Was ist das für ein Verhalten?

Diskutiere Was ist das für ein Verhalten? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo , auch bei uns ist Schreien an der Tagesordnung. Man bekommt die grüne Bande nicht zur Ruhe. Sind sie im Freiflug haben sie nur Blödsinn im...

  1. heischra

    heischra Mitglied

    Dabei seit:
    31. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09456
    Hallo ,
    auch bei uns ist Schreien an der Tagesordnung. Man bekommt die grüne Bande nicht zur Ruhe. Sind sie im Freiflug haben sie nur Blödsinn im Kopf. Unbeaufsichtigt geht momentan gar nichts.
    Auch unsere beiden zeigen seit diesem Jahr ein etwas anderes Wesen. Pupertäre Phase sie werden langsam jugendlich und probieren aus.
    Der Hahn ist total eifersüchtig. Wenn die Henne bei mir sitzt versucht er der Chef zu sein, ich werde attakiertund die Henne von mir fortgetrieben.
    Umgekehrt genau das gleiche sitzt der Hahn friedlich bei mir schimpft die Henne laut kreischend vor sich hin.
    Haben halt Frühlingsgefühle und das Alter erreicht.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo heischra,
    wie alt sind denn deine beiden damit man mit sarrbiene's vogeln vergleichen kann..
    hoffe, wenn ihre henne ein wenig alter wird, wird ihr interesse fur den hahn kommen...
     
  4. Pokolyt

    Pokolyt Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    aber wehe ich verlasse den Raum...dann schreit sie wie verrückt.

    Ja das liebe Schreien. Meine beiden (5 Jahre) sind da ja wohl noch harmlos. Beide natürlich feste am Balzen. Aber er weiß wohl nicht wie es geht. Liegt vielleicht auch an seinen gestutzten Flügeln. Schreien jeden Morgen nach Sonnenaufgang bis ich komme und ihnen Futter gebe. Und allesgut. Nachmittags noch mal das gleiche Spiel. Futter geben und gut. Was ich aber auf keinen Fall darf, ist das Zimmer in der ersten Stunde verlassen. Da sind sich beide völlig einig. Ich muss bei ihnen sitzen bleiben und ihnen Leckerlie geben. Habe die Beiden nun seit ein paar Wochen. Kommen auch noch nicht auf die Hand. Haben noch zuviel Angst vor den Händen. Leckerlie aus den Fingern oder von den Fingerspitzen, das geht. Mit meinem Kopf kann ich mich auch auf 20 cm nähern, aber nicht mit leeren Händen. Nicht schlimm. Ich habe Zeit. Wenn sie mal so richtig aufdringlich sind, sehne ich mich vielleicht nach den heutigen Verhalten.
    Gruß Lothar
     
  5. #24 Saar_Biene, 4. April 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe auch das sie sich irgendwann für ihn interessiert obwohl sie so auf mich fixiert ist....ab und zu geht er ziemlich grob mit ihr um...und trotzdem sitzen sie abends zusammen und kraulen sich...schlafen auch nebeneinander. Maja macht die Geräusche von Gismos Balzen jetzt schon nach :-p . Die plappert alles nach was sie hört....plaudertasche :-)
    LG Sabine
     
  6. heischra

    heischra Mitglied

    Dabei seit:
    31. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09456
    hallo papugi,
    die henne ist am 26.05.2011 geboren und der Hahn am 12.06.2012.
    Sie sind also nur ein Jahr auseinander.
    Kann es sein das wir uns vom Papageien -Kongress auf Teneriffa kennen.
    Warst du da im vorigen Jahrß
    Grüße nach Quebek
    Übrigens war ich da auch schon
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Sabine,
    du weisst es wahrscheinlich schon aber ich werde es trotzdem mal schreiben...
    Eine gefahr ist da...
    wenn die henne auf menschen fixiert ist und der hahn die henne fur sich haben will.
    Da ist gefahr fur die henne wenn der mensch mit der henne schmust, mit ihr spricht oder noch manchaml nur sie anschaut...
    Ich denke viele wissen das nur, wissen die meisten nicht wie weit es gehen kann...

    Ich habe es mit grauen erlebt, maxis und schwarzohr papageien.
    In wieweit sich dieses benehmen vom hahn legt, weiss ich nicht...ich denke es ist individuel...bei den grauen hat es sich beruhigt denn die henne hat verstanden wie man sich benehmen muss...bei den pionus hat es sich nie gelegt. Die hahne waren zu territorial der henne gegenuber.

    Die kleinen sittiche wie jendays benehmen sich nicht so, sie scheinen mehr tolerant mit dem parntner.

    Wie es mit amazonen sein konnte, weiss ich nicht aber das grobe benehmen konnte daher kommen...er spurt das sie dich mag und sie bekommt kloppe...beobachte es gut...
    schonen tag wunsche ich.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Heischra...
    die 5 000$ die mich die reise kosten wurde, tue ich lieber in die aussenvolieren...:D obwohl das nicht heisst das es mir nicht spass machen wurde.

