Was fehlt meinem Nymphensittich?

Diskutiere Was fehlt meinem Nymphensittich? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen :) Ich mache mir Sorgen um meinen Nymphensittich und hoffe jemand hier kann mir etwas weiterhelfen. Vor ein paar Tagen habe ich...

  1. Calliope

    Calliope Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Süd-Westen von Deutschland
    Guten Morgen :)

    Ich mache mir Sorgen um meinen Nymphensittich und hoffe jemand hier kann mir etwas weiterhelfen.
    Vor ein paar Tagen habe ich an der Wand (an der der Käfig steht) Blutspritzer gesehen und als ich daraufhin meine beiden Vögel angesehen habe fiel mir bei den Nymphensittich auf das die beiden Nasenlöcher oberhalb des Schnabels ganz gerötet und verklebt waren.
    Ich hab ihn dann etwas sauber gemacht und bin zum Tierarzt gegangen aber der konnte nichts feststellen, was mich sehr gewundert hat.
    Es war dann auch wieder besser, der Vogel frisst und trinkt ganz normal und ist auch sonst sehr lebendig, lässt sich streicheln etc.
    Heute morgen sah ich aber schon wieder die Nasenlöcher gerötet und verklebt waren, er muss also wieder ein wenig geblutet haben.
    Kann mir jemand hier sagen was das sein könnte? Der Vogel steht nicht im Durchzug und hat sich auch nicht beim Freiflug verletzt. Wie kann es dann sein das er ab und zu blutet und der Tierarzt nichts findet?
    Er muss ja irgend etwas haben, von nichts kommt nichts. Aber er hat ausser diesem Symptom ein ganz normales Verhalten.
    Sollte ich mir eine zweite Meinung von einem weiteren Tierarzt nehmen oder ist das nichts gefährliches?
    Der Nyphensittich ist ein Männchen und ca. 15 Jahre alt (falls das wichtig ist).

    Ich wäre froh und dankbar für jeden Rat.

    liebe Grüße, Calliope
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schano2

    Schano2 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leonberg
    Huhu,

    ich würde dir auf jedenfall raten einen weiteren Tierarzt aufzusuchen. Wie schon gesagt, von nichts kommt nicht. es muss irgendeinen Grund haben! gesund ist das nicht meiner Meinung nach. Kann es sein das er vielleicht manchmal zu kräftigt popelt? Das macht mein Jacko sehr gerne. Einmal hat er sich zu arg gekratz und dann hat es auch leicht geblutet.
     
  4. #3 Werner Fauss, 4. März 2010
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo,
    da bleibt nur der Weg zu einem vogelkundigen Tierarzt.Wo wohnst Du denn? Du schreibst im Süden Deutschlands. Dann kann ich Dir eigentlich nur die Praxis Bürkle, Britsch in Karlsruhe empfehlen.
     
  5. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann dir auch nur einen Spezialisten nahelegen.

    Vielleicht ist aber auch Dr. Manderscheid näher.

    Schau mal hier: www.dr-manderscheid.com. Einen Anfahrtsweg findest du auf seiner HP.
     
  6. #5 petrarobby, 4. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Eine Ferndiagnose ist nicht möglich!

    Wenn das Blut aus dem Inneren der Nase austritt, könnte man u. a. an eine Verletzung der Wachshaut denken.

    Oft liegt die eigentliche Verletzung tief und eine medizinische Behandlung ist als Laie nicht möglich, da man die Verletzung nicht erreicht. (w. z. B. mit Blutstiller)

    Du solltest darauf achten, dass die Blutkrusten nicht das Nasenloch verstopfen, damit er genügend Luft bekommt.

    Vorsicht mit spitzen Gegenständen! Verletzungsgefahr.

    Wenn du deinen Vogel nicht sicher mit der Hand zur Reinigung der Nasenlöcher fixieren kannst, ist es ratsamer einen Tierarzt aufzusuchen.

    Mein Rat: einen Vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.

