Was haltet ihr von PETA?

Diskutiere Was haltet ihr von PETA? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Über PETA habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Meinung gebildet. Einerseits finde ich es sinnvoll, auf bestimmte Zustände z.B. Praktiken in...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Über PETA habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Meinung gebildet. Einerseits finde ich es sinnvoll, auf bestimmte Zustände z.B. Praktiken in einigen (vielen?) Zirkussen aufmerksam zu machen, um sie ins Bewusstsein zu rücken.
    Auf der anderen Seite finde ich Aktionen wie unerlaubtes Betreten des Grundstücks, Aggressivität gegen Halter etc. nicht gut.

    Zu dem Video muss ich allerdings sagen, dass mir diese Ausstellungskäfige noch nie gefallen haben. Da wird überall für Enrichment, großen Käfig etc. geworben und dann werden Vögel über längere Zeit - mindestens doch mehrere Stunden - in Enge, visuellen Reizentzug und akustischen Overkill gesteckt.
    Diese Käfige sind kaum größer als eine Transportbox.

    Schöner wäre aus meiner Sicht vielleicht eine große Voliere bei der Ausstellung, wenn die Vögel länger als ein paar Tage dort bleiben, und ansonsten Videos der Vögel in einem "normalen" Umfeld, sprich mit der Möglichkeit zu fliegen, arteigene Bedürfnisse auszuüben, vernünftig zu interagieren. Natürlich müsste der potentielle Käufer dann zum Züchter oder Halter fahren!
    Aber wer kauft sich ein Tier wie aus einem Katalog, nur live?
    Einerseits wird gegen Zoohandlungen gewettert, andererseits sind Börsen und Ausstellungen kein Problem.

    In der heutigen Zeit müsste das alles doch auch über Video funktionieren.

    Wer von den Menschen, die ihre Vögel im Vogelzimmer oder in großen Volieren halten möchte denn seine eigenen Vögel in diesen Käfigen für einen oder ein paar Tage "präsentieren"?
    Ich nicht, mir wäre das viel zu viel Stress für die Tiere und, ja, unnötig grausam (eben kompletter visueller Reizentzug und extreme Bewegungseinschränkung).
    Meine Vögel werden kirre, wenn sie mal länger im Käfig bleiben müssen und nichts zum Nagen haben. In dem Käfig können sie auf jeden Fall eine kleinere Strecke fliegen und klettern, haben Schaukeln und Papier auf dem Boden, dass sie auch annagen könnten. Trotzdem: 5 Stunden ohne frische Zweige, Weidensachen, Korkröhre & Käfigtür zu führt zu wildem Herumfliegen.
    5 bis 10 Stunden in so einer kleinen Box "ohne alles" würde wahlweise zu Rufen, Flattern, Kämpfen (wenn es denn tatsächlich zwei in der kleinen Box) oder evtl. Resignation führen. In jedem Fall zu ziemlichem Stress.
    Insofern kann ich Kritik daran sehr gut nachvollziehen.

    Man sieht auch deutlich, dass Kenner die Situation anders bewerten, weil sie sie schon oft erlebt haben. Am Anfang des Videos für etwas für Börsen völlig Normales gezeigt und viele Außenstehende werden da vielleicht schon stutzen: Viele kleine Käfige nebeneinander, aufeinander.
    Außenstehende haben meistens einen anderen Blick, entweder einen klareren oder einen naiveren, beides, weil sie was auch immer zum ersten Mal sehen und die Hintergründe und "internen Argumente" nicht kennen.



    Zurück zum Thema:
    Allgemein schwierig, kritisch und wirklich bedenklich finde ich die Entwicklung, dass viele Tierschützer irgendwann - oft schnell :roll: - sehr aggressiv gegen Menschen werden bzw. "menschenfeindlich". So nach dem Motto, ich schütze die Tiere, die Tiere, die ich schütze, wurden von Menschen schlecht behandelt, also sind alle Menschen schlecht, also darf ich alle Menschen herablassend und aggressiv behandeln.

