Was braucht ein Pferd zum Gluecklich sein?

Diskutiere Was braucht ein Pferd zum Gluecklich sein? im Pferde Forum im Bereich Tierforen; Hallo, ich komme eigentlich aus dem Grauen -Forum,aber mich beschaeftigt jetzt seit 2 Wochen ein Problem. Dieses Problem sind 3 Pferde. Diese...

  1. #1 Caro1670, 03.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo,
    ich komme eigentlich aus dem Grauen -Forum,aber mich beschaeftigt jetzt seit 2 Wochen ein Problem.
    Dieses Problem sind 3 Pferde.
    Diese stehen seitdem auf einem Gehege(ca.30x30m ) bei uns im Dorf. Das Gehege ist keine Weide nur kahle Erde mit 2 grossen Olivenbaeumen die etwas Schatten spenden.Der Besitzer kommt 2mal am tag vorbei und Schmeisst ein bisschen Heu rein(auf den Boden!) und fuellt etwas wasser in eine total veralgte Regentonne.Das kanns doch wohl nicht sein,oder?
    Vor 2 tagen hab ich Ihn mal angesprochen. Ganz unverbindlich, etwas ausgefragt.
    Die Pferde waeren 3 Rennpferde (12-14 Jaehrig) und wurden an einen Reitsportverein in unserer Gegend verkauft,der dann aber in finanz. Schwierigkeiten kam und die Tiere wieder abstossen musste.
    Soweit so Gut. Ich habe leider keine Ahnung von Pferden, aber diese Haltungsbedingungen kommen mir nicht Artgerecht vor.
    Die 3 bekommen am Tag ca.6kg Heu zusammen also 2 kg fuer jedes.Kein Frischfutter und grasen duerfen sie auch nicht. Ausserdem haben sie Parasiten.Es sind keine Pferdebremsen sondern so braune Fliegen ,die sich festsaugen ,diese sitzen besonders am Hals und am After(da in besonders grosser Zahl). Die Tiere werden nicht gebuerstet oder gestriegelt und sind nicht beschlagen. Die Hufe sind teilweise laengs eingerissen und werden auch nicht gepflegt.
    Unser taeglicher Spaziergang ist jetzt die Pferdekoppel und im Supermarkt wundert man sich schon ueber unseren Moehrenverbrauch. Es sind wirklich tolle Tiere und ich moechte dem Besitzer ein bisschen ins Gewissen reden. aber ich hab ja auch keinen Schimmer.
    Also wende ich mich an Euch. Waere nett wenn Ihr mir ein paar Infos geben koennt.
    Viele gruesse aus Griechenland
    Caro
     
  2. AnneS

    AnneS Guest

    Für drei Pferde ist diese Weide zu klein!
    Außerdem ist das Futter viel zu einseitig und auch viel zu wenig! Mein Dicker ist auch ein ehemaliges Rennpferd und der bekommt 7kg Raufutter, davon 5kg Heu am Tag und steht im Offenstall. Außerdem bekommt er noch Kraftfutter.
    Die Hufe müssen bei allen Pferden alle 6-8 Wochen ausgeschnitten werden, wenn sie nur auf der Koppel stehen, brauchen sie keine Eisen, das wäre Quatsch!
    Naja wenn die Pferde weiterhin so stehen, dann werden sie sehr abmagern denke ich. Ist auf jeden Fall kein Leben für die Pferde.
     
  3. Mary

    Mary Guest

    Hallo Caro,
    also versuch mal alles zu beantworten,falls ich was vergess bitte nachhaken ;) .Hoffe nur,das unser Pc nicht wieder zwischenzeitlich abkackt 8( .

