Was fehlt meinem Welli ??!

Diskutiere Was fehlt meinem Welli ??! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich mache mir grosse Sorgen über meinen Wellensittich Lilly. Also vor etwa 1,5 Wochen ging ihre Herbstmauser endlich zu ende. Und es ist...

  1. Gora

    Gora Guest

    Hallo,

    Ich mache mir grosse Sorgen über meinen Wellensittich Lilly. Also vor etwa 1,5 Wochen ging ihre Herbstmauser endlich zu ende. Und es ist ja normal, dass eine Mauser auch eine gewisse Strapatze mit sich bringt. Daher gebe ich meinen Wellis Bachblüten (Notfalltropfen) speziell auf Wellis abgestimmt. Damit gehts ihnen schneller wieder so richtig gut. Diesmal scheint aber etwas mit Lilly nicht in Ordnung zu sein. :?
    Obwohl sie normal frisst und trinkt, sich nicht aufplustert und auch nicht absondert... sie schlägt seit eint paar Tagen immer mit dem linken Bein auf den Boden, kann sich nicht auf den Sitzstangen und Schaukeln festhalten, ist unruhig, scheint Gleichgewichtsstörungen zu haben, fühlt sich sichtlich unwohl und sucht Schutz hinter Futternäpfen.
    Zuerst dachte ich es ist irgend etwas mit dem linken Bein, also sah ich es mir genauer an... aber da ist nichts... alles in Ordnung damit. Dennoch scheint sie damit nicht richtig laufen zu können und hat offenbar auch Schwierigkeiten darauf zu stehen. Beim Gehen sieht es auch recht merkwürdig aus... Lilly scheint das Bein irgendwie zu schleppen, aber nicht wirklich, dann hohlt sie es nach forne indem sie es wie zurückzieht und es dann ein rechtes Stück weiter forne abrubt auf den Boden bringt... irgendwie tapsig. Wenn (Menschen-)Babys krabbel machen sie manchmal mit den Armen eine ähnliche Bewegung.
    Zwischendurch geht es ihr dann plötzlich etwas besser und dann hat sie wieder nen "Rückfall"...:(

    Heute erinnerte ich mich, dass sie vor etwa drei Tagen mit dem Kopf in die Wand geflogen ist und abstürzte. Im ersten Moment dachte ich sie hätte sich das Genick gebrochen, sie reagierte auch nicht, als ich ihren Namen rief und sie anstupste. Etwa 1 Minute danach stand sie wieder auf und es ging ihr gut, ich meine wirklich gut. Ich nehme an sie war kurz ohnmächtig. Hat sie dabei eine Gehirnerschütterung davon getragen und kommen die Gleichgewischtsprobleme und das Ganze mit ihrem linken Bein von dem??

    Ich habe Lilly inzwischen in den Quarantänekäfig umquartiert. Hab es auch etwas abgedunkelt. Mein Tierarzt ist diese Woche in den Ferien und ist erst am Montag wieder da... hab aber schon einen Termin vereinbart.
    In meiner Gegend gibt es leider kaum vogelkundige Tierärzte und diejenigen, die vogelkundig sind, sind n rechtes Stück entfernt, so das es mindestens eine Stunde dauern würde, um diese aufzusuchen... und Lilly wird nicht gerne umhertransportiert... sie wird dabei immer extrem nervös und bekommt Durchfall. Ich will nicht, dass es ihr noch schlechter geht, also warte ich bis Montag und hoffe, dass sie es soweit schafft. Ich gebe ihr auch weiterhin Notfalltropfen, welche ihr zum Glück zu helfen scheinen.

    Weiss jemand von euch, was meiner Lilly fehlt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 26. November 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das kann von beidem sein.

    Entweder hatte der Vogel eine Gehirnblutung oder von der Mauser Mangelerscheinungen. Beides kann zu solchen Lähmungen führen.
    Ich denke eher an eine Sache des Gehirns, so wie Du es beschreibst war der Vogel bewußtlos und wurde danach auch nicht ruhig gestellt in einem kleinen teilweise abgedeckten ruhigen Käfig. So macht man das üblicherweise bei derart schweren Kopfverletzungen.
    Ich würde Dir trotz des weiteren Weges einen vogelkundigen Tierarzt empfehlen, das ist anscheinend kein einfacher Fall für einen normalen Tierarzt.
    Transportiere den Vogel in einer kleinen Box oder einem Karton mit Luftlöchern. Je weniger er von der Umwelt sieht um so weniger regt er sich auf.
    Ansonsten helfen Deine Tropfen in der Mauser wenig. Dafür gibts beim guten Tierarzt auch Mineralstoffpräparate um den Verlust an diesen Sachen wieder aufzufüllen.
    Für einen Transport kannst Du diese Tropfen aber gut einsetzen um den Vogel zu beruhigen.
     
  4. Gora

    Gora Guest

    Danke für die Antwort. :D

    Tja, ich hatte Lilly eben nicht ruhig gestellt, weil sie aufstand und zu den anderen Wellis ging und spielte. Sie schien wirklich absolut in Ordnung. Ich dachte sie hätte eben riesen Glück gehabt. Andererseits... so im Nachhinein... vielleicht hatte sie auch einen Schock.

