warzenenten / nester

Diskutiere warzenenten / nester im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; hallo habe seit einen monat warznenten, möchte dennnen jetzt ein nest bauen, wollte zwischen mein legenest und der zitzstange ein nest für meine...

  1. #1 -daniel-, 10.04.2012
    -daniel-

    -daniel- Guest

    hallo
    habe seit einen monat warznenten,
    möchte dennnen jetzt ein nest bauen, wollte zwischen mein legenest und der zitzstange ein nest für meine enten machen würde das gehen
    zwischen mein legenest und der z+sitzstange ist ein meter platz
     
  2. #2 mfbusch, 11.04.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hallo Daniel,
    was meinst du denn mit Nest bauen? Die Enten machen das doch selber wenn sie Eier legen.
     
  3. #3 -daniel-, 13.04.2012
    -daniel-

    -daniel- Guest

    ouch.... das wusste ich nicht.
    eine frage habe ich noch habe jetzt 1 ente und 2 erpel das geht nicht gut oder
     
  4. #4 mfbusch, 17.04.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Oh, nein das geht nicht gut. Die Erpel werden sich um die Ente streiten und die Ente wird unter den ständigen "Vergewaltigungen" leiden müssen. Man sollte immer einen Entenüberschuss haben. Im Idealfall holst du dir noch mind. 4 Enten dazu oder gibst einen Erpel weg und holst dir nur eine Ente dazu.

    Wenn du einen Stall mit Stroh oder anderem Nistmaterial hast, werden die Enten sobald sie Eier legen dort ein Nest bauen. Da brauchst du nicht helfen, das können die alleine viel besser. Manchmal suchen sie sich auch im Freien trockene Stellen, wo sie sich ein Nest bauen. Da heißt es dann - wenn du keinen Nachwuchs möchtest - auf ganz natürliche Weise Ostern spielen :D
     
  5. #5 -daniel-, 21.04.2012
    -daniel-

    -daniel- Guest

    danke erst ist jetzt weg
     
  6. #6 mfbusch, 25.04.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Das ist besser so, glaub´s. Ich wollte zuerst auch nur einen Erpel und eine Ente, hab mich dann aber -glücklicherweise - vor Ort doch für zwei Enten plus Erpel entschieden und das war bestens.
     
  7. Silvie

    Silvie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ui die erste Warzentenbesitzer hier gefunden, toll! Hatten 25 Jahre lang Warzenenten und hatten nun ein paar Jahre Pause. Jetzt möchten wir uns wieder welche holen und ich möchte mich hier im Forum ein bisschen austauschen. Wir hatten übrigens einen Erpel und ca. 5 Enten. Hat super geklappt =)
     
  8. #8 mfbusch, 27.08.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    :0- Hallo Silvie, hab dich grad jetzt erst "entdeckt".
    Wie schön, noch eine Warzi-Liebhaberin! Ist das nicht eine tolle Rasse? Ich bin begeistert und glücklich über meine Watschelfüße im Garten. Na dann erzähl mal wenn du wieder welche bekommst! Am besten mit vielen Fotos :D

