beurteilen!

    grundsätzlich gilt je mehr desto besser,aber ich denke mal 500 m2 wären ausreichend.auch warzis sind den ganzen lieben tag unterwegs auf der wiese um tierchen zu suchen und gras zu essen,außer im sommer wenn es sehr heiß ist,verlegen sie das meist auf die frühen morgen-und abendstunden.

    klar werden sie auch zutraulich,wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt,am besten mit lieblingsfutter versuchen,sie kommen dann tag für tag näher heran und irgendwann hast du das problem wie ich,dass sie nicht mehr ausweichen,wenn du an ihnen vorbei möchtest,drum stolper ich schon mal über ne ente ; )

    auf keinen fall vergessen,dass auch warzis über eine ausreichend große wasser-badestelle verfügen müssen!

    falls du noch fragen hast...immer her damit!

    lg bine
     
  3. #3 Andre@s, 15.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    Hallo Maria,

    erst mal willkommen hier im Forum....ich will versuchen Deine Fragen, soweit meine Erfahrungswerte ausreichen, zu beantworten.

    Ich hielt und "züchtete" bis 1998 Warzenenten, für mich persönlich sind es die schönsten und angenehmsten Enten überhaupt...

    Hier sind einige gute Hobbyhalter- und Züchter unterwegs, diese werden bestimmt auch noch besserere und aktuellere Erfahrungswerte einbringen.


    ..ach und noch was, das Badebedürfniss ist nicht so ausgeprägt, wie bei anderen Entenrassen, allerdings liebten es meine mehrmals am Tage von Bachufer aus, Sitzbäder zu machen, bis auf eine 0,1 die wohl meinte sie wäre ein Haubentaucher...

    LG Benu
     
  4. #4 Cyberrat1987, 15.01.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Warzenenten sind zwar im Allgemeinen standorttreu, aber es könnte trotzdem theoretisch sein, dass mal eine abhebt und auf Nimmerwiedersehen verschwindet - ist mir schon passiert. Das war allerdings eine einzelne, die als zeitweiliger Partnerersatz für meinen verwitweten Krummschnabelerpel dienen sollte und sich mit dem nicht hundertprozentig verstand.
    Wenn du dir ein Pärchen /einen Stamm Warzenenten anschaffst, wirst du bald möglicherweise aufreibenden Kämpfen zugucken können, wenn die Erpel ihren Rang austesten müssen. Erpel können ziemlich erbitterte Kämpfer sein und einem 5 kg-Erpel hat so vergleichsweise zarter Lauferpel nicht viel entgegenzusetzen.
    Es sei denn, der Alteingesessene ergreift gleich die Initiative und spielt den Chefboss, wie mein eher schlanker Krummschnabelerpel vom ersten Tag an dem neuen Pekingerpel, der ca. doppelt so groß ist und sich bisher immer ohne Gegenwehr hat scheuchen lassen.
    Du solltest also in der Lage sein, die Enten zur Not zu trennen.
     
  5. #5 Andre@s, 15.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    @bine

    ..das mir dem "liebestoll" konnte ich von meinen Erpeln nicht gerade sagen, eher dezent, aber interessant zu hören, dass es wohl auch "Casanovas" unter den Warzenenten gibt, das letze Paar das ich hatte, lebte sehr harmonisch in 1,1 Konstellation und ich hatte nicht den Eindruck, daß die 0,1 überfordert, oder gestreßt war, aber auch Warzenenten sind Indivuduen..

    Achso, noch was, Warzenenten sind von ihrer Art eher Gänsegleich, und sind für eine bestimmte Karnkheit wohl anfälliger als andere Enten....achja die Reovirusinfektion.....

    LG Benu
     
  6. #6 Andre@s, 15.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    Doppelpost, sorry...
     
  7. #7 Andre@s, 15.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest


    so kam ich zu meiner ersten Warzenente, 1986 auf einem Supermarktparkplatz gefunden...
     
  8. #8 mfbusch, 16.01.2010
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Wow so viele Meldungen! Ihr seid spitze echt! Vielen vielen Dank schonmal.

    Aber schon seltsam, daß man im Netz nur Infos findet wie man diese Tiere mästet und schlachtet.. echt traurig.

    Ach ja, ähm... eine Frage hätt ich noch, ich lese immer wieder diese Angaben 0,1 oder 2,3 usw. Ich bin noch nicht so arg lang Entenbesitzer und hab keine Ahnung was das bedeutet. Sind das die Geschlechter? Also vor dem Komma ist männlich und danach weiblich oder??

