Was denn nun?

Diskutiere Was denn nun? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Halli hallo! Habe einige Fragen zur Ernährung, da ich gerade in letzter Zeit ziemlich viel erfahren habe, was mein Wissen bezüglich Amazonen...

  1. Sam

    Sam Guest

    Halli hallo!

    Habe einige Fragen zur Ernährung, da ich gerade in letzter Zeit ziemlich viel erfahren habe, was mein Wissen bezüglich Amazonen gleich mal umgekrämpelt hat:

    1. Knoblauch:
    Vor der Anschaffung von Papageien, habe ich mir eine lange Liste aus dem Internet ausgedruckt, wo gesundes und ungesundes für Papageien angeführt war. Knoblauch wurde als "besonders gesund" angeführt. Bei der Anschaffung unseres 2. Papageies hat uns der Züchter gesagt, dass Knoblauch einfach klasse ist, da er sich mit Hilfe von Knoblauch die Entwurmung ersparen kann. Nun lese ich heute "ja keinen Knoblauch füttern ist nämlich giftig"

    2. Petersilie:
    Ähnliche Geschichte bei Petersil: Soll super gut sein und ist nebenbei auch Mundgeruchsneutralisierend, was nach einer Knoblauchzähe eigentlich sehr praktisch ist und plötzlich lese ich heute: "Petersil ist sehr giftig für Papageien".

    3. Blattsalat:
    Habe ich auch schon mal gelesen, dass es nicht besonders gut sein soll. Andere finden ihn wiederum ok

    4. Salz:
    Da lese ich immer von "Kochsalzvergiftung" und dann sagt mir mein Tierarzt "ein bisschen Salz können Sie ihnen ruhig geben"

    5. Wallnüsse, Sonnenblumenkerne:
    Heißt es immer "ja nicht geben, wegen den Pilzen", andere wiederum schreiben, dass Wallnüsse und Sonnenblumenkerne ok sind.

    6. Kaffee, Tee:
    Kira (Gelbwangenamazone) liebt Kaffee, und erhaschte sich hin und wieder ein kleines Schlückchen, bis wir erfahren haben, dass es auch total giftig sein soll. Stimmt dass, oder ist es einfach nur etwas ungesund, weshalb ihr ein kleines Schlückchen nicht gleich schaden sollte? Sie ist auch genauso begeistert von Tee (jede Art), wie sieht es damit aus?

    Lediglich bei Avokado und Aloe Vera bin ich mir sicher: die ist anscheinend wirklich Gift für Papageien, da waren sich bis jetzt alle einig.

    Könnte mich vielleicht jemand aufklären?

    lg

    Sam, die nicht weiß was sie ihren Lieblingen heute zum Fressen geben soll
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tweety1212, 9. Mai 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo Sam

    Also macht mich ziemlich stutzig was du da schreibst. Woher hast du denn die Infos (Quellenangabe?)
    * Immer wieder hört man, Petersilie sei giftig für Vögel. Es stimmt tatsächlich, dass in Petersilie giftige Stoffe wie Apinol und Myristicin enthalten sind. Diese beiden Stoffe machen jedoch nur einen geringen Teil der gesamten Inhaltsstoffe aus. Wer Petersilie in Maßen verfüttert, gefährdet seine Vögel nicht. Geben Sie Ihren Tieren Petersilie deshalb nur in geringen Mengen, um ganz sicher zu gehen. Das steht bei Birds Online. hier
    *: Viele Leute raten von der Fütterung mit Blattsalat ab, da dieser bei Wellensittichen angeblich Durchfall auslöst. Dies ist ein populärer Irrtum und man kann seinen Vögeln ruhigen Gewissens ungespritzten (!) Salat anbieten.
    Auch Bird online hier
    Tee ist Ordnung. Aber nur bestimmte Sorten. Kaffee ist absolutes tabu wegen dem Koffein. hier
    Hofe das das erstmal reicht :D
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. Mai 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Knoblauch ist offensichtlich nicht giftig, den kannst Du ruhig geben. Nur Warnung wegen "Schnabelgeruch". ;)

    Es gibt verschiedene Arten bei der Petersilie. Darunter fallen auch Sorten die wirklich für die Vögel giftig sind. Allerdings ist bei uns in aller Regel nur eine, ungiftige, Sorte gebräuchlich.

