Was ist denn nur los? Habe keine Lust mehr!

Diskutiere Was ist denn nur los? Habe keine Lust mehr! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi. Nachdem ich meine 3er Gruppe auf 4 aufgestockt hatte war ich happy. Der letzte Vogel stammte aus einer Zoohandlung und machte bis gestern...

  1. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Nachdem ich meine 3er Gruppe auf 4 aufgestockt hatte war ich happy. Der letzte Vogel stammte aus einer Zoohandlung und machte bis gestern einen guten Eindruck.

    Gestern sah ich wie erwürgte und den Kopf schleuderte. Habe ihn sofort in Quarantäne gesetzt. Heute nach der Arbeit wollte ich nach ihm sehen. Wenn sein Zustand sich verschlechtert hätte, wollte ich zum Tierarzt. ALs ich aber nach Hause kam war es schon zu spät!
    Ich hatte den Vogel also nur etwas über 2 Wochen. Bis gestern flog er normal herum, war vital und es deutete nichts auf eine schwere Krankheit hin. Und dann das nach nur einem Tag!
    Ein Vogel davor war auch krank, als ich ihn kaufte. Bei dem machte sich das aber schnell bemerkbar :(

    Ich werde mir auf jeden Fall keinen neuen mehr kaufen, ach wenn die Gruppe dann etwas unrund ist :(


    Mach's gut, Piko....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Lass bitte deine anderen Wellis von einem ta untersuchen. Das ist jetzt sehr sehr wichtig!

    Bitte sämtliches Spielzeug, Futternäpfe und Trinkmöglichkeiten reinigen, heiß abwaschen und mind. 24h trocknen lassen.

    Ich vermute Trichomonaden, aber hoffe ich irre mich. Genaueres wird der Ta dir sagen können.

    Für den nächsten Wellikauf, ich weis das ist kein Trost, aber dennoch möchte ich es anmerken, bitte einen Eingangscheck beim Ta machen mit Kropf- und Kloakenabstrich ect

    Sorry .. mehr kann ich momentan leider nicht machen ausser noch fest meine Daumen drücken!
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    ich würde den Verstorbenen zum TA bringen und die Todesursache feststellen lassen. Dann weißt du wenigstens, was du dir möglicherweise eingeschleppt hast.

    Ankaufuntersuchung und Quarantäne bevor man den Neuen zu den vorhandenen setzt, wird hier laufend empfohlen und bei einem aus der Zoohandlung, Tierheim oder ähnlicher Herkunft sollte man dies wirklich durchführen.

    Ich kann es zwar verstehen, dass dir die Lust vergangen ist, deine Gruppe aufzustocken - aber was können die anderen drei Vögel dafür?
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    ... hast du nen vk Ta gefunden der heute auf hat?
     
  6. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ja, soll beobachten. Wenn ANzeichen auftreten sofort anrufen. Oder Vögel sofort vorbei bringen.
     
  7. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Dann bringe doch deine 3 pauschal einmal zum Ta zwecks genauerer Untersuchung und warte doch nicht ab, bis viellt eine Krankheit dann auf alle 3 übergeht oder sich die Krankheit so richtig im Vogelorganismus ausbreitet.
    Natürlich kann das auch falscher Alarm gewesen sein, aber nur durch einen Ta Check bei einem vk Ta hast du Gewissheit was evtl. mit deinen Wellensittichen ist zumal ja schon einer vor kurzer Zeit verstarb.


    Schön warm einpacken und dann go
     
  8. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Sollten es tatsächlich Trichos gewesen sein, müssen alle Vögel behandelt werden, dringend. Kann aber auch alles mögliche andere gewesen sein, woran der Zoohandlungswelli noch nicht mal schuld war, sondern sich bei deinen Vögeln, geschwächt durch Transport, Umgebungswechsel und so weiter angesteckt hat. Einfach aufgeben hilft deinen Vögeln nicht, du hast die Verantwortung übernommen, also geh zum Fachtierarzt. Was anderes kann man da wirklich nicht raten. Viel Glück !
     
  9. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn ich mich unbeliebt mache und kein Vorbild für andere bin (bitte nicht nachmachen) habe ich meine 3 alle mit Spartrix behandelt. Nicht weil es Anzeichen gab, sondern als Vorsichtsmaßnahme.

    Mit AUfgeben und keine Lust mehr meinte ich - Ich will nicht noch mehr Tiere verlieren und werde mir keinen neuen Welli mehr kaufen. Auch wenn meine nun gesund sind und ich bei einem neuen erst Quarantäne inklusive Vorsorgehandlung machen würde, werde ich mir keinen mehr dazu kaufen. Höchstens irgendwann einen aufnehmen, wenn einer ein neues Heim braucht.
    Aber im Moment will ich keinen neuen.
    Der letzte war ein toller Vogel, aber es ging leider zu schnell.
     