    Ausserdem musste ich erst jemanden finden der sich um alle meine "kinder" :D kummern konnte...also urlaub fur mich nur in "meinem park" :+party:

    In 1992 war ich in auf teneriffa, aber nicht im park...nur im port santa cruz de teneriffa wo gerade ein schoner schmuggel von graupis aus cote d'ivoire auf einem cargo stattfand...:roll:
    schonen tag

    sorry Saar Biene...bisschen ausgerutscht vom thema
     
  9. #28 Saar_Biene, 8. April 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich hört das bald auf.....ich versteh nur nicht warum sie sich dann doch gegenseitig ab und zu kraulen. Müssen sie sich ja schon irgendwie mögen. Naja abwarten wie es weitergeht. Hab ja schon oft geschrieben, ich würde mir keine handaufzucht mehr nehmen. Gismo ist eine Naturbrut und ist trotzdem sehr zahm. Natürlich ist er wilder als sie....aber händelbar. Bevor Maja da war konnte ich ihn sogar kraulen...das will er nicht mehr seitdem Maja da ist.
     
  10. #29 Saar_Biene, 9. April 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    [video]https://youtu.be/zNKd1TeYVyY[/video]

    Er ist ständig hinter ihr her...habs mal aufgenommen...war schwer...immer wenn ich aufnehmen wollte hat er es gemerkt und ist zu mir geflogen :+knirsch:
     
  11. #30 Saar_Biene, 20. Mai 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Situation hat sich etwas gelegt. Gismo füttert Maja jetzt täglich mehrmals.....die nimmt alles was er ihr hochwürgt....schon wenn sie ihn würgen sieht läuft/fliegt sie sofort hin. Die hat immer einen offenen Schnabel für ihn. :p Bin froh, sie scheinen doch wenigstens etwas zusammen zu passen :~
     
  12. #31 Saar_Biene, 29. Juli 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Es ist wieder soweit. Urlaubszeit! Am Freitag sind wir weg. Vermiss die 2 jetzt schon :-( Naja wir haben jemand der die 2 füttert und für Sauberkeit sorgt. Komischerweise war es letztes Jahr so das sie uns gegenüber sehr zurückhaltend waren als wir wieder kamen....es hat so 1-2 Tage gedauert bis es wieder annähernd so vertraut war wie vorher. Nehmen einem die Geierchen das übel? Unsere Urlaubsvertretung muss auch aus dem Raum gehen damit sie überhaupt anfangen zu fressen. Fremden gegenüber sind sie ja sowieso sehr scheu. Meint ihr das könnte man ändern? Wir haben die Urlaubsvertretung im letzten Jahr eine Woche vorher bereits schon füttern lassen....als wir noch da waren (eigentlich um ihn zu testen,schauen ob er bei den Heiligtümern alles richtig macht :-p ) man muss ja auf Nummer sicher gehen. Aber sie haben sich selbst da nicht richtig an ihn gewöhnt. Sind eure fremden gegenüber auch so scheu? Wenn ja ,kann man das ändern?
     
  13. heischra

    heischra Mitglied

    Dabei seit:
    31. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09456
    Hallo,
    wir haben auch einen ganz netten Nachbarn der sich um unsere Geierchen kümmert wenn wir im Urlaub sind.
    Ich hab den Eindruck die Vögel kennen ihn ganz genau.
    Sie sind eigentlich Fremden gegenüber sehr scheu und zurückhaltend.
    Er berichtet dann immer das sie nach 2 Tagen auch schon mal Hallo Hallo rufen wenn er kommt .
    Sie gewöhnen sich schnell daran. Wenn wir zurück kommen ist das erste Freiflug und Spielstunde sie sind dann sehr anhänglich und wollen auch gekrault werden.
    Sogar die Amahenne die sich nicht anfassen läßt braucht dann Zuwendung. Übelnehmen tun sies nicht.
    LG Heike
     
  14. #33 Saar_Biene, 29. Juli 2015
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd ja sehen wie es dieses Jahr is....meine gewöhnen sich nicht sehr gut daran. Natürlich war bei uns letztes Jahr auch sofort wieder Freiflug angesagt und Gismo ist dann sofort auf den Rand der Dusche geflogen und wollte sofort duschen....er hats scheinbar sehr nötig gehabt nach den 14 Tagen. Letztes Jahr war das Maximum was der Neffe meines Freundes berichtet hat das die beiden sogar gefressen haben als er im Raum war. Vorher hat es überhaupt so ca ne Stunde gedauert bis sie überhaupt gefressen haben weil sie soviel angst hatten.
    Lg Sabine
     
  15. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    So da sind wir wieder. Bericht vom Neffen meines Freundes. Die sind noch scheuer als vorher. Als er die Hand reingestreckt hat um den Fruchtspieß zu entfernen oder reinzuhängen sind sie wie wild rumgeflattert. Das hab ich mir gedacht da sie das auch machen wenn nur jemand fremdes vor dem Käfig steht. Als wir nach hause kamen hat Maja uns laut schreiend mit einem Haallloo begrüßt. Die beiden haben sich sehr gefreut. Aber das die so scheu sind versteh ich net. Hab aber auch ne Freundin die öfter mal kommt bei der sind sie relaxter und geben auch mal Töne von sich. Ich sage schon jedem der hierher kommt er soll sich nicht um sie kümmern, sie nichtmal ansehen. Wenn einer von beiden Angst bekommt zieht der andere sofort mit....dabei ist es egal wer die Angst bekommt.

