Was ist mit Nagerkäfigen?

Diskutiere Was ist mit Nagerkäfigen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Hab gerade mal ein bischen bei ebay rumgestöbert und da ist mir aufgefallen, dass Käfige für Kleine Nager viel billiger sind als für...

  1. Steffchen

    Steffchen Guest

    Hallo!
    Hab gerade mal ein bischen bei ebay rumgestöbert und da ist mir aufgefallen, dass Käfige für Kleine Nager viel billiger sind als für Vögel...eigentlich ne Frechheit, oder?
    Woran liegt das nur? Ich meine, ok, die haben dann keine Schublade unten zum rausziehen, aber das ist doch auch schon alles? Wenn der Gitterabstand stimmt müsste man doch sowas auch für Wellis nutzen können, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pati

    Pati Guest

    Die Nagerkäfige sind aber meist kleiner bzw flacher
     
  4. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Es gibt teilweise sehr große Nagerkäfige. Höhstens die wären geeignet für die Vögel...ABER bei denen sind die Gitterabstände riesig!
    Die kleineren Käfige würde ich nciht verwenden. Diese Plastikschale unten nimmt ziemlich viel Raum ein. Ein Vogel fühlt sich besser, wenn er alles überblicken kann. Er würde also nie in die untere Hälfte des Käfigs gehen wollen.

    Aber vielleicht hat hier jemand schon positive Erfahrungen gemacht mit sowas?
     
  5. sabine4711

    sabine4711 Guest

    Ui das ist genau die Frage die mich auch interessiert :~

    Ich habe einen denke mal Chinchilla Käfig gesehen.
    hmm ich meine der war :
    85 Hoch 100 Breit und 50 Tief

    also ich fand den Klasse ;)
    Die Gitterabstände waren nur ein wenig kleiner als bei einem Wellikäfig.
    Kann ich den Kaufen ?? Sie haben den ganzen Tag freiflug und es sin nun 4 Welli`s :)
     
  6. #5 Saugschmerle, 13. Dezember 2003
    Saugschmerle

    Saugschmerle Guest

    Ich hab so einen

    Nagerkäfig. Eigentlich gedacht für Hamster, sind die Gitterabstände 1,2 cm. Er ist 1m breit, 50cm tief und 80cm hoch. Hat vorne 3 Türen, die allerdings zur Seite aufgehen und daher keine Anfluglandefläche bieten. Aber ich hab einfach ein Gitterbadehäuschen unter den Ausgang gehängt, ist also eigentlich auch kein Problem. Die Unterschale ist ca. 15cm hoch und blau. Meine Pieper stört das aber gar nicht. Futter und Wasser stehen auf dem Boden. Sie hatten von Anfang an keine Angst nach unten zu gehen.

    Ich hab 4 Pieper mit ganztägigem Freiflug. Aber auch wenn sie mal einen Tag drin bleiben müßten, hätte ich bei dem Käfig überhapt kein schlechtes Gewissen. Und er hat auch nur 90,-€ gekostet. Einen Vogelkäfig in der Preisklasse wäre viel zu klein gewesen.
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    die Nagerkäfige sind meist lackiert oder Kunststoff beschichtet, aus diesem Grunde ungeeignet für Wellis, die nagen daran und werden dann krank.
    Käfige entweder aus Messingstäben oder verchromt. Dies ist leider nun mal teuert. Aber für unsere Wellis 100 mal besser, auch was die Gesundheit betrifft.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  8. sabine4711

    sabine4711 Guest

    Öhm,

    ich habe 3 verschiedene gesehen, einen Käfig lackiert und 2 in Messing.
     
  9. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Lackierte Gitter sind weder für Wellis geeignet, noch für Nager! Die NAGEN das nämlich ab... un können sich so auch vergiften.

    Ich weiß gar nicht, wieso es die im Handel noch gibt... sehen halt schick aus mit blauen oder weissen Gittern...

    Egal für welches Tier: immer Käfige mit unlackierten Gittern nehmen!

    Aber wenn die Größe passt kann man mit etwas Phantasie aus einen Nagerkäfig in ein tolles Welli-Heim umgestalten. Es kommt halt drauf an, was man draus macht finde ich.
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Herstellung wesntlich billiger.

    Die lackierten und beschichteten Käfige sind in der Herstellung wesentlich billiger, werden im Prinziep teuer verkauft und haben somit eine sehr gute Verdienstspanne für alle Seiten
    Daran sind die Verbraucher auch Schuld, sie wollen ja zumeist immer nur billig, billig.
    Verkäufer und Hersteller sind mehr Gewinn orientiert, weniger Tier orientiert, sonst würde solch eine Sche.... nicht herstellen und verkaufen. Dazu kommt dann noch das die die kaufen, Anfänger sind und keine Ahnung haben, manchmal auch aufs Geld achten müssen und wer spart nicht gerne ein paar Euros.
    Wenn dann die ersten toten Tiere da sind, wandern sie eh meist in den Müll oder werden noch beerdigt im Garten. Lassen ja nicht alle die Tiere noch untersuchen, so das sie wüsten warum ihr Tier verstorben ist.
    Wir haben nun mal eine Gewinn orientierte Weg werf Gesellschaft.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  11. Steffchen

    Steffchen Guest

  12. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    jupp!
    den find ich ganz geil! :)
     
  13. Steffchen

    Steffchen Guest

    Ich nämlich auch...und dann noch der preis....vor allem die Versandkosten sind super gering. Ich glaube, ich werde ihn gleich mal kaufen....es gibt übrigens 10 Stück davon ;)
     
  14. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    *hihihi*
    Möchtest du mir etwa einen aufschwatzen? :p
    Der wäre zwar größer als mein jetziger, aber ich hab nen Freund angeheuert mir beim Bau einer Voliere zu helfen....aus Platzgründen wird sie "nur" 150 x 150 x 60 cm.
    Plane die Aktion für März ein......hoffe, dass es auch klappt....

    Wart noch kurz ein zwei Antworten ab....vielleicht hat jemand noch irgendeinen Einwand?? :?
    Dann kannst du dir bestimmt sicher sein, dass du ein gutes Schnäppchen machst!
     
  15. Steffchen

    Steffchen Guest

    Hey, das wird sicher ne coole Voliere! Leider erlaubt mein Freund sowas nicht :( aber Im Adventskalender hatte ich jetzt nen Gutschein für die Erlaubnis einen größeren Käfig zu kaufen ;)
    Aber gut, ich warte noch ein bisschen...also Leute, antwortet!

    PS an Katta : grüß mal den Murmel von mir ;)
     
  16. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Falls Du ihn nicht sowieso ersteigert hast:

    Ich finde den Käfig gut! D asht Du ordentlich Platz um ihn interessant einzurichten und der Preis ist auch gut!

    Also: schlag zu! :p
     
  17. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    hähähä...

    Murmel hat einen diclen Schmatzer von mir gekriegt!! :D
    Daraufhin ist er aber geflüchtet, der Dicke:
     

    Anhänge:

  18. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    und musste sich meine Liebe gründlich wegputzen ;)
     

    Anhänge:

    • putzi.jpg
      putzi.jpg
      Dateigröße:
      21,3 KB
      Aufrufe:
      69
  19. suti

    suti Guest

    Hallo,

    auch wir hatten überlegt uns einen Nagerkäfig zu holen. Die Größen und die Preise sind wirklich oft ansprechender als die der Vogelkäfige. Zudem sind bei Nagerkäfigen die Gitterstangen meist rundherum quer angelegt, so dass die Pieper gut klettern können.
    Ich habe auch schon öfter solche Käfige in der Praxis mit Vögeln erlebt. Es spricht absolut nichts dagegen! :)

    Für uns kamen sie aber wegen der fehlenden Kotschublade dann doch nicht wirklich in Frage. Also wenn man einen Komposthaufen, oder eine Biotonne oder ähnliches zu Hause hat, wo man die komplette untere Wanne einfach umdrehen kann, dann ist so ein Nagerkäfig prima! Aber bei uns sieht es so aus, dass wir in einer kleinen Wohnung im zweiten Stock wohnen und weder Garten, noch großen Mülleimer haben. Wir müssen unseren Müll hier oben in Tüten sammeln und so eine große Wanne (wie bei den Nagerkäfigen) kann man schlecht in eine normal große Tüte ausleeren. Die Kotschublade hingegen kann man halb in die Tüte stecken und den ganzen Mist dann reinschütten. Das ist einfach praktisch!

    Aber noch mal: Es spricht absolut nichts gegen solche Nagerkäfige! Mach dir aber Gedanken, wie du Futter und Wassergefäße befestigen möchtest, denn die sind meist doch für Vogelkäfige gefertigt, bei denen eine Seite aus senkrechten Stäben besteht (eigene Erfahrung mit diversen Fehlkäufen!).

    Dir und deinen Piepern viel Spaß mit dem neuen Heim!

    Gruß, Susi :0-

    PS: Einen Gedanken möchte ich hier noch anbringen: Meint ihr nicht, dass die lackierten Käfige mit einem ungiftigen Lack behandelt wurden? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Nager- und Vogelheime mit Gesundheitsschädlichen Lacken behandelt! :( Das muss doch selbst dem dümmsten und naivsten Hersteller einleuchten. Zudem lebt unser "ab-und-zu-Pflegevogel" auch in einem lackierten Käfig, der schon sehr lediert (abgeknabbert) ist. Der Vogel ist mittlerweile 10 Jahre alt und bei bester Gesundheit. Das einzige Argument, welches mir einleuchtet ist, dass unter dem Lack das Metall nicht weiter behandelt wurde und wenn es frei liegt - also der Lack abgeknabbert wurde - schneller rostet. Was haltet ihr davon? Bin ich zu gutgläubig? :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hatte mir da auch schon mal so meine Gedanken drüber gemacht.
    Mein allererster uralter Wellikäfig war aus Messing, der zweite immerhin auch schon vor 25 Jahren gekauft hatte dann auch weiß lackierte Stäbe. Darinhaben meine Wellis gute 15 Jahre gelebt und immer ohne Probleme. Allerdings hatten sie auch viel Beschäftigung und kaum am Gitter geknabbert. Oder unser riesiges Meerschweinchenhaus, hatte auch so schön rote und blaue Gitterstäbe und die Meeris haben schon des öfteren dran geknabbert, jedoch hat die Beschichtung keinen Schaden genommen. Vielleicht ist das Herstellungsverfahren ( Qualität ) eben da auch noch mit entscheidend. Denkbar ist es.

    Dennoch würde ich heute solch einen Käfig nicht mehr kaufen, denn die Hersteller produzieren inzwischen alle auf Billg, wenns kaputt ist, weg damit und einen neuen gekauft.

    Ob sich die Hersteller allerdings um die Gesundheit und artgerechte Haltung der Tiere Gedanken machen, wage ich zu bezweifeln, siehe Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] , die immer noch runde Käfige herstellen und anbieten.
     
  22. Steffchen

    Steffchen Guest

    Hihi, wieder super Bilder Pirotess!

    Also ich hab den Käfig schon gekauft, bin aber froh zu hören, dass er euch auch gefällt :)
     
Thema:

Was ist mit Nagerkäfigen?