Was kann man für einen einsamen Nymphen tun?

Diskutiere Was kann man für einen einsamen Nymphen tun? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi ihrs, also da ich jetzt ja Umgezogen bin, kann ich manchmal in "fremde Fenster" kucken. (Keine Angst, ich spanne nicht *G*) Also in...

  1. Ratte

    Ratte Guest

    Hi ihrs,

    also da ich jetzt ja Umgezogen bin, kann ich manchmal in "fremde Fenster" kucken. (Keine Angst, ich spanne nicht *G*)

    Also in einem Haus, im Erdgeschoss, genau vor meinem Parkplatz da steht am großen Wohnzimmerfenster ein Käfig mit einem Lutino drin.

    Der Käfig ist winzig, kleiner als mein Transportkäfig, er hat zwei Stangen, eine rechts und eine links und er ist alleine.

    Jedesmal, wenn ich da parke, muss ich da hin kucken...und jedesmal sitzt der arme Vogel auf der selben Stange- immer auf der Linken. Ich habe ihn noch nie in Bewegung gesehen, geschweige denn beim Fliegen......(und während eines Umzuges kommt man zu den ungewöhnlichsten Tageszeiten da an)

    Außerdem hört man nix. garnienix.....nie
    Der arme Kerl schweigt sich aus.....naja gut, für wen soll er denn auch Singen?

    Es macht mich so traurig, den Kleinen da zu sehen....

    Kann ich irgendwas tun? Ich mein, ich kann ja schlecht bei wildfremden Leuten klingeln und ihnen erzählen, dass ich ihre Vogelhaltung einfach scheiße find.....

    Hab die Frau schon mal auf dem Balkon gesehen, hab sie freundlich angegrinst und schon den Mund aufgemacht, aber sie hat mich soooo fuchtig angestarrt, das ich ihn ganz schnell wieder zu geklappt habe.....

    Habt ihr eine Idee???

    Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Conny

    Nun seid Ihr beiden ja Nachbarinnen, wenn ich Dich recht verstanden habe. Da hätte ich schon eine Idee, ob das dann auch hilft, das kann ich Dir natürlich nicht garantieren.

    An Deiner Stelle würde ich die Nachbarin einfach mal ganz freundlich grüssen, wenn Du sie wieder siehst. Dann würde ich der Frau offenbaren, dass auch Du Nymphensittiche hältst. Als neue Nachbarin, würde ich diese Frau zum Kaffee oder Tee einladen :S (so zum Kennenlernen), ganz freundlich versteht sich.

    Dabei würde ich das Gespräch darauf lenken, wieviel Freude Du daran hast, wenn sich Deine Nymphen kraulen oder einfach rumschmusen. Dann würde ich so ganz nebenbei bemerken, dass Du mehrere Nymphen hältst, damit keine Einsamkeit bei den Tieren aufkommt, wenn Du nicht zuhause bist, da Nymphen in der Wildnis ja in grossen Schwärmen leben. Und wir Menschen unterhalten uns ja auch sehr gerne mit unseresgleichen.

    Wie gesagt, ich würde sehr vorsichtig und diplomatisch vorgehen.
    Vielleicht kannst Du sie am besten überzeugen, wenn sie sieht, wie glücklich Deine Nymphen sind. Einen Versuch wäre es allemal wert 8)

    Wenn Deine Nachbarin neulich so böse geschaut hat, daraus würde ich mir nicht allzuviel machen, wir haben ja alle gelegentlich mal miese Laune. Versuche es erst freundlich, und auch mit ein wenig List :D manchmal ist das einfach erforderlich.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, vorallem für den armen einsamen Nymphen wünsche ich Dir ein gutes Gelingen.
     
  4. Kakadu

    Kakadu Guest

    Liebe Conny,
    versuch, ihn ihr abzuluchsen - vielleicht ist sie ja froh, wenn sie ihn "los" ist.
    Die Idee von Owl ist gut, pirsch dich an den Nachbarin ran und schnapp dir den Nymphy!
    liebe Grüße & viel Erfolg,
    Kakadu
     
  5. Atka

    Atka Guest

    Hallo Ratte

    den Vorschlag von owl finde ich wirklich gut, nur stellt sich mir die Frage, ob es die Frau überhaupt interessiert?
    Manche Vögelbesitzer halten Tiere so zu sagen zur Verziehrung?
    Denn ist es nicht so, das man dem Tier (welches man hat), es so schön wie möglich gestallten möchte und sich auch über das Tier informiert......

