Was ist das denn??

Diskutiere Was ist das denn?? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, letzte Zeit wundern mich die Kleinen ja schon ein bissel. Sie kommen beim Freiflug kaum noch raus und suchen immer...

  1. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammen,
    letzte Zeit wundern mich die Kleinen ja schon ein bissel. Sie kommen beim Freiflug kaum noch raus und suchen immer "Nistmaterial"....eben schau ich mal nach was die Nestbauerei macht ...da liegt da was......

    Werd ich jetzt ...Hmmm OnkelOpa oder sowas????:D
    Gruß Olly
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    grins...ne du wirst AGA-EIER-ONKEl-PATE:D:D:D
     
  4. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    haste bei dir auch einen der schmiere steht???lol
     

    Anhänge:

  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olly,

    na da wirste bald SchwesterTante oder so!:D


    Na das sammeln von Nestmaterial hätte dich da schon etwas stutzig machen müßen. ;) Das "Stubenvögel" um diese Jahreszeit brüten oder in Brutstimmung kommen, liegt an der Zimmertemperatur und da spielen die Ausentemperaturen keine rollen und sobald ein Nistkasten oder ähnliches vorhanden ist wird auch gebrütet.

    Habe selber gerade ein 5 Wochen altes Junge im Nest sitzen und bei der milden Witterung die in den vergangenen Wochen herrschte ist das auch kein Wunder.

    Von Vereinskollegen konnte ich schon erfahren, das ihre Vögel auch in den Freivolieren anfingen zu brüten. Nur ist es nun doch plötzlich recht kalt geworden und ich denke das da manche Jungvögel erfrieren werden.
     
  6. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    welch trauriger anblick...

    :? na, was machst du nun?? :D
    zweige in die vase und ihnen nach und nach reichlich anbieten, altes gras sammeln, damit sie es sich etwas wohnlicher machen können, denn altes zeitungspapier ist wohl ncht die ideale grundlage....
    - oder ei(er) abkochen???

    gg
    lilli
     
  7. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi LAnzi,
    so ein ähnliches Bild hab ich im Graupapaforum unter "glückliche Paare" reingestellt....
    @Aga
    Hmmm, eigentlich hast du recht, aber das machen sie schon eine Weile.... ich dachte aber, weil sie eh nur schnibbelt und alles wieder aus der "Höhle" schmeißt...sie üben nur
    @Lilli
    Habs auch schon mit Stroh und so Sachen probiert, waraber alles nicht gut genug, und dachte mir halt, weil sie so an Zeitung gehen, da können sie üben..
    Naja, mal sehen wie´s weitergeht...
    Gruß Olly
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olli,

    probier es mal mit Weidenzweigen oder Obstbaumzweige!

    Ich hatte schon junge Paare dabei, die erst ein Ei gelegt haben und dann erst mit dem Nestbau anfingen. Das ging dann wärend der ganzen Brut so weiter, immer wenn die Henne zum fressen kam nahm Sie anschließend wieder Zweige mit ins Nest.

    Haben die Vögel das zweitemal gebrütet, wurde das Nest dann erst vor der Eiablage gebaut. Wobei Sie für den Nestbau ca. 10-20 Tage benötigen.

    Hab auf meiner HP mal einen Zuchtbericht über meine Schwarzköpfchen veröffentlicht, vielleicht kann dieser dir noch etwas behilflich sein.
     
  9. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo Walter,
    danke für den Link, obwohl ich deine Seite schon durchstöbert habe, lese ich das jetzt mit einem anderen "Bewußtsein" also viel aufmerksamer...
    Heute, als ich von der Arbeit kam lag nämlich das zweite Ei da....
    da ich aber nochmals los mußte konnte ich keine Zweige mehr besorgen, ahbe aber gestern nochmal Stroh angeboten und es wurde auch angenommen, aber die Eier liegen trotzdem noch auf blankem Holz, morgen besorge ich noch Zweige von ner Weide....ich weiß wo eine steht...bin mal gespannt ob die zwei das dann hinkriegen..
    Gruß Olly
     
  10. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    frische zweige...

