Was für eine Rasse?

Diskutiere Was für eine Rasse? im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, meine Tochter hat ein Taubenpäärchen in weiß, mit einem breit gefächerten Schwanz, die fast ständig den Kopf auf dem Rücken tragen, so das...

  1. #1 Tabaluga, 03.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine Tochter hat ein Taubenpäärchen in weiß, mit einem breit gefächerten Schwanz, die fast ständig den Kopf auf dem Rücken tragen, so das es von vorne aussieht als hätten sie gar keinen, geschenkt bekommen.
    Der Nachbar sagte es sei eine russische Rasse, wißt ihr was es genau für eine Rasse ist?
    Die andere Frage ist, welche Körner kann man mischen das sie alles bekommen was sie brauchen? An einem 25kg Sack fütter ich ja ewig bei 2 Täubchen. Oder kann man auch Kanarienfutter geben?

    LG
    Susanne
     
  2. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    134
    Nein, kein Kanarienfutter. Für die genaue Bestimmung bräuchten wir ein Foto, hier sind viele Rassetaubenspezialisten, die Dir da gut weiterhelfen können.

    LG astrid
     
  3. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hallo Susanne!
    Der Beschreibung nach klingt es für mich wie Pfautauben. Kannst Du Dir nicht im Handel loses Alleinfutter in benötigter Menge kaufen? Ist konstanter als selbermischen. Kanarienfutter halte ich für ungeeignet.
    mfg,
    vaccin
     
  4. #4 klumpki, 03.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Könnten u. a. Rostower Positurtümmler vielleicht aber auch simple Pfautauben sein.

    Taubenfutter brauchen sie alle, gibt es z.B. in 1 und in 5 KG Beuteln beim Dehner.
     
  5. #5 Tabaluga, 03.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure schnellen Antworten.
    Was ist denn in so einem Taubenfutter eigentlich alles drin?
    Und brauchen Tauben auch Kalk, wegen der Festigkeit der Eierschalen?
    Sollte man sonst noch irgendwas geben außer Taubenfutter und Wasser?
    Ich bekomme bei uns nur 25kg (Raiffeisen), kleinere Mengen leider nicht. Die haben mir jetzt gebrochenen Weizen und Raps ca im Verhältnis 3:1 zusammengemischt. Ist das erst mal ok?
    Bei Dehner hab ich gar kein Taubenfutter gefunden.
    LG
    Susanne
     
  6. #6 Tabaluga, 03.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hab grad mal gegoogelt, es sind Pfautauben.
    Hätte man ja auch drauf kommen können, wenn man schon denkt die haben nen Schwanz wie ein Pfau ;-)
     
  7. #7 klumpki, 03.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Im Taubenfutter sind oft drin, Weizen, Gerste, Mais, Dari, Wicken, Erbsen, Linsen, meine lieben Buchweizen und auch kleinere Sesamkörnchen dazu. Wenn Du nur zwei Tauben hast, kannst du aus dem Reformhaus eine Mehrkornmischung nehmen, das essen sie auch gerne, ist halt preislich alles teurer, weil es ja für Menschen gedacht ist.

    Sie benötigen auch Grit, das sind kleine Kalksteinchen, Musschelschalen und Magenkiesel zur Calziumversorgung und auch zur Verdauung. Die Körner werden ja im ganzen geschluckt und dann im Muskelmagen mit Hilfe der Steinchen mechanisch zerkleinert, um im Darm aufgescholssen werden zu können. An Taubensteinen picken sie zusätzlich auch gerne rum und der Schnabel nutzt sich gut ab.

    Zusätzlich sollte man eine Vitamin-Mineral-Spurenelemente- Mischung reichen und richtig dosiert über das Taubenfutter streuen, z.B. Brockmanns Zwergmarke.

