Was ist los ?

Diskutiere Was ist los ? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen und ein frohes neues Jahr. Vor etwa einem Jahr hatte ich schonmal geschrieben. Vielleicht errinert sich der ein oder andere...

  1. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo alle zusammen und ein frohes neues Jahr.
    Vor etwa einem Jahr hatte ich schonmal geschrieben. Vielleicht errinert sich der ein oder andere daran. Inzwischen (seit etwa 8 Monaten) sind die 2 Venezuelas in einem "eigenen" Raum umgezogen, in dem sie sich breit machen können. Sie sind immer noch scheu, allerdings fressen sie ab und zu mal aus der Hand. Doch seit etwa 1 Woche geht garnix mehr. Schon alleine wenn ich oder meine Familie an der Tür vorbei gehen, wird sich augeplustert, die Augen rollen rot, es wird geschrien und zuguter letzt es wird Angriff geflogen. Wenn ich Futter verteile, nur noch mit Feuerwehr Handschuhen, weil nach mir gebissen wird. Sie sind seit etwa 2 1/2 Jahren bei uns. Bisher waren sie ruhig, ja ängstlich. Sind ausgewichen, wenn mann näher kam.
    :? Was ist los? :?




    LG
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cheyenne0403, 8. Januar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt sind sie denn?

    Evtl. fängt die Brutstimmung bei ihnen bereits an und sie betrachten Euch als Eindringlinge. In dieser Zeit können sie besonders aggressiv sein.

    Vielleicht könnte Clickertraining helfen?
     
  4. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo, das mit dem Alter ist nicht so einfach. Wir haben sie aus dem Tierheim. Sie lebten bei einem älteren Mann, der verstorben ist. Nach Auskunft des Veterenäramts sind wir die 7. Besitzer. Die TÄ, so mein Gefühl, hatte auch nicht wirklich den Durchblick. Für 1 mal Röntgen, Krallenschneiden und ein Medikament durfte ic dann 280,- abdrücken. Das mit dem Klickertraining hab ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen, aber irgendwie trau ich mich da nicht dran. Meinst das es Balzzeit sein könnte? Warum haben sie das dann in den vergangenen Jahren nicht gemacht?



    LG
    Sandra
     
  5. #4 mäusemädchen, 8. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Sandra,

    bei dem momentanen Verhalten Deiner beiden Amazonen wird es sich um die Balzzeit handeln. Die Balzzeit beginnt in der Regel etwa im Dezember/Januar eines jeden Jahres, um im Mai/Juni zu enden. Irgendwo dazwischen liegt der Höhepunkt (der Balzzeit und der Aggressionen), der (der Höhepunkt) in seiner Ausprägung (Dauer und Intensität) von Jahr zu Jahr schwanken kann.

    Ein naturgegebenes Verhalten unterdrücken zu wollen (evtl. durch Clickertraining) wird andere Probleme (Verhaltensstörungen) nur fördern.

    Wer Wildtiere hält (und dazu zählen nun mal die Papageien - auch die Nachzuchten), muß lernen, mit diesen Situationen umgehen zu können.

    Gruß
    MMchen
     
  6. #5 Cheyenne0403, 8. Januar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vorschlag des Clickertrainings bezog sich auf die Voraussetzung, dass es NICHT die Balzzeit ist ;) Ich finds halt etwas früh, meine fangen vor März nicht an.

    Und nach dem Alter hab ich gefragt, weil es ja hätte sein können, dass es Jungtiere sind, die jetzt erst geschlechtsreif geworden sind und dieses Verhalten deshalb früher nicht zeigten. Ist den Berichten nach aber wohl auszuschließen.

