Was beeinflusst das Sprechen positiv?

Diskutiere Was beeinflusst das Sprechen positiv? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Wellensittich-Freunde, welche Erfahrungen habt ihr mit dem Sprechen bei Wellensittichen gemacht? Ich habe mal gehört, dass nur die...

  1. dense

    dense Guest

    Hallo Wellensittich-Freunde,

    welche Erfahrungen habt ihr mit dem Sprechen bei Wellensittichen gemacht? Ich habe mal gehört, dass nur die Männchen überhaupt das Sprechen lernen und es dann "Vogelgerechte" Namen sein müssen, das heißt 2 Silben, möglichst auf "i" endend.
    Könnt ihr das bestätigen?

    Lg Dense
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Dense,

    nach meiner Meinung, ist es ein Aberglaube, dass die Hähne besser sprechen als die Hennen, ich habe da andere Erfahrungen.

    Von meiner Bande, können einige Wellis, einige Wörter sprechen, ist aber in der Regel eine Ausnahme, dass Wellis im Schwarm überhaupt anfangen, uns Menschen ein wenig nachzuplappern.

    Vielmehr ist das Sprechen, eine Art Komunikationszwang von einzeln gehaltenen Wellis, es ist ein Versuch sich den Menschen anschließen zu wollen, außer sprechen, zeigen sie dann noch mehr artuntypische Verhaltensweisen.

    Ich hoffe du hast nicht einen einzelnen Welli und wenn, hast du hoffentlich vor ihm einem Partner zugeben.

    Ansonsten, meine Bande ist ein Ausnahmefall, was das Sprechen angeht, sind ja ohnehin nur ein paar Worte. In der Regel werden die Wellis den Teufel tun, als uns Menschen nachplappern zu wollen, ist auch mehr als natürlich, sich mit seinen artspezifischen Kumpels zu unterhalten.

    Lass mal Vogel, Vogel sein, so wie er ist und betrachte den Vogel nicht als dass, was er von Natur aus nicht ist, man soll die Vögel so annehmen wie sie von Natur aus sind und nicht so wie wir es uns wünschen.
     
  4. dense

    dense Guest

    Hey Mary,
    leider habe ich derzeit gar keinen Vogel.
    Ich war damals 12 Jahre und hatte nur einen Wellensittich.
    Wir hatten zuvor nen Agapornieden von ner Nachbarin bekommen. Sie hatte ein Pärchen, aber die beiden hatten wohl nen Ehestreit, da hat unsere ihrem mann die Kralle abgebissen, so dass sie die beiden trennen musste.
    Sie ist immerhin 13 Jahre alt geworden. Danach wollte ich gern nen neuen und meine Eltern haben mir nur einen gekauft. Ich fands nicht sonderlich schlimm, denn wie gesagt, mit ihm konnte man alles machen. Hab mich halt viel mit ihm beschäftigt, so dass er erst anfing nachzuzwischern (Pfeifen von mir, meiner Mum und meinem Dad) und dann fing er auch an zu sprechen: seinen Namen bis hin zu ganzen Sätzen.
    Er hat aufs Wort gehört und und und. Leider ist er auf tragische Art und Weise ums Leben gekommen.
    Ich hab das nie als "schlimm" angesehen, dass er so zutraulich war, aber mittlerweile lese ich immer öfter, dass das wohl gar nicht gut ist.....?!
    Hm....Momentan stehts leider eh noch in der Schwebe, ob ich mir neue Tiere anschaffen kann, weil ich damals Probleme mit der Lunge hat, aufgrund des Vogelkots.
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich habe hier ´nen Abgabevogel namens Elvis in meiner Wellitruppe. Der endet nicht auf i, kann aber trotzdem ganz einwandfrei seinen Namen sagen. Total drollig, als die Küken vor ein paar Tagen das erste Mal aus dem Nistkasten auf den Käfig gekrabbelt sind, hat er sich, höflich wie er ist, gleich mit seinem Namen vorgestellt. :)
    Zudem kann er auch noch ein paar andere Sachen wie "Elvis komm schmusen", "Komm her" und einige Worte/Wortfragmente, die ich leider noch nicht verstanden habe. Und er wiederholt gerne das Ende von seinem Namen, also "Elvisvisvisvis!", manchmal auch nur "Visvisvis!". Merkwürdiger Vogel. :D
     
  6. dense

    dense Guest

    oooohhhh, das scheint ja wirklich ein knuffiges Kerlchen zu sein :)
    Ich mach mir nämlich schon jetzt Gedanken um einen Namen.. mein "alter" hieß Vicky, hat er prima hinbekommen. Konnte seinen Namen in allen Tonlagen, hat daher auch manchmal selbst mit sich geschimpft. Viel gebrabbelt hat er auch, so dass man nicht alles verstanden hat. Aber ein paar Sätze kamen auch raus.... ist schon irgendwie faszinierend, wie die das hinbekommen.
     
Thema:

Was beeinflusst das Sprechen positiv?

Die Seite wird geladen...

Was beeinflusst das Sprechen positiv? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei sprechen

    Graupapagei sprechen: Habe mal eine Frage meine Graue ist 8 Jahre alt und ich habe sie von klein an. Sie spricht nur wenn sie alleine ist. Wenn man daneben steht Ende.
  2. Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm

    Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer Henne aus einem Tuberkulose-positiven (Mycobakterien) Schwarm. Die Tuberkulose sollte natürlich...
  3. Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause

    Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause: Hallo, leider suche ich aus gesundheitlichen Gründen ein neues Zuhause für meine beiden Blaugenick-Sperlingspapageien. Durch die hohe...
  4. Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr

    Graupapagei spricht und singt plötzlich nicht mehr: Hallo, Ich bin neu hier und wollte mal fragen warum mein Graupapagei Robby plötzlich nicht mehr singt und spricht. Vorher hatte er noch...
  5. PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause

    PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause: Hallo, ein kleiner Gelbkopflori sucht dringend ein neues Zuhause. Er war ein Geschenk und nun stellte sich heraus, dass der Kleine PBFD positiv...