    So eine Taube futtert ca. 30 g Futter pro Tag. Ich gebe meinen eine Hand voll pro Taube, kommt also auf Deine Hand an:D
     
  8. #8 OR-Michi, 04.05.2011
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    des Guten zuviel

    Hallo Monika
    in jedem der von dir benannten Körnersorten befinden sich Vitamine/Spurenelemente+ Mineralstoffe in gar reichlicher Anzahl...
    ...einer zusätzlichen Fütterung der 3 "Baustoffe" bedarf es nicht!

    Die "richtige" Futtermenge läst sich leicht ermitteln,
    man füttert(bei den 2 Tauben) eine gewissse(mit der Küchenwaage) ausgewogene Menge,z.B. 100 gr.

    Nachdem die Tauben gefressen haben,wiegt man den verbliebenen Rest(~50gr) nochmals ab..
    ...die richtige tägliche Futtermenge wären dann 50 gr/2 Tauben!

    Nur im Winter benötigen die Tauben um ca. 40% mehr,ansonsten werden die Tauben allzuschnell recht fett!
    Gruß
    Michael
     
  9. #9 Tabaluga, 04.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns bei Raiffeisen gibt es Taubenfutter mit Bohnen und Mais und ohne, das Futter ohne Bohnen und mais sei für kleinschnäblige Tauben. Welches kaufe ich denn von den beiden?
    Grit haben sie gar nicht da, nur Muschelkalk und ein mehlförmiges Mineralfutter für kleines Geflügel und wohl noch einen Gritstein.
    Kann ich davon irgendetwas für die Tauben nehmen?

    Die Täubin hatte gestern ein Ei gelegt, heute ist es leider kaputt. Liegt das an Kalkmangel, das evtl die Schale zu dünn war?
    Denn ich gehe mal davon aus das Tauben wissen wie sie ihre Eier zu behandeln haben, oder?

    LG
    Susanne
     
  10. #10 OR-Michi, 04.05.2011
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Susanne
    nimm das Futter für kleinschnäbelige Tauben,damit kannst du nie etwas verkehrt machen!
    Muschelkalk ist Grit,den Gritstein kannst du zusätzlich geben!,vom Mehlförmigen Mineralfutter solltest du Abstand nehmen!

    apropos Ei..
    habe beide ...Täuber und Täubin ein Nest gebaut,oder lag das Ei da irgendwo..?

    Tauben mögen(weil Abkömmlinge der Felsentaube) eine Höhle,sprich Brutzelle in der Größe von ~60 x 50 x 40 cm (LXBXH)
    ...darin zuerst eine Brutschale aus Ton oder Hartgummi(Durchmesser 26 cm)
    Nistmaterial in Form von Stroh,oder besser Tabkstengel,welches sie selber in die Schale als Nest verarbeiten!!

    Die Brutzeit beträgt,(bei immer nur 2 Eiern) 19 Tage..
    sind diese Jungen dann 10 Tage alt,sollte dann eine zweite Brutschale in der Zelle stehen....für das nächste Gelege!

    Wenn alles rund läuft..gibt es alle 31/32 Tage die nächsten jungen Pfautauben!!
    Gruß
    Michael
     
  11. #11 Tabaluga, 04.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nein, sie haben es nicht selbst gebaut.
    Ich hatte einen flachen Korb mit Rand reingestellt wo Heu drin lag.
    Da hat die Täubin dann auch in der folgenden Nacht sofort ein Ei reingelegt, welches dann heute kaputt war.
    Ich weiß auch nicht wo ich Taubenzubehör bei uns kaufen soll, Raiffeisen hat nix da und übers Internet bestellen dauert ja auch ein paar Tage
    (die Tauben sollten eigentlich auch erst später kommen, also war ich etwas überrumpelt).
    Wie oft legen Tauben denn Eier, ca. einmal im Monat?

    Werde mir jetzt erstmal ne Brutzelle besorgen oder bauen und dann wirds bestimmt mit den nächsten Eiern klappen ;-)

    Danke für die Infos, was muss ich denn noch so alles wissen um nicht wieder irgendwelche Fehler zu machen?
     
