Was ist kalt?

Diskutiere Was ist kalt? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin auf der Suche nach Informationen über die Haltung von Blaugenicksperlingspapageien in Außenvolieren. Dazu habe ich gelesen, dass...

  1. sokrates

    sokrates Guest

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach Informationen über die Haltung von Blaugenicksperlingspapageien in Außenvolieren. Dazu habe ich gelesen, dass diese Vögel nicht unter 10 bis 15 Grad haben wollen. Jetzt bin ich aber schon auf zwei Seiten über die Aussage gestolpert, dass explizit Blaugenicksperlingspapageien es nicht zu warm haben wollen und ihnen Kälte nichts aus mache. Ich frage mich, was bedeutet hier Kälte? Überleben die Vögel Minusgrade? Über Antworten würde ich mich sehr freuen, denn ich möchte natürlich hier nichts falsch machen.
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    da kann dir sicherlich keiner einen richtigen rat erteilen, denn das thema ist sehr umstritten und es kommt auch auf die sichtweise an.
    blaugenicksperlingspapageien können sicherlich auch minusgrade ab, wenn jederzeit ein mäßig warmes schutzhaus aufgesucht werden kann und dieses über 10 grad plus hat. die temperaturgrade allein sind aber nicht ausschlaggebend, entscheident ist die luftfeuchtigkeit und sperlinge mögen es nun wirklich nicht nass und kalt.
    es gibt genügend züchter, die alle möglichen vögel auch in außenvolieren halten, auch bei minusgraden. für mich ist die frage eigentlich eher, ob dieses noch artgerecht ist? ich rate grundsätzlich bei sperlingspapageien von einer außenhaltung im winter ab, denn bei uns ist es zu kalt und zu feucht. sicherlich würden es die vögel überleben, aber genau darauf würde ich nicht wetten, denn schnell hat man den einen oder anderen vogel verloren. für mich hätte diese haltung nichts mit artgerechter tierhaltung zu tun.
    zusammenfassend nochmals: ich würde eine mindestemperatur von über 12 grad plus für eine dauerhaltung garantieren, der rest ist risiko und dieses risiko würde ich den vögeln zuliebe nicht eingehen.

    sicherlich wird hans auch noch was zu dem thema schreiben, aber wie gesagt, meine persönliche meinung sagt eher: finger weg, es sei denn, ein mäßig warmer schutzraum mit mindestemperaturen von über 10-12 grad steht zur verfügung
     
  4. huipui

    huipui Welliknutscher

    Dabei seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Wir überleben ja auch viele Minusgrade, aber bekommen Schnupfen und Grippe und Fieber, uns is kalt und wir fühlen uns sche... :(
    So stell ich mir das vor, ohne dir sagen zu wollen, was du davon halten sollst. ;)
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich kann davor nur dringenst abraten. Sperlinge lieben es nicht kalt, unter 10 Grad plus würde ich sie nicht halten. Auch wenn sie es überleben so können sie sich doch Erfrierungen zufügen. Kenne etliche Vögel die dadurch Teile Ihrer Zehen verloren haben. Es sei denn man hat einen beheizbaren Schutzraum den man auch separat zulassen kann wenn es zu kalt wird.

    Gruss
     
  6. Tosca

    Tosca tosca

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sohland
    Ich halte sie bei durchschnittlich 7 Grad, gewöhne sie natürlich durch die Natur langsam daran, feuere im Winter bissel. Die Brüten jetzt sogar. Wohnungsvögel sind langsam einzugewöhne, im Frühjahr bei 20 Grad raus, dann macht sicht das von allein.
     
  7. sokrates

    sokrates Guest

    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich denke, ich werde mich darauf beschränken die Vögel im Sommer draußen zu halten.
    Weiß auch jemand, ab wann man Jungvögel von ihren Eltern trennen sollte/kann?
     
  8. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    hallo Sokrates,

    wir halten und züchten seit etlichen Jahren Sperlies. Und wir haben sie im Sommer in der Freivoliere und im Winter in der ungeheizten Garage. Sie sind gesund und munter und abgehärtet und lieben nichts mehr, als im Winter das gefrorene Eis in der Wasserschale aufzupicken. Meistens sind sie schneller als ich mit dem Wechseln des Wassers.

    Natürlich sollte man sie daran gewöhnen und nicht von heute auf morgen vom Zimmer im Winter in die Kälte umquartieren.