    Teilweise trifft man auf mehrere Tierschützer, die sich in diesem Glauben gegenseitig bestärken: Wir sind die Guten, alle anderen sind "schlecht" und müssen nicht mit den gleichen Wertmaßstäben wie wir behandelt oder bewertet werden.

    Aus meiner Sicht sollte man als Tierschützer das Wohl von Menschen UND Tieren gleichermaßen im Blick haben und sich nicht für einen von beiden entscheiden, v.a., da Menschen wohl auch Tiere sind.;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    @ raptor

    zu deinem Beitrag #20 meine 100%ige Zustimmung.


    @ Stephanie

    ebenfalls 100% :zustimm:
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    rstunken und erlogen ist es wohl nicht. Was fehlt, sind Angaben darüber, aus wie viel Filmmaterial von unterschiedlichen Vogelbörsen, die wo, in welchem Land? und in welchem Jahr? stattfanden, zusammengeschnitten wurde, nur, um ein auf die Tränendrüsen drückendes Video zu produzieren.

    Dass Peta, wie alle radikalen und extremistischen Vereinigungen, in ihrem Portfolio eine Reihe von Punkten hat und anspricht, die der Wahrheit entsprechen und mit denen sich der rechtschaffene Bürger identifizieren kann, ist a) unvermeidbar, weil gewisse Missstände nun mal existieren und ist b) natürlich auch so gewollt, um die wahren Absichten zu verschleiern.

    Peta hat soviel Dreck am Stecken, dass es eigentlich keinem mehr schwerfallen dürfte, hinter die Aushängeschilder und Tierschutz-Deckmäntelchen zu schauen und diese anschließend in einem etwas anderen Licht zu sehen.
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Dagmar,

    angenommen du wolltest irgend welche Missstände z.B. in der Tierhaltung rüber bringen, wie würdest du vorgehen ? Ich wage zu behaupten, dass mit so einem Zusammenschnitt in Kürze wesentliche Missstände rüber gebracht werden können, ohne dabei für den Interessenten ermüdend zu sein.

    Ich schrieb doch bereits: ich bin kein Fan von Peta, und verurteile ebenfalls viele, sogar sehr viele ihrer Aktionen. Insbesondere ihre Absicht, die Tier- vor allem Exotenhaltung ganz zu verbieten. Das halte ich für ausgespochenen Quatsch. Wie auch oben bereits erwähnt worden, können manche Tierarten sogar nur in Menschenhaltung weiter existieren, z.B. weil ihre Lebensräume zerstört worden sind. Ist zwar traurig, aber leider Tatsache.

    Nenn es schwäbische Sturheit, oder wie immer du möchtest, denn ich bleibe dabei, dass die Aktionen der Peta auch viele Menschen sensibilisieren, die sich vorher überhaupt keine Gedanken darüber gemacht haben. Wer halbwegs helle ist, wird doch dann erst mal googeln, und von anderen Organisationen weitere, vermutlich sogar seriösere Infos bekommen.
     
  6. #25 Sittichfreund, 4. November 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das kann ich ganz klar beantworten:

    Als Tier- und Vogelfreund halte ich absolut gar nichts von denen.

    Als Weltkonzern sind sie aber schon zu bewundern, die scheffeln alleine durch Meinungsmache Millionen. Wo unsereins sich abstrampeln muß, um sich und die Seinen durchzubringen, schmeißen denen andere das Geld nur so hinterher.

    Auch als ein in mehreren Vereinen aktiver Mensch muß ich die bewundern, denn denen laufen die Leute hinterher, wo andere Vereine massive Nachwuchssorgen haben. Gut, es sind nicht immer die Hellsten die denen auf den Leim gehen und die möchte man in einem anständigen Verein auch gar nicht haben, aber es ist schon beeindruckend.

    Alles in allem, ein faszinierender aber nicht nachahmenswerter Verein.
     