    Und wenn der Kleine da so verkümmert, dann ist es nur mangelndes Interesse und doch nicht Unwissenheit? 8(
    so etwas mach mich :( 8(

    Probiere es und falls es nicht klappt so versuche den Kleinen da raus zu holen, wenn du ihn nicht behalten kanns-so kannst du ihn sicherlich weitervermitteln.
    Verknöpfe doch Vorschlag 1 mit Vorschlag 2, falls Vorschlag 1 nicht klappen sollte ;)

    du könntest natürlich auch erst anoym vorgehen und der Dame ein Infoartikel über Nymphis zu kommen lassen (Briefkasten)
    Wenn dieser die wichtigsten Punkte beinhaltet, so reicht es vielleicht als Anregung aus. Und zuviel lesen müsste die Dame dann auch nicht :D es kann ja, auch wenn es mir unmöglich erscheint Unwissenheit sein!
    :k

    Liebe Grüsse Atka :D
     
  6. Ratte

    Ratte Guest

    Hi ihrs,

    danke für die Tips.....

    nur das das nicht meine "direkte" Nachbarin ist, sonder ein anderes Haus (nicht meines)......

    Also treffe ich sie höchstens auf dem Balkon an......*seufz*

    Das mit dem Briefkasten hab ich mir auch schon überlegt, aber das ist in soweit schwierig, dass das sein 16 ParteienHaus ist, und die Briefkästen (wer weis warum) nicht logisch geordnet sind........

    Außer ich druck das ding 16 mal und schmeiß es jedem rein *lach*

    Dann kann ich sicher sein, die richtige erwischt zu haben......

    Und das mit dem Kaffeetrinken.....da ich ja 8 Ratten habe, wollte ich wenn möglich vermieden, dass einer aus der Nachbarschaft zu mir in die Wohnung kommt *G* Sie sind zwar laut Mietvertrag erlaubt (und die Genossenschaft weis es auch) aber manche Leute reagieren da doch etwas "panisch".......und manche Richter entscheiden halt noch gegen das "Ekeltier".........

    Ich werd einfach schaun dass ich mal mit der Dame ins Gespräch komme.........

    aber wenn noch jemand Tips hat, immer her damit *G*
    dank an euch
    Conny
     
  7. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Conny,

    lustigerweise (naja) habe ich gerade das gleiche Problem mit einem Welli, der gegenüber wohnt. Auch bei mir läßt es sich nicht vermeiden, daß ich den armen Kerl sehe, weil der Käfig am Fenster steht. Der hat zwar Freiflug, aber der ist die ganze Zeit alleine und sitzt manchmal stundenlang auf der gleichen Stange, daß ich auf die Entfernung schon dachte, er wäre eine Sepiaschale 8(

    Ich habe dann einen netten Brief geschrieben, allerdings nicht anonym, von wegen Einzelhaltung und Einsamkeit etc. und diesen eingeworfen. Dort wohnen allerdings nur wenige Parteien, so daß der Briefkasten leicht zu finden war. Ich hatte schon die Hoffnung, daß vielleicht jemand anruft, aber bisher hat sich leider nix getan :(

    Allerdings kann ich jetzt nur hoffen, daß die etwas unternehmen, sonst weiß ich nämlich auch nicht weiter. Wenn man solchen Leuten zu sehr auf den Keks geht, stellen die sich vielleicht total stur :? :(

    Berichte mal weiter! Ich finde es auf jeden Fall toll, daß Du Dich auch für den armen Kerl engagierst!!!
     