  12. #12 OR-Michi, 04.05.2011
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Susanne
    bestelle dir mal den kostenlosen Katalog bei www.sollfrank.de
    ..die liefern eigentlich recht schnell,dort bekommst du u.A.auch eine Brutzelle!

    Solltest dort auch gleich 2 Stein/Gipseier bestellen,es sei denn,du möchtest bis zum Jahresende so 10 bis 12 Junge da sitzen haben...?

    Du must da nichts überstürzen,so empfindlich sind Tauben nicht!

    Für alles weitere,was du noch wissen "must"..sind wir ja da!
    Michael
     
  13. #13 Tabaluga, 04.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sperrt man die Täubin die ganze Zeit in der Nistzelle ein bis die Jungen geschlüpft sind?

    Nee, so viel Tauben sollen es nicht werden. Eigentlich sollen sie nur einmal ausbrüten und dann ist gut :-)
     
  14. #14 petrina, 04.05.2011
    petrina

    petrina Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Nee, nicht die Täubin einsperren - um das Gelege kümmern sich Täuber und Täubin im Wechsel. Und im allgemeinen bleiben die freiwillig auf ihren Eiern sitzen, man muss sie dazu nicht einsperren. Du solltest nur aufpassen, dass sie im Schlag bleiben, damit sie nicht von irgendeinem Räuber (Greifvogel z.B.) gefressen werden.
     
  15. #15 OR-Michi, 05.05.2011
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Susanne
    habe dir ein PN = Private Nachricht geschrieben!

    Ganz oben rechts auf dieser Seite klick bei Benachrichtigungen!

    Michael
     
  16. #16 Tabaluga, 05.05.2011
    Tabaluga

    Tabaluga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wann kann man die Tauben denn raus lassen, wenn man sie neu bekommen hat.
    Vorausgesetzt das sie nicht brüten.

    LG
    Susanne
     
  17. #17 OR-Michi, 05.05.2011
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    ...diese Rasse ist für den Freiflug nicht geeignet .
    Besser ist es,
    ...man baut eine Voliere,die mindest so groß sein sollte,das eine Taubenbadewanne(~60 x 40 x 15 cm) darin Platz findet!

    Pfautauben dieser Art fehlt aufgrund ihrer Körperhaltung der Rundumblick,sodaß sie allzuleicht Beute von Greifvögeln werden können,
    zum Anderem kann diese Rasse kaum fliegen,...könnte somit auch keinem Greif entkommen!!
    Michael
     
  18. #18 ptrludwig, 08.05.2011
    ptrludwig

    ptrludwig Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salvador, Brasilien
    Auf Grund ihres Schwanzes haben Pfautauben Probleme bei der Befruchtung, du solltest ihnen beidseitig 4 Schwanzfedern kurz abschneiden.
     
Thema:

Was für eine Rasse?

Die Seite wird geladen...

Was für eine Rasse? - Ähnliche Themen

  1. Um was für einen Vogel handelt es sich?

    Um was für einen Vogel handelt es sich?: Hallo liebe Community, könnt ihr mir helfen und mir sagen, was für ein Vogel auf dem Bild zu sehen ist. Beste Grüße
  2. Was für eine Ente ist das .

    Was für eine Ente ist das .: Hab heute am Rhein ein paar Stockenten gesehen und ein anderes Pärchen gesehen [ATTACH] [ATTACH]
  3. Um was für einen Kanarienvogel handelt es sich?

    Um was für einen Kanarienvogel handelt es sich?: Ich würde gerne wissen um was für eine Kanarienvogel Rasse es sich bei dem Tier auf dem Bild handelt.
  4. Was ist das für eine Möwe ?

    Was ist das für eine Möwe ?: Hallo, heute war an unserem Stausee eine Möwe zwischen den dort üblichen Graugänsen. [ATTACH] Könnte es sich um eine Mittelmeermöwe handeln ?...
  5. Was ist das für ein kleiner Vogel

    Was ist das für ein kleiner Vogel: Heute in der Drover Heide, NRW Rechts ne Goldammer und links ein...? Ich bin gespannt! Danke im Voraus, h8cru [IMG]