  7. Boss Hoss

    Boss Hoss walking dead

    Dabei seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Ja und warum? Weil es Tierschutzorgas gibt die sich definitiv im Tierschutz bemühen und aktiv sind.
    Die scheffeln nur keine Kohle und mal ehrlich ich kenne keine deutsche Organisation die es interessiert was im Meer passiert.
    Unsere stehen vor Zoos und beim Zajak oder beim Tönnis und protestieren gegen alles was nicht in Ihre Weltanschauung passt.

    Das ist doch Unsinn. Ja ich weiß, alle Zootiere stehen unter Drogen.
    Bleiben wir doch bei den Tatsachen und nicht was Spinner versuchen zu verbreiten.
    Kein deutscher Zoo musste je wieder ein Delfin importieren, diese werden durch Nachzuchten gedeckt.
    Die Todesrate ist gleich Null, ebenso das Sterben der Neugeborenen ist sehr gering zu den Wilden!
    Wer dies verkennt und immer noch davon spricht, dass Ihr Leben eine Quälerei ist, dem ist nicht zu helfen.

    Hossa
     
  8. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Norddeutschland
    Das ist eigentlich Off Topic, aber: Woher hast du diese Infos?
    Dass der Bestand vollständig aus Nachzuchten gedeckt wird ist meines Wissens nach nicht korrekt. Eben durch diese hohe Medikamentenbelastung gab es in den meisten deutschen Delfinarien in den Jahren 2011 bis 2014 fast nur Totgeburten. Die "neuen" Delfine kommen meist aus Holland oder den USA... Und wo diese dann herkommen, erfahren wir auch durch die Tierschutzverbände, die sich mit den wildlebenden Exemplaren befassen. Ich gebe dir gern mehr Infos über PN.
     
  9. #28 Die Tangare 1, 1. Januar 2015
    Die Tangare 1

    Die Tangare 1 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-5313 Klingnau
    Also ich find es nicht OK das Peta immer nur misstände zeigt und nicht Positive Sachen zeit. Aber anscheinend interessiert sich Peta nur für dinge bei denen Tiere gequält werden.
     
  10. #29 1941heinrich, 1. Januar 2015
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Nur kann man mit positiven Sachen kein Geld scheffeln
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #30 Die Tangare 1, 2. Januar 2015
    Die Tangare 1

    Die Tangare 1 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-5313 Klingnau
    Hab mal ein Video angeschaut und dort haben sie 20 Zoohandlungen angeschaut und haben dann gesagt ja das da X Zoohandlungen extrem schlecht sind. Ja und mich würde es schon interessiren wie es denn in denn anderen ausgesehen hat.
    WWF macht das etwas besser, die zeigen immerhin auch mal die guten Seiten der Arterhaltung und des Artenchutz.
     
  13. #31 Peregrinus, 2. Januar 2015
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau, die sind wenigstens ehrlich und machen keinen Hehl daraus, dass sie käuflich sind.

    VG
    Pere ;)
     
Thema: Was haltet ihr von PETA?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anzeige peta gegen falkner

    ,
  2. was haltet ihr von peta

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von PETA? - Ähnliche Themen

  1. wichtig, was haltet ihr davon?

    wichtig, was haltet ihr davon?: was haltet ihr davon? Abend zusammen, Bin Grade auf etwas gestoßen was mich sehr misstrauisch macht! Grüne Ara + Käfig in...
  2. Was haltet Ihr von diesen Leuchtmittel?

    Was haltet Ihr von diesen Leuchtmittel?: Ich hätte mal ne Frage an die Beleuchtungsprofis: Was haltet Ihr von dieser UV-Lampe sowie den LED-Strips. UV-MH 70Watt Flood "Zoo-Version"...
  3. Tötet Peta Tiere?

    Tötet Peta Tiere?: Hallo, weiß jemand, ob die Behauptungen in dem Artikel wahr sind?...
  4. Für was haltet ihr diese Limikole?

    Für was haltet ihr diese Limikole?: Sardinien, 16.10.2011 Viele Grüße, Uwe
  5. Für was haltet ihr diese Limikole?

    Für was haltet ihr diese Limikole?: Sardinien, 16.10.2011 Viele Grüße, Uwe