    Zu dem Transport... also ich transportiere meine Wellis immer nur in diesen kleinen Kartonboxen, speziell für kleine Vögel.
    Aber Lilly hat auch damit Probleme... wer weiss, vielleicht haben auch Wellensittiche Platzangst. Lilly scheint mir ohnehin etwas empfindlicher als die anderen Wellis. Naja, ein Züchter hat mir mal gesagt Inos seien eher etwas sensibler.

    Bei der Mauser gebe ich meinen Wellis immer zusätzlich Vitamine etc.
    Und so ganz nebenbei, was meine Tropfen angeht... so ist deine Annahme leider nicht ganz richtig... sie helfen nämlich sehrwohl. Und mein Tierarzt, der wie schon gesagt vogelkundig ist, befürwortete die Unterstützung von Bachblüten (Tropfen).

    Zurück zu Lilly. Das linke Bein ist denke ich nicht wirklich lahm. Sie kann es ja bewegen und die "Zehen"/Krallen kann sie auch bewegen. Daher ist es mir so rätselhaft, weshalb sie dennoch Probleme mit diesem Bein hat.
    Aber als ich sie beobachtete fiel mir auf, dass wenn sie auf dem Boden sitzt, sie plötzlich auf die linke Seite zu kippen scheint und sich dann mit dem Bein auffängt. Dann stampft sie mit dem Bein auf dem Boden. Dann rennt sie unruhig umher und scheint immer kurz vor dem Stolpern zu sein. Dann hält sie an und sucht nach einem Versteck.

    Du erwähntest eine mögliche Gehirnblutung... wie äussert sich diese? Gibt es irgendwelche spezifische Symptome?
    Und würde sie sich dann nicht aufplustern? Ich meine wenn sich ein Welli nicht wohl fühlt/krank ist, pluster er sich ja auf und sondert sich ab. Aber Lilly tut dies nicht. Sie sucht sogar noch intensiver die Nähe zu den anderen Wellis, also bevor sie in den Quarantänekäfig kam. Sie frisst und trinkt normal... es ist einfach die Sache mit dem Gleichgewicht und dem Bein.
    Also, falls sie eine Gehirnblutung hätte, gäbe es da Heilungschancen?

    mfg
    Gora
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Gora,

    gehe ganz schnell zu einem anderen vogelkundigen Tierarzt.
    Der kleine braucht sofort Hilfe, nicht erst in ein paar Tagen. Das zurseitekippen deutet sehr auf einen sag ich mal "Gehrirnschaden" hin.8o :(
    Du tust deinem Welli nichts Gutes wenn du so lange wartest. Er braucht s o f o r t Hilfe!!!




    Viel Glück mit dem Kleinen!
    Grüße, Frank8o
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. November 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe ja auch nichts gegen die Bachblüten. Nur wären Mineralstoffe und Spurenelemente nach meiner Ansicht sinnvoller. Eine Mauser entzieht dem Körper sehr viele dieser Stoffe, auch Biotin. Das muß wieder nachgefüllt werden und am effektivsten geht das z.B. mit Korvimin oder Aviconcept oder ähnlichem.
    Ansonsten denke ich wirklich an einen Gehirnschaden. Was eventuell noch möglich wäre ist daß der Vogel sich beim möglichen Absturz nach dem Aufprall verletzt hat. Aber das sind alles nur Vermutungen, richtig sagen kann ich das auch nicht.
    Für den Transport bekommt man z.B. bei Freßnapf oder Ricos Futterkiste sehr gute und schöne Boxen mit festem Boden und Gitter rundum. Benutze ich schon seit langem.
    Leider scheint das völlig unterschiedlich zu sein. Bei manchen Vögeln merkt man es sehr deutlich, bei anderen nur sehr wenig. Das kommt auch darauf an in welcher Weise der Schaden vorhanden ist.
     
  7. Gora

    Gora Guest

    Also Lillys Zustand hat sich verbessert.:D Daher denke ich es ist eher eine Gehirnerschütterung... die zieht ja auch Schwindelanfälle/Gleichgewichtsstörungen mit sich.

    Du sagtest sie könnte sich beim Absturz verletzt haben... denke ich auch. Aber es ist leider nicht sichtbar.

    Ich habe in einer "Vogelklinik" angerufen... da wurde mir gesagt, ich solle erst mal abwarten und Lilly nebst den Vitaminen und Mineralien noch Honig verabreichen (1EL auf 1L Wasser) . Na dann wohlbekomms... Lilly scheint es richtig zu schmecken. *g*

    Die Ärztin, mit der ich gesprochen habe meinte, dass eine Gehirnblutung auzuschliessen sei, da eine Besserung eingetreten ist. Jedoch könne es noch um die zwei Wochen dauern, bis Lilly wieder fit ist. Bei Menschen dauert es ja auch ein paar Wochen, bis eine Gehirnerschütterung oder -quetschung geheilt ist. Weiter solle ich Lilly einen "ruhigen" Kammeraden als Gesellschaft geben, da sie momentan auch sehr intensiv den Kontakt zu den anderen sucht. Zudem soll Lilly etwas verwöhnt werden, damit sie auch genug abgelenkt wird und nicht mehr so unruhig durch den Käfig rennt. Wäre auch besser für das linke Bein.