  10. #9 Le Perruche, 1. Januar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malik,

    sollten es sich um Trichomonaden handeln! Hierbei ist keine Zeit zu verlieren.
     
  11. #10 Le Perruche, 1. Januar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Da stimme ich absolut zu!
     
  12. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wenn es immer die selbe Zoohandlung war wäre es vielleicht wichtig da bescheid zu sagen?

    Wahrscheinlich werden sie unfreundlich werden, aber mehr als versuchen kann man es nicht....


    @Malik,
    ich kann deinen Frust verstehen; ich würde an deiner Stelle etwas Zeit versteichen lassen.
    Wenn deine drei sich eh gut verstehen eilt es ja nicht....und dann kannst du in aller Ruhe nach einem Abgabewelli suchen.
    Vielleicht findet ja so ein Einzelvogel ein neues Zuhause bei dir, wer weiß?
     
  13. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Malik,

    ich hoffe, Du weißt, wie heftig die Medi ist, die Du da einfach mal einflößt????????

    Das ist ja verdammt gefährlich, was Du gemacht hast.

    Nur ein wenig zu viel davon, und die Tiere gehen über "die Wupper".

    Warum also am "check up" sparen, und Tiere umfallen lassen?

    Bitte, bitte höre auf die User und gehe sofort zum check up.

    Nicht Tiere wahllos aufstocken - dafür ist Geld da - am "check up" wird ständig gespart.

    Bitte höre auf uns
     
  14. Little

    Little Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hoi

    Ich hatte gerade um den November (dank kranken Vögeln von einer Börse) bei meinem ganzen Bestand (72 Wellis, 12 Bourkes) Trichomonaden.
    Die Symptome waren exakt die selben -> erbrechen von Schleim, Apathie u.s.w.

    Ich ging mit meinem Vögeln in den Tierspital in den Notfall rauf (ich bemerkte es halt erst am Abend) - dank der "freundlichen" Behandlung und Diagnoseverschleppung ( "oh je... ja das war schon am Tag nach dem Bringen klar - wurde halt verlegt -> egal, ich musste für die restlichen unsinnigen Untersuchungen und Obduktion trotzdem gute 1400€ zahlen 8( ) war ich über eine Woche am warten, auf die Schlussendliche Diagnose - beide gebrachten Vögel musste ich töten lassen (damit sie die Obduktion noch machen konnten -> erst danach bekam ich die Schlussdiagnose 0l ).

    Wie auch immer - durch die Zeitverzögerung ist mein Bestand nun unten auf:
    9 Bourkes
    63 Wellis

    Also mach SCHNELL etwas:

    Hier der Vorgang:

    TA spritzt NaCl in den Kropf, macht einen Abstrich daraus
    1. Gram-Färbung, um Baterien nachzuweisen, die mit den Trichos assoziiert sind
    2. sind sie unter dem (elektronen?-)Mikroskop nachzuweisen, durch ihre charakteristische Bewegung

    Das Ganze sollte nicht mehr als 70€ für 2 Vögel kosten!

    Das erste Medikament war Chevicol -> schaue, dass du es wirklich jeden TAG frisch machst. Lass dich nicht abwimmeln mit der Aussage "das kann man 3 Tage im Kühlschrank behalten" (-> an der Stelle, nochmals "danke" ans Tierspital 8( ).
    Lass es dir so proportioniert abfüllen, dass du Tagesdosen erhältst.

    Das zweite Medikament (da eben Rückfall) war Flagyl -> das habe ich dann täglich angemacht.

    Da zu "nur" 3 Vögel hast, sollten die Hygienemassnahmen relativ einfach sein:

    - ich habe den ganzen Schwarm in 4-5-er Gruppen getrennt und in Zuchtboxen eingesperrt während der Behandlung. Je kleiner die Gruppen, desto besser. Persönlich würde ich - wenn ich es gekonnt hätte - die Vögeln einzeln halten.

    - tägliche Käfigreinigung - mit Desinfektion (idealerweise hast du ein paar käfige mehr, so dass du die Gruppen jeweils in einen desinfizierten, 24 Stunden lang trockenen käfig umquartieren kannst).

