Was kann man noch tun?

Diskutiere Was kann man noch tun? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Zusammen, gestern waren wir beim TA, weil unsere Geierdame Federn an den Füßen verliert. Wir hatten mit allem gerechnet, aber nicht mit der...

  1. rieke

    rieke Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/ Ruhrgebiet
    Hallo Zusammen,
    gestern waren wir beim TA, weil unsere Geierdame Federn an den Füßen verliert. Wir hatten mit allem gerechnet, aber nicht mit der Diagnose: Aspergilliose. Man sieht auf dem Röntgenbild klare Anzeichen.

    Das schlmme ist wir haben schon einen Geier den wir übernommen haben an Aspergilliose verloren. Er kam aus schlechter Haltung. Aber diessmal haben wir sooooo aufgepasst.

    Wir haben jetzt erstmal Medis bekommen und Vitamin A. Nach 4 Wochen sollen wir mit dem Inhalieren anfangen.
    Kann man noch etwas machen?? Gibt es homeopatische Möglichkeit oder andere Möglichkeiten??

    Vielen lieben Dank
    Eure etwas verzweifelte

    Rieke

    PS: Nächste Woche bekommen wir endliche unseren zweiten Geier.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rieke,

    Aspergillose ist heute ganz gut händelbar und muss nicht das Leben verkürzen. :trost:

    Ich schieb dich mal ins entsprechende Krankenforum.
    Alles Gute für die Graue Maus :trost:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sven,

    ich glaube, Du hast Dich vertan, hier ist das VadT-Forum. :zwinker: Ich verschiebe mal weiter.

    Hallo Rieke,

    alles Gute für Deine Kleine und viel Glück mit dem 2.!
     
  5. fisch

    fisch Guest

    ups...danke Gabi :prima:
     
  6. Rzeppi

    Rzeppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Rieke!
    Ja, hier bist du richtig :zwinker: ... vielleicht magst du hier im Forum ja einfach mal ein bissel "stöbern" und findest noch weitere Ideen zur Behandlung der Aspergillose.
    Wie Sven ja schon geschrieben hat - diese Krankheit ist heute bereits ganz gut händelbar ... und wenn deine Geierdame bei einer guten, vogelkundigen Tierärtzin ist, brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. :trost:
    Ich bekomme für meinen Aspergillose-Patienten Panfungol und zusätzlich Vitamine ... erst bei der Nachuntersuchung nach sechs Wochen Behandlung & vier Wochen Wartezeit wird dann über weitere Behandlungsmöglichkeiten wie Inhalieren entschieden. Ist also ganz ähnlich wie bei euch.
    Ansonsten das Übliche: Für viel Bewegung (sprich: Fliegen) sorgen, möglichst viel an der frischen Luft aufhalten und den Geier-Raum staubfrei halten.
    Dazu noch möglichst wenig Stress für das Tier und guuuuuutes Futter - damit hast du eigentlich schon alles Wesentliche getan, meine ich.
    Bin gespannt, was noch für Tipps kommen.:)
    Homöopathische Mittel solltest du auf jeden Fall mit der Tierärtzin absprechen bzw. vorher einen entsprechenden Fachmann befragen.
    Liebe Grüße & alles Gute
    Heike
    ... mit Bruno & Moritz und Minchen & Mogli
     
  7. #6 TimonDiego, 22. August 2006
    TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Rieke,
    hab gestern auch das Ergebnis unseres TA für unseren Fayo bekommen. Mucorpilz in der Nase. Also keine richtige Aspergillose. Er bekommt Lamisil, inhaliert im Imaverol (heißt es so?), bekommt ein Vitaminpräperat und ein Mittel zur Unterstützung der Leber und Niere, damit diese nicht so geschädigt werden. Das ziehen wir jetzt 3 Wochen und und dann sollte gut sein. Weitere Mittel würde ich auch immer mit dem TA absprechen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Was kann man noch tun?

Die Seite wird geladen...

Was kann man noch tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...