Was ist mit dem "Kleinen" los?

Diskutiere Was ist mit dem "Kleinen" los? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen! Ich habe da ein Problem mit dem Zebrafinkenmännchen. Zur Vorgeschichte: Ich habe durch Zufall vier Vögel bekommen....

  1. #1 BlackDevil, 27. April 2006
    BlackDevil

    BlackDevil Guest

    Hallo alle zusammen!

    Ich habe da ein Problem mit dem Zebrafinkenmännchen.

    Zur Vorgeschichte:

    Ich habe durch Zufall vier Vögel bekommen. Darunter zwei Zebrafinken (w/m) und zwei Kanarienvögel (w/m). Es lief auch alles wunderbar, sie fühlten sich wohl und waren sehr aufgeweckt. Nun habe ich eines Nachts mitbekommen, das mein Kater an die Voliere gesprungen ist. Als ich aufgestanden bin um nach zu schauen, hat das Männchen der Zebrafinken auf dem Boden gestanden und schnell geatmet. Da alle vier sehr scheu sind habe ich bemerkt, das etwas nicht stimmen kann, da er nicht versucht hat weg zu fliegen als ich an den Käfig kam.

    Nun dachte ich mir das er evtl. einen kleinen Schock hat...klar den hätte ich auch wenn jemand in meiner Tiefschlafphase auf einmal ins Bett springen würde... Also habe ich den Kleinen genommen und oben zu seiner "Frau" ins Nest gesetzt und die Katze ins untere Stockwerk verbannt.

    Am nächsten Tag war er immer noch nicht so fit also habe ich die zwei Zebrafinken in einen extra Käfig gesetzt, so das sie ihre Ruhe hatten. Leider wollten das die zwei nicht und haben solange versucht aus dem Käfig aus zu brechen und wieder zu den anderen zu kommen, das ich sie am Abend wieder in die große Voliere gelassen habe.

    Doch am nächsten Tag hat das Männchen der Kanarien versucht den kleinen Zebrafinken die Federn zu rupfen. Somit hatte ich keine andere Wahl als die Voliere zu trennen (Zebra und Kanarien getrennt in einer Voliere)

    Das Zebrafinkenmännchen hat sich auch sichtlich erholt und war auch scheinbar froh seine Ruhe vor dem anderen zu haben. Leider hat sich sein Zustand jedoch wieder verschlechtert. Ich habe das Gefühl, das er Probleme mit dem Gleichgewicht hat und sein After ist auch ziemlich verschmutzt bzw. verklebt. Er ist lustlos, nimmt jedoch Futter und Wasser auf. Die meiste Zeit verbringt er mit seiner Lady im Nest.

    Aber ich weiss nicht was mit ihm los ist?! Ist er krank oder vielleicht nur gelangweilt oder oder oder.....?

    Ich hoffe ihr könnt mir hier ein wenig weiter helfen?! Was soll ich machen?

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo BlackDevil,

    das Beste wäre, Du bringst den kleinen Kerl noch vor dem Wochenende zu einem vogelkundigen Tierarzt. Deinen Beschreibungen nach würde ich sagen, dass der Vogel krank ist. Den Schock durch die Katze dürfte er lediglich zusätzlich erlitten haben.

    Schau doch mal unter www.vogeldoktor.de nach, dort findest Du vogelkundige Tierärzte in Deiner Nähe. (Bitte auch die Bemerkungen hinter den Einträgen lesen!)

    Viel Glück für den Kleinen.

    Sabine
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich könnte mir auch vorstellen, daß dein ZF-Männchen schon vorher krank
    war, und durch den großen Streß, den er durch die Katze bekommen hat,
    ist die Krankheit zum Durchbruch gekommen.
    Ich rate dir auch zu einem vogelkundigen TA zu gehen:trost:
     
  5. #4 BlackDevil, 27. April 2006
    BlackDevil

    BlackDevil Guest

    Danke schon einmal für die Antworten.

    Das Männchen war von anfang an nicht soooo aufgeweckt wie die anderen drei.

    Mein Problem mit dem TA ist, das ich als einziges Fahrzeug nur ein Motorrad habe. Ich habe leider keinen, der mir sein Auto leihen bzw. mich mit dem kleinen bis zum nächsten TA der was von Vögel versteht fährt.

    Laut Link der ersten Antwort liegt der nächste in Mayen das sind ca. 150km von mir entfernt.