    Ganz liebe Grüße!
    Maria + die Entenbande
     
  9. #9 Zockbrecht, 16.04.2013
    Zockbrecht

    Zockbrecht Guest

    Hallo zusammen. Der Beitrag ist jetzt noch nicht uralt und ich hoffe noch ein paar Infos zu sammeln.
    Wir haben 3 Warzenenten (1 Erpel und 2 Enten) und ich bin dabei ein Haus zu bauen. Ich möchte es nicht zu klein machen, aber es soll nicht größer werden als notwendig. Jetzt lese ich schon seit Tagen rum und versuche das optimum zu bauen.
    Ich wollte das Haus so machen, daß ich 2 Nester zum Brüten mit reinbaue. Und zwar wollte ich die quasi unter den Giebel machen.
    Erstens wird die Hütte nicht direkt auf den Boden gestellt, sondern auf Stelzen, ca. 70 cm über dem Boden. Darunter sollte eine Sandgrube.
    Als Grundfläche wollte ich ca. 140 x 90 nehmen. Nachdem was ich so gelesen habe ist es wohl nur als Schlafgelegenheit schon zu groß, aber vielleicht gibts ja auch mal Tage wo sie nicht so raus können. Die Seitenwände wollte ich ca. 60 hoch machen und dann ein normales Spitzdach drauf. Dann ein Nest links und eins rechts in den Giebel, weil ich gelesen habe, daß die Enten Ihr Nest wohl lieber etwas höher haben. Da würde der Erpel nicht so stören. Stimmt das überhaupt ? Oder würdet Ihr das Nest doch auf dem Boden anbieten ? Also auf Seitenwandhöhe 60 cm, würde ich den Nestboden reinmachen und auch das Dach ansetzen. Von dort bis zur Giebelspitze so ca. 40 cm. Oder meint Ihr die Nesthöhle müsste höher sein ? Dann habe ich gelesen, daß die Enten sich wohl gegenseitig um die Eier streiten und es günstig wäre, wenn man vom einen Nest das andere nicht sehen würde. Also dachte ich mir einfach in den Giebel einen kleinen Sichtschutz einbauen, damit man vom einen Nest das andere nicht sieht.
    Was meint Ihr ?
    Herzlichen Dank im Voraus.
    Grüße
    Andreas
    PS: wenns fertig ist kann ich gerne mal ein paar Bilder einstellen.
     
  10. #10 Hoppelpoppel006, 16.04.2013
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Andreas,
    willkommen im Forum. Ein Stall für die Enten ist schon sehr wichtig und sehr schön, daß Du Dir im voruas so viel Gedanken um die Entleins machts. Wichtig ist auch für die Enten, daß sie eine Bademöglichkeit sprich Teich angeboten bekommen. Die meisten Enten brüten auf dem Boden, es gibt auch Ausnahmen. Aber ich meine die Warzenenten brüten am Boden. Es ist richtig, Enten brauchen in einem Stall beim Brüten genug Platz, daß sie sich nicht sehen und ums Gelege streiten. Das kann fatale Folgen für die Eier haben. Zum einen würden vermutlich beide in ein Nest legen. Dann beim Streit um Nest könnten Eier kaputt gehen. Zum anderen, wenn sie Brüten sollen, habe sie dann nicht die nötige Ruhe. Daher sollte der Stall für die Warzenenten schon um einiges größer sein. Und auch kein Futter oder Wasser in den Stall stellen. Als Stalleinlage kannst Du ihnen gern Stroh für den Nestbau anbieten. Das nehmen unsere Laufis und Gänse auch immer sehr gern an.

    Grüße aus dem Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  11. #11 Dolcedo, 16.04.2013
    Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    RLP

    ...in der Regel schon, ich hatte aber mal eine, die meinte wohl sie wäre ein Hochbrutflugente...:D
     
  12. #12 Hoppelpoppel006, 17.04.2013
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Moin Andreas,

    ja Ausnahmen gibt es immer wieder, ob bei Enten oder Gänsen...:zwinker: Meine 12 Jahre alte Laufidame ist eigentlich forellenfarbig. Jetzt wird sie am Hinterkopf leicht grünlich und am Schwanzende bekommt sie so etwas, das aussieht wie eine Erpellocke. Legen tut sie schon lange nicht mehr. Aber sie baltz noch alle Erpel ob alt oder jung an... :) Dann eine unsere 8 Jahre alten Gänse meint wohl, sie wäre auch Ganter...... Sie legt Eier aber tritt gleichzeitig auch die anderen Gänse..:+screams: Der Ganter geht nicht dazwischen, sondern schaut zu..... Ja die lieben Tierleins.....

    Schöne Grüße aus dem derzeit mal sonnigen Norden

    Carmen und die wilden Racker :0-
     
  13. #13 steinfelderin, 17.04.2013
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    ente tritt ente: das ist ein kampf um die hierarchie. es sind also keinerlei hormone im spiel, sondern machtgelüste!
    lg
     
  14. #14 Hoppelpoppel006, 18.04.2013
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Moin Steinfelderin,
    ne ne, nicht Ente tritt Ente, sondern Gans tritt Gans... :) Bei unseren Enten haben ich derartiges Verhalten noch nicht gesehen, nur bei den Gänsen.