    Meinen Vögeln hat die Kälte bisher nichts ausgemacht. Und Abhärtung macht gesund....

    Viel Spaß mit den Sperlingen.
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    wie gesagt, wenn ständig ein mäßig warmer innenraum aufgesucht werden kann (über 10-12 grad), kann es gehen (und genau wegen dem wort "kann" würde ich es nicht machen)
    das hängt ganz eindeutig von den alttieren ab. einige paare versuchen sofort eine neue brut und der hahn beisst dann die jungen tiere, zumindest die hähne massiv. im regelfall sollten die jungtiere ca. 14 tage bei dem paar bleiben, ist aber wie gesagt abhängig, wie das paar sich verhält.
    wenn alles gut läuft, sollte man die jungtiere ruhig länger bei dem paar lassen
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Genau wie Uwe schon geschrieben hat hängt es von Den Elterntieren ab wie lange man die Jungen dabei lassen kann. Es gibt Jungtiere die muß man schon nach einigen Tagen von den Eltern trennen, ich habe aber auch ein Paar da lasse ich die jungen ein halbes Jahr dabei. Man muß nach dem Ausfliegen der Jungtiere die Eltern beobachten wie sie reagieren.

    Gruss
     
  11. #10 Yellow Warbler, 13. März 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    So einen dummen Spruch hab´ich schon lange nicht gehört 8( wie sollen die armen Vögel denn sonst an das Wasser kommen?
    Deine Haltung ist Tierquälerei, und das sogar das Wasser bei dir in der Garage gefriert zeigt das deine Haltung nicht den Mindestanforderungen entspricht.
    YW
     
  12. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Es ist nunmal so, daß Kälte den Vögeln nichts ausmacht, wenn sie es gewöhnt sind. Daher halten wir sie auch kalt. Wir haben keinen mäßig warmen Innenraum.

    Kälte ist lange nicht so schlimm wie Zug. Wenn sie Zug bekommen, dann sind sogar 15 Grad plus tödlich... Kälte alleine schadet aber nicht...
     
  13. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Du mußt es ja wissen... :beifall:
     
  14. #13 Yellow Warbler, 13. März 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Und du solltest es wissen!

    Zitat:
    Die Temperatur im Schutzraum darf für Cyclopsitta, Deroptyus, Eclectus, Forpus (Sperlingspapageien), Geoffroyus, Graydidascalus, Gypopsitta, Micropsitta, Pionites, Pionopsitta, Prioniturus, Psittacella, Psit-taculirostris, Psittinus, Psittrichas, Tanygnathus, Triclaria 15°C, für alle anderen 10°C nicht unterschreiten.
    Quelle: http://www.bmelv.de/cln_045/nn_7531...erty=publicationFile.pdf/HaltungPapageien.pdf
     
  15. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    ich weiß...

    aber wenn man schon viele Jahre lang züchtet, glaubt man auch nicht mehr alles, was in der Literatur steht, sondern sammelt seine eigenen Erfahrungen.
     
  16. #15 Yellow Warbler, 13. März 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Na deine Erfahrungen sind noch sehr dürftig, zumindest läßt das von dir erstellte Lexikon auf deiner Internetseite diesen Schluß zu:
    http://www.dennys-vogelstube.de/Lexikon/lexikon.html

    Da würde ich an deiner Stelle mal die Erklärungen folgender Begriffe gründlich überarbeiten:

    1. Mutation = Mutation: von Mutation spricht man, wenn ein Vogel eine andere Farbe hat als die, die in der Natur vorkommt.

    :+klugsche Es gibt auch aberrante Vögel die noch lange keine Mutation sind deswegen! Zu einer Mutation gehört mehr zB das die Farbe auch vererbt wird.

    2. Nominatform: Von der Nominatform spricht man, wenn ein Vogel so gefärbt ist, wie er auch in der Natur vorkommt.

    :+klugsche Bei vielen Vogelarten gibt es auch einige Unterarten in der Natur aber trotzdem nur eine Nominatform. Und diese Unterarten sind sehr oft anders gefärbt oder weichen von der Nominatform in der Zeichnung ab!

    2. spalterbige Vögel: Dies habe ich schon bei den Sperlingspapageien kurz angesprochen. Spalterbige Vögel sehen aus wie wildfarbige, haben aber ein anderes Farbgen in sich, das sie weiter vererben.