    - tägliche Reinigung der Essensgeschirre (heisses! Wasser), austrocknen und ich habe es noch auf der Heizung 36 Stunden trocknen lassen. Du brauchst allso mehrere Essgeschirre. Schreibe die Essgeschirre an - so dass jeder immer das gleiche bekommt (falls eine Gruppe krank ist und sich evt. Dauerformen der Trichos gebildet haben, gibst du keiner gesunden Gruppe das Geschirr von der Kranken Gruppe).
    -> Nebeninfo: Dauerformen von Mikroorganismen können bei extremer Trockenheit sehr lange überleben. Sie sind resistent gegenüber chemikalischer Desinfektion, Hitze, Säure u.s.w.
    -> nochmals Nebeninfo 2: laut meinem Uni-Skript (kurz nachschauen gegangen...) lassen sich Dauerformen aktivieren, in dem man sie kurz etwas erhitzt (aber NICHT die abtötungstemperatur) -> sie gehen dann wieder in die anfällige normale Form über.
    Evt. würde es etwas bringen, nach 20 Stunden die sich trocknenden Geschirre nochmals kurz mit warmem Wasser zu erwärmen - 2,3 Stunden zu warten und dann nochmals mit heissem Wasser und Desinfektionsmittel dahinter zu gehen (?).

    - dasselbe sollte mit den Trinkgeschirren gemacht werden.

    - während der Zeit sollte das ganze restliche Vogelzimmer heiss abgewaschen werden und desinfiziert werden (ich habe 2 mal das Zimmer geputzt - mit ein paar Tagen Abstand dazwischen).

    Mein Tipp an dich: Auch wenn es saumässig Zeitaufwändig ist.... mach es beim ersten Mal sehr, sehr genau. Dann musst du (wenn du dann noch zusätzlich die Medikamente täglich frisch machst) es kein zweites Mal machen.

    Sooo - sorry für das etwas runterziehen über das Tierspital. Es ist aber noch zu nach zeitlich dran, als dass ich darüber lächeln könnte.
    Ich hoffe, ich konnte helfen?

    Ansonsten. VIEL GLÜCK

    PS: Eine Nachuntersuchung (also wieder Kropfabstrich) nach ca. 3 Wochen lohnt sich. So weisst du, dass der Bestand wieder o.k. ist
     
  15. Leonard

    Leonard Guest

    Je nach dem was als Quelle nimmst, sind Trichomonaden 4 bis 30 µm groß. Die kann man also bereits mit 100facher Vergrößerung unter dem gewöhnlichen Lichtmikroskop sehen, besser mit 400x. Durch die Gramfärbung gehen die alle kaputt und bewegen sich nimmer mehr... standard ist ein Phasenkontrastmikroskop was jeder schnickschnacktierarzt rumliegen haben dürfte, wo man sie in Aktion erleben kann. Sie bewegen sich rasendschnell durchs Bild.


    Ein Gewöhnlicher Kropfabstrich Nativpräperat kostet unter 30 Euro, gibt auch Tierarzte die den gratis machen. Ein solcher Abstrich ist immer eine sehr gute Investition für die Gesundheit der Piepser.
     
  16. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Nu macht dem Malik mal keine Panik :+schimpf

    Er sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen mit den Tieren. Obduktion wäre natürlich super gewesen.
     
  17. #16 DeichShaf, 3. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2011
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    @Little
    Da Du nun die Symptome der Trichos kennst, mal ein Tipp: Nimm ab sofort für jeden auftretenden Fall Spartrix (Wirkstoff Carnidazol). Ich habe damit auf Grund der sehr präzisen und daher wirksamen Dosiermethode ausgezeichnete Erfahrungen gemacht, die weit über die Verlässlichkeit von Ridzol, Rodinazol, Chevicol usw (was eben ins Trinkwasser kommt) hinausgehen.

    Ich frage mich übrigens immer noch, ob Trichos latent in einigen Beständen stecken...
     
  18. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Sehr gewagte Antworten hier. Sehr gewagt. Er weiß doch gar nicht, ob es Trichos sind? Oder?

    Puh, dass ist das Problem dieser Großforen.
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich wollte es gerade sagen... Eure Tipps in allen Ehren, aber Malik hat ja (anscheinend) noch nicht mal eine gesicherte Diagnose. Gerade Erbrechen von Körnern hat ja nun mal mehr wie einen möglichen Auslöser.
    Also immer schön langsam. ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Danke Jennifer. Danke. Meine Worte.
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöle,

    Sven, entschuldige bitte, aber dir als langjähriger Vogelhalter und Züchter sollte bekannt sein, dass sich hinter der Symptomatik von Trichomonaden sehr viele anderen Krankheiten verbergen können. Ich muss dir hier deswegen vehement widersprechen - auch wenn Little Symptome von Trichomonaden kennt, gehört das erkrankte Tier zu einem Tierarzt. Mit selbigem sollte die Medikation abgesprochen werden, aber bitte nicht auf eigene Faust handeln.
     
Thema:

Was ist denn nur los? Habe keine Lust mehr!

Die Seite wird geladen...

Was ist denn nur los? Habe keine Lust mehr! - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  4. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...