Was bedeutet das??

Diskutiere Was bedeutet das?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr! Das wird jetzt mal ein etwas längerer Beitrag, aber ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen! Wir haben seit ca. einem Jahr einen...

  1. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Ihr!

    Das wird jetzt mal ein etwas längerer Beitrag, aber ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen!

    Wir haben seit ca. einem Jahr einen handaufgezogenen Graupapagei! Erw ar von Anfang an ziemlich auf meinen Mann fixiert und hielt sich den ganzen Abend am Liebsten auf seiner Schulter auf und ließ sich mit Streicheleinheiten verwöhnen! Allerdings wurde seine "Zuneigung" immer schlimmer, so dass er irgendwann, sobald mein Mann auch nur den Raum verließ, damit begann sich die Federn auszurupfen!!

    Nachdem er während unseres Urlaubs beim Züchter in Pflege war, bekamen wir ihn fast nackt (!!!) zurück.. :o((

    Kurzum: wir holten einen zweiten Grauen dazu, Geschlecht von beiden unbekannt, aber die Vergesellschaftung schien Anfangs vollends geglückt zu sein! Unser Vogel wendete sich von eminem Mann ab und wandte sich dem zweiten Grauen zu. Sie schmusten, fütterten sich und putzten sich gegenseitig!!

    Seit ein paar Wochen lässt dieses Verhalten aber immer mehr nach! Wenn mein Mann den raum betritt fängt er wieder an zu betteln, zu wimmern und teilweise auch andeutungsweise zu rupfen! Er nagt nervös an seinen Krallen und wirkt wie das reinste Nervenbündel! Der zweite wird neuerdings fast nur noch durch den Käfig gejagt, bis der Arme einen Platz gefunden hat, an dem er seine Ruhe hat!!

    Sitzt Rocco dann mal bei meinem Mann auf der Schulter ist dieser nicht mehr so wie früher! Er schmust nicht mehr, sondern er zappelt, schimpft, bettelt und beißt wie wild um sich! Wir können das Verhalten nicht deuten! Auch diese Geräusche, die er dabei von sich gibt, können wir nicht einordnen! Er kläfft beinahe, wie ein kleiner Hund und vor seinem Schnabel ist dann niemand sicher..

    Kann uns da irgendjemand weiterhelfen?? Es ist schwer zu beschreiben, ich hoffe Ihr könnt mir folgen.. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rappy!
    Ich würde bei deinen Grauen mal eine Geschlechtsbestimmung durchführen lassen, das geht heutzutage sehr einfach mittlers DNA Federanalyse.
    Wenn es sich um gleichgeschlechtliche Tiere handelt kann es durchaus auch sein das sie miteinander nicht so viel Anfangen könne, da dein Grauer aber erst ein Jahr alt ist könnte es sich auch um eine Phase der "Pupertät" handeln.
    Praktisch Probiert er aus wie weit er gehen kann, ist launich und zappelig.
    Auf alle Fälle würde ich aber auch einen gründlichen TA Check in Erwägung ziehen, starke Nerviöstität,Unruhe oder dergleichen die du beschreibst können auch Mögliche Ursachen einer eventuellen Erkrankung sein.
    Ich will allerdings jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber eine Untersuchung mit Blutwerten usw. sollte man sowieso regelmäßig machen lassen.

    Natürlich ist es nicht einfach einen handaufgezogenen Vogel mit einem artgleichen Partnertier zu vergesselschaften, manchmal klappt es sofort, manchmal auch nicht,interessant das sich dein Grauer nun nachdem er sich ,laut deinen Aussagen schon mit den anderen Vergesselschaftet hat,nun nicht mehr so richtig mit den anderen verträgt bzw. es wieder vorzieht auf der Schulter zu hocken und Ansatzweise sogar wieder Federn zupft!
    Auf alle Fälle würde ich auch noch versuchen das sich die Bezugsperson wieder etwas zurückzieht und Konsequent das betteln von ihm Ignoriert.
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich würde auch rasch das Geschlecht bestimmen lassen.
    Ihr scjreibt, Ihr habt den Vogel seit einem Jahr. Iast er aber älter?
    Für mich klingt das wie das übliche Verhalten eines gerade geschlechtsreif gewordenen Männchens.
    Der arteigene Partner ist entweder noch zu jung, oder auch männlich -da wendet er sich wieder merh der menschlichen Bezugsperson zu, die aber natürlich auch nicht artgerecht reagieren kann.
    Also schiebt der Geier Frust und reagiert den ab, wie es sich gerade ergibt.
    Wie gesagt, nur so ne Hypothese.
    Könnten aber auch noch die Flegeljahre sein.
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    Guten Morgen, Ingo.

    Sobald eine Feder frisch bei einem der Beiden ausfällt, lasse ich eine Geschlechtsbestimmung machen. Möchte nicht unbedingt eine auszupfen.. :D

    Für Geschlechtsrerife ist er, denke ich, noch zu jung. Er ist im Juni diesen Jahres erst ein Jahr alt geworden!!

    Der zweite ist "angeblich" 4 Jahre alt..

    Sollte auch eine Vergesellschaftung werden und keine Verpaarung! Anfangs waren sie sich wie gesagt "näher", aber auch jetzt putzen sie sich ab und an gegenseitig! Die "Kämpfe", die sie ausführen, wirken auf mich so, als würde der "Kleine" übermütig spielen wollen (er ärgert ihn nahezu!!) und der zweite einfach nur seine Ruhe haben wollen, da er keine Lust auf seine "Spielchen" hat.. :). Klingt oft laut, aber ernsthaft verletzt haben sie sich noch nie und wenn ich nachhause komme, sitzen beide friedlich in der Voliere! Denke also es ist wirklich nur Übermut und warte nun drauf, dass der "Kleine" im "ALter" etwas ruhiger wird :D :D
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Was bedeutet das??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was heißt launich