Was für ein Vogel passt hier her?

Diskutiere Was für ein Vogel passt hier her? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Foris, ich bin neu hier und hoffe auf ein bisschen Hilfe :) Ich möchte mir gerne Vögel anschaffen, weiß aber leider noch nicht genau...

  1. #1 Papierflieger, 18. April 2013
    Papierflieger

    Papierflieger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foris,
    ich bin neu hier und hoffe auf ein bisschen Hilfe :)
    Ich möchte mir gerne Vögel anschaffen, weiß aber leider noch nicht genau was für welche.
    Bisher waren meine Haustiere Kaninchen und Hamster. Kaninchen gab es früher, als ich klein war - die hatten ein eigenes Zimmer in dem sie nachts waren und haben tagsüber frei in der Wohnung gelebt. Da mir (bzw. meinen Eltern) die irgendwann zu aufwendig waren (produzieren ja eine Menge Dreck, wenn auch auf dem Katzenklo) gabs einige Jahre keine Haustiere mehr. Durch den deutlich geringeren Aufwand kam ich dann, nachdem ich ausgezogen bin zu den Hamstern. Fand ich auch sehr süß und war relativ glücklich damit, aber es gab für mich 2 Nachteile. Ein Punkt ist, dass so ein Hamster einfach nicht frei leben kann in der Wohnung - schade, aber okay, man kann ihn ja mal raus holen und sich mit ihm beschäftigen. Das Hauptproblem war, dass er immer wenn ich zuhause und wach war schlief - sprich Nachmittags. Und da ich schon gern etwas von meinem Tier hätte möchte ich jetzt ein tagaktives Tier.
    Und da bin ich (nachdem ich beschlossen habe, dass mir Mäuse zu klein und Degus zu aufwändig sind - Ratten erlaubt der Vermieter nicht) auf Vögel.
    Außerdem habe ich die Hoffnung, dass sich zu einigen Vogelarten auch eine Beziehung aufbauen lässt.

    Das zur Vorgeschichte, nun zu den Randbedingungen

    Meine Erfahrungen mit Federvieh beschränken sich auf die Amseln, die Jahr für Jahr ihr Nest im Blumenkasten bauen - also quasi null
    Ich möchte auf keinen Fall Züchten und Nachwuchs
    Platz für einen Käfig hätte ich ca. 1mx50cmx80-90cm
    Ich hätte gerne Vögel, bei denen es wahrscheinlich ist, dass sie zahm werden, wenn man Zeit investiert (die Hamster sind auch auf die Hand geklettert um sich wohin tragen zu lassen)
    Wohnbereich ca. 50 m²
    Freiflug wäre in der Regel Nachmittags und Abends möglich
    Praktisch wäre es, wenn er auch mal ein langes Wochenende ohne Freiflug auskäme, da bei Kurzurlauben meine Großmutter die Tiere betreut und halt nur Futter und Ansprache bieten kann - während längerer Ferien würde ich sie auch wohin geben, wo sie fliegen können
    Meine Wohnung ist frisch renoviert - es wäre schön, wenn sie nicht zuuuu sehr leiden würde ;)

    Was ich mir bisher angeguckt habe und was mir gut gefällt waren kleine Diamantentäubchen, weil ich da denke die könnten gut zahm werden
    Wellensittiche gefallen mir zwar optisch nicht so, aber das wär okay, wenn sie dafür kontaktfreudig dem Mensch gegenüber sind
    Nymphen finde ich auch schön, aber die sind wahrscheinlich zu groß könnte ich mir vorstellen
    Kanarien und Finken sind ja auch süß, aber wahrscheinlich mehr zum angucken, oder?

    Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben, wie ich wieder etwas Leben in die Bude bekomme ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sittichmac, 18. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi und willkommen im forum,
    bei deiner erfahrung und deinen haltungsvorgaben dachte ich sofort an 2 wellensittiche. die sind leicht zu halten und für anfänger sehr geeignet da sie mit etwas zeit schnell zahm werden. auch ist es kein problem wenn sie mal nicht aus der käfig können und sie richten in der wohnung nicht allzuviel schaden an.

    diatäubchen werden nicht richtig zahm sie fressen zwar aus der hand aber kommen nicht von sich aus auf den menschen zu.

    2 nymphen wären auch denkbar, aber nymphen rufen recht schrill (laut) was zu bedenken sein sollte.
     
  4. #3 Stephanie, 18. April 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sorry, aber 2 Nymphen sollten nicht in diesem Käfig ohne Ganztagsfreiflug und mit "Wochenendausgangssperre" leben.
    Anhaltspunkt für 2 Nymphen wäre eine Käfiggröße von 2 m Länge, damit sie etwas fliegen können.

    Ich würde mich bei den kleineren Arten umsehen, davon gibt es einige.