    Ich drücke euch die Daumen und wünsche gute Besserung

    LG
     
  7. Calliope

    Calliope Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Süd-Westen von Deutschland
    Danke für die schnellen Antworten. Nun, Karlsruhe ist definitiv zu weit weg *lach*, ich wohne nicht im Süden sondern im Südwesten ;-)
    Habe mir auch schon ein paar gute Tierkliniken rausgesucht die hier in meiner Nähe sind und werde da gleich mal anrufen.
    Ich bin doch etwas skeptisch darüber das der Tierarzt nichts finden konnte, ich meine kein Tier blutet mal eben einfach so.
    Das mit dem "popeln" liebe/r Schano könnte natürlich gut möglich sein, allerdings ist mir das nicht wirklich aufgefallen in letzer Zeit :-).

    Derweilen habe ich überlegt ob das bei Vögeln evtl. auch streßbedingt sein könnte? Ich bin in den letzten 3 Jahren sehr oft umgezogen (ließ sich leider nicht vermeiden).
    Seid den Umzügen schreit er eben auch extrem viel (hat er früher nicht) und ist generell unruhiger und launischer als zuvor.
    Wenn Menschen psychosomatische Beschwerden bekommen können, wer weiss ob das bei Tieren nicht auch so ist? Vielleicht war das auch einfach alles etwas zu viel Stress für den kleinen Kerl, ich weiß es nicht :?
    Wie dem auch sei, ich werde mir eine weitere Meinung holen und das mal im Auge behalten.

    liebe Grüße und allen ab morgen ein schönes Wochenende
    Calliope

    Kleiner Nachtrag: Das eine Ferndiagnose nicht möglich ist, ist mir bewusst ;-) Darauf hätte ich mich auch nicht verlassen, ich hatte eben auf ein paar Tipps gehofft- die ich ja auch bekommen habe :-)
    Danke übrigens für den Hinweis mit dem Verkleben, an sowas habe ich noch gar nicht gedacht uff....
    LG auch an dich
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Susanne Wrona, 4. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    bist Du sicher, daß er sich nicht irgendwo verletzt hat? Meiner hatte sich mal an einer Sepiaschale verletzt, die hinten mit einem scharfen Draht zu befestigen war.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Calliope

    und willkommen in den VF, auch wenn der Anlass eher besorgnis erregend ist.

    Stimmt, eine Ferndiagnose wäre unseriös.
    Dennoch, du hast ja geschrieben, dass dein Nymphi ansonsten munter ist, aus diesem Grund klingt's auch für mich eher nach einer Verletzung. Nur, wie gesagt: Ferndiagnose geht nicht.

    Genau wie du, wohne auch ich im Südwesten der Republik. Von daher könnte ich dir 2 vogelkundige Tierarztpraxen empfehlen:

    1. in Tübingen zu Dr. Steidl und Dr. Hartmann beide TÄ sind sehr gut, und ich gehe schon seit Jahrzehnten mit meinen Piepsern dort hin wenn was ist.

    2. in Albstadt zu Dr. Denzel auch er ist ein Vogel-Tierarzt der sich sehr gut mit Vogelmedizin auskennt.

    Womöglich warst du sogar schon bei einem der beiden ? Jedenfalls wünsche ich deinem Nymphi dass es nix Schlimmes ist, und dass er bald wieder gesund wird :trost: Alles Gute.

    P.S: ich kann mir durchaus vorstellen, dass ein häufiger Wohnungswechsel so sensiblen Lebewesen wie Nymphis nun mal sind, in irgendeiner Form psychisch zusetzen könnte ? Kommt vermutlich auch immer auf den jeweiligen Vogel an. Auf jeden Fall ist's jedes Mal eine neue, fremde Umgebung, und Eingewöhnung ist vorprogrammiert.
     
Thema: Was fehlt meinem Nymphensittich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich wird auf einmal sehr lebendig

Die Seite wird geladen...

Was fehlt meinem Nymphensittich? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...