    Ich habe hier bei einer großen Tierklinik angefragt (auch schon bei anderen). Dort wurde mir nur gesagt, das ich wenn ich es übers Herz bringen würde ihm mit einem Stöckchen oder ähnlichen auf dem Kopf schlagen solle das würde eh nichts bringen. (Warum sind solche leute tierarzt geworden??)

    Kann mir denn evtl. jemand sagen was er haben könnte? Da ich hier von den Tierärzten keinerlei unterstützung bekomme:(
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo BlackDevil

    Wegen dem Auto - habe gerade heute gesehen daß es bei uns Leihfahrzeuge ab 19€ am Tag gibt. ;)
    Ich denke das ist noch erträglich.
    Aber was Dein ZF haben könnte ist von hier aus einfach nicht festzustellen. Nach Deinen Worten setzt er keinen richtigen Kot ab. Demzufolge könnte er eine bakterielle Infektion haben. Dabei kann ich die Koordinationsstörungen aber auch nicht einordnen. Kann das Schwäche sein?
    Auf jeden Fall müßte eine ordentliche Diagnose her, es sind einfach zu viele Möglichkeiten die man ohne eine solche offen hat.
     
  7. #6 BlackDevil, 28. April 2006
    BlackDevil

    BlackDevil Guest

    Hallo nochmal alle zusammen,

    ich habe mir den kleinen nochmal richtig angeschaut bevor ich zum TA gefahren bin. Ich habe ihn in der Hand mal auf den Rücken gelegt. (Man muss dazu sagen, das ich ihn selbst noch nie einfangen konnte bis heute morgen)Da habe ich festgestellt, das er dermaßen verklebt war das er scheinbar keinen Kot mehr absetzen konnte. Ich habe es mit Kamillentee gereinigt und ihn wieder in den Käfig gesetzt. Nach kurzer Zeit hat er auch einen "großen" Haufen Kot abgesetzt und schien sichtlich erleichter zu sein.

    Der TA hat mir nur gesagt, das es sich wieder geben würde:( einfach so glaube ich ihm das nicht und habe mich dann heute mittag nochmals hier im Forum kundig gemacht. Ich habe eben eine Rotlichtlampe gekauft und aufgestellt (wenn ich das richtig verstanden habe, soll das auch der Verdauung gut tun?!)

    Er ist auch schon viel aktiver als es die letzten Tage der Fall war. Er komuniziert auch wieder mit den anderen Vögel. Die "Gleichgewichtsstörungen" habe sich schon sehr verbessert. Nur beim fressen habe ich ihn noch nicht gesehen (bin aber auch nicht die ganze Zeit bei ihm) Aber er sitzt immer wieder im Futternapf und guckt da komisch raus:o

    Nun ist die Frage: Was kann ich dem Kleinen noch gutes tun? Welches Futter soll ich ihm nun geben und welches nicht? Was soll ich vermeiden?

    Vielen Dank schonmal...Ihr habt mir schon viel geholfen
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Poie

    Poie Guest

    Was ist denn das für ein TA 8( ... das ist doch keine ordentliche Diagnose: Das gibt sich schon wieder.Also wirklich....

    Ich habe ja keine große Erfahrung mit Krankheiten (zum Glück), doch ich denke besondersKolbenhirse ist leicht verdaulich und macht auch keinesweg fett, so wie viel denken.
    -Du kannst auch ein Multivitaminpräparat unter das normale Körnerfutter mischen - zur Stärkung.
    -Das Trinkwasser kannst du mit Fenchel- oder Anistee mischen, das regt die Verdauung an.

    Wenn du die Möglichkeit hast solltest du viell. schon noch einen TA aufsuchen, der "vogelkundiger" ist - sollte es nicht besser werden.

    Viel Glück und gute Besserung auf jeden Fall!!!! *Daumen drück dem Kleinen*
    :) Ich hoffe die Tipps sind hilfreich.
    *lg*

    Poie
     
  10. #8 BlackDevil, 28. April 2006
    BlackDevil

    BlackDevil Guest

    So er hat nun auch wieder Kolbenhirse im Käfig....ich habe ihn auch vorhin gesehen, als er sich in die nähe der lampe gesetzt und scheinbar ein wenig geschlafen hat.

    Er hat auch angefangen etwas zu singen ....jetzt liegt er ruhig mit seiner Dame im Nest und lässt sich von ihr betütteln....:trost:
     
Thema:

Was ist mit dem "Kleinen" los?

Die Seite wird geladen...

Was ist mit dem "Kleinen" los? - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...