    Vielleicht wären Bourkesittiche geeignet, die sind dämmerungsaktiv und eher ruhig (das sind diese "rosa Wellensittiche")-
    Wellensittiche sind auch geeignet, möchten aber gerne morgens erst mal eine Runde fliegen, nachmittags sind sie wieder aktiv, mittags machen sie Pause.
    Für die wäre es nicht so ideal, immer auf den Nachmittag warten zu müssen, bis sie fliegen dürfen.

    Ich würde bei der Käfigausstattung darauf achten, dass zwar so viel Bewegungsfreiheit wie möglich bleibt, aber auch viel Beschäftigungsmöglichkeiten da sind, also Sachen zum Klettern, Nagen, Baden usw., so dass die Vögel sich beschäftigen können, solange sie keinen Freiflug bekommen.

    Meine persönliche Meinung und Erfahrung mit inzwischen ein paar Wellensittichgenerationen ist, dass man dei Vögel im normalen Wohnraum nach einer Eingewöhnungszeit morgens einfach raus lassen kann, ohne dass man sie beaufsichtigen muss.
    Das Zimmer sollte den Vögeln bekannt sein und möglichst keine Gefahren bergen und die Vögel sollten mindestens eine interessante Anflugstelle außerhalb des Käfigs haben, dann hat das bei mir immer geklappt (in über 20 Jahren gab es vielleicht 5 bis 10 Tage, an denen dann ein Vogel etwas unerwartetes machte, etwa sich hinter die Heizung verfliegen und nicht mehr wissen, wie er da raus kommt - obwohl es da eine große Lücke gibt.
    In meiner Abwesenheit ist noch keinem Vogel etwas passiert, obwohl die immer im Kinderzimmer/ Wohnraum frei flo/iegen.

    Ich würde allerdings sehr genau überlegen, welche Ansprüche die Art UND ich haben, also ob die Vögel sehr viel Freiraum oder sehr viel zum Nagen etc. brauchen und was ich möchte, also etwa, welche Art Gesang und Lautstärke ich bevorzuge/ ertragen kann.
     
  5. #4 Le Perruche, 18. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Zu Nymphensittichen ist zu sagen, dass es schon ein Risiko gibt, dass sie Deine Wohnung nagend erkunden.
     
  6. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Damit die Krummschnabelfraktion hier nicht immer gleich die Überhand gewinnt :D, möchte ich, ganz bescheiden, auch mal eine Lanze für die Kanarienvögel brechen...

    Bei den von Dir formulierten Haltungsbedingungen wären sie doch auch eine gute Wahl.
    Die von Dir beschriebene Käfiggröße wäre, mit Einschränkung, in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass der Freiflug nicht nur manchmal eingeschränkt möglich ist, sollte die Länge des Käfigs, wenn möglich 150 cm betragen (immer länger als hoch!). Sicherlich wirft das Wohnstubenträume über den Haufen, aber um welchen Vögeln auch immer gerecht zu werden, sollte man dieses in Erwägung ziehen.
    Kanarienvögel sind, wie Du schon erwähnt hast, eher Beobachtungsvögel. Aber was gibt es schöneres als ein Paar in seinem (nahezu) natürlichen Verhalten zu beobachten.
    Aber auch sie verlieren, nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung, ihre Scheu und reagieren entspannt auf die Anwesenheit des Pflegers. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farbvarianten und Formen. Auch reine Gesangskanarien müssen nicht nur ein Ohrenschmaus sein.

    Bei der von Dir beschrieben Zeit, die Du den Vögeln bereit bist zu widmen, wird es, aus meiner Sicht schwierig, einen Vogel/Vögel zu konditionieren, um diesen/diese fälschlicherweise auf den Menschen zu prägen.
    Auch mit der Sinnhaftigkeit der Zähmung an sich sollte man sich auseinandersetzen.

    Gruss
     
  7. #6 Papierflieger, 19. April 2013
    Papierflieger

    Papierflieger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für eure vielen Kommentare :)
    Ich denke nachdem was ihr so schreibt fallen Nymphen dann eher raus.
    Mit dem Freiflug muss man denke ich einfach sehen, wie sich das entwickelt. Mein Ziel ist ja schon, dass die Vögel "am täglichen Leben teilnehmen" und nicht nur im Käfig sitzen. In wie weit sich das umsetzten lässt muss ich dann einfach sehen. Und das die Vögel zahm werden fände ich grad im Bezug darauf sehr schön. Es gibt ja Dinge, die darf man in bestimmten Foren nicht sagen (ich kenne das aus Reit- und Pferdeforen), aber ich denke ich bin nicht nur für den Vogel da, sondern der Vogel auch für mich. Außerdem glaube ich nicht, dass die Tiere an Lebensqualität einbüßen, wenn sie auch auf den Menschen geprägt werden, solange das nicht ihr einziger Ansprechpartner ist. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit besteht ja immer - warum halte ich mir Vögel, warum soll er zahm sein, warum soll man Pferde reiten und nicht nur auf die Weide stellen - und die Antwort ist doch immer ähnlich - aus Freude daran.
    Natürlich bin ich trotzdem bereit den Tieren hier ein schönstmögliches Leben zu bieten - aber ich möchte auch ein kleines bisschen davon haben.