    Lg
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec

    Hallo,
    wie ware es anders rum zu machen...jeder besuch kommt ganz langsam, suss erzahlend zum gitter...lamgsam ist wichtig und die reaktion einschatzen ist wichtig...bei annahern, macht der freund stopp wenn die korpersprache der papas angst zeigt...dann geht er zuruck...

    am besten ware das der freund sich nahert und vor der negativen reaktion des vogels stoppt, du oder er sagt "ist schon gut" (der freund kann auch da stehen bleiben wenn keine panik) und du kommst sofort mit einem leckerli das du wahrscheinlich in den napf tust (wenn sie es dir nicht aus der hand nehmen)....

    das szenario sich um sie nicht kummern ist auch nicht schlecht speziel wenn ihr paar leckerli isst...das kann gut ein transit zum nachsten sein.

    Meine drei grauen die nicht weit vom kuchentisch stehen wissen mittlerweile das sie etwas leckerles abbekommen wenn besuch auch da sitzt und zeigen interesse oder sagen etwas wie "willst du auch was"?
     
  17. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Beide essen in diesen Momenten überhaupt nichts. Wie gesagt selbst bei der Urlaubsverpflegung musste oftmals bis zu einer Stunde gewartet werden bis sie überhaupt ans Futter gegangen sind. Sie sind wie versteinert. Aber das mit dem Besuch und dem vorsichtigen nähern werde ich trotzdem mal versuchen. Danke dafür. Bei dieser einen Person also meiner Freundin ging es ja auch schon. Sie ignoriert die beiden aber völlig da sie kein Interesse an solchen Tieren hat...eher angst.
    Lg Sabine
     
  18. anda

    anda Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18o57 Rostock
    Hallo,
    wir haben unsere Mopas einmal drei Tage in einer Pension abgegebenen, ich hatte schon geich ein ungutes Gefuehl. Lori hat so gut wie nichts gefressen und war überglücklich als wir sie wieder abholten. Mori hat diesen Trennungsschmerz übernommen . Beide mögen eigentlich nicht, dass wir sie alleine lassen, wollen mit aus der Wohnung und machen sich wahrscheinlich einen Kopf, was wir da draussen machen. Wenn wir wieder da sind wird sich aufgeplustert, gejammert und "geknutscht",sind dann ein paar Minuten die reinsten Kletten. In der Zeit die wir weg sind halten sie sich meistens in einem Raum auf, gefressen wird dann nichts.
    Sie haben uns inzwischen ein so schlechtes Gewissen gemacht, dass wir nicht mehr wegfahren - hoechstens 3bis4 Stunden. Urlaub ist da nicht mehr drin.
    Aber ich bereue es nicht, habe viel von der Welt gesehen und hier an der Ostsee ist es auch schön und meine papas sind süß, nur ein kleines bisschen verzogen. Und sie sind Schwarmvoegel und wir gehoeren nun mal dazu.
    LG anda


    aar
     
  19. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben hier in der nähe auch eine Pension. Auch wenn die vlt gut sind da würde ich meine 2 nie hin geben. Sie sind schon so scheu fremden gegenüber da müssen sie nicht noch die Umgebung wechseln. So find ich es besser. Sie sind zwar aufgeregt wenn jemand fremdes kommt und ihnen Futter gibt aber das ist schließlich nur 2x am Tag. Den Rest des Tages waren sie ja unter sich. Gismo hat sich auch als wir ihn bekamen zuerst gerupft. Denke der War schon vorher in anderen Familien was der Züchter uns nicht gesagt hatte. Wir hatten ihn schon rupfend übernommen. Der Züchter sagte die Eltern hätten ihn gerupft aber als er bei uns war ging das weiter. Und als er ne Weile hier war hat sich das erledigt. Deswegen mute ich ihm das nicht zu.
    Lg Sabine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    wurde gerade uber "in die augen schauen "im graupis forum ausgetauscht...

    also bei scheuen vogeln, wenn unbekannte sich ihnen nahern, besser nicht direkt in die augen des vogels schauen...einfach schielen...:D

    Anda,
    wie alt sind deine vogel?
    hast du sie schon lange?
     
  22. anda

    anda Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18o57 Rostock
    Hallo papugi,
    meine mopas sind 2006 geboren und seit 2008 bei uns. Lori ist eine handaufzucht
    und hatte vor uns eine alte dame als besitzerin . Mori haben wir direkt beim zuechter gekauft, keine hz aber inzwischen auch so anhaenglich wie lori.
    lg anda
     
Thema:

Was ist das für ein Verhalten?

Die Seite wird geladen...

Was ist das für ein Verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...
  5. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...