Was ist mit ihr?*Wellensittich*

Diskutiere Was ist mit ihr?*Wellensittich* im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich verstehe Dich nicht! Was meinst Du mit keins der Medis ist AB? Und was ist BBB? Die Medikamente, die Du bekommen hast, sind zum einen...

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Die Medikamente, die Du bekommen hast, sind zum einen Elektrolyte (Salze), zum anderen Darmbakterien (BBB). Bei Durchfall verliert der Vogel Elektrolyte. Es ist daher ok. bzw. notwendig, diesen Verlust auszugleichen. Das Bird bene bac (BBB) enthält Darmbakterien des Vogels (z.B. Lactobazillen), die die Darmflora wieder aufbauen und z.T. auch "krankmachende Bakterien" verdrängen können. Letzteres funktioniert aber nur, wenn die bakterielle Infektion noch nicht zu stark fortgeschritten ist. Sonst müssen zusätzlich Antibiotika gegeben werden.
    Wenn der Vogel keinen Durchfall mehr hat, ist es schon mal gut. Dass er aber keinen Kot mehr absetzt, macht mich doch stutzig. Beobachte ihn mal genau. Verstopfungen können nämlich auch sehr gefährlich sein.

    Der Allgemeinzustand sollte sich in den nächsten Tagen bessern. Falls nicht, bestehe darauf, dass der Vogel ein Antibiotikum bekommt. Sollte es dem Vogel allerding schlechter gehen und er nicht mehr ausreichend fressen bzw. keinen Kot mehr absetzen, gehe bitte sofort mit ihm zum Tierarzt!!

    Alles Gute für Deinen Kleinen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Danke Cornelia für Deine Mühe! :beifall:
    Meine Kleine bekommt aber schon Antibiotika!

    Nur weiß ich nicht welches der o.g. Präparate ein Antibiotikum ist! :nene:
    Der TA hat gesagt, sollte es dem Vogel nicht besser gehen, soll ich wiederkommen, dann würde er ihr eine Spritze geben, was er aber möglichst vermeiden möchte. Denke, daß dabei das Risiko groß ist, daß der Vogel das nicht überlebt. :traurig:
    Werde weiterbeobachten. Hatte nach dem Besuch beim TA den Käfigboden gereinigt und frischen Sand eingefüllt, um besser sehen zu können, was runterfällt.
    Ich gebe ihr jetzt keine Vogel-Kohle mehr, weil zuviel davon nicht gut sein soll, da es Flüssigkeit eher bindet.
    Sollte es dem Tier morgen nicht besser gehen, werde ich nochmals zum TA gehen. Auf jeden Fall! :zwinker:
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Rosi,
    von den genannten ist keines ein Antibiotika (AB), sondern es sind Elektrolyte (Jonosteril) mit Traubenzucker und Darmbakterien, wie es Cornelia schon geschrieben hat. Der TA wird ihr dann bestimmt ein AB spritzen, wie er schon angedeutet hat, falls es nicht besser wird.
     
  5. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Rosi,

    von den aufgeführten Mitteln ist keines ein Antibiotikum! Das Bird bene bac enthält, wie gesagt, Darmbakterien, das Jonosteril ist eine Elektrolytlösung und Glukose ist eine Zuckerlösung. Das Antibiotikum kann gespritzt werden (ist wohl das, was der TA vermeiden will) oder über 5-7 Tage (ev. auch länger) direkt in den Schnabel gegeben werden (hier wird meistens das Breitbandantibiotikum "Baytril" eingesetzt). Bei Antibiotikumgabe, sollte bereits nach 1-2 Tagen eine deutliche Besserung sichtbar sein. Ohne kann es länger dauern, ev. bei zu starker Infektion auch garnicht funktionieren. Also beobachte den Vogel weiter gut. Wenn Du sicher gehen willst, ruf doch beim TA an und frage, ob der Vogel Antibiotika bekommen hat und wann mit einer Besserung zu rechnen sein sollte.