    Der, den man kaufen kann ist wirklich nicht so gesund. Dieser ist mit Nitrit und Nitrat belastet und kann daher ganz schön reinhauen. Normaler, selbst gezogener Salat aus dem Garten ohne großartiges Düngen ist aber empfehlenswert.

    Der Tierarzt hat gute Nerven. Da Vögel nicht schwitzen können sie das Salz auch nicht über die Haut ausscheiden, es sammelt sich im Körper an und kann wirklich zu vergiftungen führen.

    Ich selber füttere keinerlei Nüsse mit der Schale. Geschälte Nüsse in Lebensmittelqualität aus dem Supermarkt allerdings schon. Sonnenblumenkerne sind eigentlich nicht das Ideale da in aller Regel ziemlich verpilzt, merkt man beim Keimfutter herstellen. Allerdimgs kommt man um sie SB-Kerne kaum herum, je nach Vogelart werden sie gebraucht.

    Hatte ich auch schon, ein Geier der gerne Kaffee trank. Naja, ich habe es ihm wider besseres Wissen in ganz geringen Mengen auch erlaubt, er hats überlebt. Er wollte aber nur Kaffe mit Milch und Zucker. :D
     
  5. Sam

    Sam Guest

    Hallo!

    Danke für eure Antworten. Bin jetzt wieder beruhigter. Wir haben unseren Amas nämlich reichlich Petersilie gegeben und dachten schon dass sie nun mit tagelanger Übelkeit oder schlimmeres zu rechnen hätten. Quellenangaben kann ich leider keine machen, da ich mir meine Infos immer ergoogle. Meistens nehme ich meine Infos von Homepages von Papageienfreunden, welche auflisten was sie ihren Lieblingen zum Fressen geben und natürlich auch von hier.

    lg

    Sam
     
  6. #5 Federmaus, 10. Mai 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sam :0-

    Ich habe noch Anmerkungen zu

    6) Bitte schwarzen Tee nur im Notfall, Schockzustand. Und alle anderen Teesorten normal kochen und dann mit der gleichen Menge Wasser verdünnen. Damit gleichst Du den Mineralstoffverlust durchs kochen aus.

    7) Warum keine Aloe Vera :?
    Mir wurde es bei einer Rupferin vom TA empfohlen, ich kenne auch Züchter die es unter das Futter mischen, es gibt sogar ein Tierspray zu äusseren Anwendung. Es gibt hier im Forum einige die Aloe verwenden. Über die Suchfunktion bekommst Du viele Treffer zu dem Thema.
     
  7. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Dazu hätte ich gerne eine gute Quelle. Zumindest von einer Papageienart ist bekannt das sie im Freiland an Salzlecksteine geht, im Forum finden sich Berichte Papageien die in Gefangenschaft die Salzlecksteinen von im gleichen Haushalt lebenden Meerschweinchen u.ä. besuchen.
    Im Rahmen eines Artenschutzprojektes wurden sogar extra Lecksteine für Papageien ausgebracht.

    Kaffee (d.h. die Früchte des Kaffestrauches, vermutlich Arabikakaffee) gehört im Freiland zur regulären Nahrung von Halsbandsittichen. Ich vermute das Papageien wie bei anderen Alkanoiden im Vergleich zu Menschen einen schnelleren Abbau und eine verringerte Resorbtion haben.
    Trinkst Du Kaffee mit Milch und Zucker?

    Gruesse,
    Detlev
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Was denn nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei schnabelgeruch