was hat das zu bedeuten ( ergebnisse wegen totem papagei!!! )

Diskutiere was hat das zu bedeuten ( ergebnisse wegen totem papagei!!! ) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, heute habe ich die ergebnisse erhalten. einige von euch können sich sicherlich noch an den tod meiner 2 graupapageien erinnern. aus...

  1. kratzi

    kratzi Guest

    hallo, heute habe ich die ergebnisse erhalten.

    einige von euch können sich sicherlich noch an den tod meiner 2 graupapageien erinnern.

    aus dem bericht geht hervor, dass sie resistent gegen E.coli bakterien gewesen sind, und das schon mit 3 monaten!???

    abgesehen von der fortgeschrittenen aspergillose hatten sie

    -streptokokken, bacillus, staphylokokken

    überall und zwar viel zu viele (+++)

    was sagt mir der bericht, die grauen waren erst 3 - 4 monate alt, ich besass sie gerade erst 1-2 wochen

    bitte um antwort
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kratzi

    kratzi Guest

    edit:


    er hatte multiresistente E.coli bakterien.


    bitte um antworten


    gruss

    Christian
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Der Bericht sagt dir das der Züchter sehr unsauber gearbeitet hat (Colibakterien kommen im menschlichen Darm vor!) und sich dessen wohl bewußt war und anstatt die Fütterspritzen auszukochen und den Brei immer frisch herzustellen wahrscheinlich schon vorsorglich Antibiotika gegeben hat.Dadurch kannten die Bakterien den Wirkstoff und er konnte nicht heilen.

    Er sagt dir aber auch weiter das die Fehler beim Züchter lagen und nicht bei dir und du mit diesm ärztlichen Bericht einen Anwalt aufsuchen solltest und dein Geld für die beiden zurückfordern solltest.Außerdem würde ich dem Amtstierarzt Bescheid geben damit der Herr mal ein wenig unter die Lupe genommen wird denn dort geht einiges nicht mit artgerechten,sauberen,erlaubten Dingen zu.
    Das alles bringt dir die beiden nicht zurück aber hier liegt die Schuld eindeutig nicht bei euch und du mußt dir keine Vorwürfe machen.Die Tiere waren vom ersten Tag an "verseucht".
    Machte dort denn alles einen sauberen Eindruck?Waren die Tiere in sauberen Käfigen unter gebracht und hast du die Elterntiere gesehen?
    Eine sehr traurige Geschichte und um wenigstens den zukünftigen Graupapababys zu helfen solltest du(wenn du die Kraft hast) das alles nicht auf dir sitzen lassen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. #4 Hexe Elstereule, 17. März 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Ich kenn mich zwar auch nicht gerade super damit aus, aber ich würde den Züchter mal fragen, ob die Vögel schon in zartem Kinderalter massiv mit Antibiotika vollgepumpt wurden. Eine Aspergillose entwickelt sich bei einer Gabe von Antibiotika extrem schnell und die Resistenz gegen Colibakterien könnte so etwas andeuten. Das ist wie bei Menschen: wenn sie gegen jedes Wehwechen Antibiotika nehmen, entwickeln sich am Ende die Bakterien besonders gut. Viele Keime sind auch mittlerweile resistent.
    Schade um Deine Geier! :traurig:
    LG
    Angie
     
  6. kratzi

    kratzi Guest

    hallo bea,


    also, sind die E.coli bakterien auf die Unsauberkeit und die Haltungsbedingungen zurückzuführen?

    Und wenn die im menschlichen Darm vorkommen, wie kommen die in den
    vogel???

    Ja, die spritzen waren nicht sauber, hatte er mit heissem wasser gespült, aber überall hingen futterbrocken dran 0l

    ja, die aspergillose kommt daherr, dass er die kleinen antibiotisch behandelt hatte, und er nicht gegen den pilz vorgegangen ist.

    er will auch seine komplette zucht von einem (papageien)spezialisten untersuchen lassen und in zukunft mit ihm zusammenarbeiten.


    gruss

    Christian
     
  7. #6 Hexe Elstereule, 17. März 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn ich aufs Klo gehe und dann anschließend meine Finger nicht wasche und dann die Futterspritzen und die noch anfälligen Jungtiere anfasse dann habe ich Colibakterien überall verteilt.Genauso funktioniert es mit Staphylokokken und Streptokokken-alles Bakterien die beim Menschen der z.B.erkältet ist vorkommen-Streptokokken sind Eitererreger.
    Ganz klar wurde hier unsauber gearbeitet und alles mit der Gabe von Antibiotika übertüncht!
    BEA
     
  9. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    Bea, das ist nicht ganz richtig. Auch Vögel haben "standardmäßig" E. coli´s im Darm. (Eigentlich jedes Wirbeltier)
    Bei ungünstigen Haltungsbedingungen können diese sich dann zu stark vermehren und im Körper ausbreiten. Was dann u.U. zum Tod der Tiere führen kann (bei einer E.coli Unterart auch beim Menschen).