    Du wirst dann wirklich nicht viel tun können, Sandra. Denn Du bist eben der Eindringling, gegen den man sich wehrt. Die zahmste Amazone kann zum tasmanischen Teufel mutieren in dieser Zeit ;)
     
  7. #6 Rico wolle, 8. Januar 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    ich denke auch dass es die balzzeit ist ... hat ja bei einigen schon begonnen

    und da sie ihr schönes amazimmer das erste mal in der balzzeit haben ... kann es sein dass sie es besonders verteidigen ...

    ich clicker auch seit 3 tagen mit meinen amas ... zum futter und leckerli geben wäre das eine schöne übung ... und sie wissen genau ... bei einem click
    .... gibt es ein winziges kleines ministückchen ... walnuss
     
  8. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hi, danke für die Tips. Das Alter kann ich leider nicht bestimmen. Die Henne hatte garkeinen Ring. Leider gab es auch keine Papiere (Züchter, Papiere ...) darüber. Die beiden sind normalerweise sehr sehr scheu, mann könnte auch sagen, "verstört". Ich glaube, die würde ich nie zahm bekommen. Der Hahn, wenn er sich denn dann mal ein Stück Apfel aus den Fingerspitzen holt, ist dann so gierig, das er meistens den halben Finger mitbekommt. Normalerweise sind sie den ganzen Tag draußen (im Zimmer) und kommen nur Nachts in die Voiliere. Da ich aber 2 Kinder habe, hab ich sie seit 2 Tagen nicht mehr rausgelassen. Wie soll ich mich denn jetzt verhalten?




    LG
    Sandra
     
  9. #8 Rico wolle, 8. Januar 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    ist das zimmer für sie alleine ???

    wenn ja ... fürde ich eine tür aus volierendraht in die zarge setzen ...
    so können sie doch wenigstens fliegen

    und du ziehst dich dann was dicker an ... zum saubermachen :zwinker:

    und mit dem clickern würde ich dann an der außentür versuchen ... so das sie sich etwas an euch gewöhnen

    es gibt hier ja auch ein clickerforum wo du was nachlesen kannst
     
  10. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Gabri,
    was heißt Fliegen. Die beiden können nicht richtig. Er fliegt mal gerade 3m und sie na ja, an einem guten Tag vielleicht neinen 1 Meter. Der Grund: Aspergillose. Bei ihr so schlimm, das jeden morgen die Nasenlöcher zusitzen und sie keine Luft bekommt. Anfangs sollten wir den beiden ein Medikament in den Schnabel spritzen, aber was das für ein Theater war. Mit gut zureden war da nix zu machen. Es blieb nur eine Möglichkeit, Feuerwehr Handschuhe an, Handtuch drüber und einfangen. Trotzdem waren wir "zerbissen". Das mit dem Essen ist auch son Problem, was sie nicht kennen, fliegt und zwar auf den Boden. Außer ihrem Trockenfutter, Weintrauben, Mandarinen und Äpfeln essen sie nichts. Hab schon alles probiert. Am liebsten essen sie Nüsse. Aber; die sollen sie nicht. Meine kleine hat eine Leberverfettung`und da fast immer Schimmelösporen drin sind (Meinung der TÄ). Also hab ich schon das gute Futter von R. Futterkiste gekauft, extra auf ihre Bedürfnisse geschneidert, aber was machen die beiden, sie essen es nicht. Aber warum werden die beiden nur Nachmittags und Abends agressiv? Morgens gehe ich ganz normal in den Raum und nichts passiert.




    LG
    Sandra
     
  11. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Habe ich das jetzt richtig verstanden?
    Du unternimmst nichts mehr gegen die Aspergillose, weil die Vögel Dich gebissen haben???
    Und mit dem Futter solltest Du Dich durchsetzen. Wenn sie Hunger haben werden sie sehr wohl auch die Körner von Rico's fressen.
    Aber wenn sie Obst futtern, ist das ja schon mal nicht schlecht.
    Die Kleine hat Leberverfettung? Dann braucht sie doch mit Sicherheit auch dagegen Medikamente?
     