  8. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Conny, Hallo Lindi

    Das ist ja´n Ding, ich trage mich auch schon seit Wochen so mit dem gedanken, was ich machen könnte - bin auch umgezogen - und in der nächsten Straße auf einem der Balkone eines großen Mehrfamilienhauses hängt ein runder!!!! kleiner!!! Käfig mit einem einsamen Wellensittich. Aber die Idee, einen Flyer mit INfo zu schreiben u d einzuwerfen ist nicht schlecht. Denn die Möglichkeit, da persönlich in Kontakt zu kommen ist gleich Null. HAb mich schon gefragt, ob ich mal hinaufrufen soll, wenn die Frau da Wäsche aufhängt, ob sie den Vogel abgeben möchte. Wenn er im Herbst immer noch draußen sein sollte ...
    Tja, nich einfach, aber auch leider kein seltenes Problem.
    Liebe Grüße
    GUnna:)
     
  9. Bell

    Bell Guest

    Hi,

    ich finde es schön, daß ihr den einsamen Vögeln helfen wollt ! :)

    Ich täte allerdings keine Flyer, Briefchen oder sonstwas verteilen, weil das meist ungelesen in den Müll wandert.

    Eines schönen Sonntag´s würde ich bei diesen Leuten klingeln und peinlich berührt um etwas Futter bitten, da mir ein Mißgeschick mit dem Eigenen passiert ist (Eimer umgekippt -Putzwasser drüber gelaufen :D). Und da ich gesehen hätte, daß sie ja auch Vögel hält, wäre ich auf die Idee gekommen bei ihr um eine kleine Menge Futter zu bitten, damit meine Vögelchen nicht bis Montagabend hungern müssen :~

    Tja, so würde ich das machen ! Als Dankeschön für die nette Leihgabe würde ich den Besitzern dann später wieder etwas Futter bringen (eine kleine Leckerei auch noch, frische Zweige oder so) und vielleicht mal fragen, ob man ihren kleinen gefiederten Freund mal sehen dürfte. So kommt man am besten in´s Gespräch :)

    liebe Grüße

    Bell
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo BEll,

    Deine Idee finde ich genial. :)

    Einen Flyer in den Briefkasten würde ich auch nciht empfehlen. Das sieht so oberlehrerhaft aus. Stellt Euch mal vor, Ihr habt so einen Zettel im Briefkasten, also freuen würde ich mich nicht darüber...

    Ein offenes GEspräch ist doch immer das beste, wenn die Möglichkeit besteht.
     
  11. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Flyer oberlehrerhaft

    hallo Antje,
    ja sicher, das könnte auch blöd ankommen. Die Idee von Bell ist sicher die beste.
    Liebe Grüße
    Gunna;)
     
  12. Ghost

    Ghost Guest

    Hmm ja..

    Hallo..

    Wie es scheint habt ihr hier ein riesenproblem!

    Jaaa das macht mich auch sehr traurig, wenn ich sollche menschen und ihre umgang mit haustiere sehe..

    Also die Idee vom Bell hat mir am Besten gefallen!

    Also bei mir in der gegend habe ich auch ein nachbar/in bei der ich das Gefühl habe, das ihre Nymphie alleine sei.. Den da kommt imer wieder das selbe pfeifen aus dem Haus! Naja.. immer wenn die kleine loslegt dann drehen meine zwei durch! Und den hört man in ganze strasse..

    Naja ich dachte mal es kann wirklich sein, das die frau wo ihr erzählt wirklich drauf wartet, bis die kleine "hin" ist! Mag sein, das der Partner gestorben und sie keine lust hat, eine neue lebensgefährte zu holen! Am Besten würde sie es gleich abgeben.. Ja ich denke wenn sie jemand fragt, dann würde sie nicht Nein sagen!

    Die idee vom bell scheint mir sehr realistisch! Nur wenn sie doch nicht zu den "näheren" nachbarn gehört, wird es ihr bestimt sehr Suspect vorkommen, wenn man ausgerechnet für ein bisschen vogelfutter hin geht!