    :+klugsche Schon einmal davon gehört das auch Vögel in Mutationsfarben spalterbig sind bzw. sein können?

    Da haben dir deine Erfahrungen wohl einen Streich gespielt:p
    YW
     
  17. #16 forpus blau, 13. März 2006
    forpus blau

    forpus blau Mitglied

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    HÖR gefälligst auf den :+klugsche zu spielen und stänker woanders rum y.w.egal wo du bist,du stiftest nur unfrieden.brauchst mir nicht zu antworten,es ist mein einziger kommentar zu dir.
     
  18. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hi YW,
    mich interessiert, unter welchen Bedingungen man eine ZG erhält, wenn man die Mindestanforderungen nicht einhält....heißt also, die Prüfung ist rein theoretisch und man kann wider besseren Wissens einfach alles anders machen und mal gucken, was ein südamerikanischer Vogel so alles aushalten kann?
     
  19. #18 Yellow Warbler, 13. März 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hast du Probleme damit dass ich meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeb´ und anderen dadurch helfe??
    Oder denkst du das DaniS unglücklich ist das ihr jemand die Fehler die auf ihrer Website sind aufzeigt? :zwinker:

    Laß mal deine Erfahrungen hören forpus blau :p

    YW
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ginacaecilia, 13. März 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo YW,
    du wirst es nicht glauben:
    1. wir wissen,was mutationen sind
    2. wir kennen nominatformen
    2. ( du hast 2x 2. ) selbstspalterbige vögel sind auch bekannt

    und weißt du, warum wir das wissen ?
    wir haben einen tollen moderator, tolle züchter, die ihre erfahrungen weiter geben und privatpersonen, die das ihre beitragen.
    und alles in allem ist dieses sperliforum friedlich und wir vertragen uns hier bestens.
    schönen gruß
     
  22. #20 Mr.Knister, 13. März 2006
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    gesetzliche Mindestanforderungen zitieren kann auch ein 12 jähriger Junge der einen wellensittich hält!
    Was du hier regelmässig vom Stapel lässt, hat ncihts mit deinen eigenen Erfahrungen zu tun!!
    Oder sind die Gesetzestexte sogar auf deinen Erfahrungen aufgebaut??:beifall: :+klugsche

    Mich würde auch einmal interessieren, wie viele Vögel du in deiner 35jährigen Glanzlaufbahn als Züchter in Zuchtboxen und/oder Ausstellungskäfige gesteckt hast??

    na wieso denn, wir haben doch glücklicherweise einen perfekten Vogelhalter hier, welcher uns regelmässig von seinen psersönlichen Erfahrungen berichtet und uns armen ach-wie-süss-vogel-haltern den Gang der Welt erklärt.......wie wärs nur ohne ihn?? :nene:


    grüsse,

    Knister
     
Thema:

Was ist kalt?

Die Seite wird geladen...

Was ist kalt? - Ähnliche Themen

  1. Bezüglich Zebrafinken-Brut

    Bezüglich Zebrafinken-Brut: Gude, Ich schildere mal die Lage: Vor 3 - 4 Tagen entdeckte ich die ersten 2 Eier im Nest unseres Zebrafinkenpärchens. Am Tag darauf wurden es...
  2. Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose

    Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose: Hallo liebe Community, wie einige sicherlich wissen, habe ich zwei Mohrenkopfpapageien, die nun seit über 2 Jahren ein fester Bestandteil...
  3. Angebrütete Eier über Nacht ausgekühlt

    Angebrütete Eier über Nacht ausgekühlt: Hallo, ich habe eine dringende Frage: unsere Glucke brütet seit 18 Tagen auf 10 Eiern. Aber die Henne ist zwischen 17 und 21 Uhr abens...
  4. Kälteresistenz

    Kälteresistenz: Bis wie viel Grad (°C) halten es Kanarienvögel aus? Würden sie es auf dem Balkon über aushalten? Also damit ist dann das ganze Jahr gemeint, das...
  5. Kalte Füße und kalter Schnabel bei sehr altem Nymph

    Kalte Füße und kalter Schnabel bei sehr altem Nymph: Ihr Lieben, ich habe vor ein paar Tagen aus dem örtlichen Tierheim einen 30jährigen Nymphensittich übernommen, der für sein Alter eigentlich...