Was ist mit meinem Halsbandsittich los?

Diskutiere Was ist mit meinem Halsbandsittich los? im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Forumsmitglieder Ich habe seit Dezember 2011 einen grünen männlichen Halsbandsittich. Am Anfang war er noch ein wenig scheu ließ...

  1. #1 lukas97, 5. Mai 2012
    lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Hallo liebe Forumsmitglieder

    Ich habe seit Dezember 2011 einen grünen männlichen Halsbandsittich. Am Anfang war er noch ein wenig scheu ließ sich aber nach ein paar Wochen schon
    von einem Stab mit Obst füttern. Jetzt seit ca. einem Monat ist er extrem scheu und hat angst vor mir. Es ist ihm aber nie etwas geschehen oder wurde erschreckt, ich glaube an der versorgung von Futter usw. liegt es nicht, er bekommt jeden Tag frisches wasser, jeden zweiten Tag neues Futter und sein Käfig wird ein bis zweimal die Woche gereinigt. Momentan steht sein Käfig im Wohnzimmer, wenn es warm ist stell ich ihn auch ab und zu auf den Balkon raus. Als er noch nicht so scheu war ließ ich ihn mindestens einmal die woche im Haus rumfliegen.

    Hättet ihr einen Rat oder Tipp was ich besser machen kann oder tun kann dass mein Sittich wieder zahm wird?

    Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Vielleicht wurde er versehntlich erschreckt? Oder irgendwas beunruhigt ihn sodass er Angst hat? Neue Gegenstände neuer Stellplatz oder so.

    Ansonsten wäre täglich Futter und ein Weibchen bestimmt gut für ihn :)
    Und Freiflug sollte er bekommen auch wenn er nicht so zahm ist... Dann verliert er vielleicht auch eher die Scheu.
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Vögel reagieren sehr stark auf Farben.
    Also nähere ich mich meinen Tieren nur in dunkler Kleidung, Rot oder Weiß lösen Angst aus.
    Auch panische Reaktionen sind möglich.
    Ivan
     
  5. #4 morrygan, 5. Mai 2012
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der roten und weißen Kleidung kann ich bestätigen! Meine kommen ja sonst immer freiwillig, um ein paar Kardi-Körnchen abzustauben. Jedoch immer wenn ich ein weißes T-Shirt trage, nehmen sie Abstand und sind sehr skeptisch. Das gleiche, wenn ich mit meinem knatschroten Schal ins Zimmer komme. Wenn ich weiße Socken trage, schauen sie unentwegt nach unten, als würden meine Füße sie gleich anspringen :-D



    Vielleicht hat sich etwas an der Umgebung geändert, was ihn so vorsichtig sein lässt. Steht er dicht am Fenster? Vielleicht hat ihn dort etwas erschreckt. Eine Katze, ein großer Vogel (Rabe oder Krähe zum Beispiel) oder ähnliches. Gib ihm Zeit, Papageien haben ein gutes Gedächtnis und er wird sicher bald wieder das Vertrauen zu Dir finden, was er bisher schon aufgebaut hat.

    Freiflug solltest du ihm in jedem Fall gewähren. Am besten täglich, das trägt wesentlich zur Gesundheit bei! Und dann natürlich einen artgleichen Partner dazuholen. Wenn du Glück hast und eine etwas mutigere Henne erwischst, wird sie eher aus der Hand fressen und dein Hahn kann sich von ihr abschauen, dass da nichts passiert und traut sich dann auch. So ist das jedenfalls mit meinen beiden Agaporniden: Der Hahn ist der Mutigere. Nur wenn er auf der Hand ist, traut sich die Henne auch drauf.


    Viel Erfolg und Vergnügen :-)

    morrygan
     
  6. #5 lukas97, 5. Mai 2012
    lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Dann werde ich so schnell wie möglich einen Partner für ihn besorgen.
    Wie bring ich ihn beim Freifliegen am besten wieder in seinen Käfig, als er noch nicht so scheu war setzte er sich auf einen stab und konnte ihn zurück in den Käfig heben. Vorgestern brauchte ich drei stunden bis ich ihn schließlich mit einem handtuch fangen konnte.

    Danke für die Antworten!
     
  7. #6 charly18blue, 5. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das wid nicht gerade dazu beitragen ihm die Scheu zu nehmen. Versuchs mal mit komplett abgedunkeltem Zimmer und nur der Käfig wird beleuchtet. Vögel fliegen eigentlich immer ins Licht. Ansonsten sehe ich es wie Nils.

     
  8. #7 morrygan, 5. Mai 2012
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Gib ihm draußen einfach kein Futter, sondern nur im Käfig. Sobald er Hunger bekommt, wird er von ganz alleine reinfliegen. Oder häng/leg ihm was ganz Leckeres rein! Unsere klettern in jeden (!) Käfig, wenn sie sehen, dass dort eine Kolbenhirse hängt :-)
     
  9. #8 lukas97, 5. Mai 2012
    lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    ok das mit dem abgedunkelten raum habe ich bereits vergeblich versucht. Hirse mag er nicht, er reisst sie immer ab und wirft sie auf den Boden. Auch andere cracker mag er nicht so besondes hab schon so ziemlich alle ausprobiert. :(
    Das mit dem Futter mach ich immer so: ich mach seinen Napf voll und nach zwei Tagen wenn es nur mehr halbvoll ist bekommt er neues, ich gebe ihm normals Großsittich Futter das mir vom Händler empfohlen wurde.
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nicht immer nachladen, er soll alles fressen.
    Noch eine Anmerkung zum Sicherheitsbedürfnis der Vögel.
    Käfig gehört an die Wand, nicht frei im Raum.
    Ist er oben komplett offen, so kann man oben mit einem dunklem Tuch abdecken.
    Der Vogel wird dann ruhiger!!
    Ivan
     
  11. lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Danke für den Tipp, das hab ich noch nicht versucht!
     
  12. #11 Sittichfreund, 5. Mai 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Zum Fangen solltest Du Dir unbedingt einen Käscher zulegen. Wenn hier auch immer wieder von der "Handtuchmethode" geschrieben wird, so ist die doch die schlechteste Wahl.
     
  13. lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Den bekomm ich im Tierhandel oder?
    Wenn ich eine Henne dazugebe, soll diese dann auch grün sein oder spielt das keine Rolle?
     
  14. #13 derTierfreund, 5. Mai 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lukas97,

    Auf jeden fall soltest du deinem Halsbandsittich Jeden Tag Futter geben, und 1 mal die Woche Freiflug ist auch zu wenig. Am besten were wenn du ihm Täglich Freiflug gönnst.
     
  15. #14 lukas97, 5. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2012
    lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Danke, das lässt sich machen!
    Reicht es wenn ich ihn jeden Tag eine gute Stunde frei lasse?
    Und wie kann ich ihn am besten zähmen, soll ich ihm jetzt einfach noch ein wenig Zeit lassen oder gibt es noch andere Tricks meinen rapauken ein wenig zu beruhigen?
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Jeder Freiflug kann die Sache schlimmer machen.
    In den ersten 4 Wochen sollte man das sowieso nicht machen, damit der Vogel seinen Standort hat und sich seine Umgebung einprägen kann. Hilft Panik und Unfälle vermeiden.
    Erst wenn er schon vertraut ist kann man damit anfangen. Viele haben eben keine Geduld, aber das ist das Wichtigste bei der Vogelhaltung.
    Ivan
     
  17. #16 Karin G., 5. Mai 2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    unsere erhalten zweimal täglich frisches Futter und der Käfig wird auch täglich gereinigt.
    Freiflug gab es für den später dazugekommenen Hahn erst, nachdem er gelernt hatte, auf einen Transportstock zu steigen. Aber das hat er sich innert kürzester Zeit von der Henne abgeguckt.

    Wir haben hier auch eine Unterrubrik Edelsittiche (wird sicher dorthin noch verschoben)
     
  18. #17 Cyano - 1987, 5. Mai 2012
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Lukas97 hat den Halsi schon seit Dezember. Allerdings ist die Zimmervoliere mit 180x150x150cm im Volumen etwa ein Drittel zu klein, besonders wenn ein zweiter Halsi dazukommt. Da ist der Freiflug deutlich zu kurz.
    Wie alt ist der Vogel, vllt wird er ja gerade geschlechtsreif und tickt deshalb anders?
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. lukas97

    lukas97 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6220 Buch in Tirol (nahe Innsbruck)
    Die Voliere habe ich im Januar auf die mindestmaße vergrößert.
    Mein Halsi ist laut Händler im Frühjahr 2011 geschlüpft.
    Wie lange soll er nun Freifliegen können, und soll ich ihn zu einer bestimmten Tageszeit freilassen?
     
  21. #19 Cyano - 1987, 7. Mai 2012
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ein regelmäßiger Tagesablauf wäre schon sinnvoll und so viel (relative) Freiheit wie möglich ebenfalls. Meine Pflaumenköpfe haben in ihrem Vogelzimmer dauerhaft Freiflug, aber die zierlichen Kerlchen können ja nicht so viel zerstören, wie Halsbandsittiche. Optimal wäre es, wenn dein Halsi seine Zimmervoliere als Rückzugsgebiet ansieht und dahin vor dem Schlafengehen zurückkehrt.
    In der Anfangsphase ist das natürlich nicht so einfach zu erreichen.
     
Thema:

Was ist mit meinem Halsbandsittich los?

Die Seite wird geladen...

Was ist mit meinem Halsbandsittich los? - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. halsbandsittich Mutationen

    halsbandsittich Mutationen: Hallo,vogel freunde wie kann ich GKGS Halsbandsittiche züchten ?
  5. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...