  12. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Sie bekommt keine Medis mehr, aufgrunddessen, das die TÄ sagte (nach 6 Monaten) es würde sich nicht verbessern. Zudem sagte sie, das es mehr Quälerei mit dem Einfangen wäre, als die Krankheit. Zur Leberrverfettung sagte sie, das man da nur eine Ernährungsumstellung durchsetzen kann. Doch was nützt das schönste Futter, wenn sie 5 Tage es verwerigern und nur das Obst essen. Zumal die kleine nach "zuviel" Obst immer Durchfall bekommt. Nach 3 TÄ und x Meinungen ist man mit dem Latein am Ende. Zumal der damalige TA im Tierheim behauptet hatte sie wären Kerngesund und ich dann 3 Monaten zum TA muste und dann nach 3 Terminen mit fast 500,- Rechnung da stand. Leider nahm die TÄ sich nichts davon an . Das größte Problem ist halt, das sie totale Angst haben. Bei ihm ist`s immer so schlimm, wenn ich mit dem Futter ... komme, verkriecht der sich in der hintersten Ecke, schaut mich von oben bis unten misstrauisch an und zittert. Ich habe mich schon so viel mit ihnen Beschäftigt, aber sie werde nicht zutraulicher. Ich erwarte auch nicht, das sie auf die Schulter ... kommen, nein, es würde ja schon reichen, wenn sie ab und zu mal ohne Angst aus der Hand fressen würden.



    LG
    Sandra
     
  13. #12 Sonya0_7, 9. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2008
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Bei welchen Tierärzte warst Du denn, um Himmels Willen?
    Ja, klar, heilbar ist Aspergillose nicht.
    Aber man kann durchaus einen Stillstand, sogar eine leichte Verbesserung errichen!
    Das Tier nicht zu behandeln, nur weil eine Krankheit nicht heilbar ist, finde ich unverantwortlich.
    Du solltest in erster Linie darauf achten, daß die Luftfeuchtigkeit im Vogelzimmer möglichst hoch ist. Mindestens 60%, wenn Du mehr hinkriegst, noch besser.
    Hilfreich dabei sind Ventas, oder andere Geräte, oben gibt es irgendwo mehrere Threats über diese Art von Zubehör.
    Desgleichen finde ich Behandlungen absolut nicht (!) überflüssig.
    Meine Amazone habe ich jetzt seit knapp drei Jahren und es ist mir gelungen, die Aspergillose absolut in den Griff zu bekommen. Sie hat es "nur" im unteren Luftsack, es gibt sogar eine kleine Rückbildung.
    Zweimal im Jahr wird sie behandelt, einmal vor, einmal nach der Heizperiode.
    Die Behandlung erstreckt sich jeweils über 14 Tage, d.h. tägliche Lamisilgabe, unterstützt von Spritzen durch die Tierärztin.
    Zusätzlich gebe ich F10 in den Venta.
    Es gibt zwar keine Untersuchungen darüber, aber ich kenne Fälle und auch meine eigene Erfahrung, sagt mir, daß das Zeug (F10) die Behandlung unterstützt.
    Mit schlechten Leberwerten habe ich, zum Glück, keine Erfahrung, aber es gibt reichlich User hier, die diese Probleme kennen und Dir sicher mit ihren Erfahrungen weiter helfen können.
    Zu Deinen Tierarztkosten? Nun, die sind relativ normal.
    Papageien sind nun mal eine kostspielige Beschäftigung, vor allem, wenn sie krank werden. Darüber muß man sich im Klaren sein!
    Pro Behandlung bin ich mit gut € 200,- dabei, aber das ist mir mein Vogel wert.
    Du hast für zwei Vögel nur 300 bezahlt, ich finde das sehr günstig.
    Aber ich würde Dir dringend raten, Dir einen wirklich papageienkundigen TA zu suchen, wenn Dir an Deinen Tieren etwas liegt und das tut es ja offenbar.
    Wo wohnst Du denn eigentlich?
    Oh, hab's gerade entdeckt.