    Also auf Dauer gesehen ist dieser "Auslauf" natürlich zu klein,aber vielleicht soll es ja auch nur vorübergehend sein.So wie Du schreibst sind die Pferde ja von dem Reitverein wieder verkauft worden und der neue Besitzer muß sich erst noch um Wiesen usw. kümmern.War vielleicht alles sehr schnell gegangen.
    Beschlagen müssen sie nicht werden,wenn sie nicht geritten werden.Allerdings sollte man schon drauf achten,das die Hufe nicht einreißen.
    Die Porttionen Heu sind wirklich etwas mager.Wir rechnen ca pro Pferd 1 Ballen Heu am Tag(kommt natürlich drauf an ob sie leichtfutrig sind oder eher etwas schwerfuttrig,also zu dünn).Da muß man dann mehr oder weniger füttern.
    des weiteren bekommen unser Pferde so weit sie nicht geritten werden,oder schon alt sind KEIN Kraftfutter sondern nur ein gutes Mineralfutter,das reicht vollkommen aus.
    Putzen muß man sie auch nicht unbedingt.
    Und gegen die Fliegen kann man bei dieser Witterung auch leider nicht wirklich viel ausrichten.
    Das Einsprühen mit Fliegenmittel hällt leider auch nicht lang an und ist nach ein par Stunden wieder verflogen.
    Aber schön ist doch schon mal,das sie wenigsten Bäume zum unterstellen haben.
    Also ich vermute ja das der neue Besitzer sie vielleicht wirklich so holter die Polter übernommen hat und nun sehen muß wie er sie unerbringt.
    Vielleicht kannst Du ja nochmals mit ihm reden.
    Bin ja wirklich gespannt.
     
  4. #4 Caro1670, 07.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo,
    erst mal danke fuer die Antworten.
    Habe heute noch mal mit dem Besitzer gesprochen. Die Koppelgroesse findet er ausreichend! Was das Futter angeht ist Heu optimal ,sagt er. Kraftfutter kennt er nicht! Hufschmied naja ,das hat er glaub ich eingesehen ,das an den Hufen nicht gespart werden kann. Er wollte sich mal drumm kuemmern.
    Ein lahmendes Pferd macht ja nichts her!!!!
    Mittlerweile sieht es also so aus: Von den dreien hat eine Stute das Kommando uebernommen. Sobald sie was zu futtern bekommen ,jagt sie die anderen beiden weg. die braucht nur Ihren Kopf etwas ruckhaft zu bewegen und die anderen 2 ergreifen die Flucht.Manchmal beisst sie auch zu! Die eine sieht schon ziemlich mitgenommen aus . Man kann Ihre Rippen schon sehen (war vorher nicht),ausserdem verliert sie oft, schon gekautes, Essen aus dem maul (breeig dunkelgruen).Ist doch auch nicht normal,oder?
    Ich will mal schauen ,ob ich ein paar Fotos machen kann
    Gruss caro
     
  5. Pati

    Pati Guest

    Naja, im Winter stehen unsere (jetzt nur noch zwei, waren mal 4) unsere auch fast nur auf einem Paddock von 25x25m, das reicht denen eigentlich... kommen dann halt hier und da, wo es das Wetter zulässt auf die Weide, aber das ist im Winter ziemlich selten...

    Naja Pferde brauchen nicht unbedingt Kraftfutter. Mineralfutter wäre schon nicht schlecht, aber andere Länder, andere Sitten. Ich glaube, in Griechenland (und in vielen anderen Ländern) ist die Mentalität gegenüber Pferden sowieso etwas anders als hier, ich denke, sowas wie Mineralfutter wird da eh eher selten gefüttert werden. (nein, das ist kein Vorurteil, das ist einfach das, was ich bisher mitbekommen habe ;)


    Naja, diese Stute hat einfach die Chefposition errungen, das ist sowieso normal, einer muss die Herde ja anführen ;)
    Was das wegjagen beim fressen betrifft, das machen unsere auch, zwar nicht so drastisch, sondern einfach mit 'nem ohren anlegen oder so, dann gehen die anderen auch. aber die kriegen ja auch genug...

    Hm, ich denke, wenn sie das gekaute Heu, breiig, dunkegrün (eingespeichelt..) wieder 'verliert', dann werden ihre Zähne nicht in Ordnung sein, da sollte vielleicht mal ein Tierarzt ins Maul schauen und deshalb wird sie auch dünn sein, wenn sie nichts fressen kann...
     