    Will mal hoffen, dass Lilly bald wieder okay ist und wieder richtig fliegen kann (liegt nicht an der Mauser, der Unfall ist ja danach passiert).


    mfg
    Gora


    ps. danke
     
  8. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    wenn Du die Möglichkeit hast, laß Dir bitte vom Tierarzt ein hochdosiertes Vit.B-Präparat
    für den Vogel geben;das vermindert das Risiko, daß solche spastischen Lähmungen aufgrund
    einer Gehirnerschütterung dauerhaft bleiben.

    Ines
     
  9. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Gora,

    wenn du es noch nicht gemacht hast.... Setz den kleinen bitte in einen kleinen Extrakäfig und verdunkel den Raum.
    Er braucht viel Ruhe!



    Grüße, Frank:0-
     
  10. Gora

    Gora Guest

    Hallo Frank,

    Ich habe Lilly schon in den Quarantänekäfig getan und wie die Ärztin sagte, habe ich ihr einen ruhigen Kameraden zur Gesellschaft reingesetzt.

    mfg
    Gora
     
  11. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Gora,

    nimm den anderen bitte wieder ´raus. Der kranke Vogel braucht


    R u h e!!!



    Wie geht es denn dem kleinen?




    Grüße, Frank8o :0-
     
  12. Gora

    Gora Guest

    Warum? Toyama stresst Lilly in keinster Weise. Zudem ist sie für Lilly auch so ne Art Mutter. Toyama ist schon sehr alt (15J.) und sitzt die meiste Zeit friedlich auf einer schaukel. Ist aber immernoch für Schabernack zu haben.:D

    Lilly geniesst ihre Gesellschaft, es tut ihr richtig gut, daher werde ich Toyama nicht aus dem Käfig nehmen. Abgesehn davon hat die Tierärztin gesagt, ich solle Lilly einen ruhigen Kammeraden reinsetzen.

    Zu Lillys Zustand. Tja, scheint langsam besser zu werden. Sie kann schon wieder problemlos fliegen. Allerdings hat sie noch grosse Probleme auf einer Schaukel zu landen oder Sitzstangen zu erklimmen. Aber ich habe ihr Hilfsmittel zur Verfügung gestellt und den Boden mit einem weichen Material ausgefüllt (sorry, kenne das Deutsche Wort dafür nicht) damit sie sich nicht verletzen kann sollte sie runterfallen. Es wären zwar nur 25 bis 30 cm, aber sicher ist sicher.


    Zu dem hochdosierten Vitamin-B-Präparat... also mein Tierarzt sagte sowas gäbe es nicht, 8( nur kombi-Vitamintropfen, welche ich meinen Wellis aber schon verabreiche.
    Könnte ich auch Vitamin-B-Tropfen für Menschen verwenden? Oder sind die komplett anders dosiert als Vitamintropfen für Tiere bzw. Vögel?
     
  13. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kannst Nekton-B-Komplex dafür nehmen oder auch Polybion-Tropfen. Eigentlich
    ist aber Vit.B1 (Thiamin) am wichtigsten (gibt's als Pulver zumindest in Deutschland)
    und als Injektionslösung aber auch in der Schweiz (das wäre noch wirksamer).
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Aristo

    Aristo Guest

    Hallo

    Ich poste für Britti, die erhebliche PC-Probleme hat diese Antwort, also nicht wundern, wenn da gleich eine andere Unterschrift steht.

    Hallo!

    In welcher Form gibst Du die Bachblüten denn? Sind die nicht normalerweise in Alkohol aufgelöst - und tatsächlich nur im Notfall zu verwenden?
    Könnte es sein, daß Dein Wellensittich die Gleichgewichtsstörungen hatte, weil er betrunken war?

    Viele Grüße, Britta
     
  16. Gora

    Gora Guest

    Nein, mein Welli war nicht betrunken. Wie ich schon sagte, diese Bachblüten wurden speziell auf Wellis abgestimmt.

    Und nein, Bachblüten werden nicht in Alkohol afgelöst. Man gibt zwar etwas Alkohol hinzu, um das Ganze haltbar zu machen, aber das ist nur ein kleiner Teil. Beim zusammenmischen von Bachblüten gibt man zuerst die Tropfen in ein Fläschchen, gibt 1/8 bis 1/4 Kirsch/Alkohol dazu und füllt das Fläschchen dann mit Mineralwasser ohne Kohlensäure auf.

    Ausserdem gebe ich die Bachblüten den Wellis ins Trinkwasser, also noch mehr verdünnt, ein Alkoholrausch ist daher auszuschliessen. Nicht zu vergessen, dass die anderen Wellis dann ja auch besoffen gewesen wären. Aber nur Lilly ging es nicht gut.
     
Thema:

Was fehlt meinem Welli ??!

Die Seite wird geladen...

Was fehlt meinem Welli ??! - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...