    Also ich würde es so machen:

    Ich warte, bis sie auf ihre Balkon geht! Angst vor ihre böse blicke braucht keiner zu haben! Sie isst bestimmt kein menschenfleisch! Dann würde ich sie rufen oder ein zeichen geben. Dann fragen ob man sich mal unten kurz treffen könnte. Sie wird bestimmt nicht nein sagen..( Wenn ja, dann ist sie meiner meinung nach KLAPPSMÜHLEREIF)!!! Ja und dann ihr sagen, wie schön ihre vogel ist, und dass sie schon eine weitere Nymphie gesucht haben.. und ob sie es her geben will da sie eh allein ist! So einfach.Vielleicht noch ein bisschen ANGST machen( es werden bei einzellhaltung Krankheiten auftretten.... Sie kann es sowieso nicht wissen, da sie noch net mal weis, das so ein vogel nicht alleine gehalten werden darf!!!:S) Kurz und schmerzlos! Sie kann höchstens nein sagen. Und sie wird auch keine "Beweise" haben vonwegen belästigung oder so. Manche von denen gehen dann richtig ab.Die machen dann einen das leben schwer. Daher die idee mit dem Postkasten auf jedenfall unterlassen.

    Probier es einfach..

    Wünsche dir und die kleine Glück... ich drück euch die Daumen

    Ramin
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo Ramin,

    wieso sollte man nicht ausgrechnet bei dieser Nachbarin nach Futter fragen, wenn man ihren Vogel doch zufällig im Fenster hat sitzen sehen. Das würde ich auf jeden Fall nicht merkwürdig finden. Mit der Tür in´s Haus zu fallen und den Leuten versuchen den Vogel gleich abzuschwatzen halte ich für nicht gut, denn stelle Dir vor sie hängt ganz arg an dem Vögelchen. Das Gespräch wäre ein Kurzes und es gäbe keine Anknüpfpunkte mehr, wenn die Dame gar beleidigt ist.

    Man sollte in erster Linie immer versuchen, die Haltungsbedingungen dort zu verbessern, wo der Vogel ist und nicht jeden Vogel dorthin verfrachten, wo die Haltungsbedingungen schon passen. Es geht doch darum den Menschen, die Vögel falsch halten die notwendige Sensibilität dafür zu vermitteln, damit sie von sich aus etwas ändern wollen und am besten sogar der Meinung sind, daß sie selbst diese Idee hatten.

    Man könnte ruhig auch mal bei solchen Leuten fragen, ob man ihnen etwas Grünzeug für das Vögelchen mitbringen solle, da man selbst gerade los wollte, etwas sammeln.

    Das alles muß nicht gleich in ein paar Tagen geschehen und es kann auch Monate dauern bis sich wirklich etwas zum positiven für den Vogel ergibt, aber was sind schon ein paar Monate angesichts der Tatsache, daß so ein Nymph auch gut und gern 20 bis 25 Jahre alt werden kann ????

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. Ghost

    Ghost Guest

    Echt?

    Wow.. Echt?

    Wirklich? 20-25? ich dachte immer 15-20!

    Wow.. da freu ich mich aber.. ich werde alles für meine liebe kleinen tun, damit sie sich wohl fühlen!

    Ja du hast wahrscheinlich recht! Aber hoffentlich schafft es die kleine solang, bis sich etwas tut! Das ist so traurig so ein vogel zu sehen, die ganz einsam auf einer stange hockt und so traurig guckt!

    Im zoogeschäft war letztens so eine Zwergpapageien paar, die in dem selben käfig unterbracht waren wo sich auch Rosaköpfe und schwarzköpf-sittiche befanden! Zwei tage später war ich wieder dort und sah, dass nur noch der männchen von dem paar da war und der guckte so traurig und hatte ne kleine verletzung am Fuss! Der war jetzt bei den zebrafinken und da war kein anderer artgenosse!! Ich spürte den ganzen schmerz die er fühlte! Ich fragte wo die partnerin wäre und drauf die Antwort: Die schwarzköpfe haben sie umgebracht! Na toll... Ich hätte den kleinen am liebsten gekauft und mit nachhause genommen und beim ersten gelegenheit eine partnerin für ihn geholt!

    Jedoch der war nach paat tagen verschwunden... hmmmm..