    Und wegen der Krankheiten, sind die Warzis da anfälliger? Benu hat ja geschrieben es gibt da ne Virusinfektion.

    Sind die Erpel wesentlich größer als die Enten?

    Auf dem Bild (das hoffentlich geklappt hat mit dem anhängen) ist das ein Warzi? Das hab ich in Griechenland geknipst und die Ente war ein ganz schöner Brummer!

    LG
    Maria
     

    Anhänge:

  9. #9 scotty_Stmk, 16.01.2010
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    hallo

    dein gezeigtes foto zeigt in der tat einen warzenerpel!
    die erpel werden wirklich schöne brummer und können knapp 7 kg erreichen,
    die enten um die 3 kg was den unterschied bereits erklärt!
    auch hast du richtig erkannt das vor dem komma die männlichen u. hinter dem komma die weiblichen gelistet sind :beifall:
    krankheiten hatte ich bis jetzt keine und ist mir auch nicht bekannt,kann eher sagen
    dass diese enten sehr robust sind.
    meine plantschen für ihr leben gerne und tauchen sogar unter,vor allem die küken
    spielen tauchenten :zwinker:

    lg bine
     
  10. #10 Andre@s, 17.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    ..Hallo....

    in Bezug auf Krankheiten =Reovirusinfektion, die lt. Literatur wohl nur Warzenenten befällt, habe ich nur erwähnt, weil diese Krankheit wohl gibt, aber meine waren auch nie krank.

    Ich denke diese Krankheit, ist zustande gekommen, da Warzentenerpel zur kommerziellen Mast gerne genommen weren, "lecker" Barberieenten(brust), (ich persönlich esse keine Enten und Gänse), wegen den Haltungsbedingungen in den Mastbetrieben, sprich Enge, Schmutz, kein Sonnenlicht, frische Luft etc.

    Die Warzenenten, heißt übrigens auch Barberieente, Flugente, oder Moschusente....

    @scotty....war gerade auf Deinem Profil, sehr schöne Enten hast Du....da bekommt man richtig Lust, selbst wieder welche zu halten, und das Frühjahr kommt ja bald....

    LG Benu
     
  11. #11 scotty_Stmk, 17.01.2010
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    guten morgen!

    @benu
    leider sind meine fotos so gar nicht mehr aktuell,davon hab ich nur noch die weiße ente!
    mußte ein bischen austauschen,da eine der enten sehr agressiv wurde und die anderen stundenlang über die wiese gehetzt hatte bis sie vor erschöpfung zusammenbrach:nene:.
    auch so was kommt bei warzenenten vor.
    die gruppe passte einfach nicht zusammen!
    hab jetzt nen blauen herzscheckenerpel,ne perlgraue herscheckenente(farbe schwer defienierbar)eine wildfarbene aus 09 und gina meine weiße.
    die neue konstellation klappt recht gut!bin gespannt was das frühjahr bringt.
    werd mal meine fotos aktuallisieren.

    namen hat diese entenrasse viele,auch unter stummente oder türkenente bekannt.
    nach wie vor werden vor allem die weißen in mastbetrieben gequält :traurig:

    lg bine
     

    Anhänge:

  12. #12 Andre@s, 17.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    ..Entscheidung ist gefallen...

    Ich habe entschlossen, bedingt durch diesen Thread, ..;)daß dieses Jahr, spätestens nächstes Frühjahr, nach über 12 Jahren, wieder 1,2 Warzenenten einziehen dürfen...wenn die Taubenvoliere erweitert, und der Stall renoviert ist....da der Reiher, den wir seit letztem Winter hier haben, uns den ganzen Goldfischweiher über Sommer leergefischt hat (bin ihm aber trotzdem nicht böse :)), wäre eine (kleine)Badegelegenheit von 950l direkt angrenzend zum Stall vorhanden...

    Werde allerdings schauen, daß ich (wieder) halbwegs rassereine Tiere bekomme, da die weißen, aus den Farmen, nicht so ganz dem Standard entsprechen....(hier bei uns in der Region werden sogar Pekingenten mit eingekreuzt..:()...

    Wünsche einen guten Wochenstart

    LG Andreas
     
  13. #13 mfbusch, 18.01.2010
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    @bine

    deine Warzis sind wirklich hübsch! Besonder gut gefällt mir die weiße mit dem grauen Kopf.

