Was hab ich getan dass mich der angebliche Gott so hasst?

Diskutiere Was hab ich getan dass mich der angebliche Gott so hasst? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Kleine, ich wünsch Dir alles Gute für die Kleinen. Kopf hoch wird schon wieder! LG Jens :trost:

  1. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kleine,

    ich wünsch Dir alles Gute für die Kleinen. Kopf hoch wird schon wieder!

    LG
    Jens :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Lass dich mal drücken kLeiNe :trost:

    Ich wünsch deinen Piepern alles alles Gute und das schnell die Ursache der Krankheit herausgefunden wird und deinen Piepern geholfen werden kann!!! Leider habe ich keine Idee was es sein könnte :traurig:

    Du hast da übrigends Schwarzköpfchen und keine Rußköpfchen. Nicht gerade sehr vertrauenswürdig die Züchterin :nene:
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Monika,

    ES sind eindeutig Schwarzköpfchen auf dem Foto von dir, denn Rußköpfchen haben kein gelbes Halsband.

    Merkmale von Rußköpfchen: Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Stirn und vorderer Oberkopf sind braun und leicht rot durchzogen. Kinn, Kehle, Wangen und Handschwingen sind dunkelbraun, der Kehlfleck ist orange, der Rand des Flügelbugs gelb, die Unterseite des Schwanzgefieders ist in der Mitte schwarz. Das restliche Gefieder ist grün in unterschiedlichen Schattierungen. Besondere Kennzeichen sind auch hier die weißen Augenringe und der rote Schnabel.

    Körpergröße ca. 14 cm. Sie sind am leichtesten von Schwarzköpfchen durch das grüne Bürzelgefieder zu unterscheiden.



    Merkmale von Schwarzköpfchen: Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Stirn, vorderer Oberkopf, Kinn, Kehle, Wangen, die Handschwinge und die Mitte des unteren Schwanzgefieders sind schwarz. Nackenband, Brust und der Rand des Flügelbugs sind gelb. Der hintere Oberkopf ist braun und Bürzelgefieder, Unterrücken und Schwanzgefieder sind blau. Das restliche Gefieder ist grün in unterschiedlichen Schattierungen. Besondere Kennzeichen sind die weißen, unbefiederten Augenringe und der rote Schnabel. Körperlänge 15 bis 16 cm.

    Liebe Monike ich glaube fast, das die Züchterin von der du die Vögel hast, leider keine Ahnung von Agaporniden hat.

    Informationen über Psittakose und noch weitere versch. Krankheiten findest du ausführlich auf meiner Homepage



    Psittakose wird über Kotstaub oder direkter Kontakt vom Vogel auf den Mensch übertragen und umgekehrt.

    Wie oben schon erwähnt findest du mehr Info darüber auf meiner HP, denn das würde ein sehr langer Bericht werden.
     
  5. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    :( ich hasse dieses jahr!
    Wieso dürfen die süßen nicht länger leben :(


    :( die TÄ hat uns so eben kontaktiert und hat uns mitgeteilt dass unser "schwarz"!köpfchen das seit montag erkrankt war, verstorben ist *Wein* :( mir tut das so verdammt weh.

    Auch dich Rußi werden wir nie vergessen! Du lebst in unseren herzen weiter!

    Das andere Schwarzköpfchen zeigt krankheitsanzeichen und das andere rosenköpfchen ist scheinbar gesund.

    Die 2 werden behandelt und versorgt. Heute abend fahren wir wieder zum TA. Dann wird besprochen, woran sie erkrankt sind etc.

    Hoffe nur das es vielleicht etwas nicht übertragbares auf andere vögel is.
    Kann mir sogar vorstellen dass es bei den vögeln inzucht gab denn sie trennt die jungen von den alten nicht und die kinder der agas...
    Ich bin sozusagen neu im Aga Bereich aber ich habe in diesen Monaten viel gelernt. es ist erschreckend wenn man feststellen muss das man sich teilweise besser auskennt als die Züchterin! fand sie am anfang sehr nett aber das bild hat sich gedreht.

    2 Wellensittiche kommen heute mit zum TA. Der eine, der zuletzt kontakt mit den Agas hatte und ein welli der seit anfang an bei uns ist, seitdem wir die agas haben.

    Falls sich herausstellen sollte das es eine ansteckende krankheit ist, werden die wellis natürlich (alle!) sofort mitbehandelt.

    Gibt es auch krankheiten die "nur" agas haben? also nicht auf andere vogelarten übertragbar sind?

    danke
     
  6. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Das tut mir so leid :traurig:

    Ich hab leider keine Ahnung was es sein könnte :nene:

    Bei uns werden alle Daumen und Krallen gedrückt, das schnell etwas herausgefunden wird und deinem 2'ten SK noch geholfen werden kann und deine anderen Pieper verschont bleiben!!! Alles Gute!!!
     
  7. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    das tut mir sehr leid. Ich kann mit dir fühlen. Bei uns sind auch 4 junge Rk gestorben. Wir haben bis heute nicht herausbekommen, was es war. Es ist schwer, jetzt tröstende Worte zu finden.

    LG
    Gisela
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Monika,

    spezielle Agapornidenkrankheiten gibt es nicht!

    ES können alle Krankheiten die bei Sittichen und Papageien auftreten, an andere Vögel übertragen werden und umgekehrt natürlich auch.
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Monika, Du bist sicherlich ziemlich am Boden im Moment -das ist wirklich schwer nachvollziehbar, was da im Moment vorgeht 8o Ich wusste auch nicht, das man so plötzlich einige Tiere verlieren kann. Ich dachte, bei mir zu hause sind sie so gut wie sicher vor Krankheiten. Ich habe natürlich immer ein wenig Sorge weil meine Agas fast alle von AiN kommen und jeder Aga hat eine andere Vergangenheit und andere Kontakte gehabt. Es war mir jedesmal bewusst, das mal ein Neuer irgendwas mit einschleppen kann :? Da ist man NIEMALS vor gefeit. So viel Sicherheit gibts einfach nicht :nene: Man verdrängt das natürlich und ich will ja vor allem denen ein Heim geben, die bisher noch nicht so viel Glück in ihrem Agaleben hatten. Aber gerade wenn sie vom Züchter kommen, wo doch eigentlich sofort auffällt, wenn irgendwas nicht in Ordnung ist, da hätte ich mich sogar noch ein wenig sicherer gefühlt 8o Da liegt die Vermutung nahe, das die Züchterin -wo sie so wenig kooperativ war- zumindest eine Ahnung hatte, das irgendwas nicht in Ordnung ist. Hoffentlich kann man die beiden anderen Agas retten, ach ich wünsche es so sehr für Dich. Ich musste heute sehr oft daran denken und ich hoffe, das nicht noch eine viel grössere Menge Agas sterben muss 0l Hast Du Angaben gemacht, woher Deine Tiere kommen? Es geht hier nicht darum, irgenjemanden anzuschwärzen, aber die genaueren Umstände sollten lückenlos geklärt werden wegen der Gefahr für Tier und Mensch :traurig: Ich habe zu wenig Ahnung, aber evtl. kann man die Tiere von dem Züchter vorsorglich behandeln und noch retten :~ Das hilft Dir im Moment herzlich wenig, aber ich weiss auch nicht, wie ich Dich trösten soll. DAS TUT VERDAMMT WEH, wenn man eine solche Todes-Serie selbst erleben muss. Ich schaue im Moment -ich weiss, es ist völlig bescheuert- doppelt so oft nach meinen Terroristen, einfach nur gucken ob es ihnen gut geht. Lass Dich ganz lieb drücken. Gruss Andra
     
  10. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo,wir sind so fertig. diese woche macht uns so kaputt :(
    Wir sind vor ca. ner halben stunde heim gekommen.
    Diese Lähmungen werden von Gehirn aus gesteuert. Es ist keine bakterielle krankheit.

    Die genaue Ursache weiß man noch nicht. nächste woche wird eine obduktion gemacht. und ende nächster woche weiß ich dann woran sie gestorben sind.


    Wisst ihr eigentlich wie hart es ist wenn man über das Leben seines geliebten tieres entscheiden muss?
    Das zweite schwarzköpfchen... als ich es gesehen habe. mir zerbrach es das herz. er lag dermaßen fertig auf dem boden. seine füßchen waren gelähmt. keine chance auf heilung :( er wäre nie gesund geworden.
    Es tut weh, einen vogel auf dem boden liegen zu sehen der sich nicht bewegen kann und er dich so liebevoll anguggt mit den süßen Äuglein.
    Aber so ein vogel ist doch arm. und zu über 90% stand fest, dass eine heilung unmöglich ist bzw eher unwahrscheinlich :(
    Mir tat es so weh, ihn so zu sehen. deshalb habe ich auch eine entscheidung getroffen die einige hier vielleicht nicht verstehen werden: ich habe ihn einschläfern lassen. :( mir tut es doch auch weh, aber es schmerzt mehr, ihn so zu sehen. es war für mich eine schwere entscheidung und ich habe auch überlegt ob diese richtig ist. ich finde diese entscheidung als richtig. er hätte maximal 1 woche gelebt :( ich wollte ihm den schmerz und das leid nicht antun. jetzt ist er wieder bei seinem partner und beim anderen rosenköpfchen im regenbogenland. *wein*

    Wir lieben euch alle 3. Ihr seid unsere Süßen und werdet es für immer bleiben! danke für die wundervolle zeit.

    Das rosenköpfchen zeigt keine krankheitssymptome. Aber vermutlich trägt es die krankheit in sich. Es kann aber sein das das rosenköpfchen imun dagegen ist. also das die krankheit nicht bei ihm ausbricht aber an andere weiter gibt. versteht ihr? auch kann es wirklich sein dass sie an psittakose erkrankt sind. ich hoffe es nicht. und es is nicht sicher.
    es tut mir einfach auch weh dass das rosenköpfchen jetzt ganz alleine is.

    Die wellensittiche sehen gesund aus und sind top fit. Gewissheit gibt es erst nächste woche.

    bin wie man sich vermutlich denken kann, ziemlich fertig.
    gute nacht
     
  11. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    das tut mir so leid.
    es tut so weh die kleinen so leiden zu sehen.

    der einzige trost, den wir dir geben können ist der, hier für dich da zu sein.
    schreib deinen kummer hier hin. vielleicht erleichtert das ein wenig(?).

    ich drücke die daumen für dein rosenköpfchen, dass es gesund bleibt!

    gruß,
    claudia
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Monika, Du hast eine schwere aber auch eine richtige Entscheidung getroffen. Und der Kleine ist jetzt hinter dem Regenbogen wieder mit den anderen Aga-Kollegen zusammen. Da hat er nun seinen Frieden und keine Schmerzen mehr. Du kannst jetzt im Moment nichts mehr tun, versuche jetzt, mal richtig zu schlafen. Vor einigen Monaten ist mein Rickymädchen -war aber doch ein Hahn-gestorben. Es hat knapp 3 Stunden gedauert und man konnte nicht helfen. Ich bin die ganze Zeit dabeigeblieben und habe der Kleinen beigestanden. Die anderen habe ich derweil auf Freiflug geschickt. Ich habe Rotz und Wasser geheult und mich nicht dafür geschämt. Am nächsten Tag war ich noch total verheult und war traurig. Aber dann musste ich mich um den lebendigen Partner kümmern, die Henne mischte nun den Schwarm auf und suchte ihn überall. Also habe ich mir vorgenommen, wieder einem anderen Aga ein Zuhause zu geben. Dieser Kreislauf wird immer so weitergehen, sie kommen, erobern unsere Herzen und dann verlassen sie uns wieder. Jedes Tier behält seinen Platz in unserem Herzen, aber es macht irgendwann Platz für einen anderen kleinen Aga. Wenn Du Dich feste ausgeweint hast und es Dir wieder besser geht, dann gebe wieder anderen Agas ein Zuhause. Das hat aber erst mal Zeit. Jetzt drücken wir dem Rosenköpfchen die Daumen und den Wellis. Versuche, Dich abzulenken, helfen kannst Du im Moment nicht. Jetzt heisst es WARTEN auf die Ergebnisse. Herzliche Grüsse Andra
     
  13. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Monika,
    das,was du gerade durchmachst tut mir sehr leid. Ich weiß, wie schwer so eine Entschiedung ist, zwischen Leben und Tod zu entscheiden. Für mich ist es immer unendlich schwer. Am 3 Januar musste auch ich diese Entscheidung treffen bei meiner kleinen Leonie ( das ist d.Schwarzköpfchen auf meinem Benutzerbild). Es war sehr schlimm. Sie ist in meinen Händen dann sanft eingeschlafen :heul: ,deshalb weiß ich genau wie du dich jetzt fühlst. Laß dich einmal feste knuddeln :trost:
    Deine drei Süßen werden in deinem Herzen immer weiterleben ,genau wie meine Leonie bei mir.
    Kopf hoch Monika!!
    Viele Grüße
    Annette
    Ich hoffe so sehr für dich und deinem RK das er es wenigstens schafft.
     
  14. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    *heul* *wein* seht mal auf vox....
     
  15. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Monika, Du wirst bestimmt in einigen Wochen auch wieder einige Agas haben wenn die unmittelbare Gefahr vorbei ist denke ich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, ohne Agas zu sein und es gibt noch so viele, die ein gutes Zuhause brauchen. Ich weiss nicht, ob es in Süddeutschland eine AiN Station gibt und ob das überhaupt geht. Wo in Österreich lebst Du eigentlich? Aber das ist alles noch viel zu früh, zuerst muss man genau wissen, was ursächlich für den Tod Deiner Agas verantwortlich war und ob Du irgendwelche Massnahmen wie Desinfektion etc. oder andere Massnahmen durchführen musst. Und hier im Vf, auch in anderen Abteilungen, haben wir auch jede Menge Vogelliebhaber aus Österreich. Vielleicht hat auch jemand bis dahin Kenntniss, wo noch lustige Agas auf ein neues zuhause warten. Bis dahin drücken wir dem Rosenköpfchen die Daumen und alle Krallen. Gruss Andra
     
  16. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    auch wenn es keine leichte Entscheidung war und du evt. Zweifel hast du hast richtig entschieden, wenn die Füßchen gelähmt waren, hat es ja auch kein lebenswertes Leben mehr gehabt, trotzdem ist es sch..... :trost: . Ich stand auch schon vor so einer Entscheidung und mir ging es danach so, ob ich wirklich alles ausgeschöpft habe, aber damit quält man sich nur damit :( ,den letzeendlich war meine Entscheidung meine Micky Rosenköpfchen einschläfern zu lassen, genau das richtige, sie wäre sonst elendig erstickt, hatte Asperigolose und es gab keine Rettung mehr. Ich habe auch alles versucht homöopathisch mit schulmedizin und es sollte nicht sein, sie hat es mir ganz deutlich gezeigt daß sie keine Kraft mehr hat zum Leben :traurig: .

    Bitte verzweifle nicht, ich kann dir sehr gut nachvollziehen, das können dir die anderen hier die mich schon ein bischen länger "kennen" bestätigen daß ich hier keine hohlen Phrasen schreibe, wie alle übrigens hier, sondern das gleiche in ähnlicher Weise durchgemacht habe, ich wollte auch schon alles hinschmeißen, aber der Vogelvirus hat mich einfach zu sehr gepackt und Andra hat es sehr schön geschrieben, es ist sehr traurig, daß ein geliebtes Tierchen von uns gehen muß, aber es macht Platz für ein neues Lebewesen, das genauso unsere Liebe und Zuneigung verdient hat. Klar damit will ich nicht sagen daß es den Platz einnimmt, nein das kann es niemals, aber ich finde wir alle hier haben doch ein so großes Herz, das da noch Platz für nachfolgende Vögelchen ist. Und jedes Tier findet seinen Platz in unserem Herzen und auch wenn es manchmal schmerzt( mir kommen z. B. jetzt die Tränen, wenn ich an meine Verstorbenen denke) man denkt doch auch als an lustige Gegebenheiten und ist unendlich dankbar daß man so ein tolles Vögelchen kennenlernen durfte. So denke ich immer, ich bin sehr dankbar, für alle Vögel die ich bis jetzt kennenlernen durfte, manche waren nicht lange bei mir, manche nicht mal zwei Wochen, aber sie haben mein Leben trotzdem bereichert und waren für die Zeit die sie bei mir sein durften tolle Wegbegleiter.

    Ich muß jetzt aufhören, ich sehe den Bildschirm kaum noch, so verschwommen sind meine Augen.

    Aber ich hoffe du verstehst was ich damit ausdrücken wollte.

    Lasse dich ganz fest umarmen, es klingt jetzt blöd, aber ich weiß wovon ich schreibe und es ist nicht einfach so laps dahergesagt, es wird eine Zeit kommen wo es nicht mehr so arg weh tut, bitte glaube mir.

    Traurige und tröstende Grüße

    Petra

    :( :(
     
  17. Nicki81

    Nicki81 Guest

    Hallo Monika,

    Laß dich auch von uns drücken. :trost:
    Ich denke das du die richtige Entscheidung für deinen kleinen Liebling getroffen hast. Denn wenn keine Heilungschancen mehr bestehen ist diese Entscheidung meiner Meinung nach das Beste für einen AGA. Ehrlich gesagt schaue ich, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, im Moment noch intensiver nach meinen 4 SK wenn ich abends nach Hause komme. Das was dir passiert ist, ist echt die Hölle für einen Agabesitzer.
    Ich denke das du und auch dein RK wieder glücklich werden können.
    Ich wünsche dir und deinem RK alles Gute und vorallem das dein RK gesund wird. :jaaa:
    Wir drücken die alle Daumen und Krallen.

    Nicole
     
  18. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    seid mir nicht böse aber ich möchte zurzeit nicht wirklich was schreiben somit bin ich derzeit "Stiller beobachter". sobald das ergebnis der obduktion da ist, meld ich mich *fürcht* :(
     
  19. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Monika, das ist voll in Ordnung so!!! Alles Liebe von Andra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Muss was loswerden:
    Die TÄ hat gesagt dass es dem Rosi super geht *freu*
    *freude tränen*
    er mischt die klinik mit seinem gezwitscher auf.
    mein kleiner frechdachs...
    ende dieser woche weiß ich das ergebnis...
     
  22. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Na, das hört sich doch schon super an :zustimm: . Drücke ganz fest weiter die Daumen,das du ihn bald gesund und munter wiederholen kannst.
    Bis dann
    Viele Grüße
    Annette :0- :0-
     
Thema: Was hab ich getan dass mich der angebliche Gott so hasst?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosenköpfchen opalin

    ,
  2. Kleine hellblaue unzertrennliche

    ,
  3. krallen lähmung agaporniden

    ,
  4. rußköpfchen Mutationen ,
  5. farbschläge pfirsichköpfchen,
  6. krankheitssymptome bei rosenköpfchen,
  7. Pfirsichköpfchen farbschläge