    Jetzt hoffe ich, ich habe euch nicht vor den Kopf gestoßen, so ist es nicht gemeint :)

    Ich habe noch eine andere Frage - Ich habe einen Balkon und oft die Tür offen - da das so ja nicht geht, wenn hier Vögel rum fliegen ist ja klar, deswegen habe ich über Lösungsmöglichkeiten nachgedacht. Meint ihr ein Fliegengitter (würde mir so etwas selbst bauen) in den Rahmen eingepasst mit engmaschigem Draht, oder einfach diesem Fliegenstoff würde reichen um die Vögel hier zu behalten?
    Danke schon mal :)
     
  8. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Hi Papierflieger,

    ich habe selber mit Fliegengitter keine Erfahrung, aber habe vor das Balkonfenster eine Balkonvoliere gebaut (laienhaft selbst gebaut), so hab ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die beiden können an die frische Luft - und sie lieben es!, und ich kann ohne Bedenken lüften. Vielleicht wäre das eine Überlegung wert.

    Ich dachte bei deiner Beschreibung deiner Haltungsbedingungen auch sofort an Wellensittiche. Es sind wirklich nette Hausgenossen und eben auch Anfängergeeignet. Man kriegt sie im Regelfall auch zahm, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Hängt natürlich auch immer vom Vogel ab, es sind wirklich alles kleine Persönlichkeiten! Zum Spielen, Trainieren, Beschäftigen, Zähmen: Lies dir mal die Sachen zu Clickertraining durch; grad Stephanie ist ja auch eine Expertin darin!
     
  9. #8 Black_Wings, 19. April 2013
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
    Hallo Papierflieger,

    ich mache mir leider ein klein wenig Sorgen um diese Aussage von dir:

    Vögel, egal welche Art machen leider eine ganze Menge Dreck und um den Käfig herum bzw. in der Wohnung wirst du Körnerhülsen und Federn finden - vorallem in der Mauserzeit, wenn die Tiere ihr Gefieder wechseln. Ich wollte das nur erwähnt haben, denn tägliches Staubsaugen ist ein muss! Nur dass du dir Bewusst bist, das Vögel eben ihre Spuren hinterlassen.

    Zu deinen Wünschen/ Bedingungen, würde ich dir auch Kanarien oder Finken empfehlen. Die werden zwar nicht so schnell zahm wie zum Beispiel die Wellensittiche, lassen aber dein Wohnungsinventar in Ruhe.
    Wellis schließen sich eher den Menschen an, knabbern aber schonmal gerne an Holz oder Tapete.
    Wellensittiche sind auch ziehmliche quatschköpfe. Sie sind zwar nicht immer laut, aber doch sehr Mitteilungsbedürftig.

    Such dir mal 2-3 Vogelarten aus, die du in deiner engeren Auswahl hast und geh Probehören. Denn den Geräuschpegel sollte man nicht unterschätzen... auch die Art des Gesangs ist wichtig!
    Ich hatte mal 2 Wochen lang 2 Zebrafinken zu Gast.. mich hat ihr möp möp mömömö mömömö möp fast Wahnsinnig gemacht...mein Mann hingegen war ganz entzückt.


    ah! nochwas vergessen.
    Fliegengitter sind zum absichern eines Fensters zu instabil. Ein Wellischnabel kann schnell ein Loch rein knabbern und durch das Fenster entfliegen. Habe schon von vielen solcher Fälle gelesen. Man kann sich aber selbst einen Fensterschutz bauen mit Volierendraht. Der ist dicher und kann nicht von den Schnäbeln der Vögel durchlöschert werden.

    lg
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bei den Finkenvögeln wird man allerdings öfters mal mit Fortpflanzungsabsichten konfrontiert, bei Sittichen ist das wohl leichter zu unterbinden - sie möchte ja auf gar keinen Fall etwas mit Nachwuchs zu tun haben ;). Kanaris sitzen im Frühjahr/Sommer gerne mal wochenlang auf Eiern, Zebrafinken legen ins Schlafnest...
     
  12. #10 Papierflieger, 28. April 2013
    Papierflieger

    Papierflieger Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten,
    aber das Thema hat sich fürs erst mal erledigt, da ich dieses Jahr wieder Amseln auf dem Balkon habe und die mir erst mal reichen.
    Es wird also wieder ein schöner Sommer, den wir gemeinsam draußen verbringen werden - die beiden brüten schon seit einigen Jahren hier und wir sind aneinander gewöhnt ;)
    Ich freu mich auf jeden Fall schon sehr auf die Kleinen, 2 Eier hat die Alte schon gelegt.
    Vielleicht mache ich morgen mal ein oder zwei Bilder vom Nest mit Bewohnern.
     
Thema:

Was für ein Vogel passt hier her?

Die Seite wird geladen...

Was für ein Vogel passt hier her? - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...