Was ist mit Kamin im Winter...

Diskutiere Was ist mit Kamin im Winter... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben ein kamin im Wohnzimmer wo auch ab heut die neue Voliere für unsere beiden Amazonen (naja den 2. bekommen wir Freitag... :D )...

  1. Jacco

    Jacco Die mit den 4 Papageien

    Dabei seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wir haben ein kamin im Wohnzimmer wo auch ab heut die neue Voliere für unsere beiden Amazonen (naja den 2. bekommen wir Freitag... :D )

    hingebaut wird.
    Meine Frage können wir den Kamin anmachen, der raum ist 30 m² die türe bleibt offen wenn der Ofen an ist damit Treppenhaus usw mit warm wird ?

    Der Ofen steht nicht in direkter nähe der Vögel sonder schräg gegenüber ca 3-4 m entfernt.

    Nicht das mir meine geier nen Hitzschock bekommen ,natürlich haben wir auch ne Schale mit Wasser am kamin und noch zur zeit nen 300 liter Aquarium was auch offen ist mit im Wohnzimmerstehen.

    Was meint ihr hat von euch auch jemand nen ofen im selben raum?

    würde mich über antworten freuen ,denn unseren beiden soll es gut gehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    ich habe im Wohnzimmer einen dänischen Ofen...die Pieper haben dort im Winter immer Freiflug.
    Sie genießen es sehr wenn der Ofen an ist und setzen sich oft ganz direkt in die Nähe.....schnabelknirschend und aufgeplustert , so richtig gemütlich.
    Nun sind Nymphen ja sowieso aus einer heißen Gegend , aber grundsätzlich denke ich , daß Du es Deinen Vögeln schon anmerken wirst wenn ihnen zu warm wird.
    Die Vögel müssen aber lernen , nicht direkt auf dem Ofen zu landen, ich habe die ersten Male sehr aufgepaßt,jetzt wissen sie es
     
  4. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    wir haben auch einen Kamin im Wohnzimmer stehen und die Vögelsind oft bei uns und finden die Wärme vom Ofen sehr schön.

    ich denke wenn du eine Hygrometer aufstellst (heisst doch so ? um die Luftfeuchtigkeit zu messen), hast du auch einen Überblick, ob es nicht vielleicht zu trocken ist.

    Wir hatten nur Probleme mit dem heissen Ofenrohr - das mussten die Geier erst lernen ! :~
     
  5. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hab den Thread ausgegraben :D

    Hätt da noch ne Frage? ;)

    Wie sieht's denn aus, mit dem Rauch (wenn auch wenig) der entweicht, wenn man die Ofentür öffnet, um Holz nachzulegen?

    Gefährlich für die Geier oder nicht.

    Ich lüfte regelmäßig durch und hab auch nen Luftreiniger laufen.
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Meine Bedenken wären auch eher wg Rauch oder schlimmer wg evtl entweichendem Kohlenmonoxid. Sie sind halt doch empfindlicher als wir.

    LG,

    Ann.
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Schlot sauber ist und der Kamin gut zieht und man dann noch die Tür langsam öffnet,entweicht kein Rauch , jedenfalls bei mir nicht..... wir hatten mal im ersten Jahr viel Nadelholz verbrannt , da war der Schlot ganz zugesetzt und damals trat beim Türöffnen auch mal etwas Rauch aus , seit wir ausschließlich Buche und Birke verbrennen ist das nie wieder passiert weil der Schlot auch im Frühjahr noch gut zieht
     
  8. Bine73

    Bine73 Guest

    Hallo,

    hier stellt sich auch die Frage! Wir haben aus unserem Gartengrundstück, das wir dieses Jahr aufgegeben haben, den alten Ofen mitgenommen, weil wir uns auch dachten, der würde sich im Wohnzimmer gut machen.

    Aber jetzt hatten wir mit den Vögeln Angst und so steht das gute Teil nich in der Garage! Wie "merken" das denn die Vögel, dass sie da nicht drauf sollen? Ich habe Angst, dass sie es erst zu spät mernken und die Füße schon verbrannt sind?

    Wie habt ihr das gemacht?

    Wäre über Tipps dankbar, denn es wäre schon schön, wenn der Ofen ins Wohnzimmer wandern könnte!