    @Benu
    ich dachte die Bezeichnung "Moschusente" steht für die Wildform der Warzis? Hab ich mal irgendwo gelesen.

    Also ich bin echt begeistert was ihr mir hier alle für Info´s gegeben habt. Ich muß mal sehen wenn es soweit ist, WO ich denn die Warzis herbekomme. Aber ich war schonmal im Rathaus und hab mir den Veranstaltungskalender der Stadt geholt. Da sind die Daten für die Geflügelmärkte drauf. Am besten schau ich mich dann dort mal um.

    LG
    Maria
     
  14. #14 blackPhoenix82, 18.01.2010
    blackPhoenix82

    blackPhoenix82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsfelde
  15. #15 mfbusch, 18.01.2010
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Vielen Dank für deinen Tipp!
     
  16. #16 scotty_Stmk, 18.01.2010
    scotty_Stmk

    scotty_Stmk Bine

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    A-8063 Präbach
    hallöchen!

    ja diese rasse kann mal nur weiterempfehlen!:zustimm:

    es ist richtig,dass die moschusente die urform der warzenente ist,allerdings
    wird komischerweise von vielen auch die warzenente als moschusente bezeichnet!

    die kreuzung warzi mit peking dürften dann die sogenannten mularden sein,
    die allerdings unfruchtbar sind,hab ich mich schlaugelesen.
    diese kreuzung dürfte als schlachtente sehr beliebt sein,da sie glaub ich schneller
    ihr schlachtgewicht erreichen und fettarmer sein sollen.

    warzis gibt es bei uns in der gegend recht viele,allerdings nur in wildfarben.
    bin sehr froh und auch stolz,dass ich die bei uns seeehr seltenen herzschecken ergattern konnte:beifall:

    also dann..liebe grüße aus der steirermark,
    bine
     
  17. #17 Penelope67, 18.01.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    ich muss ja jetzt auch unbedingt sagen WIE TOLL WARZIS sind...

    Meine sind alle sehr zahm, Schosszahm...

    Habbe 2 Pärchen im BüroGarten, 2 Brüder und 2 Schwestern, kann mal vorkommen dass die Mimi vor allem über den Zaun fliegt wenn sie eben keinen Bock auf die Jungs hat...aber sie sind nicht zu schlimm...der Anton und der Titan lieben sich abgöttisch, sie schlafen mit jeweils ihren Schnabel unter dem Flügel vom anderen...aber trotzdem fetzen sie sich ein bis 2 Mal am Tag...

    Auch Jungs können fliegen wenn sie wollen, und zwar auch sehr hoch! Und über 150m weit (hab ich gemessen), es muss nur einen guten Grund geben (hehehe...eins der Mädels in der Nähe eines anderen Rivalen?). Siehe auch Photo, meine Jungs fliegen vom Garten rauf auf den Balkon vom ersten Stock.

    Habe letztes Jahr versucht die Kiki (meine erste weiße Warzi, auch gefunden...) ins Büro zu bringen, aber nach 3. Tag ist sie wieder zurück zu ihrem Wasserschloss geflogen (hatte keinen Bock auf aufdringliche hauchende Erpel :D), obwohl sie noch nie vorher im Büro war (ca. 1km Luftlinie). Die Kiki fliegt auch vom Wasserschloss zu mir nach Hause im Frühjahr oder Sommer...

    aber sonst sind sie ziemlich ruhig, standorttreu und wenn sie sich eingelebt haben, dann werden sie nicht wegfliegen. Es hat halt auch jedes Tier seinen Charakter und Besonderheiten.

    Wennjemand junge möchte, aber weder zum Schlachten noch zur Fleischproduktion (also nicht als Muttertiere deren Junge dann gegessen werden), würde ich gerne meine Mädels brüten lassen. Es sind weiße.



    ACHTUNG: Warzi und Laufi paaren sich mit Nachwuchs...

    Liebe Grüße
    Penelope
     

    Anhänge:

  18. #18 Andre@s, 18.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    ..Hallo genau auf Dich habe ich gewartet, ;)...wußte ich doch, daß es hier noch einen User gibt (in dem Fall Userin..;)), der Warzenenten als reine Haustiere hält, wußte bloß nicht mehr Deinen Nick...

