Was ist mit meinem Vogel los?

Diskutiere Was ist mit meinem Vogel los? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich bin neu hier und hab auch gleich mal eine Frage. Ich bin seit fast 2 Jahren stolzer Besitzer zweier Kanarienvögel (Pärchen). Bloß...

  1. bunny84

    bunny84 Guest

    Hallo!

    Ich bin neu hier und hab auch gleich mal eine Frage. Ich bin seit fast 2 Jahren stolzer Besitzer zweier Kanarienvögel (Pärchen).
    Bloß mein Hahn (Toby) macht mir immer wieder Probleme. Als ich ihn gekauft habe, war er schon krank - er sang nicht und ihm ging es von Tag zu Tag schlechter - es stellte sich raus, dass er Luftsackmilben hatte. Das haben wir dann zum Glück in den Griff bekommen, mit Hilfe eines guten Tierarztes.
    Bloß leider hat der Tierarzt mir keine Hoffnungen gemacht, dass ich das jemals richtig weg bekomme.
    In letzter Zeit hustet Toby wieder stärker, was eigentlich ja ein Anzeichen für Erkältung oder Luftsackmilben sind. Aber ich denke nicht, dass es Luftsackmilben sind, weil dieses typische Atemgeräusch dazu fehlt und zudem es auch nicht mit Tropfen gegen Luftsackmilben besser wird. Bloß für eine Erkältung geht das "Gehuste" schon zu lange und eigentlich ist er auch sonst ganz fit. Seit ein paar Monaten hat er zudem noch eine Angewohnheit, die ich nicht richtig deuten kann: Er liegt fast auf der Stange. Er macht sich richtig breit und wenn man da das Weibchen daneben sitzen sieht, bekommt man richtig angst, dass wieder irgendwas nicht stimmt. Kann es sein, dass es ihm so einfach bequemer ist? Hat jemand auch einen Kanarienvogel der sich auf die Stange legt? Hat jemand eine Idee, wo der Husten herkommen könnte? Die Kanari stehen nicht im Zug oder so, wir haben auch nichts gewechselt oder verändert.
    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Armandine1403, 21. Juli 2005
    Armandine1403

    Armandine1403 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Oh das hört sich nicht gut an. Beim Husten fällt mir leider auch nicht mehr ein als das, was du schon überlegt hattest. Aber mit dem Legen, manche von uns legen sich auch ganz gern mal auf die Stange. Da denkt man fast, die Stange geht durch den Vogel durch, da er sich ganz dick plustert und der halbe Flausch unterhalb der Stange hängt. Aber das machen sie nur, wenn sie sehr müde sind (z.B. nach einem ausgiebigen Freiflug), ansonsten sitzen sie normal da.

    Ich denke mal, dass deinen Kanari die Husterei sehr anstrengt, und er sich daher oft auf die Stange legt. Wenn du das Husten in den Griff bekommst, wird denke ich auch das Hinlegen verschwinden.
     
  4. #3 Brieftaube, 21. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Also erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Ich glaube schon dass man Luftsackmilben(LSM) schon ganz wegbekommt! Nur muss man soviel ich weis, so eine Behandlung ca. 3mal wiederholen und zwar im Abstand von 2 Wochen! Verbessert mich bitte wenn ich falsch liege!
     
  5. bunny84

    bunny84 Guest

    Ich habe so eine gesamte Behandlung gegen Luftsackmilben schon drei mal durch :traurig: irgendwie ist Toby da ganz anfällig drauf, ich hab da auch immer Tropfen dafür zuhause - deswegen kann er ja auch nicht singen, er bringt nicht mal einen "Pieps" raus - er hat es ja nie gelernt.
    Dieses auf der Stange rumliegen beunruhigt mich eben, so kaputt vom Rumfliegen kann er ja nicht sein.
    Ich gehe morgen auf jeden Fall zum Tierarzt, mal sehen, ob er feststellen kann, was dem Kleinen fehlt.
    Vielen Dank für die Antworten! Das ist hier echt ein schönes Forum!
     
  6. #5 Alfred Klein, 21. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Jetzt hätte ich doch die eine oder andere Frage.

    Welches Mittel hast Du denn wegen der Milben?
    Und wie hast Du es angewendet, in welchen Zeitabständen?
    Ist Dein Tierarzt denn vogelkundig?

    Würde mich echt mal interessieren.
     
  7. #6 Thomas B., 22. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nicht falsch, aber mißverständlich. 3 x ist richtig.
    2 Wochen Behandlungsdauer insgesamt auch. Der Abstand zwischen den Einzelbehandlungen sollte ca. 1 Woche ( 5-10 Tage) betragen.
    LG
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Was ist mit meinem Vogel los?