    Schöne Grüße aus dem derzeit 14 Grad warmen und sonnigen Norden

    Hoppel und die wilden Racker
     
  15. #15 Zockbrecht, 18.04.2013
    Zockbrecht

    Zockbrecht Guest

    Hallo zusammen,

    danke schonmal für die Antworten.

    Auf den Boden. Ok..nimmt zwar etwas Platz aber sollte sich machen lassen. Vereinfacht dann anderes beim Bau.

    Kein Wasser und Futter im Stall. Die Hühner füttere ich Abends nur im Stall, daß sie schön brav dort reingehen. Das mache ich mit den Enten Abends auch so. Gehen dann zwar noch nicht so ganz freiwillig rein, aber vielleicht liegt das auch am Interimsstall, der wirklich nur eine erträgliche Notlösung ist.

    Was meint Ihr sollte ich mit dem Erpel derzeit machen. Den Stall so trennbar, daß die Brutnester in einer eigenen "Abteilung" sind und der Erpel in einer anderen ?

    Grüße
    Andreas
     
  16. #16 Hoppelpoppel006, 19.04.2013
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Andreas,

    das mit dem Futter und Wasser im Stall bei Wassergeflügel ist so ne Sache. Na Futter, wenns nicht anders geht ok. Aber beim Wasser, da Enten gern sich putzen und rumplantschen ist schnell der ganze Boden im Stall feucht.
    Wenn du es so hinbekommst, daß Du den Erpel abtrennen kannst, wäre das beste. Mit den Erpel ist das auch son Ding. Unser Zwergerpel z. B. ist friedlilch und tut seiner Ente auch im Stall nichts, wenn sie brütet oder Nachwuchs hat. Dagegen haben wir einen Lauferpel, vor dem ist keine Ente sicher...! Auch nicht wenn sie im Stall auf dem Nest Eierlegt oder evtl. schon brütet. Er tritt sie auch dann , wenn er eine Gelegenheit dazu findet. Wir müssen ihn immer in der Zeit komplett wegsperren. Auf die geschlüpften Küken geht er auch los. Also gleich lieber auf Sicherheit gehen und trennen. Du kannst den Erpel ja eine Zeit lang beobachten wie er sich verhält, evtl. ist es ja auch ein friedlicher so wie unser Zwergerpel, schlimmsten Falls könnte er auch so sein wie der Lauferpel.. Bei den meisten Enten kümmert sich ab Eiablage, brüten bis zum Schlupf die Ente allein drum. Die Erpel sind dann meist nicht mehr in der Nähe.

    Schöne Wochenende
    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  17. Adrian

    Adrian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch Warzenenten aber Probleme mit dem ausbrüten :(
     
Thema: warzenenten / nester
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warzenenten nest

    ,
  2. nester für enten bauen

    ,
  3. Warzenentennester

    ,
  4. legenest enten,
  5. warzenenten nester bauen,
  6. warzenente baut keine nest,
  7. legenest enten Größe,
  8. Warzenente Nest selbst machen ,
  9. Wie kann ich meiner warzenente ein Nest bauen,
  10. größe legenest warzenenten,
  11. flugenten haltung,
  12. nester für enten schwimmend,
  13. flugenten nest anbieten,
  14. enten bauen nester,
  15. warzenenten brutplatz,
  16. nistplatz warzenenten,
  17. flugenten nest,
  18. ente will brüten kiste selber bauen,
  19. Wie groß soll der nistplatz für warzenenten sein,
  20. warzenentenerpel beim brüten wegsperren,
  21. warzenente brütet geht aber nicht ins wasser,
  22. brutnest warzenente,
  23. entennest bauen,
  24. kann man Ente ein Nest anbieten,
  25. warzenenten brüten
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden