Was kann ich tun?

Diskutiere Was kann ich tun? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! Momentan geht es meiner Sunny gut, sie hat am Montag ihre zweite AB- Spritze bekommen. Allerdings ist es mir langsam...

  1. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Momentan geht es meiner Sunny gut, sie hat am Montag ihre
    zweite AB- Spritze bekommen.

    Allerdings ist es mir langsam unheimlich wie oft sie Kropfentzünd-
    ungen bekommt! Ach noch was ich habe doch mal erwähnt, das
    sie braune Flecken am Gefieder hat, am Montag habe ich auch
    welche am Bauch entdeckt, an der Leber hat sie nichts, Milben
    hat sie auch nicht. Könnte das eine Begleiterscheinung der
    Kropfentzündung sein?

    Die eigentliche Frage was mich beschäftigt ist:

    WAS KANN ICH TUN, DAMIT SUNNY KEINE KROPFENTZÜNDUNG
    MEHR BEKOMMT?

    Kann ich etwas beachten, mache ich etwas falsch, ich weiß es
    nicht, aber jetzt hat sie glaub ich schon die 5. hinter sich.

    Und dieses ewige AB spritzen tut ihr auf die Dauer auch nicht
    gut und ihren und meinen Nerven auch nicht!

    Soll ich ihr nur noch Weichfutter geben? Oder nur noch Hirse, ist
    unsinnig oder?
    Das mit dem Apfelessig soll auch umstritten sein, die TA in Nürnberg meinte, sie hält nichts davon! Ich bin ratlos!

    Liebe Grüße

    Sonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 18. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke mal Du solltest versuchen das Immunsystem zu stärken. Das dürfte hilfreich sein, eine HIlfe zur Selbsthilfe des Körpers.
    Dazu kannst du z.B. Echinacea nehmen. Das bekommt man als Auszug und gibt täglich einige Tropfen ins Trinkwasser.
    Alternativ dazu gibts was neues in der Apotheke, das kommt aus Afrika und hat einen unaussprechlichen Namen. Aber jeder Apotheker dürfte wissen um was es sich handelt. Dieses Mittel soll stärker wirken als Echinacea. Allerdings weiß ich nicht in welcher Dareichungsform dieses Mittel angeboten wird.
     
  4. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Liebe Sonne,

    wurde denn schon durch einen Kropfabstrich festgestellt, an welchem Erreger der Vogel leidet? Einer meiner Wellis hatte auch chronisch Kropfentzündung und bekam immer wieder ABS, bis klar wurde, dass der Vogel eine ganz bestimmte E.Coli-Infektion hatte.
    Biete auf jeden Fall weiches Futter an, damit der Kropf nicht immer wieder gereizt wird. Ich habe meinem Welli sehr schwachen Thymiantee gegeben, das hat ganz gut geholfen. Insgesamt braucht man aber sehr viel Geduld, weil sich so eine Kropfentzündung sehr lange hinziehen kann.
    Viel Glück und viele Grüße,
    Petra
     
  5. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Hallöchen,

    ist es nicht besser über die Körner, weil sie doch sehr wenig trinken? so hab ich es zumindest gehört und das mach ich mit meinen vitamintropfen auch.
     
  6. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Sorry das ich so lange nicht mehr geantwortet habe, war im Streß,
    sind in diesen Echinacea auch Alkohol drin, darf ich es auch anwenden, wenn meine Kleine auch was davon trinkt, bzw.
    wenn Sunny wieder Probleme mit ihren Kropf hat. Ich habe nämlich den Eindruck, das fängt schon wieder an.

    Ich weiß langsam nicht mehr weiter, sie kratzt sich auch ziemlich
    oft, aber ich glaube das sie in der Mauser ist, sie verliert momentan viele Federn.

    Wahrscheinlich habe ich ihr zu früh wieder Körner gegeben, aber
    das Problem ist das meine Kleine sonst nichts frißt Auch mit Quell-
    und Keimfutter komm ich nicht klar, habe jetzt aber hier eine Anleitung mit Bildern :~ gefunden, vielleicht wirds was!

    Wie kann man diese Colibakterien feststellen?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  7. #6 Christian, 22. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Sonne!

    Na, ich denke Milben werden es nicht sein, sondern eine normale Mauser. Und diese schwächt natürlich das Imunsystem, was wiederum Kropfentzündung begünstigt, wenn sie dagegen anfällig ist.

    Hast du's denn schon mit Hirse versucht? Da sind ja nahezu alle Wellies verrückt drauf und die wird ja auch wegen der leichten Bekömmlichkeit von den meisten TAs bei Kropfreizung u. -enzündung empfohlen.

    Per Kotanalyse müßte das möglich sein. Manche TAs machen das selbst oder schicken es halt ins Labor.
     
  8. #7 Spatz1967, 23. März 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ursache für eine chronische Kropfentzündung können neben Coli-Bakterien (die werden per Kropfabstrich festgestellt-wenn sie denn überhaupt da sind) auch oft bestimmte Salmonella spp. sein. Des weiteren werden wiederkehrende Kropfentzündungen durch nicht auskurierte Nierenerkrankungen, Einweißmangel oder Mangel an Vit.A begünstigt. Oft sind auch Pilze (Candida) für das Wiederkehren der Erkrankung verantwortlich (auch per Abstrich feststellbar).
    Du könntest zur Steigerung der Immunabwehr des Vogels kurmäßig einen Paramunitätsinducer (z.B. Baypamun) geben.
    Das Mittel aus Afrika, daß Alfred meint, ist sicherlich Umckaloabo? Das ist aber ein Mittel, daß antibiotisch wirken soll, kein Immunitätssteigerer-ich bin von dem Zeug persönlich enttäuscht-hab's bei einer Angina bei mir getestet-ohne irgendeine Wirkung :(
     
  9. sonne

    sonne Guest

    Hallo, ja ich reiche ihr auch Kolbenhirse und Knäckebrot, daja
    Zwieback wegen dem Zucker nicht gut sein soll. Nein Milben
    sind es ja laut Röntgenbild von der Nürnberger TA und Abstrich
    und Untersuchung nicht. Sonst ist auch organisch nichts
    festzustellen.

    Die Nürnberger TA hat einen Abstrich gemacht, den sie gleich
    unterm Mikroskop betrachtet hat, waren keine Pilze oder sonstiges zu sehen!

    Diese Colibakterien muß man da eine Kultur anlegen oder sieht
    man die gleich unterm Mikroskop.
    @Spatz: Wie meinst Du das Wenn sie überhaupt da sind, kann ein
    Vogel auch daran erkrankt sein, ohne das sie zu sehen sind?
    Per Kotabstrich oder Untersuchung geht das auch?

    Wie kann man Salmonella spp. herausfinden? Also ich meine ob
    mein Welli das hat?

    Nierenerkrankung hätte man im Röntgenbild gesehen, nicht?!
    Eiweißmangel, wie und Vitaminmangel, wie ist der rauszufinden.
    Wie gesagt ihre braunen Stellen im Gefieder werden mehr, hat
    aber laut Röntgenbild nichts an der Leber?

    Dieses Umckalaobo oder so, hat mir als Unterstützung bei eingehenden Halsschmerzen geholfen, aber ist da nicht Alkohol
    drin, für den Vogel.

    8o Was ist ein Paramunitätsinducer z.B. Baypamun und wo bekomme ich das denn her und wie verabreiche ich es?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  10. #9 Christian, 24. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Sonne!

    Um auf diese Frage nochmal zurückzukommen ... ich habe vorhin per Zufall einen Artikel über Heilkräuter gefunden ... da heißt es:

    Trichomonaden

    Gerade Wellensittiche fallen häufig durch ständiges Hochwürgen des Kropfinhaltes auf. Zur Paarungszeit ist dieses Verhalten bei vielen Vogelarten ein gesundes Zeichen und für die Paarsynchronisation erforderlich, doch außerhalb der Brutzeit liegt eine andere Ursache vor: Meist stellt der Tierarzt Entzündungen der Kropfschleim_haut fest, die häufig durch Trichomonaden ausgelöst werden.

    Neben diversen Mitteln, die vom Tierarzt verschrieben werden, hilft Ringelblumenblüten-Tee, der auch ideal zur Vorbeugung eingesetzt werden kann.