    LG Andreas
     
  19. #19 Hoppelpoppel006, 19.01.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,
    wirklich schöne Bilder von deinen Warzis. Wenn man sich genauer mit seinen gefiederten Freunden beschäftigt, merkt man wie verschieden ihre Charaktere sind und was so ihre Eigenarten sind!!:zustimm: Man kann dann auch an ihrem Verhalten erkennen, ob es ihnen schlecht geht.
    Ist nicht nur bei den Warzis so, daß sie sich mit anderen Enten paaren! Unsere Laufis und sich auch schon mal mit unseren Zwergenten gepaart! :zwinker: Ich könnte auch den ganzen Tag damit verbringen unseren Enten und Gänsen zu betrachten, es wird nie langweilig. :zustimm: Jedes von ihnen hat so gewisse Eigenarten.

    Schöne Grüße aus dem eingeschneiten Norden...
    Hoppel und die wilden Racker
     
  20. #20 Penelope67, 20.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Danke für das Lob :freude:

    ich bin hier in Niederbayern. Und Du?

    @benu, ich heiße ja wirklich so.

    aber tolle Tiere hast Du, hab auf dein Album geschaut.

    anbei noch ein paar Photos. Linchen ist ein Kind von Kiki, der Papa ist ein rouen Erpel...Unfall durch meine Unwissenheit...Und einen Bruder hat sie noch, den Paul, sie sind beide wunderschön! Haben den ruhigen Warzi Charakter.

    Schwärm schwärm...muss aber wieder etwas arbeiten.

    Ich suche ein großes eigenes Grundstück wo ich dann alle "meine" zusammenführen kann und natürlich auch selber dort wohnen...mit Teich und einer Insel in der Mitte...träum träum...:bier:


    PS: ich finde den Geruch von Warzis super! Stockenten riechen ganz anders, so auch die Kinder der Kiki: da der Vater ein Rouen war, riecht der Paul wie sein Vater, die Linchen riecht aber wie ihre Mutter komischer Weise. Es liegt nicht am Geschlecht, denn meine Warzi Erpel riechen so wie die Mädels. Vererbung ist eine komische Sache. Bin auch immer wieder fasziniert wenn ich Kinder und ihre eltern beobachte, wie man im neuen Gesicht die beiden Personnen erkennen kann (ok, ist off topic)
     

    Anhänge:

Thema: Warzenenten - Haltung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warzenenten haltung

    ,
  2. flugenten haltung

    ,
  3. stummenten haltung

    ,
  4. warzenenten halten,
  5. flugente Haltung,
  6. moschusente haltung,
  7. was fressen warzenenten,
  8. warzenenten,
  9. warzenenten haltung im winter,
  10. flugenten halten,
  11. warzenenten krankheiten,
  12. warzenente,
  13. warzenente haltung,
  14. Warzenente Futter,
  15. krankheiten bei warzenenten,
  16. warzenenten platzbedarf,
  17. moschusenten fütterung,
  18. stallhaltung warzenenten,
  19. warzenenten fütterung,
  20. warzenenten im winter,
  21. warzenenten winter,
  22. charakter moschusente,
  23. haltung von flugenten,
  24. warzenenten richtig füttern,
  25. anything
Die Seite wird geladen...

Warzenenten - Haltung? - Ähnliche Themen

  1. Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen

    Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen: Hallo Ihr Lieben, Vor eine Woche habe ich ein Salomonenkakadu geholt. Er ist ein Jahr lang im winzigen Käfig im Keller ohne Licht eingesperrt...
  2. Vögel in einer Wohnung

    Vögel in einer Wohnung: Hallo, ihr lieben Vogelbegeisterten! Ich bin noch ganz neu hier im Forum, aber nicht absolut unerfahren, wenn es darum geht Vögel zu halten....
  3. Aymarasittich Legenot oder normale Brutentwicklung?

    Aymarasittich Legenot oder normale Brutentwicklung?: Hallo zusammen, wir haben seit letztem Spätherbst ein jetzt ca. ein Jahr altes Aymarasittichpärchen. Obwohl die Schlafhöhle gar kein Dach, ein...
  4. Königssittichhahn alleine - Gruppenhaltung nur Haehne möglich?

    Königssittichhahn alleine - Gruppenhaltung nur Haehne möglich?: Der Hahn ist Witwer. Eine Zucht ist nicht vorgesehen. Alleine möchte ich ihn nicht lassen, hat Gesellschaft anderer Gross-Sittiche. Ist eine reine...
  5. Übernehme Pflege von Beo' s

    Übernehme Pflege von Beo' s: Liebe Forengemeinde, wie oben genannt, werde ich in absehbarer Zeit die Pflege für diverse Vögel übernehmen. Es ist sind anderem 2 Beos dabei....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden