Was dann???

Diskutiere Was dann??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallöchen ihr lieben. wir haben uns vor kurzen ein pärchen rußköpchen zugelegt und wollen eigentlich nicht züchten. man brauch ja auch eine...

  1. herk0310

    herk0310 Guest

    Hallöchen ihr lieben. wir haben uns vor kurzen ein pärchen rußköpchen zugelegt und wollen eigentlich nicht züchten. man brauch ja auch eine erlaubnis und so weiter.. was ist aber wenn es doch passiert?
    Was DANN???
    muß man denn strafe zahlen?? oder gilt das nur wenn man verkauft --- oder ??
    ist das bei euch schon passiert?

    liebe grüße Diana (scotch und bourben)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Hallo Diana,
    wenn man ohne Genehmigung züchtet, auch wenn´s nur einmal ist, ist es strafbar.
    Sollte es passieren, so kann man eine Ausnahmegenehmigung bekommen, oder macht es wie die meisten. Direkt eine Zuchtgenehmigung beantragen.
    Damit vermeidet man auf jedenfall Stress.
     
  4. herk0310

    herk0310 Guest

    jaaaaaaaaaaa, das hab ich mir schon gedacht. was muß man denn für eine genehmigung alles erfüllen? und wo muß man das beantragen?
    ich meine wir haben sie ja noch nich so lange, aber wenns dann doch mal rund geht... aber züchten wollten wir eigentlich nicht.. wie schon gesagt...


    liebe grüße diana (scotch und bourben)
     
  5. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Wenn ihr nicht züchten wollt, dann einfach keinen Nistkasten geben. Dann ist das Problem zu 99% beseitigt.
    Ansonsten beim zuständigen Amtstierarzt beantragen.
    Alles was man für die Zuchtgenehmigung wissen muss, findet ihr unter "Suchen" oben in der Leiste.
     
  6. #5 Wintermute, 30. Juni 2005
    Wintermute

    Wintermute Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baiersdorf
    Hi!

    Nistkasten raus ist ein ziemlich gutes Mittel, um Nachwuchs vorzubeugen...
    Wenns doch mal so weit kommt, dass ihr Eier im Käfig findet :dance: , könnt ihr die Eier den "Eltern" auch in einem unbeobachteten Moment aus dem Nest nehmen, abkochen und dann (aber erst abkühlen lassen!) wieder reinlegen...
    Alternativ gibts im Handel auch Kunststoffeier in verschiedenen Größen (welche Agas brauchen, weiß ich leider nicht), die könnt ihr den beiden dann anstatt der echten Eier zum Bebrüten geben.
    Nach einer Weile hören die beiden dann von selber auf, zu brüten (merken halt, dass sich nix tut) und rühren die Eier nicht mehr an. Ne Zuchtgenehmigung brauchst du ja nur, wenn dus zu Nachwuchs kommen lassen willst.
    Liebe Grüße
    Dominik :0-
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Züchten ohne vorherige Erlaubnis nach § 17g Tierseuchengesetz ist durch Bußgeld bedroht. Das ist im Gesetz nachzulesen, § 76. Das wäre also kein Straftatbestand.

    Ich würde mir halt nachträglich die Erlaubnis holen.

    Hier (Vogelforen, Rubrik "Recht und Gesetz") steht übrigens alles Notwendige darüber:
    http://vogelforen.de/showthread.php?t=28859&highlight=papageienkrankheit+symptome

    Es ist empfehlenswert, zuerst mit der Suchfunktion recherchieren. Viele Fragen stellen sich dann nicht mehr.
     
  9. #7 herk0310, 4. Juli 2005
    herk0310

    herk0310 Guest

    ahhhhhhhh vielen dank. jetzt bin ich auf jedenfall schlauer. mal sehen wie ich das unseren turteltäubchen beibringe...
     
Thema:

Was dann???