    Astrid Köhnen
    Neustrelitzer Str.2
    40595 Düsseldorf
    Tel.:0211 7004871
    Handy: 01722470025

    Sprechzeiten:
    MO-DI-DO-FR 10°°-12°° und 16°°-18°° Uhr
    MI 10°°-12°° Uhr
    SA 10°°-11°° Uhr

    www.docpieper.de

    Das sind zwei absolut vogelkundige TÄe, die sich in Deiner Nähe befinden. Du solltest wirklich einen von ihnen aufsuchen mit Deinen Beiden.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  14. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Tcha, bei ihr war ich ja. Leider lässt sie sich auch nicht auf Monatliche Ratenzahlung ein. Ich bin nicht in der Lage mehr als 60,- monatlich abzubezahlen, das ist Finanziell bei uns nicht drin. Mein Mann hat aber auch kein Interesse an den beiden, das bleibt alles an mir hängen. Da sind einem schon die Hände gebunden. Klar, war mir bewußt, das auch ein TA Besuch kostet, nicht falsch verstehen aber wenn du gesagt bekommst, das die Tiere gesund sind, geht man nicht davon aus, das man sich im nächsten Moment in den Finanziellen Ruin treibt. Ich habe auch schon darüber nachgedacht sie in gute Hände zu geben, aber ich könnte mich nicht von ihnen trennen. Eben hab ich den beiden eine Spalte von der Orange gegeben. Die wurde dann mit Ruhe und Sorgfalt ersteinmal ausgelutscht. So genüßlich und zufrieden waren sie, das sind dann so Momente, in denen ich mich frage; womit haben die beiden das verdient? Kennst du sonst noch einen guten TA?




    LG
    Sandra
     
  15. #14 mäusemädchen, 9. Januar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Sandra,

    in Deiner näheren Umgebung praktizieren nur zwei vogelkundige Tierärzte (Dr. Straub und Frau Köhnen). Ich glaube auch nicht, daß sich ein anderer vogelkundiger Tierarzt auf eine Ratenzahlung einlassen wird.

    Wenn Dir ein Tierarzt sagt, daß Deine Vögel gesund sind, so wird diese Aussage für den Moment eine Richtigkeit haben - doch morgen kann es schon wieder anders aussehen. Ich will damit zum Ausdruck bringen, daß ein Tierhalter für den Fall der Fälle unbedingt finanzielle Rücklagen bilden muß. Je nach Erkrankung können die von Dir erwähnten 500,-- Euro sehr schnell überschritten werden. Ich mußte gerade für eine erkrankte Amazone ca. 1.800,-- Euro bezahlen, um sie am Ende doch leider einschläfern lassen zu müssen.

    Wenn Du Deinen Tieren die nicht ab und an notwendig werdenden Arztbesuche und Behandlungen angedeihen lassen kannst, solltest Du sie doch lieber in kompetente Hände geben, wo zudem ein finanzieller Rückhalt gegeben ist.

    Sollten die finanziellen Mittel dazu fehlen, die Türe durch einen Rahmen, versehen mit Volierendraht, ersetzen zu können, dann laß die Türe doch einfach geschlossen. Solltest Du Befürchtungen haben, daß Deine Kinder die Türe öffnen, dann schließe sie einfach ab.

    Ich kann mir vorstellen, daß Deine Amazonen spüren, wie der Rest Deiner Familie zu ihnen steht. Das wäre ein Grund für ihr ängstliches Verhalten.

    Gruß
    MMchen
     
  16. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Es sind ja nicht alle abweisend zu ihnen. In erster Linie ist`s mein Mann. Meine Kinder 6 & 7 Jahre haben kein Problem mit ihnen. Das mit dem Finanziellen Rücklagen ist so eine Sache. Allerdings gibt es auch welche, die das machen, gerade bei solchen Summen. Die wissen auch, das kaum jemand mal eben 1500,- da liegen hat. Das ist bei uns das ganze Gehalt von meinem Mann. Klar kann die Gesundheit umschlagen aber in dem Fall ist`s von mehreren TÄ bestätigt, das die beiden es schon vorher hatten. Das hätte auch der TA vom TH sehen müssen. Allerdings wurde von Anfang an gesagt, wenn wir sie nicht nehmen, werden sie entweder im TH bleiben bis zum Ende ihrer Tage oder sie würden Eingeschläfert. Als wir sie besuchten, saßen beide im Käfig vom Maß 50 x45 cm. Coco hatte kaum noch Federn (weder Kopf noch Körper) und Lolo war so verängstigt, das sie immer zusammen zuckte. Außerdem standen sie in einem anderen Raum ohne Tageslicht, denn die Rolläden waren runter. Die Leiterin sagte uns, es sei zu ihrer Sicherheit. Als wir sie dann endlich mitnehmen durften (nach ca.2 Monaten) kamen sie ersteinmal ins "Freie" im Zimmer. Trotz kleiner Schritte werden sie nicht Angstfreier.




    LG
    Sandra
     
  17. #16 thorstenwill, 9. Januar 2008
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Sandra,

    ich möchte dir Mut zu sprechen, geb nicht auf. Du durchlebst eine schwere Zeit (ich spreche etwas aus Erfahrung).

    Ihr seit die 7. Besitzer und ich hoffe auch die letzten, wer weiß, was die Beiden vorher durchmachen mussten, deswegen sei nicht zu streng mit ihnen.

    Ich möchte dir das Clickerforum empfehlen oder besser noch, kauf dir das Buch. Zum einen ist es eine super Möglichkeit, dich mit den Tieren sinnvoll zu beschäftigen zum anderen erreichst du damit wirklich viel. Habe es anfangs nicht glauben können, aber es funktioniert wirklich.

    Vermutlich sind deine Beiden in Brutstimmung, und die kann sehr sehr heftig sein. Seit wann sind die zwei so aggressiv? Hat sich etwas verändert, das Zimmer, deine Stimmung oder sonst irgendwas? Papageien können Veränderungen gegenüber sehr sensibel reagieren, die wir gar nicht unbedingt bemerken. Bitte denke genau nach.

    Wünsche dir viel Glück und lass den Kopf nicht hängen.

    Viele Grüße

    Thorsten
     
  18. #17 Rico wolle, 9. Januar 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo sandra

    bei uns ... ich komme aus dormagen .... gibt es nur dr köhnen und dr pieper
    ich bin bei dr pieper .. der ist aber noch teurer

    meine aama muss auch gegen aspergilose ... sempera nehmen ... das sind kleine minikügelchen ... die gibt es in nem kleinen stück käse .... also brauchst du sie nicht einfangen und kannst trotzdem die medis geben ..
    du kannst sie auch in die apfelsinenspalte reindrücken
    von daher kannst du mit der ärztin noch mal telefonieren und fragen ob sie dir das medikament geben kann ... das ist ja nicht so teuer

    vom geld her .. kann ich schon verstehen dass es teuer ist ... und nicht jeder so viel haben kann .... lege dir doch im vorfeld immer 60€ zur seite ... dann hast du was wenn du es brauchst :)

    ich klicker jetzt den 4. tag ... und es macht spaß zu sehen wie gierig die amas warten um ihr nussstückchen zu bekommen ... das ist so groß wie ein sesamkorn ... und sonst bekommen sie keine walnüsse ... wegen dem fett

    der clicker kostet um die 3 € beim fressnapf und wenn sie nicht so kleine stücke aus der hand nehmen ... kannst du eventl mit einem löffel das leckerchen reichen
    bei jedem click .. ein leckerchen ... das ist die basis wo du drauf aufbauen kannst ... und die vögek durch den kontakt mit dir vertrauen fassen

    wenn ein vogel schon einen leberschaden hat ... kannst du bei ricos mariendistelsamen bestellen und zu den körnern geben ...nicht mehr körner als 2 esslöffel pro ama geben ... die gesamte menge der körner meine ich!!!
    und jetzt im frühjahr löwenzahn ... blätter und wurzeln