  6. #6 Fritzifrau, 09.09.2005
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hallo Caro,

    ich schließe mich Pati an. Ich denke auch, daß die abgemagerte Stute ein Problem mit den Zähnen hat, also daß sie scharfe Kanten an den Backenzähnen hat, die von einem Tierarzt abgeschliffen werden sollten. Dann tut ihnen nämlich das Kauen weh, weil sie die Kante immer in den Gaumen schneidet. Das sollte auf jeden Fall mal angesehen werden!
    Hufe, ja, Eisen brauchen Pferde die nicht arbeiten im Normalfall, wenn sie gesundes Hufmaterial haben, wirklich nicht, aber regelmäßiges Ausschneiden (so alle 8 bis 10 Wochen) sollte auf jeden Fall gemacht werden. Denn Einrisse könne ganz schöne Folgen haben, wenn sie zu weit nach oben gelangen, außerdem wirken sich zu lange Hufe schlecht auf die Gelenke und eben die Fußstellung aus. Kann ebenfalls zu Spätfolgen führen; abgesehen von Strahlfäule, die so sehr leicht entstehen kann... Denn ich glaube nicht, daß der Besitzer sie regelmäßig auskratzt, so wie Du die Verhältnisse schilderst. Kraftfutter ist wirklich nicht notwendig, auch da schließe ich mich meinen Vorrednern an! Aber wenn schon kein Kraftfutter, dann wenigstens einen guten Mineralleckstein oder so, und viel Heu! Nicht nur so wenig! Die angegebene Menge ist auf jeden Fall zu wenig. Wenn Mangel an Heu herrscht, dann wenigstens wirklich schönes Stroh dazugeben, damit die Pferde wenigstens irgendwas zu tun haben, indem sie im Stroh wühlen und knabbern können, ist auch eine Art Zeitvertreib. Und der Wassertrog sollte auf jeden Fall täglich ausgewaschen werden, und nicht nur nachgefüllt. Denn gerade jetzt im Sommer bilden sich schnell Algen und so Zeug, und es kommt zu Bakterien, etc...
    Hättest Du Lust, Dich ein wenig um die Pferde umzuschauen? Wenn ja, dann red doch mal mit dem Besitzer, vielleicht freut er sich ja darüber wenn er weiß dass die Pferde ein wenig Ansprache haben! Und den Pferden täte es auf jeden Fall gut!
     
  7. #7 Caro1670, 09.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo,hier schon mal 2 Fotos von der Stute die am schlimmsten aussieht.
    Die hellen Flecken am Vorderlauf sind Bisswunden von der Chefin (so nennen wir sie jetzt).Ich weiss nicht ,wie gut man das auf den Bildern erkennen kann,aber sie sieht ziemlich klapperig aus.
    Die Rippen sind sichtbar und ueber den Augen sind grosse vertiefungen sichtbar.
    Das mit den Zaehnen ist eigentlich logisch. Ich sags mal dem Halter. Aber das muss doch sicherlich ein Tierarzt sein ,der auf soetwas spezialisiert ist ,oder?
    Die anderen Fotos schicke ich noch nach.
    Gruss Caro
     

    Anhänge:

  8. #8 Caro1670, 09.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo,
    hier noch schnell der Rest meiner Fotokuenste.
    @Fritzifrau
    Lust habe ich schon mich etwas um die Tiere zu kuemmern. Zumindest etwas Frischfutter beisteuern. Die Tiere sind wirklich schoen und schon ganz schoen zutraulich. Sie erkennen uns schon von Weitem. Leider muss ich gestehen das ich ziemliche Angst vor Pferden habe. Solange aber der Zaun dazwischen ist, fuehle ich mich auf der sicheren seite :zwinker: .
    Ich rufe morgen auf jeden fall mal bei unserem hiesigen Reitstall an und erkundige mich mal nach einem Pferdekundigen Tierarzt.Werde die adresse an den besitzer weitergeben.
    gruss caro
     

    Anhänge:

  9. AnneS

    AnneS Guest

    Also der eine Huf sieht wirklich schlimm aus...
    Naja etwas dünn ist das eine Pferd schon, allerdings kann es auch sein, dass der gar nicht dicker wird und generell rippig ist. Das ist bei unserem Dicken, auch Vollblüter (Traber) genauso. Der wird auch nie dicker. Sehr in den Flanken eingefallen scheinen sie ja nicht zu sein.
    Also sooo schlimm sehen sie nicht aus finde ich, allerdings wird das auf dauer nicht gut gehen. Also die größe des Paddocks scheint ok zu sein, sieht ja recht gepflegt aus, also nicht zugeäppelt oder so.
    Naja ich denke die brauchen schon mehr futter, als sie bekommen, vor allem auch etwas anderes...
    Und der Hufschmied muss auf jeden fall kommen.

    edit: wobei ich mir das zweite bild nochmal angesehen habe... da sieht er schon etwas zu dünn aus...
     