    sind jetzt wichtig, damit die eier auch die nötige feuchtigkeit bekommen.

    deshalb pflück einen schönen strauss, dünne zweige von weide, apfel, blauregen, haselnuss, birke ... stell die in eine vase, dann bekommen sie auch knopsen und sind noch gesünder (und interessanter).
    sie fressen oftmals die knospen und das mark der zweige und zerfasern die ästchen (bei härterem holz die rinde) zu feiner "wolle".

    aber auch längeres altes gras nehmen sie gern.
    meine hatten sogar die frischen hagebutten, die ich ihnen als vitaminbombe angeboten hatte, ins nest gelegt...

    und es sollte wohl über die gesamte brutzeit und bis die kleinen ausfliegen immer frisches angeboten werden, sie tragen es immer weiter ein.
    ich schätze mal
    a) wegen der feuchtigkeit
    b) zum abdecken und aufsaugen des kots

    gg
    lilli
     
  11. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olly,

    freut mich das der Zuchtbericht dir weiter geholfen hat!


    Mit den Zweigen hat Lilli schon recht, nur mit Gras und Zweige wo noch Früchte dran hängen wäre ich etwas vorsichtiger.

    Denn durch die frischen Zweige wird die Luftfeuchtigkeit im Brutkasten reguliert, da Agaporniden eine Luffeuchtigkeit von ca.40-60 % brauchen.

    Dabei besteht die Gefahr, das sich durch Obst, frisches Gras, nasser Salat usw. sich im Nistkasten Schimmelpilze bilden, wenn das im Nistkasten vergammelt.

    Sollte man Obst usw. bei der Nestkontrolle im Kasten finden, wäre es ratsam dies zu entfernen. Da schon mancher Jungvogel aber auch Altvogel an einer Pilzerkrankung/vergiftung eingegangen ist.

    Auch kann man einen Nistkasten, der mit Schimmelpilz befallen ist nie mehr zur Brut einsetzen. Da sich der Pilz im Holz nicht entfernenlässt.
     
  12. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammen,
    ich habe heute Weidenäste besorgt....schön kleine, aber das Hauptinteresse sind halt die Zeitungen, ich habe die Zweige aber in den Käfig gegeben , falls doch mal das Interesse geweckt wird.....an Obst gehen sie nur in aufgepikster Form dran...höchstens mal ein salatblatt, aber zum futtern...
    Merry sitzt fleißig auf den Eiern, Pippin sitzt oft daneben.soweit ich sehen kann...
    Ich lass sie halt machen..
    Luftfeuchtigkeit krieg ich höchstens 51 % Prozent hin und selbst dann läuft der Befeuchter fast den ganzen Tag...+ nasse Handtücher auf der Heizung....aber ich denke mal, damit müssen sie jetzt leben..
    danke für die Tips...ich werde weiter berichten
    gruß Olly
     
  13. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi all,
    Ich habeheute abend nochmal reingeschaut in den Kasten.....
    schon wieder ein Ei.............jetz sinds drei...
    Und beide sind dabei fleißig Zetungsschnipsel zu häckseln..aber der Transport zum Käfig funktioniert nicht so gut..
    Also habe ich die Weidenäste klein geschnitten und ein paar ins Häuschen gesteckt, als sie drin waren...sie wurden dann angenommen und verhackstückt..
    Ich schaue morgen abend rein, um zu sehen was der Nestbau macht..
    Gruß Olly
     
  14. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Olly,

    meinen Schwarzköpfchen lege ich die Weidenäste immer auf den Volierenboden! Da holen Sie sich die Äste und noch andere Sachen wie z.B. den Stengel von der Kolbenhirse usw.

    Versuch doch mal die Zeitung auf den Käfigboden zu legen und obendrauf ein paar Weidenäste.

    Übrigens schneide ich die Weidenäste etwa in der Länge und der Breite des Nistkastens zurecht. So haben Sie 2 versch. Größen und es gibt beim Einbringen in den Kasten keine Probleme.
     
