was kann man tun gegen das importieren von Vögeln?

Diskutiere was kann man tun gegen das importieren von Vögeln? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen! Eigentlich brauch ich ja nicht mehr viel erklären der Titel sagt ja schon alles. Ich würde gerne aktiv was gegen das...

  1. lila26

    lila26 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Beckum NRW
    Hallo alle zusammen!
    Eigentlich brauch ich ja nicht mehr viel erklären der Titel sagt ja schon alles.
    Ich würde gerne aktiv was gegen das importieren von vögeln machen. Nur was? Liebe grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexandros, 5. Oktober 2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    das ist ganz einfach, du musst nur dafür sorgen das niemand kauft.

    Gruss Alexandros
     
  4. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    als erstes mal finde ich es seltsam das jemand etwas gegen den Import von Vögeln tun möchte und selber welche hat die irgendwann mal importiert wurden ( die Stammeltern des Pennat oder des Alexandersittichs) oder evtl. ein Direktimport ( sieht aus wie eine Venezuale-Amazone).
    Aber gut jedem das seine, ich nehme an du müßtest ein Protestschreiben zur zuständigen EU-Kommision schicken oder mehrere, ansonsten ist das wahrscheinlich wie der Kampf gegen Windmühlen, Geld regiert die Welt und das ist in Europa und vorallem in Deutschland ein starker Wirtschaftfaktor.
    Gruß und viel Glück
    Marco
     
  5. #4 megaturtle, 5. Oktober 2005
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Sorry, wenn ich kurz offtopic werde. Der Satz in deiner Sig kann wohl nicht ernst gemeint sein? Klar, dass sie sich nicht verstehn. Spricht ja jeder eine andere "Sprache" Dreimal Einzelhaltung. Klasse. Fang doch mit dem Tierschutz erstmal bei dir selbst an.
     
  6. #5 cuxgirl8633, 5. Oktober 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Da muss ich turtle recht geben!!!
    Hole für deine Vögel partner und achte halt darauf das es keine wildfänge sind sondern anchgezüchtete Tiere...
    Wenn du mit dem tierschutz anfangen willst (siehe Exporte bzw. importe) dann beginne es bei dir...Halte deine tiere so gut es geht artgerecht und mit partnern...
    Das ist ein guter anfang...
     
  7. Clelia

    Clelia Guest

    Bitte etwas ausführlicher :-)

    Hallo lila,

    damit die von dir angestoßenen Diskussion jetzt nicht völlig von deinem Thema abdriftet, solltest du noch ein paar mehr Infos liefern.
    Warum ist dir der Importstopp so ein wichtiges Anliegen? Sind deine Drei denn Importvögel, denen du unter schwierigen Bedingungen Asyl gewährt hast (z.B. aus vorheriger schlechter Haltung übernommen) und die sich weder erfolgreich mit Artgenossen verpaaren ließen noch von dir in artgerechte Haltung vermittelt werden konnten?
    Oder hast du sie dir damals in Unkenntnis einiger Tatsachen als Wildfänge zugelegt und Erfahrungen gemacht, die dich für das Thema des Imports exotischer Vögel sensiblisiert haben?
    Oder verhält sich alles noch ganz anders?

    Ich finde, etwas von deinen Erfahrungen und Motiven müsstest du schon offenbaren, wenn man sich eine konkrete Vorstellung davon machen soll, was du willst und welche Aktivitäten deinerseits sich da anbieten würden.

    Viele Grüße, Clelia
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Z.B. könnte man für genügend Nachzuchten sorgen.
     
  9. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Andererseits könnte man natürlich die Haltung von Wildvögeln gesetzlich verbieten. Dann wäre Automatisch auch kein Bedarf mehr an Wildfängen.
     
  10. #9 megaturtle, 6. Oktober 2005
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Das wäre die optimalste Lösung überhaupt :zustimm: :beifall:
     
  11. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das wäre evtl. die optimalste Lösung aber nicht durch zu setzen, da ja alle Tiere im Endeffekt mal Wildvögel waren oder aus diesen gezüchtet wurde.
    Jeder Vogel ist irgendwo auf der Welt ein Wildvogel wie sollte man sowas lösen können?
    Gruß
    Marco
     
  12. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Hi all,

    man könnte evtl. sowas durchführen indem man einen Stichtag nennt (z.B. 1.1.2010 - früher geht sowas eh nicht durch :D ) und von da an darf man dann keine "neuen" Wildvögel mehr halten. Alles was aus einer Zucht hervorgeht ist OK. Ausnahmen sollten natürlich möglich sein - z.B. ein Züchter der "frisches Blut" im Bestand haben will - OK. Aber nicht jeder x-beliebige private Halter.
    Ich suche auch noch für meine Timneh-Dame ein Männchen .. alles was ich bisher angeboten bekommen habe waren eben Wildfänge - und da sage ich prinzipiell :nonono: ... auch wenns a) wegen meinem Timneh-Mädel und b) wegen dem Geldbeutel mitunter schwer fällt. Leider sind Wildfänge meist deutlich (ca. 50%) billiger als deutsche Nachzuchten :traurig:

    Wenn JEDER so denken würde wäre dem Wildvogelhandel hoffentlich irgendwann mal die Basis entzogen ... auch ein Weg :zustimm:



    beste Grüße - Rando
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf

    Das wäre gar nicht optimal. Wie schon gesagt, jeder Vogel lebt irgendwo wild. Dann müsste man die Vogelhaltung generell verbieten. Wichtig fände ich z.B., dass seltene Arten oder Arten die aktuell noch importiert werden, nicht irgendwo im Wohnzimmer sitzen anstatt nachgezüchtet werden.
     