    Gruß
     
  6. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Danke!
    Habe beim TA abgerufen, er war aber grad in Behandlung und ruft zurück. Also ich müßte mich ja schwer täuschen, aber er hat irgendwas von Mitgeben von Antibiotika gesagt!
    Gleich weiß ich mehr! :zwinker:
     
  7. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    So, der Doc hat zurückgerufen :freude: . In dem Jonosteril wäre das Antibiotika beigemischt. Und es wäre positiv, daß es dem Vogel nicht schlechter gehen würde. Daß der Vogel auch noch mitten in der Mauser sei, käme halt noch erschwerend hinzu. Aber bei uns Menschen, wenn wir ne Grippe bekommen, wäre diese auch nicht nach 2-3 Tagen vorbei. Also, noch ein paar Tage warten und Tee trinken. Apropos Tee: Ich soll ihm Kamillen-Tee mit Traubenzucker oder Honig geben. Traubenzucker? Das was man für uns auch in den Drogeriemärkten bekommen können? Oder Spezielles?
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Mit Traubenzucker ist Dextrose gemeint. Das ist der ganz normale Traubenzucker, den man auch im Supermarkt oder Drogeriemarkt bekommt.
     
  9. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Na super! Dann kannst Du jetzt eigentlich im Moment nicht mehr tun. Wichtig ist nur, dass Du das Antibiotikum regelmäßig und mindestens 5-7 Tage gibst (am besten noch ein paar Tage nach Besserung der Symptome, genauen Zeitraum mit dem TA absprechen). Falls Du es zu früh absetzt, kann es einen Rückfall geben und das Antibiotikum spricht dann ev. nicht mehr an, da sich resistente Bakterien bilden können. Das BBB noch einige Zeit nach Absetzen des Antibiotikums geben, damit die Darmflora, die durch das AB auch geschädigt wird, wieder richtig aufgebaut wird.

    Alles Gute!
     
  10. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Dann sag ich mal ganz lieb
     

    Anhänge:

    • Danke.jpg
      Dateigröße:
      21,7 KB
      Aufrufe:
      15
  11. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Noch ne Minifrage! :o
    Wieviel Traubenzucker soll ich denn in wieviel Wasser auflösen? Bin da so unsicher! :nene:
     
  12. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich würde den verdünnten Kamillentee leicht mit Traubenzucker süßen (vielleicht 1 Teelöffel pro Tasse). Das müsste reichen, da Dein Welli ja auch noch zuckerhaltige Infusionslösung bekommt und das Jonosteril ebenfalls Zucker enthält. Der Traubenzucker dient dazu, dass sie schnell Energie zugeführt bekommt. Sollte der Vogel nur wenig trinken, kannst Du ev. auch etwas Traubenzucker (als Pulver) auf ein Obststück geben, das die Kleine gerne frisst, oder ein Stück Kolbenhirse in Zuckerlösung tauchen und dann anschließend trocknen lassen.
    Die Vogelkohle auf jeden Fall weglassen.

    Gruß
     
  13. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Bling! Traubenzucker ist gekauft! :beifall: Kleinste Packung war 400g! 8o :o
    Ab jetzt leb ich auch gesund und gönn mir gelegentlich ein TZ-Drink. :freude:
     
  14. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Sie hat den Kampf verloren... :traurig:
    :( :( :(
     
  15. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Och neee! Das darf doch nicht wahr sein!!!! :traurig: Das ging jetzt aber schnell. Ich weiß, dass dich jetzt nichts trösten kann. Es ist immer wieder so schlimm, wenn man hofft und bangt und den Kampf dann doch verliert. Aber Du brauchst Dir keine Vorwürfe zu machen (auch wenn man es irgendwie immer tut). Du hast wirklich alles getan, was in Deiner Macht lag. Leider hat man bei den Kleinen meistens keine Chance. Wenn man merkt, dass es ihnen nicht gut geht, ist es oft schon zu spät.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Dein Yoshi gesund bleibt. Lass ihn nicht zu lange allein!