  15. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Walter,
    Zeitung habe ich vor einiger Zeit gegeben( nur so zum testen)
    wurde aber nur drauf gesch.... :D .. die wird am liebsten genommen, wenn sie an der Wand hängt, hat den Vorteil, das die Tapete geschont wird.
    Äste hab schon reingegeben....Sie nehmen sie zum Glück an und raspeln sie sich passend, wobei man die Henne ( MErry) eigentlich kaum noch sieht.....sie sitzt viel auf den Eiern....
    Wir sind alle gespannt wie es weitergeht.
    Naja, und mrgen zieh ich los und hole mehr Äste, die Grauen brauchen auch noch den einen oder anderen......
    Gruß Olly
     
  16. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Olly,

    na das ist ja gut!

    Die Henne wirst Du wohl nur noch kurz am Tag sehen, wenn Sie zum Kot ablassen und fressen raus kommt.

    Nun solltest Du, da die Henne nun richtig brütet! etwas Vorsichtiger sein mit allen Sachen die du im und um den Käfig machst. Denn nur so kannst Du ein unnötiges verlassen des Nestes verhindern.

    Als mein erstes Paar brütete, dachten meine beiden Jungs Sie müßten an der Zimmervoliere kleben wie die Zecken. Das Ende war, das die Henne vor lauter rauf und runter nicht mehr richtig brütete.

    Aber in der Zwischenzeit haben sich alle Paare an das Treiben rund um ihren Bereich gewöhnt und ich kann sogar die Voliere wärend der Brut richtig reinigen, sollange ich nicht an den Volierendraht komme an dem der Nistkasten hängt.
     
  17. Gizmo

    Gizmo Guest

    toll

    Hai olly

    das sind ja Nachrichten, kann mich den anderen nur anschliessen!
    Hoffe für euch das die Eier befruchtet sind, ist das die erste Brut von deinen Agas, wie alt sind sie den?

    Gruss *drück euch die Daumen*
     
  18. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI fabian,
    Ja, das ist die erste Brut, weil ich dir beiden ja noch garnicht so lange hab,
    MErry( Henne) ist von 2002, ich glaub März, und seit August bei uns, Pippin hab ich seit dem 24.09. und ist 4 JAhre alt, nachdem Fritzchen von der Katze getötet wurde..Sie quasi eine Witwe und er ein Witwer..zuerst waren sie kein Paar.....deshalb hab ich ja das Nisthäuschen reingehängt.....um sie sozusagen zum brüten zu animieren, hatte aber eigentlich schon die Hoffnung aufgegeben, das sie ein Paar werden sooft wie die sich gestritten haben, aber anscheinend hats doch was gebracht, und nun habe ich den Salat ( oder die Eier)..
    Gruß Olly
     
  19. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ja so sind sie eben, die kleenen, immer wieder für eine "überraschung" gut! :D

    aber hauptsache deine beiden verwittweten haben zusammengefunden!

    übrigens, als meine berta damals einmal brüten durfte und ich mich bei hungenberg in der zuchtabteilung mit nistmaterial eindecken wollte, sagte man mir, das bräuchte ich für rk überhaupt nicht, die bauen kein richtiges nest. so war es bei berta dann auch, da war der kastenboden gerade mal mit rindenstückchen bedeckt, mehr nicht.

    aber spätestens seit diesem forum hier, weiß ich ja nun, dass agas sich nicht immer lehrbuchmässig verhalen. ;)

    wegen der luftfeuchtigkeit fällt mir noch ein, dass ich bei den züchtern schon mal gesehen habe, dass sie die nistkästen mehrmals täglich von außen mit dem wasserzerstäuber besprühten.

    dann weiterhin viel spass mit der kleinen family!

    gruss,
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI All,
    hab eben nochmal reingeschaut un die Hütte:
    Jetze sind 4 Eier drin!
    ........und wenn Merry mal rauskommt um Nachschub an Zweige zu holen, springt Pippin sie immer an.....und es wird wieder gep***t ....Junge, Junge der kriegt wohl nie genug ;-)
    Werde weiter berichten....
    Gruß Olly
     
  22. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI all,
    jetze sind 5 Eier in dem Häuschen, seit gestern abend!
    Bilder werden nachgeliefert.
    Gruß Olly
     
Thema:

Was ist das denn??