    Schöne Grüße,
    Bine
     
  9. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Auch wir haben einen Kaminofen in unmittelbarer Käfignähe, wir haben den Ofen seit wir unsere Kakadus haben, nicht mehr angezündet aus genau den Gründen, die Ann aufführt: Ich hätte wegen des Kohlenmonoxids starke Bedenken. Wir haben es leider nie geschafft, trotz guten Buchenholzes und auch entsprechend abgelagert, ganz ohne Rauchentwicklung zu heizen. Ich hätte ebenfalls Angst wegen des heissen Ofenrohres und der sinkenden Luftfeuchte.
    Leider hat sich durch das 2-jährige Nichtheizen ein anderes Problem eingestellt: Der Schornstein ist jetzt öfters innen auf dem Dachboden zuweilen pitschnass, trocknet dann aber wieder. Wir haben das Phänomen nur im Winter.
    Der Vermieter meinte, es würde daran liegen, dass wir erst mit Holz 2 Jahre geheizt hätten und jetzt wiederum 2 Jahre nicht. Der Schornstein würde dann schwitzen.
    Da ich nicht Fachfrau genug bin, habe ich es so hingenommen. Will damit sagen, bei Nichtheizen scheinen sich dann andere Probleme einzuschleichen..... :~
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem mit dem schwitzen kann zu Schimmel führen und läßt sich durch einen speziellen Einsatz im Schornstein (heißt glaube ich Plevarohr) in den Griff bekommen.
    Unser Luftwäscher sorgt für die nötige Luftfeuchtigkeit.
    Die Vögel mußten alle erstmal lernen , daß sie nicht auf dem Rohr landen dürfen , dazu haben wir den Offen mit Kohle beheizt , so daß das Rohr nicht zu heiß wurde (aber so arm , daß es nicht gemütlich darauf ist) und das haben sie alle sehr schnell kapiert. Die Küken können es natürlich noch nicht und sind auch noch nicht sicher genug beim Flug , so daß wir den Ofen im Moment nur abends wenn sie im Käfig sind anheizen.
     
  11. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Ich hab meinen Kaminofen die letzten Tage sehr häufig anmachen müssen - bei uns im Haus wurde neue Heizungen installiert - echt bescheuert im Dezember 0l
    3 Tage keine Heizung oder warmes Wasser 8o

    Das Hauptproblem war dann vor allem die Luftfeuchtigkeit - die ging rapide runter trotz Befeuchter :(
    Ich hab dann immer wieder Wasser auf die Ofenplatten gesprüht - das hat dann ziemlich gut geholfen.
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    M.E: liegt es daran,d ass Der schornstei, der ja aus dem Dach ragt, auskühlt und deshalb kälter ist als die Umgebung. Wenn ihr eine hohe Luftfeuchte habt, dass kondensiert das Wasser an den kälteren Stellen. Is tauch sehr beliebt an Fenstern,w enn noch Baufeuchte im Bau steckt. Kann ich ein Lied von singen. Da hilft nur häufig lüften auf dem Dachboden, damit die Feuchtigkeit raus kann.

    LG;

    Ann.
     
  13. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ich freu mich echt über eure Antworten. Ja, wenn es draußen sehr luftffeucht ist, beschlagen auch manchmal etwas die Fenster. Das Haus ist 12 Jahre alt. Man macht sich ja doch so seine Gedanken und bekommt einen Riesenschrecken, wenn man das Getropfe das erste Mal entdeckt, da man sich ja doch nicht so oft auf dem Dachboden aufhält. Auch möchte ich ja nicht, dass die Feuchte weiter nach unten "klettert" in die Hauswände sozusagen.
    Nach diesem Rohr werde ich mich mal erkundigen. So gemütlich Ofenwärme ist, werde ich mich doch nicht trauen, den Ofen wieder zu aktivieren. Kohle können wir leider nicht heizen (wäre ja eine gute Idee), da es ein reiner dänischer Holzofen ist.
     
  14. Jacco

    Jacco Die mit den 4 Papageien

    Dabei seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo wir haben den ofen regelmässig an, lüfte dann auch regelmässig , habe grosse wasserbehälter auf dem ofen wegen luftfeuchte.

    meine geier wenn sie fliegen merken sie dir wärme da . coco ist mal hingeflogen aber da wir oft mit brikets heizen wird das rohr nicht so heiss der wollte dann am ofenrohr lecken und hat sich wohl mal die zunge verbrannt.den abdruck von der zunge sieht man noch am rohr ,aber es ist nix passiert er geht auch nie wieder dahin.

    jaco ist jetzt auch mal hingeflogen und merkte das es warm wurde unter den füßen und flog sofort weg.

    da wir nicht immer mit holz und auch teilweise brikets nehmen ,gehts ganz gut ,aber glaube nicht das sie wieder hinfliegen.

    denke sie merken sich sowas ,wo sie schlechte erfahrungen gemacht.

    will hoffen das es so bleibt.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. NicoleB

    NicoleB Mitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27404 Ostereistedt
    ich habe diesen Thread mal ausgegraben, da ich eine thematisch passende Frage habe.

    Wir haben im Wohnzimmer einen offenen Kamin. Die Papageien stehen nicht im Wohnzimmer, dürfen bei Freiflug auch dort hin. Nun weiss ich nicht, ob der Rauch giftig ist. Der Abzug ist zwar sehr gut, aber es entweicht natürlich trotzdem auch Rauch in den Raum. Weiss da jemand ganz genau bescheid?

    Danke,
    Nicole
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Nicole!


    Schau Dir mal in diesem Zusammenhang folgende Diskussion an.
     
Thema:

Was ist mit Kamin im Winter...