Was hat das zu bedeuten?

Diskutiere Was hat das zu bedeuten? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Lucky spielt gerne mit seiner Glocke. Aber manchmal, liegt er auf dem Bauch auf ihr drauf, wackelt mit den Flügeln als wolle er baden....und...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Lucky spielt gerne mit seiner Glocke.
    Aber manchmal, liegt er auf dem Bauch auf ihr drauf, wackelt mit den Flügeln als wolle er baden....und hackt mit dem Schnabel....

    Was hat das zu bedeuten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    fehlt dem eine Henne ?????????


    Gruß
    Hans-Jürgen
     
  4. #3 D@niel, 3. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2003
    D@niel

    D@niel Guest

    Hallo hjb,

    Nee nee.....keine 3 Wellis...und für Max noch eine...macht 4!
    Dann gehen auf einmal alle auf einen los.....oder die Hennen kloppen sich....:~ :k
    2 Wellis reichen mir....keinen Platz und meine Eltern....

    Meinst du der rammelt?
    Auf meinem Kopf sieht das anders aus.:D
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Was meinen die anderen?
     
  6. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Ich frag mich wirklich, warum ihr alle so große Angst habt, dass sich die Hennen nicht vertragen? In der Regel, wenn man genug Platz hat, ist es überhaupt kein Problem mehrere Hennen gleichzeitig zu halten. Ich hab jetzt fünf Hähne und sechs Hennen, es gibt überhaupt kein Problem.

    Für mich sieht das schon so aus, als ob eben die richtige Partnerin fehlt. Hähne begatten sich halt in der Regel nicht (zumindest hab ich das bei mir noch nie gesehen) und ich seh das an meinen, die Hähne lieben nur ihre Hennen richtig, auch wenn sie sich mal gegenseitig anbalzen, aber das tun sie nur, um zu üben und nicht ernsthaft. Gefüttert wird auch immer nur gegengeschlechtlich, auch wenn da manchmal nicht der richtige Partner gefüttert wird. Das gleiche gilt fürs Schmusen. Vögel sind von Natur her nicht schwul. Und wenn er dich begattet, dann fehlt ihm definitiv ein Weibchen.
     
  7. Angua

    Angua Guest

    Ich hatte am Anfang auch zwei Hähnchen... Jackie (der Weiße auf meinem Bild) hat dann Peewee (der Grüne, Dicke) immer bestiegen. Das fand Peewee wohl gar nicht toll. Als dann ein Weibchen dazukam, gab es erstmal Streit zwischen den Herren. Ein paar Wochen später kam dann noch ein Männchen - Coco - in die Voliere (ein Zugeflogener von einer ehemaligen Kollegin). Komischerweise hat sich Jackie dann an ihn gehalten und das Weibchen plötzlich total vernachlässigt.

    Auch als dann ein zweites Weibchen dazukam, hat sich das nicht geändert. Versteh' einer die Wellis!

    Die zwei Hennen vertragen sich übrigens bei mir ganz gut. Bis auf gelegentliche Drohgebärden. Aber "passiert" (im Sinne von Verletzungen) ist noch nichts!
     
  8. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Ich weiß auch nicht woher du diese "kloppen"-Phobie hast.
    Das schreibst du überall hin. Hat dir das jemand eingeredet, dass sich Weibchen nicht verstehen können? Es mag schwierig sein, wenn eine Henne besonders aggressiv und dominant ist. Aber es sind und bleiben Schwarmtiere. Also kann es nicht angehen, dass sich alle Weibchen tothacken.
    Willst du persönlich keine 4 Wellensittiche oder liegt es alleine an deinen Eltern?
    Wenn es von deinen Eltern ausgeht kann man deinen Männchen natürlich nicht helfen...dann müssen sie weiter Glöckchen begatten....:~
     
  9. #8 D@niel, 4. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2003
    D@niel

    D@niel Guest

    Wegen dem Thema ''4 Wellensittiche'' hatte ich schonmal
    stundenlang Kampf. Ich hab keinen Bock, aus 2 Wellis, 0 zu machen...weil ich meine Eltern mit dem Thema gereizt habe.

    Fazit: meine Eltern wollen keine Sittiche mehr!
    Ich müsste mir das erst mal richtig überlegen....und auch mal in Natura sehen.

    Vor Hennenkämpfe hätte ich wenig Angst.....sollen sich kloppen wie sie wollen....wenn Blut: Auszug!

    @Pirotess
    Max begattet keine Glocken an.....Lucky relativ wenig.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Daniel,

    ein ähnliches Verhalten, wie du es beschreibst, konnte ich früher beobachten. Die Wellis hatten einen Ball mit einer Glocke darin, einer der Hähne hat diesen Ball häufig angebalzt, zu füttern versucht, und dann aber auch regelrecht angegriffen. Vielleicht ist es eine Reaktion auf den Frust, dass dieses "Tier", das ja immerhin Laute von sich gibt, keine verständliche Reaktion zeigt und deshalb attackiert wird.

    @Uli Langhammer:
    Es stimmt nicht, dass sich nur gegengeschlechtlich gekrault und gefüttert wird. Meine Hähne kraulen und füttern sich das ganze Jahr über untereinander, sogar 2 Hennen tun das. Dass sich gleichgeschlechtliche begatten, habe allerdings noch nie gesehen, solche Versuche werden von dem "weiblichen" Part zumeist vehement abgewehrt. Selbst diejenigen Paare, die schon mal zusammen gebrütet haben, halten außerhalb der Brutzeit nur losen Kontakt zueinander.
    Würde ich jetzt Brutmöglichkeiten anbieten, würde sich das Bild sicherlich sehr schnell ändern.
     