    Traurige Grüße
     
  16. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Danke Cornelia für Deine lieben Worte! Es ist schon sehr hart ein liebgewonnenes Tier zu verlieren, nachdem man alles Mögliche versucht hat, um es noch zu retten. Viele vergossene Tränen! :traurig: Wäre es nach mir gegangen, hätte ich noch ein Weilchen gewartet, bevor ich eine andere Partnerin für Yoshi besorge. Aber ich wollte es dem Yoshi nicht antun, daß er aus Einsamkeit erst dazu kommt, über den Verlust seiner bisherigen Partnerin zu trauern.
    Ich selber find es etwas komisch, als hätte ich die kleine Layla ohne mit der Wimper zu zucken, gegen ein neues Vögelchen ersetzt. Aber es ist so das Beste für den Yoshi. Wenn ich dann die neue Welli-Dame anschaue, muß ich lächeln. Und das ist doch sicherlich das, was Layla gewollt hätte, oder nicht?
    Anbei ein Bildchen von "Loona". Ich hab sie mir dort geholt, wo auch der Yoshi her ist. Aus einer Zoohandlung. Aber ich habe mich vor dem Kauf lange mit der Verkäuferin unterhalten, die sich sehr mit Wellensittichen auskennt. Sie hat mir erzählt, daß sie ihre 2 festen Züchter hätte, auf die sie nichts kommen läßt. Und als ihre vorherigen Züchter mit der Zucht aufhörten, hat sie sie nicht einfach durch andere "unbekannte" ersetzt, sondern erst mal ne Weile keine Wellis mehr verkauft.
    Ich muß sagen, vielleicht war es ja auch nur Pech, aber wenn ich die "Anschaffung" von Yoshi mit der von der kleinen Layla vergleiche, ist die in der Zoohandlung problemloser abgelaufen.
    Yoshi, mein erster Vogel hat sich prächtig entwickelt. Er ist meistens irgendwo um mich oder auf mir. Er quasselt den ganzen Tag, kann schon verschiedene Worte sagen. Ist ein glücklicher, sehr agiler Vogel. Im Vergleich dazu war die Layla anfangs schon mal viel verschlossener, bewegte sich kaum, bekamt die ersten 2-3 Tage Durchfall, hatte abgerissene Schwanzfedern, Ihr Gefieder (nicht die Kloake) war nicht sauber. Der Züchter, bei dem ich sie holte sagte zwar, das wäre die Umstellung, das müsste sich aber schnell wieder legen. Der Durchfall legte sich auch bald darauf.
    Deshalb habe ich es also wieder in der Zoohandlung probiert und bis jetzt bereue ich es nicht.
    Werde morgen die Layla beerdigen an einem schönen Plätzchen.
     

    Anhänge:

    • Loona.jpg
      Dateigröße:
      17,5 KB
      Aufrufe:
      27
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. ChristineF

    ChristineF Guest

    ...genau so haben wir auch gedacht, nachdem unsere kleine Krümel nicht mehr da war, haben wir beim Züchter nachgefragt, ob er ein neues Weibchen für uns hat und ehe wir uns versehen hatten, zog Mausi bei uns ein (ihren richtigen Namen hat sie erst später bekommen). Und wenn wir heute darüber nachdenken, war es nur richtig.
    Ich wünsche dir viel Freude mit den beiden.
     
  19. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Danke! :zwinker:
    Die zwei verstehen sich prächtig. Und Yoshi ist wieder total happy! :beifall:
     
Thema: Was ist mit ihr?*Wellensittich*
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten126254-wellensittich-3.html

    ,
  2. welli wieviel traubenzucket

Die Seite wird geladen...

Was ist mit ihr?*Wellensittich* - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...