    Aber richtig, durch unsachgemäße Anwendung von Antibiotika (und anscheinend nicht nur einem da eigentliche mehrere Wirkstoffe gegen E.coli wirksam sind) kam es dann zu der genannten "Multiresistenz". Zudem wird durch eine Antibiotikagabe die natürliche Darmflora zerstört, wird diese nicht vernünftig mit Probiotika wieder aufgebaut, bleiben die Vögel erst recht anfällig für schädliche Keime.

    @Christian: Du kannst jedenfalls in dem Punkt "beruhigt" sein das die Vögel nicht bei Dir erkrankt sind, denn so schnell können sich nicht mal Streptokokken, Staphylokokken oder E.colis vermehren das sie innerhalb von 2 Wochen zum Tode führen.
     
  10. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nein. Das gilt NICHT für Saaten- und fruchtfressende Arten wie Papageien. E.coli gehört nur zur autochthonen Darmflora carnivorer Arten, mit Wirbeltier oder nicht hat das nichts zu tun. Im Papageiendarm haben sie (im Unterschied zu Streptokokken) nichts zu suchen.
    Bea hat also völlig Recht. E.coli im Papageiendarm ist zwingend auf Hygienemängel zurückzuführen (Kontamination durch Menschen oder Hunde/Katzen oder andere Tiere, z.B. in Außenvolieren). Meistens reicht schon gründliches Händewaschen. Auch sollte man direkte Kontakte zwischen Papagei und fleischfressenden Haustieren möglichst vermeiden.
    LG
    Thomas
     
  11. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Stimmt, habe ich auch gerade "erlesen" können :idee: :o
    Auch wenn man sich über den Infektionsweg streiten kann ;-)
    Hier in diesem Fall scheint er dann jedoch klar zu sein, wenn schon reichlich mit Antibiotika hantiert wurde, kann es ja so sauber nicht gewesen sein.
     
  12. #11 Thomas B., 25. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Februar 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Wenn schon reichlich mit Antibiotika hantiert wurde, erklärt das vor allem das völlige Darniederliegen des Immunsystems und die damit verbundene Anfälligkeit für ständige Neuinfektionen. Denn ein gut funktionierendes Immunsystem wird auch mit ein paar E.coli spielend fertig.
    Der leider übliche Antibiotikamißbrauch (bewiesen durch die multiresistenten Keime und die Pilzerkrankungen) durch den Züchter hat also auch eine Rolle gespielt, neben den Haltungs- und Hygienemängeln. Ich würde diesen Züchter, der gewiß kein Aushängeschild seiner Zunft ist, in Regreß nehmen.
    LG
    Thomas
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 selinamulle, 27. Februar 2006
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also wir haben einmal mehrere Kotproben von unserern Vögeln eingesandt und dabei kam auch raus, dass einige E. coli ausgeschieden haben. Allerdings handelt es sich hier um Tarantas die super fit sind und auch sonst sind sie sauber gehalten worden. Die Kotuntersuchung ist nur wg. Würmern profilaktisch durchgeführt worden. Der Vogelkundige Tierarzt hat uns eine Therapie mit Lactobazillen empfohlen.

    Die Aussage das die Bakterien sich in zwei Wochen nicht so vermehren können, halte ich für bedenklich. Wenn ein Vogel Streß hat, alleine schon durch eine neue Umgebung und Transport, dann ist er geschwächt, und bei einem geschwächtem Wirt, können sich solche Krankheiten auch sehr schnell vermehren.

    Gruß
    Sabine
     
  15. #13 wuermchen, 6. März 2006
    wuermchen

    wuermchen Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hy.
    Also ich finde so etwas unverantwortlich, so etwas mit den Tieren zu machen!!
    Ich hatte mal ein Aquarium.Ich kaufte mir neue Fische.Am nächsten Tag schwommen sie schon an der oberfläche und waren tot.Es stellte sich raus dass das Wasser in der Zoohandlung voll mit Antipiotikum war.
    Ich mein mal Vögel,Hunde usw... sind auch Lebewesen genau so wie wir Menschen.
    :heul:

    Liebe Grüße
    wuermchen
     
Thema: was hat das zu bedeuten ( ergebnisse wegen totem papagei!!! )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. coli bakterien bei papageien

    ,
  2. streptokokken papagei

    ,
  3. menschlicher Darm Keim beim papagei

    ,
  4. e coli bakterien nase vogel papagei forum,
  5. streotokokken beim papagei,
  6. streptokokken beim papagei,
  7. streptokokken bei graupapagei
Die Seite wird geladen...

was hat das zu bedeuten ( ergebnisse wegen totem papagei!!! ) - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...