  11. #10 Uli L., 4. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2003
    Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    @DagmarH

    Ich hab ja auch nicht geschrieben, dass das in Bezug auf das Kraulen und Fuettern ueberall so sein muss, aber ich hab halt bei meinen Voegeln diese Erfahrung gemacht. Die Maennchen wuerden sich bei mir nie von einem anderen Maennchen fuettern lassen, und wenn mal einer so ekstatisch ein anderes Maennchen anbalzt, dass er vergisst, dass das nicht seine Partnerin ist und versucht zu fuettern, dann fluechtet das andere Maennchen schleunigst und der Anbalzer schaut dann ziemlich dumm aus der Waesche. Wenn das bei dir anders ist, na gut, aber bei mir leben sie doch sehr paerchenweise auch ausserhalb der Brutzeit (ich zuechte ja auch nicht).

    Ausserdem hab ich schon oft gesehen, dass wenn man nur zwei Maennchen hat, die sich nicht von Jugend an kennen, dann koennen die oft miteinander einfach nichts anfangen und leben nur nebenher. Das ist auch der Grund, warum ich immer fuer Geschlechterausgleich sorgen wuerde, hab ich mal meine neue Voliere, kommt bei mir noch ein sechstes Maennchen dazu.

    @Daniel
    Das mit deinen Eltern ist natuerlich bloed, und dass du deine zwei nicht hergeben willst auch ganz logisch. Ich wuerd dir, bzw deinen Eltern ja gerne meine Bande zeigen, dann wuerdet ihr sehen, dass es auch ganz liebe Hennen gibt, die sich auch untereinander nicht streiten, denn meine sind naemlich so, da gibt es eigentlich nie Zoff. Das einzige Problem an der Sache ist, dass ich eindeutig zu weit wegwohne.
     
  12. Aristo

    Aristo Guest

    Hallo zusammen

    Ich habe zur gleichgeschlechtlichen Begattung ein paar Fotos. Diese sind durch reinen Zufall enstanden, denn Knöpfchen hat Gizmo im dunklen, in der abgedeckten Voliere bestiegen. Aber seht selbst:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe übrigens 8 Hähne und 7 Hennen, es ist also nicht so das sie keine Auswahl hätten. Die beiden sind gerne "Schwul".

    Was das Füttern und Kraulen betrifft stimme ich Dagmar voll und ganz zu. Bei mir Füttern und Kraulen sich die Hähne und einige Hennen untereinander.
     
  13. Geopelia

    Geopelia Finkenmafia

    Dabei seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Mal was zum Thema "Vögel sind von Natur aus nicht schwul": Empfehlenswert ist hier der Artikel aus der P.M. von 06/2002 ("Schwul. Was hat sich die Natur dabei gedacht?") Leider ist im Internet nicht die vollständige Version davon zu finden.
    Zitat aus dem Artikel:
    "Inzwischen haben die Forscher bei 471 Spezies gleichgeschlechtliches Verhalten festgestellt: darunter Säugetiere (167 Arten), Vögel (132), Amphibien und Reptilien (32), Fische (15) sowie Insekten und andere Wirbellose (125). Tatsächlich dürfte Homo***ualität zwischen Tieren noch viel weiter verbreitet sein, denn nur die auffälligsten und zugänglichsten Arten sind erforscht."
    Also, kein Grund zur Homophobie, denn das ist ganz normal! :D
     
  14. D@niel

    D@niel Guest

    Das Lucky auch andere Dinge begattet, könnte auch daher sein, dass er zuerst alleine war......und deshalb etwas ''verpeilt''ist.
    Es ist ja nicht so, dass er den ganzen Tag vor dem Teil sitzt.
    Er kommt mit Max im großen und ganzen klar....füttern versucht er auch....nur Max nimmt es nicht an.....liegt wohl daran, dass Max der Hahn und Lucky als ''Henne'' keine Fütterrechte besitzt (verbessern wenn Mist!).

    Dann noch: danke für eure Antworten! Für die beiden ist es sicher nicht so schlimm, dass sie keinen richtigen 'es' haben.
    Wenn man bedenkt, andere sehen nie einen Artgenossen.:(


    Es ist auch so: mein Vater klebt selber an Lucky....an Max ebenfalls. Dasselbe mit meiner Mutter.

    Ich weiß, Hennen sind auch Wellis und gehen zärtlich mit ihrem Partner um...manchmal nicht aber sind doch Weiber.:D :~
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Max darf also Lucky fuettern? Hm schwierig zu sagen, warum Lucky Max nicht fuettern darf. Aber bei meinen sehe ich es eigentlich immer so, dass nur die Maennchen fuettern, dafuer kraulen die Weibchen den Herren umso zaertlicher das Koepfchen.

    Ungluecklich sind deine zwei aber bestimmt nicht. Ich hab da noch eine Geschichte, von einem meiner Maennchen, obwohl dieser fest und gluecklich verpaart war und sich die Henne gerne begatten lassen haette, hat dieser immer irgendwelche Aeste beglueckt. Wenn sein Weibchen gesehen hat, was er da so treibt, ist sie ganz fuxteufelswild geworden und hat ihren Hahn ohne Erbarmen vom Ast geschmissen. So kanns einem also auch gehen, der hat einfach nicht kapiert, was er machen soll, obwohl es ihm die anderen Wellis schon vorgemacht haben. Ansonsten waren die beiden die liebevollsten Partner und die Henne ist mit dem Nachfolger lang nicht so eng verpaart.
     
  17. D@niel

    D@niel Guest

    Ja...Max füttert Lucky....und krault....Lucky krault auch ab und zu.
     
Thema:

Was hat das zu bedeuten?