    Ob die tiere immer da artgerecht behandelt werden? Ich will es gar nicht wissen, denn was ich da vermute breitet mir wirklich schmerzen!

    Naja..

    Ich bin der meinung wo man helfen kann sollte man.. aber es gibt da auch eine grenze...

    Die kleine Kanarienweibchen hab ich denk ich mal eher gerettet..
    Ihr hättet den ersten anblick von dem 30X30 cm käfig sehen sollen.. oje oje..

    Also ich hoffe mal, dass ihr das mit dem kleine Nymphensittich hinbekommt!

    Wünsche euch viel glück

    Ramin
     
  15. Bell

    Bell Guest

    Hallo Ramin,

    20 bis 25 Jahre sind vielleicht eher die Ausnahme. Doch gerade die einzeln gehaltenen Kleinkäfiggeier werden oftmals soooo alt.

    Ich kann verstehen, daß Du jedes Vögelchen persönlich gerettet sehen möchtest, doch wenn wir auf lange Sicht etwas erreichen wollen muß den jetzigen und zukünftigen Haltern klar werden, was zur Vogelhaltung gehört und was nicht. Das wird nicht von heute auf morgen geschehen, aber langfristig.

    Ich könnte mir gut vorstellen, daß der ein oder andere Halter sich selbst daran erfreut, wenn er sieht, wie der Vogel sich mit sinnvollem Spielzeug beschäftigt, Zweige "zerkaut", Grünzeug zerfleddert und in einem passenden Käfig mit passenden Sitzgelegenheiten rumklettert - ja, vielleicht gar mal an´s Gitter kommt und sich traut eine Leckerei aus der Hand zu holen.

    Viele Leute haben sich erstmal nur an dem Anblick des Vögelchens erfreut und dann ist er langsam in Vergessenheit geraten, weil er ja nur noch rumsitzt und zum Inventar gehört.

    liebe Grüße

    Bell
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Falsche Vogelhaltung im TV

    Fast alle Vogelhalter hier im Forum sind darum bemüht, Aufklärungsarbeit in Bezug auf artgerechte Vogelhaltung zu leisten.

    Wenn dann aber im Fernsehen mit nicht-artgerechter Vogelhaltung geprahlt wird 8( wie letzte Woche bei Stern-TV mit dem armen Kakadu "Jacko", dann können 5 Sendeminuten alles zunichte machen, wofür wir uns einsetzen 8(

    Vielleicht hat der eine oder die andere von Euch diese geschmacklose Sendung auch gesehen :?

    Das ist zum Heulen
     
  18. Ratte

    Ratte Guest

    Hi ihrs,

    es ist unglaublich....ich glaub hier spinnen alle....

    Seit gestern gibt es in unserem Haus einen Wellensittich (hab ihn noch nie vorher gehört, drum muss er neu sein).

    Ich hab mich gefreut, hurra, ich bin nicht mehr die einzige mit Vögeln im Haus.

    Heute hab ich ihn gesehen.
    Der ist fast nöch schlimmer dran wie der Nymphy.....

    Er lebt in einem Käfig, der gerade mal so hoch ist, dass er aufrecht sitzen kann, er wohnt alleine und: ER LEBT AUF DEM BALKON!!! Wie in den südlcihen Ländern- der Käfig ist an die Wand geschraubt und der arme Vogel hockt da drin!!

    Ich werde es mal genau beobachten, ob der Nachts reingeholt wird!!! Wenn nicht, ist das ein Grund den Tierschutz zu verständigen? Jetzt reichts mir, die Leute hier scheinen sich wirklich an Scheißdreck um ihre Viecher zu sorgen!!

    Die übermir haben eine Katze (obwohl sie laut Vertrag verboten sind) die ist ihnen vor zwei Tagen weggelaufen.....sie kam heute wieder.....aber es war so "naja, jetzt ist sie halt wieder da....auch gut".....

    Ich kapiers nicht, haben die Leute alle kein Gefühl?

    Conny
     
Thema:

Was kann man für einen einsamen Nymphen tun?

Die Seite wird geladen...

Was kann man für einen einsamen Nymphen tun? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  4. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  5. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...