    wenn sie ein paar tage nur obst fressen ist das ganz egal ... auch wenn sich der kot verflüssigt .. amas sind von natur aus keine körnerfresser ... und verfetten daher schneller wie graue zb .... sie könnten auch nur von obst gemüse schoten ... etc leben

    du sagtest sie sind oft morgens und abends agressiv ... vieleicht ist dann dein mann zu hause und sie merken dass er sie nicht so mag

    wenn du noch mehr fragen hast ... immer her damit
     
  19. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Gabri,
    das hört sich gut an mit Kügelchen im Essen. Ich finde, seitdem ich sie immer einfangen musste, wurden sie noch scheuer und hatten noch mehr Angst vor Händen. Wie heißt denn das Medikament? Schmeißen deine Geier auch das Essen nach einmal abbeißen nach unten? Das erschwert die Medi-Aufnahme bestimmt sehr. Wie machst du das mit der hohen Luftfeuchtigkeit?







    LG
    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hi
    das medikament heißt sempera ... meine ama hat aber nur eine ganz leichte aspergilose ... und du musst auf jeden fall mit deinem doc telefonieren ... ob du es benutzen kannst .. und wieviel kügelchen du geben sollst ... und was du vieleicht noch an aufbaumittel für die organe brauchst

    das medikament gibt es in 2 körnergroße stücke käse ... so dass sie es mit einem happs weg hat ... da landet nicht auf dem boden
    aber wenn deine zb mandarinen auslutschen ... kannst du diese minikügelchen vorher mit nem zahnstocher reinpieksen
    so präpariere ich auch halbe banaenscheiben mit globulikügelchen

    luftfeuchtigkeit hab ich im mom 50 % bis 55 ... mein luftbefeuchter ist kaputt gegangen ... darum lege ich im mom nasse frische handtücher auf die heizung

    aber immer alle 2 tage wechseln ... sonst hat man bakterienschleudern

    dann koche ich in nem pott wasser und stell es an die voli ... vor den schlaf ast ... manchmal abends auch kamillentee kochenden

    die amas werden täglich geduscht ... und jetzt wo es nicht mehr so kalt ist ... wird die terassentür weit aufgemacht ... sie haben viel frische luft

    ... bei regen und feuchtem sommer hab ich um die 60 %
     
  22. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Gabri,
    lieben Dank für die Info, du hast mir sehr geholfen. Hab für Dienstag einen Termin Beim TA gemacht. Melde mich dann mal wieder.
    Ich wünsche dir und den anderen ein schönes Wochenende









    LG
    Sandra
     
Thema:

Was ist los ?

Die Seite wird geladen...

Was ist los ? - Ähnliche Themen

  1. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  2. Was ist mit der Kohlmeise los?

    Was ist mit der Kohlmeise los?: Liebe Vogelfreunde, ich bekomme auf dem Balkon regelmäßig Besuch von Spatzen, Elstern, Kohlmeisen usw, da ich dort Wasser und im Winter Futter...
  3. Hallo was ist mit den Vögeln los?

    Hallo was ist mit den Vögeln los?: hallo ihr lieben ich hoffe ihr könnt mir nochmals weiterhelfen und mir sagen was nun richtig ist. Seid ein paar Tagen sind die Eier auf meinem...
  4. Kanarieneier - Wie "los werden"?

    Kanarieneier - Wie "los werden"?: Hallo Community, meine Kanarienvoegel haben 4 Eier gelegt und es laeuft bisher alles sehr gut. Leider konnte ich die Eier nicht durch Kunsteier...
  5. Was ist los mit meinem Wellensittich ???

    Was ist los mit meinem Wellensittich ???: Hallo miteinander, ich habe seit 3 Tagen mein neues Wellensittich Paar (Hahn+Henne). Kurz ein paar Verhaltensmuster die sie bei meiner Ankunft...