  14. Harry

    Harry Guest

    Naja, das geht etwas zu weit, dann darf man auch keine Hunde, Katzen, Nutztiere, usw. mehr halten, waren ja alles mal Wildtiere, wenn auch vor tausenden Jahren ;)
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht heist das Zauberwort ja Domestiziert oder nicht?
     
  16. birkenholz

    birkenholz Guest

    ..........

    ...nun redet euch nicht die Köppe heiß. Der Ex - und Import von Wildfängen ( auch Fische, Reptilien usw.) ist ein ernst zunehmender Faktor in der EU, darum kommen von nur Halbwahrheiten und keine Vorschläge, die man wirklich umsetzen kann und dann steht ein großer Industiezweig dahinter, nämlich die Futtermittel - und Zubehörhersteller. Also völlig aussichtslos - und mit Deutschland schon gar nicht.
    Es werden immer noch Arten exportiert - deren Fortbestand schon jahrelang durch Nachzuchten innerhalb von Deutschland und der EU völlig gesichert wären - aber.
    Einen großen Einfluß auf das ganze Geschehen - hat der Käufer und hier wollen die meisten Leute - billig.
    Und das sind nun mal die Importe- keine Aufzuchtkosten( Haltung der Elterntiere,Tierarzt, Behörden usw.) - sondern billig - Fische für ein paar Cent - auf nach Europa - rein in das große Geschäft - Käufer - Aaaaaaaaaaaah - und ich bleibe auf meiner mühsam gehegte und gepflegte Nachzucht sitzen, weil ich nicht willens bin und auch nicht kann diesen Trend mit zumachen.
    Hier müßte das große Umdenken endlich einsetzen - aber solange der Kunde lieber Äpfel aus Neuseeland - statt aus dem "Alten Land" kauft ist hierwohl jede ernsthafte Diskussion über Wildfänge überflüssig.
    Geld regiert die Welt.
    Hinterfragt einmal ganz ernsthaft - was habe ich für Tiere zu hause sitzen.
    Import - oder eine Nachzucht.
    Ohne Ausrede - übernohmen, aus schlechter Haltung, konnte keine andere bekommen - einfach nur was ist es für ein Tier. Das Ergebnis dürfte erschreckend sein.
    gruß birkenholz
     
  17. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    na ja ein völliges Halteverbot ist wohl auch unsinnig. Denn dann müsste man
    auch so konsequent sein und alle Zoos abschaffen.Nur würden dann die
    Arten noch schneller aussterben. Es würde sich niemand dafür interssieren,
    oder kaum.Es ist nun mal was anderes ob ich zur Voliere gehe und mit lebenden Tieren zu tun habe oder ab und zu in Vogelbücher schaue.
    Und was Wildfänge angeht ,was Du nicht in Deuschland kaufen kannst
    kriegst Du dann eben in Holland , Belgien usw.
    Gruss Hoki
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 baronessblixen, 10. Oktober 2005
    baronessblixen

    baronessblixen Guest

    Hallo lila,

    Schau doch mal auf dem untenstehenden Link nach. Da kannst Du Deine Stimme abgeben gegen die anhaltende Einfuhr von Wildfängen nach Europa.

    Und wenn du regelmäßige Infos zum Thema Papageienschutz erhalten willst, dann werde doch Mitglied im World Parrot Trust. Das ist eine Organisation mit Hauptsitz in England, die sich aktiv für den Schutz gefährdeter Papageienarten in der Welt einsetzt. (Bin selbst auch Mitglied)

    Der Mitgliedsbeitrag ist nicht sehr hoch, dafür unterstützt Du deren Arbeit und erhältst 1/4jährlich deren Magazin mit deutscher Übersetzung dazu mit jeder Menge Infos zum Thema Papageienschutz.
     
  20. #18 baronessblixen, 13. Oktober 2005
    baronessblixen

    baronessblixen Guest

    Sorry,lila, musste den Link rausnehmen aus der Signatur.

    www.worldparrottrust.org/trade/tradegerman.htm

    Das ist jedenfalls die Organisation, bei der Du Dich z.B. aktiver für Papageienschutz einsetzen kannst.
     
Thema:

was kann man tun gegen das importieren von Vögeln?

Die Seite wird geladen...

was kann man tun gegen das importieren von Vögeln? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  4. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  5. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...