    Da frage ich mich jetzt aber, ob dieser Tee nur als Vorbeugung gegen Trichos dienen soll oder allgemein einer Kropfentzündung vorzubeugen hilft.

    Übrigens ... wurde Dein Pieper auf Trichomonaden getestet? Was wurde denn als Ursache der Kropfentzündung angegeben?
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das mit den Wenn-sie-überhaupt-da- sind-Colis hatte ich so gemeint, daß ja auch noch andere Ursachen (wie die erwähnten
    Salmonellen z.B.) in frage kämen;alle möglichen Bakterien und/oder Pilze oder Parasiten als Verursacher kann amn über den
    Kropfabstrich feststellen.-Die Diagnose Eiweiß-oder Vitaminmangel bleibt ohne Bluttest ein Verdacht-den würd ich aber auch nicht sooo
    unbedingt nötig halten ;man kann ja die Ernährung entsprechend gestalten oder Zusatzfuttermittel geben und sehen, ob sich was verändert
    (parallel zu den Untersuchungen).-Erreger einer Kropfentzündung kann man nur über einen Kropfabstrich ,nicht aber über eine Kotprobe
    feststellen.Dafür wird dann jeweils eine Kultur angelegt (drum dauerts immer ein bißchen mit dem Ergebnis).-Baypamun gibt's beim Tierarzt.
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    mir ist da noch etwas eingefallen.

    Kann es vielleicht sein, daß hier gar keine Kropfentzündung vorliegt, sondern Luftsackmilben?

    War jetzt nur so eine Idee, denn die Symptome sind ja sehr ähnlich. Ach nee, ich sehe gerade, daß auch ein Kropfabstrich gemacht und auch geröntgt wurde. Da hätte das ja festgestellt werden müssen.

    Wie geht's dem Pieper denn jetzt?
     
  13. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Ne Milben sind es nicht!

    Momentan geht es ihr, abgesehen von Mauserschwierigkeiten doch recht gut!

    Baypamun, muß man das dem Vogel in den Schnabel geben, oder
    geht auch indirekt übers Futter Wasser, und wenn schadet es dann meiner anderen Geierin *g auch nicht?

    Inwieweit Ernährung umstellen, und Zusatzmittel, sie kriegt zur Zeit Vitacombex ins Wasser, Obst, Gemüse kriegt sie jeden Tag,
    je nachdem Tomate, Gurke, Möhre. Meine Sunny probiert alles!

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Zur Vorbeugung kannst Du 3-4 Tropfen Apfelessig ins Trinkwasser geben (gerechnet auf ca. 80 ml).

    Tomate würde ich weglassen. Gib lieber frische Kräuter zu fressen, wie krause Petersilie und Thymian. Banane ist auch gut, so wie Apfel. Gurke ist zu wässrig.

    Um das Gären im Kropf zu vermeiden, was den Krankheitsverlauf verschlimmern könnte, kannst Du etwas Maloxaan ins Futter geben. Von Vitaminen im Trinkwasser halte ich nicht viel. Da diese sehr lichtempfindlich sind und schnell an Wirkung verlieren. Besorg dir bei deinem TA mal Korvimin. Das bekommst Du nicht im Handel. Das Korminin kannst Du ins Futter mischen. Besorg dir Futter, das fast nur aus Hirse besteht. Wenigstens für die erste Zeit. Dazu gehört z.B. Exotenfutter. zum Aufbau der Darmflora nach der AB behandlung kannst Du Birdbenebac geben. das stärkt die Darmflora, die Wichtig zur Abwehr von Bakterien ist und zur leichteren Aufnahme von Vitaminen und Mineralien.
     
  15. #14 Spatz1967, 1. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hatte das schon in einem anderen Thread erwähnt : falls der Vogel antibiotisch
    mit Baytril behandelt wird---> auf gar keinen Fall mit diesem Maaloxan kombinieren-
    das Alumnium darin hebt die antibiotische Wirkung auf!-
    Baytril wird idealerweise injiziert-das ergäbe die optimalste Wirkung.Ansonsten
    schadet's auch gesunden Vögeln nicht (es enthält abgetötete Kuhpocken, die die
    unspezifische Immunabwehr anregen sollen).
     
  16. #15 ute_die_gute, 1. April 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi Sonne,
    ich komme jetzt wieder mit meinem Lieblingsthema, aber wie sieht es mit Megabakteriose aus (was ich nicht hoffe).
    Meine Henne hat genau wie Deine immer wieder eine Kropfentzündung bekommen. Erst die parallele Behandlung von AB mit Ampho-Moronal gegen die Megas hat geholfen.

    Megas sind mittels Kotabstrich nur über ein spezielles Färbeverfahren anzufärben und werden häufig genug gar nicht ausgeschieden.

    Ist denn beim röntgen auf Veränderungen des Drüsenmagens geachtet worden? Auch das deutet auf Megas hin.
     
  17. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Danke für die Antworten!

    Aber ich bin jetzt doch verwirrt, was ist denn das beste dieses
    Maaloxan, oder doch lieber Korvimin oder Baypamun ???:?

    Warum soll ich keine Tomate und Gurke geben, zu wässrig, ich
    dachte das sei gut bei empfindlichen Kropf???

    Er wurde mal vor halben Jahr mit Baytrill behandelt, jetzt hat er
    nur die 2 Spritzen Vibravenös bekommen.

    Wie können denn diese Megas festgestellt werden, doch auch
    durch Kropfabstrich oder nur durch Kotabstrich???

    Ich weiß nicht ob darauf geachtet wurde, ich hoffe doch, sie hat
    gesagt sie sieht nichts auffälliges, nur das zu wenig Grit im Magen
    ist und die Kropfwand dick ist!

    Ich habe das Röntgenbild vor mir liegen, ich als Laie werde kaum
    erkennen können, ob eine Veränderung des Drüsenmagens
    vorliegt, oder? Wo ist denn der Drüsenmagen :~

    Lieben für eure Geduld dankbaren Gruß

    Sonne:0-
     
  18. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Tomaten enthalten einen gewissen Säureanteil, ich glaube nicht, dass das so bekömmlich ist. Und wie du schon sagtest, enthält beides sehr viel wasser. Ich vermute das jetzt aber nur, und ziehe meine Schlussfolgerung aus berichten.
    Ich denke, wenn zu viel Gurke und Tomate nicht gesund ist, ist es erst recht nicht gut, wenn das Verdauungssystem (dazu gehört ja auch der Kropf) angegriffen ist. Zuviel davon führt zu Durchfall.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 ute_die_gute, 2. April 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi Sonne,
    mein TA hat die Megas über das Ausschlußverfahren diagnostiziert. Da durch das gestörte Immunsystem jedweder Erreger eine Chance hat und Minchen immer wechselnde Erreger hatte, hat er seinen Verdacht auf Megas irgendwann geäußert und dann auch die Ampho-Moronal Behandlung gestartet. Sie hat geholfen, mit Ampho-Moronal und dem richtigen AB ging die Kropfentzündung weg.
    Allerdings kriegt Minchen so alle 8-10 Wochen eine neue, wenn die Megas sich wieder erholt haben. Ich behandel sie momentan homöopathisch, um ihr Immunsystem zu stärken.

    Meine Maus lebt jetzt seit 8 Monaten mit der Diagnose.
     
  21. #19 Spatz1967, 2. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also Maaloxan, Korvimin und Baypamun sind ja nun 3 grundverschiedene
    Medikamente-das Maaloxan sollte nur nicht mit BayTRIL kombiniert werden-auf
    Baypamun (wird injiziert) oder Korvimin hat's keine Auswirkungen. Aber laß Dich von allem
    nicht durcheinanderbringen-wichtig ist der Kropfabstrich und dessen Ergebnis und
    dann gucken, wie man behandelt.

    P.S. Das, was Du auf dem Röntgenbild mit Grit gefüllt siehst, ist der Muskelmagen;eine kleine
    Ausbuchtung davor ist der Drüsenmagen. Aber ob der vergrößert ist oder nicht sieht man zum
    einen besser in der Röntgten-Kontrastaufnahme und muß der Tierarzt dann selber angucken.
     
Thema: Was kann ich tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. medikamente bei mauserschwierigkeiten

    ,
  2. Heilkräuter kropfentzündung

Die Seite wird geladen...

Was kann ich tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...