  10. #10 Caro1670, 11.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo,

    ich habe einen Tierarzt gefunden, der sich mit Pferden auskennt(gar nicht so einfach,denn alles was ueber Schaafe und Ziegen hinausgeht ist Fremdland).
    Hatte gestern den Besitzer mehr oder weniger zugelabert :+klugsche und Ihn davon ueberzeugt das eine Untersuchung wirklich notwendig ist. er hat dann auch zugestimmt.
    Der Tierarzt war heute morgen da.
    Der war auch nicht gerade begeistert von dem Zustand der Pferde aber besonders von der einen Stute.Er hat alle 3 untersucht und Blut abgenommen.
    Die Zaehne sind bei allen dreien ok. Er vermutet das die duenne Stute Wuermer hat.
    Die Hufe sind katastrophal und mussen dringend behandelt werden. Ausserdem ist er der Meinung das die Chefin von den anderen 2 getrennt werden sollte, da die Bisswunden schon ziemlich heftig sind.Fuer die Wunden hat er ein desinfizierendes Spray dagelassen. Dazu kommt das alle 3 eine Augeninfektion haben und mit salbe behandelt werden muessen(von den Fliegen).
    Der Ernaehrungszustand der Pferde ist wohl auch nicht in ordnung, da die 2 ,die eigentlich ok ausschauen,im grunde nur geblaeht sind ,was auf eine einseitige Ernaehrung schliessen laesst. Er emfahl zusaetzlich Pellets.
    So ,das wars erst mal.
    gruss Caro1670
     
  11. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    find ich ja prima, das du das mit dem tierarzt erreicht hast...... ich denke mal, das ist ja mal bei euch noch deutlich komplizierter als hier bei uns.

    wie hat denn der besitzer auf die tierarztvorschlaege reagiert?
    ich drueck euch mal die daumen, dass das alles noch besser wird....
    aber das du dich so fuer die tiere einsetzt... klasse!!

    liebe gruesse
    caro (noch eine.....)
     
  12. Mary

    Mary Guest

    Hallo Caro,
    klasse wie Du Dich einsetzt. :prima: :beifall:
    Und ein großer Fortschritt ist doch,das auch der Besitzer Einsicht zeigt.
    Finde auch,das der Auslauf recht gepflegt ausschaut.Wenn er nu auch noch weiterhin auf den Rat vom TA hört und die Futtermenge erhöht und die Tiere entwurmt werden,gehts sicher weiterhin bergauf.
     
  13. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Caro

    wollte nur mal hoeren ob es etwas neues von dir und den pferden gibt

    ciao
    caro
     
  14. #14 Caro1670, 28.09.2005
    Caro1670

    Caro1670 Guest

    Hallo, hier ein kurzer Zwischenbericht.

    der Besitzer hat sich an die Vorschlaege des TA gehalten. Die Wurmkur ist beendet .Der hufschmied war da. Alle 3 sind an den Vorderhufen beschlagen worden.Die Laengsspalten in den hufen wurden mit irgendetwas zugekittet und es kam ein Spezialhufeisen drauf der das Ganze zusammenhaelt. Die eine Stute ,der es am schlechtesten ging wurde vorerst von den anderen beiden getrennt, damit Sie sich erstmal etwas erholen kann.
    Mittlerweile verstehe ich mich mit dem Besitzer ganz gut und vor den Tieren hab ich auch keine so grosse Angst mehr. Ich bin sogar schon mal durch den Zaun in das Gehege :D . Aber die sind so lieb,das man wirklich keine angst haben brauch.
    Am Sonntag hatte der Besitzer 2 Reiter eingeladen,da er selber auch nicht reiten kann,damit die Pferde mal ein bisschen Bewegung bekommen.
    Das war ein schoenes Bild. Ich glaube den Tieren hat es auch gut gefallen.
    Obwohl , wie die Reiter sagten, die Pferde ueberhaupt keine Kondition haben. Nach 10 min. leichtem Gallop,lief der Schweiss nur so an ihnen runter und sie waren geschafft. Naja, ich durfte auch einmal eine kurze Runde drauf und wurde im Schritt rumgefuehrt. :freude: . Das ist ein tolles Gefuehl auf so viel "tier" zu sitzen. Macht Lust auf mehr. ;) .
    So, das wars erstmal . Ich denke die Tiere sind auf einem guten Weg. Der Besitzer ist kooperativ und die meisten Fehler sind auf Grund seiner Unwissenheit gemacht worden. Aber er versucht ja sich Wissen anzueignen und das ist das Wichtigste.
    Wir gehen immer noch taeglich und liefern unseren Frischfutterobolus.
    Vielen dank fuer Eure Hilfe
    Gruss Caro1670
     
  15. Mary

    Mary Guest

    Super Caro,
    das freut mich zu lesen :freude:
    Auch das Du nun nicht mehr so viel Angst vor den Pferden hast,und Dich sogar drauf getraut hast :zustimm: .
     
  16. AnneS

    AnneS Guest

    Das ist schön und freut mich.
    Schön, dass der Besitzer so nett ist und sich jetzt gut um sie kümmert!
     
  17. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    aber echt... prima dass das alles so gut klappt.... meistens hoert man ja sonst nur von faellen, wo man vergeblich dagegen anrennt, dass die besitzer was aendern...

    ist ja auch schoen, dass du dich mit den pferden bissel anfreunden konntest, trotz deiner angst...
    pferde sind so tolle und schoene tiere, wenn man erstmal mehr kontakt mit ihnen hatte moechte man sie garnicht mehr missen..
    erzaehl mal von zeit zu zeit was es neues gibt, ja?

    was machst du eigentlich in griechenland *neugierig*

    liebe gruesse
    caro
     
  18. #18 Monika.Hamburg, 07.10.2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Guest

    Hallo Carao,

    eine super Leistung und das in Griechenland ! :zustimm:

    Mir wird immer ganz schlecht , wenn ich Tiere im Ausland sehe- im August Pferde in der Türkei, da sehen die 3 noch super,super prächtig gegen aus !

    Du kannst da kaum etwas erreichen, meistens können die Besitzer kein Englisch und wenn, dann werden sie richtig böse, denn für viele sind es nur ihre Transportmöglichkeiten ! 8(
     
  19. #19 Finja85, 16.10.2005
    Finja85

    Finja85 Guest

    Ein paar neue Bilder von den Pferden in besserer Verfassung wäre schön :D
    Ich guck doch so gerne Bilder ;)
     
Thema:

Was braucht ein Pferd zum Gluecklich sein?

Die Seite wird geladen...

Was braucht ein Pferd zum Gluecklich sein? - Ähnliche Themen

  1. Seit gestern sehr glückliche Pfirsichköpfchen "Halterin"

    Seit gestern sehr glückliche Pfirsichköpfchen "Halterin": Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und habe schon sehr, sehr viele Beiträge still mitgelesen. Ich habe mir schon immer Vögel gewünscht....
  2. Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei

    Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei: Hallo liebe Vogelfreunde, mit ist ein Nymphensittich zugeflogen. Ich bitte euch, mir eure Experten-Meinung über meinen Vogel zu schreiben, danke...
  3. Bräuchte für eine künstlerische Arbeit diese beiden Vogelarten bestimmt.

    Bräuchte für eine künstlerische Arbeit diese beiden Vogelarten bestimmt.: Hallo, Wie der Titel schon sagt, arbeite ich gerade an einer künstlerischen Arbeit und müsste dazu diese beiden Vogelarten wissen. Es geht um...
  4. Grenzbebauung Voliere Greifvogel braucht der Halter eine Genehmigung der Nachbarn?

    Grenzbebauung Voliere Greifvogel braucht der Halter eine Genehmigung der Nachbarn?: Schönen Guten Abend Mein Name ist Sarah und meine Eltern und auch ich sind ziemlich genervt von unserem Nachbarn seit ca 1 Jahr stand plötzlich...
  5. Kernbeißer braucht netten Volierenplatz bis zur nächsten Mauser

    Kernbeißer braucht netten Volierenplatz bis zur nächsten Mauser: Huhu, ich habe einen Kernbeißer aufgenommen der flugunfähig und apatisch gefunden wurde. Ein Flügel hing, ich habe ihn mit einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden